Firefox blockiert F-Secure Browser Protection Add-on

Mozilla[English]Kurze Information für Nutzer des Firefox-Browsers, die zudem die Virenschutzlösung F-Secure im Einsatz haben. Seit dem 18. März 2022 blockiert der Browser das F-Secure Browser Protection Add-on in den Versionen bis 4.0.52, angeblich wegen Verstoßes gegen die Mozilla Add-on-Richtlinien.


Anzeige

Eine Leserinfo

Es war eine kurze Mitteilung einer Leserin über Facebook, die mich heute erreichte – ich komme erst jetzt dazu, das Ganze kurz aufzubereiten. Der relevante Text der Mitteilung lautete:

Weißt du was davon, dass Firefox das F-secure Add-on ablehnt? Ich habe F-Secure auf meinem Laptop.

Firefox blockiert F-Secure Browser Protection Add-on
Zum Vergrößern klicken

Mit dabei war obiger Screenshot, der die Anzeige des Firefox zeigt. Der Benutzer wird darüber informiert, dass das Firefox Browser Add-On "Browsing Protection by F-Secure" zum Schutz des Benutzers deaktiviert wurde. Als Grund wurde angegeben, dass das Add-on gegen die Mozilla Add-on-Richtlinien verstößt. Der Firefox-Browser deaktiviert dann das Add-on automatisch. In obigem Screenshot lässt sich erkennen, dass die Sperre am 18. März 2022 erfolgte und bis zur Version 4.0.52 gilt. Daraus schließe ich, dass das Add-on vor diesem Datum vom Firefox akzeptiert wurde.

Treffer in den F-Secure-Foren

Ich habe dann mal kurz recherchiert und bin im F-Secure-Forum beispielsweise in diesem Thread fündig geworden. Mit Datum 18. März 2022 meldet ein weiterer Nutzer, dass das Firefox Browser Add-On "Browsing Protection by F-Secure" deaktiviert wurde:

Mozilla Firefox blocking Browsing Protection by F-Secure addon

I had the F-Secure addon (version 3.0.27) installed and today Mozilla blocked and disabled it, stating:

=========================================================

"Browsing Protection by F-Secure has been blocked for your protection.

Why was it blocked?

This add-on violates Mozilla's Add-on Policies.

This add-on violates Mozilla's add-on policies by executing remote code and insufficient user data handling and protections.

What does this mean?

The problematic add-on or plugin will be automatically disabled and no longer usable.

When Mozilla becomes aware of add-ons, plugins, or other third-party software that seriously compromises Firefox security, stability, or performance and meets certain criteria, the software may be blocked from general use. For more information, please read this support article.

Versions blocked: 0 to 4.0.52.

Blocked on Mar 18, 2022.

Firefox blocks F-Secure Browser Protection Add-on

Im Thread finden sich Bestätigungen weiterer Betroffener – weitere Treffer gibt es hier, hier und hier. Und es scheint wohl nicht das erste Vorkommnis gewesen zu sein (hier ein Eintrag aus 2021).

F-Secure ist das Problem bekannt

Inzwischen hat sich ein F-Secure-Moderator im Forum gemeldet und schreibt, dass das Problem bekannt sei. Man arbeite mit Mozilla zusammen, um eine Lösung zu erreichen:

Hi @mrxfsec @needsomeusername @radetzky @ruudvl @MagDux @Ronnie74 @Beecee @Flockle

We are aware of this issue on the Windows version of our consumer and corporate EPP products.

We are currently working with Mozilla to solve this issue. Meanwhile, we recommend that you use either Microsoft Edge or Google Chrome browser until the issue has been fixed.

We already published a KB article about this issue and you can read more here

You can subscribe to our Status page to get notified on incident reports and when they get resolved.

Thanks for your patience and understanding.

Der KB-Artikel gibt an, dass das Problem beim Firefox nur unter Windows auftrete, wenn folgende F-Secure-Produkte verwendet werden:


Anzeige

  • F-Secure Home products: F-Secure TOTAL, F-Secure SAFE, and F-Secure Internet Security
  • F-Secure Business products: F-Secure Elements Endpoint Protection, F-Secure Elements EPP for Computers, F-Secure Elements EPP for Servers, F-Secure Client Security, F-Secure Server Security

