Windows: Microsoft benennt Apps "Ihr Smartphone" etc. um

Windows[English]Microsoft liefert mit Windows 10/11 Apps zur Kommunikation zwischen Android und Windows mit. Damit kann der Bildschirm bestimmter Android-Geräte auf einem Windows 10-System angezeigt und auf das Smartphone zugegriffen werden. In einem neuen Blog-Beitrag hat Microsoft nun eine Namensänderung für diese Apps angekündigt.


Anzeige

Zum 31. März 2022 hat Microsoft den Blog-Beitrag Evolving the connection between your phone and your Windows PC im Windows Blog veröffentlicht. Dort räumt Gerald Haslhofer, General Manager, Mobile and Cross Device Team, mit einigen alten Zöpfen auf.

Sinn der Apps

Unter Windows 10 gibt es eine App "Ihr Smartphone" (englisch "Your Phone") mit der sich  Daten mit einem Android-Gerät synchronisieren lassen. Mit der App Your Phone und dem dahinter stehenden Microsoft-Dienst lassen sich aus Windows 10 SMS-Nachrichten senden und empfangen, die neuesten (25) Fotos vom Smartphone ansehen oder sogar den Bildschirm des Smartphones spiegeln.

Your Phone
Quelle: Microsoft

Microsoft versucht meinem Eindruck nach Apple nachzueifern – die ja die iPhones und iPads mit Macs koppeln und Aufgaben nahtlos zwischen den Geräten hin und her schieben und dort erledigen können. Für die Microsoft Lösung sind neben der App ein kompatibles Telefon und ein kompatibler PC sowie eine Anmeldung bei Microsoft erforderlich (wegen letzterem habe ich den Dienst nie benutzt oder getestet).

Hier im Blog ist ein Ausfall des benötigten Diensts im Beitrag Microsofts Your Phone ausgefallen thematisiert und die App wurde zwischenzeitlich auch mal in einer Windows 10-Build ausgebaut (siehe Rückzieher: Your Phone-App aus Windows 10 V1803 entfernt). Inzwischen hat die App aber einen festen Platz in Windows 10 und Windows 11. Zudem gibt es für Android die App "Begleiter für ihr Smartphone".

Microsoft benennt um

Im oben erwähnten Windows Blog-Beitrag Evolving the connection between your phone and your Windows PC gibt Microsoft nun bekannt, dass man die betreffenden Apps neu benennen wird.

  • Die Windows App "Ihr Smartphone" (englisch "Your Phone") soll nun einfach "Phone Link" heißen
  • Die Android-App mit dem gestelzten Namen "Begleiter für ihr Smartphone" wird zu "Link zu Windows"

Weiterhin schreibt Microsoft, dass die Windows-App "Phone Link" an das Design der App aus Windows 11 angepasst wurde. Windows 11 Insider hatten dieses Design bereits seit längerem in der App verfügbar. Highlights sind nun abgerundete Ecken, neue Illustrationen und aktualisierte Icons.

Bisher waren einige Samsung-Smartphones kompatibel zu dieser Funktion. Nun kommen von Honor die Smartphones der Serien Magic 3, 4 und V hinzu. Martin Geuß schreibt hier, dass Microsoft künftig das unterstützte Geräte-Portfolio ausweiten will. Aber das Groß der Mobilgeräte mit Android oder gar Apples iPhones werden nicht unterstützt. Jemand von euch, der die Funktionen dedizierter einsetzt?


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Android, App, Windows, Windows 10 abgelegt und mit App, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Windows: Microsoft benennt Apps "Ihr Smartphone" etc. um

  1. OwenBurnett sagt:

    Bei allem verständlichem Hass auf das furchtbare Windows 11, verstehe ich dennoch nicht wieso ein Windows Blogger dessen täglich Brot es ist sich über Windows öffentlich aufzuregen, es verabsäumt die furchtbarsten Windows Funktionen in der Praxis auszuprobieren.
    Ich meine auf den einen Nutzer mehr oder weniger wird es nicht ankommen, da kann man den Beukot predigen und sich für die anderen opfern und mal den Käse am eigenen Leib ausprobieren um noch mehr und trefflicher sich darüber zu beschweren wie furchtbar vermurkst alles MSFT ist.

