Windows 11 Upgrade-Blockade wegen Internet Explorer 11-Problem

Windows[English]Noch ein kurzer Nachtrag von voriger Woche. Microsoft hat zum 31. März 2022 noch eine Information für Windows 10-Benutzer veröffentlicht, die Probleme beim Upgrade auf Windows 11 betreffenden. Es geht darum, dass der Internet Explorer 11 Probleme beim Upgrade verursacht, wenn der Browser als Standard gesetzt ist. Dann lassen dass sich nach dem Upgrade gespeicherte Informationen nicht mehr zugreifen. Das Upgrade auf Windows 11 wurde daher geblockt. Ergänzung: Die Upgrade-Sperre wurde aufgehoben, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.


Anzeige

Microsoft hat die Information zum 31. März 2022 im Windows 11 Health Status-Dasboard veröffentlicht und schreibt zum Fehler:

Nach dem Upgrade auf Windows 11 kann es sein, dass gespeicherte Informationen und Daten aus dem Internet Explorer 11 (IE11) nicht mehr zugänglich sind, wenn Sie vor dem Upgrade nicht akzeptiert haben, sie in Microsoft Edge zu importieren.

Das tritt wohl auf, wenn der Internet Explorer 11 weiterhin als Standard-Browser verwendet wird, oder der primär verwendete Browser ist, und dann das Upgrade von Windows 10 auf Windows 11 erfolgen soll. Es wird dann zwar vorgeschlagen, vor dem Upgrade die gespeicherten Informationen und Daten aus dem Internet Explorer 11 in den Microsoft Chromium Edge zu importieren. Wer das jedoch ablehnt, hat nach dem Upgrade das Problem, dass auf die IE 11-Daten nicht mehr zugegriffen werden kann. Microsoft meint in einem Hinweis dazu:

Wenn Sie den Import Ihrer IE11-Informationen und -Daten in Microsoft Edge in Windows 10 vor dem Upgrade auf Windows 11 akzeptiert haben, sollte Ihr Gerät von diesem Problem nicht betroffen sein.

Das Ganze betrifft lediglich das Upgrade-Szenario von Windows 10-Clients auf Windows 11 (21H2), wenn die obigen Bedingungen zutreffen. Nach meinem Dafürhalten würde ich dieses Szenario bevorzugt im Unternehmensumfeld verorten, wo der Internet Explorer 11 aus Kompatibilitätsgründen als Standardbrowser gesetzt bleibt – bei Privatnutzern sollte (ohne Eingriff) längst der Microsoft Chromium Edge der Standardbrowser sein, so dass die Probleme nicht auftreten.

Microsoft stuft diesen Fehler als so gravierend ein, dass eine Kompatibilitätssperre für die von diesem Problem betroffenen Geräte gesetzt wurde. Wenn das Unternehmen Update Compliance verwendet, lautet die Schutz-ID 37820326. Diese Kompatibilitätssperre soll verhindern, dass Nutzer Windows 11 installieren oder per Windows Update angeboten bekommen und anschließend die IE 11-Daten nicht mehr zugreifbar sind. Das Ganze erinnerte mich spontan an den Beitrag Windows 10 20H2-Upgrade: Microsoft Edge-Downgrade als Stolperfalle, obwohl es hier ein anderer Fehler ist.

Microsoft arbeitet an einer Lösung und will in einer der nächsten Versionen von Microsoft Edge ein Update bereitstellen. Das Problem sollte dann für Geräte behoben sein, die noch nicht aktualisiert wurden, sowie für Geräte, die bereits auf Windows 11 aktualisiert wurden, ohne den Import von IE11-Daten in Edge zu akzeptieren. (via)

Ergänzung: Die Upgrade-Sperre wurde aufgehoben, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Dieses Problem wurde in Microsoft Edge 99.0 für Geräte, die auf Windows 11 aktualisiert werden, und für Geräte, die bereits auf Windows 11 aktualisiert wurden, behoben. Die Upgrade-Sperre wurde am 31. März 2022 für Geräte, die auf Microsoft Edge 99.0 und höher aktualisiert wurden, entfernt

Ähnliche Artikel:
Edge-News: Ende des Legacy Edge, Probleme mit Updates, IE-Umleitung auf Edge
Chromium-Edge: Probleme und kein Auto-Update in Firmen
Windows 10: Müllen IE und Edge wieder die Festplatte zu? (Jan. 2022)
Fix für Edge-Downgrade bei Windows 10 20H2-Upgrade geplant
Windows 10 20H2-Upgrade: Microsoft Edge-Downgrade als Stolperfalle


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer, Windows abgelegt und mit IE 11, Problem, Windows 11 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.