Windows 11: Kompatibilitätsprobleme mit Virtualbox behoben

Windows[English]Seit der Freigabe von Windows 11 gab es ein Kompatibilitätsproblem mit der Virtualisierungssoftware Virtualbox, die deren Einsatz verhinderte. Microsoft hat jetzt bekannt gegeben, dass dieses Problem "extern" gelöst worden sei. Die mittlerweile zu Oracle gehörenden Entwickler scheinen das Problem gefunden und korrigiert zu haben. Damit kann Virtualbox unter Windows 11 verwendet werden.


Anzeige

Virtualbox-Kompatibilitätsprobleme

Ich hatte zeitnah im Blog-Beitrag Windows 11: Bekannte Probleme (5. Oktober 2021) darauf hingewiesen, dass der Einsatz von Virtualbox unter Windows 11 nicht möglich sei. Denn Microsoft und Oracle hatten ein Kompatibilitätsproblem zwischen VirtualBox und Windows 11 festgestellt, wenn Hyper-V oder Windows Hypervisor installiert ist.

Die Folge war, dass virtuellen Maschinen (VMs) möglicherweise nicht starten konnten und ein Fehler angezeigt wurde. Microsoft hatte eine Kompatibilitätssperre verhängt, die verhindert, dass diese Geräte Windows 11 installieren oder dass das Betriebssystem auf solchen Windows 10 Maschinen als Upgrade angeboten wird. Es hieß damals: Oracle arbeitet an einer Lösung und wird voraussichtlich im Oktober 2021 eine kompatible Version von VirtualBox veröffentlichen.

Oracle hat den Status des Konflikts zwischen Virtualbox und Hyper-V im Ticket 20536 No VM will start on Windows 11 host dokumentiert. Dort heißt es inzwischen "fixed in 6.1.28". Ich hatte die Freigabe der Version im Blog-Beitrag VirtualBox 6.1.28 freigegeben thematisiert und auch den Fix für die Windows 11-Kompatibilität erwähnt. Dort gab es aber Leserrückmeldungen, dass auch Virtualbox 6.1.28 keine Kompatibilität mit Hyper-V unter Windows 11 herstellt. Es hat dann irgendwie mit dem Oktober 2021 mit dem Fix für eine kompatible Version von VirtualBox nicht geklappt.

Nutzer von Windows 11, die Virtualbox verwenden wollten, konnten aber als Workaround den Hyper-V-Server deinstallieren. Dann kam es zu keinem Konflikt mehr. Andererseits bewirkte die Deinstallation von Virtualbox, dass die Windows 11 Upgrade-Sperre durch Microsoft für kompatible Maschinen aufgehoben wurden. Den Maschinen sollte Windows 11 dann angeboten worden sein.

Das betraf offiziell nur Windows 11 21H2 Pro, Enterprise oder Education, da die Home-Edition kein Hyper-V anbietet. Es gibt aber Anleitungen wie hier oder hier, um auch für Windows 11 Home den Hyper-V Server zu installieren.

Microsoft bestätigt: Virtualbox nun kompatibel

Ich hatte es vor Stunden auf diversen Internetseiten (z.B. Bleeping Computer) gesehen, dass das Problem als behoben gemeldet wurde. Microsoft hat zum 11. März 2022 im Windows 11 Status-Bereich in der Rubrik mit behobenen Problemen den Eintrag Compatibility issues have been found between Oracle VirtualBox and Windows 11 ergänzt.

Behobene Windows 11 Probleme

In der Rubrik mit den behobenen Problemen unter Windows 11 heißt es jetzt:

Oracle hat dieses Problem in VirtualBox 6.1.28 und höher behoben. Um die Schutzmaßnahmen auf Ihrem Gerät zu entfernen, müssen Sie auf VirtualBox 6.1.28 oder höher aktualisieren. Bitte beachten Sie, dass es bis zu 48 Stunden dauern kann, bis das Update auf Windows 11, Version 21H2 angeboten wird, wenn keine anderen Schutzmaßnahmen Ihr Gerät betreffen.

Falls es weiterhin eine Warnung beim Upgrade auf Windows 11 vor Virtualbox gibt, aber dieses Produkt nicht wissentlich installiert wurde, dann läuft möglicherweise eine Anwendung auf der Maschine, die die Virtualbox Virtualisierungstechnologie verwendet – schreibt Microsoft. Dann muss diese Anwendung ebenfalls aktualisiert werden, um von Windows 10 auf Windows 11 aktualisieren oder diese Anwendung verwenden zu können.


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Windows 11 offiziell freigegeben
Windows 11: Die Hardware-Anforderungen
Windows 11: Microsoft präzisiert Hardwareanforderungen, keine Blockade auf inkompatiblen Geräten
Windows 11: Microsoft erzwingt TPM 2.0 auf virtuellen Maschinen
Windows 11: Mindestanforderungen bei Masse der Hardware nicht erfüllt, Microsoft verrät By-Passing-Trick
Windows 11: Bekannte Probleme (5. Oktober 2021)
Windows 11: Microsoft erzwingt Edge-Browser in Protokollen
Windows 11: App-Probleme und Brother USB-Drucker drucken nicht
Windows 11: Drucker-Probleme betreffen mehr Hersteller, und Scan-/Dokumentsoftware-Kompatibilität
Windows 11 Update KB5007262 fixt Druckerfehler und mehr Bugs (22.11.2021)
Windows 11: Microsoft beschleunigt das Rollout – neue Media Player-App
Windows 11: Fix für kaputte Outlook-Suche
Windows 11: Performance-Probleme mit NVMe-SSDs?
Windows 11: Microsoft korrigiert SSD-Leistungsproblem
Windows 11: Microsoft bestätigt Probleme mit Farbdarstellung
Windows 11 und der langsame Explorer
Erzwingt Microsoft Windows 11-Upgrades trotz Upgrade-Blockade?
Upgrade auf Windows 11 verhindern
Windows 11: MSSQL-Server-Instanz wegen Sektorengröße nicht mehr lauffähig
Windows 11: Klappt bei euch "Microsoft Family Safety"?
Ausweitung des Windows 11 Upgrade-Angebots für alle kompatiblen Geräte (Jan. 2022)
Windows 10/11: Systeme benötigten 2-6 Stunden Update-Konnektivität für erfolgreiche Updates
Windows 11: Internetverbindung und Microsoft-Konto wird beim Setup Pflicht
Windows 11: Schielt Microsoft auf Kreditkartendaten?
Windows 11: BSODs im Akkubetrieb mit Lenovo Thinkpad L590?
Windows 10/11 (21H2): Zurücksetzen (Wipe) löscht keine Benutzerdaten
Weiter Wipe-Probleme beim Reset von Windows 10 (20H2 – 21H2) und Windows 11


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Virtualisierung, Windows abgelegt und mit Problemlösung, VirtualBox, Windows 11 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.