    Der Doomcock schaut sich auch jede neue furchtbare star trek folge an und berichtet seinen Zuschauern wie unendlich struntzdumm und woke die war damit diese sich selber diese Qual nicht antun müssen.

    Setze dir eine Windows 11 VM auf mit VMWare Workstation, da brauchst du kein TPM, kein gar nichts spezielles außer genug RAM. Auf meiner alten Xeon V2 Workstation mit genug RAM läuft w11 prima in so einer VM.
    Mit nem handy zum testen ist es eher mau da meine handy update zyklen so lang sind das mein altes smartphone noch android 4.2 hat und da läuft diese app ned druf lol.

  2. js sagt:

    @OwenBurnett, STOP!
    Kann es sein, dass Du Deinen eigenen Hass auf den Autor projezierst?
    Der Artikel ist frei von Bewertung und Generalisierung, die kommt nur von DIR!
    Der Blog hat mittlerweile einen sehr hohen Wert als Frühwarnsystem für von Überraschungen geplagte Admins.
    Wenn in Folge von Artikelinhalten betroffene Leser in einen berechtigten Meckermodus kommen, das kommentieren und Du das dann alles in einen Topf wirfst und dem Autor zuschreibst, ist das Gesamtbild Dein Problem.
    Auch sonst ist Borns Energie schon ganz gut verwendet, wenn diese Plattform mit Qualität betrieben wird um Informationen glaubwürdig zu bündeln anstatt jeden heissen Scheiß selber auszuprobieren.
    Meckere weniger, sondern trage was bei, was anderen hilft – mit der Info dass Du Android 4.2 hast kommt hier auch niemand weiter…

    • OwenBurnett sagt:

      Naja, meine Meinung zu Windows 11 ist hier nicht ausschlaggebend.
      Es ist mir halt nur auffällig oft aufgefallen das in den Beiträgen in letzter zeit so formulieren drin vorkommen die man unter: "ich kanns nicht testen weil ich win 11 nicht installieren will aber Seite x oder User y haben berichtet" subsumieren könnte.

      Und ich denke mir halt wen ich hier aus reiner Neugier mir den Murks zumindest in einer VM antue, dann können das auch andere und es doch eigentlich der Berichterstattung keineswegs abträglich wäre wenn da auch leiden aus eigener Erfahrung einfließen würde.

      PS: mein altes phone hat 4.2 mein aktuelles nicht ganz so altes dank lineage os immer hin 10. Der punkt den ich machen wolte ich das ich im gegensatz zu alle 2 jahre ubgradern kein altes aber doch im grunde noch pasabel neues handy da habe als opfer stück zum testen von murks.

  3. Matze sagt:

    Neben der Tatsache, dass sich diese Funktion nur mit bestimmten Smartphones nutzen lässt, stellt sich die Frage, warum man einen zentralen Dienst ('Cloud') dazu braucht?
    Wenn ich Daten zwischen Smartphone und PC übertragen will, nutze ich im simpelsten Fall ein Kabel oder nutze Bluetooth oder WLAN (z.B. mit TotalCommander* und den entsprechenden Plugins geht das auch sehr elegant.
    Spiegeln des Smartphones auf den PC brauche ich nicht.
    *) https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ghisler.android.TotalCommander

    • ToWa sagt:

      Man sollte hier ganz klar differenzieren.
      Die grundlegende Funktion der App ist auf jedem Android Smartphone gegeben.
      Die Einschränkungen betreffen das Spiegeln des Smartphonedisplays.
      Zudem hängt das Ganze am Microsoftkonto, auch kein Drama das braucht es sowieso. :)

  4. Hobbyadmin sagt:

    > stellt sich die Frage, warum man einen zentralen Dienst ('Cloud') dazu braucht?

    Weil der Anbieter dieses Dienstes darüber einfach und direkt an die Daten des Benutzers kommen kann. Eigentlich die exakt gleiche Antwort wie bei vielen sonstigen Cloudlösungen.

    Daten sind die "Rohstoffe des 21. Jahrhunderts", Zitat Fr. Merkel 2015, Quelle z.B. hier heise.de/-2867735

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.