Die Browser-Erweiterung ist eine Plug-in-Anwendung, die die Sicherheit des Nutzers beim Surfen gewährleistet. Die Erweiterung Browsing Protection ist derzeit nicht für Mozilla Firefox verfügbar. Aus diesem Grund funktionieren die Funktionen "Sicheres Surfen" und "Banking" bei Verwendung des Firefox-Browsers derzeit nicht vollständig. F-Secure gibt an, mit Mozilla zusammenzuarbeiten, um dieses Problem zu lösen. In der Zwischenzeit empfehlen die F-Secure-Leute Nutzern, entweder Microsoft Edge oder Google Chrome zu verwenden, bis das Problem behoben ist.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Firefox, Sicherheit abgelegt und mit Add-on, F-Secure, Firefox, Problem verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Firefox blockiert F-Secure Browser Protection Add-on

  1. Daniel sagt:

    Gut so! Als ich Veeam aktualisieren wollte am Laptop meines Vaters, sagte Veeam auch: mit dem McAfee komme ich nicht so gut klar. Setze den mal auf die Whitelist. Am Schlangenöl Artikel von golem.de ist schon etwas dran. Die Branche hat sich stark verändert. Leider ins Negative.

  2. paxi sagt:

    Der Firefox ist die letzten 20 Jahre immer schlechter geworden.
    Ständige Feature-Änderung. Auto-Save, auto-preview von Pdfs….
    Erst recht auf Android , u.a. keine Image-Blocker möglich, ständiges reload beim App-wechseln.
    Nur noch nervig.

    • Tobi Gans sagt:

      Hier ist und bleibt 68.x auf Android die letzte Version, alles danach ist unbenutzbar.

      Ja, aber das ist ganz arg unsicher 1!elf1? Für sporadisches Lesen von borncity und selten heise und hin und wieder youtube via website (ohne login) ist es völlig ausreichend.

      Mehr Webinhalte werden auf dem Handy nicht konsumiert, daher genügt es dem Einsatzzweck.

    • DiWÜ sagt:

      Dem stimme ich auch teils zu.
      Die Entwicklung auf dem Browser-Markt, laut statcounter, zeigt auch einiges dazu. https://gs.statcounter.com/browser-market-share#monthly-200901-202203

      • Wil Ballerstedt sagt:

        Eigentlich sollte die Entwicklung des Browsermarktes Mozilla dazu anreizen, dem Fuchs richtig Beine zu machen. Mir scheint als hätte sich Mozilla der Lethargie hingegeben. Und Google muss das Marketing perfektioniert haben.

  3. genervterFFFührungsUser sagt:

    Leider versagt die Führung von Mozilla in den letzten Jahren, es werden sowohl unpopuläre, als auch sicherheitstechniche falsche Entscheidungden getroffen. Es ist Zeit für einen Wechsel, so hofe ich

  4. Cestmoi sagt:

    Ich habe Verständnis für Mozilla. Sie publizieren ihre Grundsätze klar und ausführlich u. a. qua /1/, während F-Secure in diesem Falle nur ein lapidares "We are currently working with Mozilla to solve this issue." einfällt. Statt konkreter zu werden, wird dann noch ein süffisant-zynisches "… we recommend that you use either Microsoft Edge or Google Chrome browser …" nachgeschoben.

    /1/
    https://extensionworkshop.com/documentation/publish/add-on-policies/#development-practices

  5. mw sagt:

    Mozilla ist längst nicht mehr offen. Alles wird der Diktatur der Entwickler unterworfen. Jdes Update beeutet enorme Arbeit, den Browser möglichst wider so zu konfigurieren, dass ein Arbeiten wie gewohnt möglich ist. Das Blockieren von add-ons geht gar nicht, eine einmalige Warnung wäre das Äußerste, was akzeptable ist.Ich habe von ESR 60 auf aktuell upgedatet und bin sofort wider zurück. Katastrophal. Firefox sollte dringend abdanken.

  6. Tonke sagt:

    Das Add-on ist gefixt! Es war nur ein fehlender Verweis auf die Datenschutzerklärung.

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Ergänzung.

    • Detlef sagt:

      Die Browser Erweiterung ist immer noch deaktiviert und lässt sich auch nicht neu installieren (zumindest bei mir). Es ist auch mehr im Argen als nur die fehlende Datenschutzerklärung. Das größere Problem ist, das das Addon Remote Code ausführt und das scheint noch nicht gefixt zu sein.

  7. Detlef sagt:

    Seit heute läßt sich das Addon wieder installieren.

  8. acvolker sagt:

    Den aktuellen Status hierzu kann man unter

    https://status.f-secure.com/

    einsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.