Access 365: Fehler "Der Suchschlüssel wurde in keinem…" (Stand: April 2022)

[English]In Microsoft Access 365 scheint es (beim Update-Stand 2022 im aktuellen Kanal) einen Bug zu geben. Beim Schließen von Formularen wird die Fehlermeldung "Der Suchschlüssel wurde in keinem…" ausgegeben. Nach einem Leserhinweis fasse ich nachfolgend die relevanten Informationen zusammen – falls jemand auf den Effekt stößt.


Anzeige

Blog-Leser hdg hatte den Hinweis im Diskussionsbereich gepostet – da ich diese Einträge zyklisch lösche, ziehe ich seinen Kommentar mal hier in den Blog-Beitrag:

Hallo Herr Born,
ich habe bei Problemen schon so oft von Ihrem Blog profitiert, so dass ich mich freue, Ihnen hoffentlich mal was zurück geben zu können.
Ich glaube, ich habe einen neuen Bug in Access 365 durch das Update im aktuellen Kanal vom 26. April gefunden. "Fehlermeldung "Der Suchschlüssel wurde in keinem…" beim Schliessen eines Formulars"
Vielleicht können Sie mal darüber berichten – mich hat es einen Tag gekostet…

Der Blog-Leser hat das Problem in diesem Thread im Office-Forum diskutiert. Dazu schreibt er folgendes (die Einfügungen in [..] sind von mir):

Hallo Leute,

seit ein paar Tagen tritt bei einer meiner Access-Installationen eine Fehlermeldung beim Schliessen eines Formulars auf. Ich habe vermutlich das gleiche/ähnliche Problem wie Fremo in diesem Thread.

Meine DB ist in FE [Frontend] und BE [Backend] aufgespalten, d.h. FE läuft lokal auf mehreren PCs, BE liegt im Netz auf einem Win-Server. Bei Schliessen eines Formulars mit verschiedenen Unterformularen in einem Registersteuerelement erhalte auch ich seit Neuem und in Abhängigkeit davon, wie zuvor der angezeigte Datensatz geladen wurde, einmal die Fehlermeldung "Eigenschaft nicht gefunden" und einmal o.g. Fehlermeldung "Der Suchschlüssel wurde in keinem Datensatz gefunden". Ansonsten läuft alles in der DB ohne erkennbare Fehler.

Der Nutzer hat das Ganze ausgiebig getestet und schreibt aktuell, dass der Fehler in seiner Umgebung ohne Änderung der accdb auf einmal aufgetaucht sei (Meldung ist vom 11. Mai 2022). Das Problem betrifft auch nur ein System – hier die Testszenarien:

  • Fehler tritt nur auf einem PC, der mit Office 365 2204, Build 15128.20178 und Win10 21H1, läuft, auf
  • Andere PCs mit Office 2016, gleiche Build, gleiche Win10-Version oder Win7 zeigen das nicht
  • Ein PC mit Office 365 2202, Build 14931.20132 und Win10 20H2 zeigt das auch nicht

Das Ganze reduziert sich auf Office 365 Version 2204 in der Build 15128.20178 – mit der Version 2202, Build 14931.20132, kann der Fehler auf einem Windows 10 20H2 nicht provoziert werden. Ein Komprimieren/Reparieren und alte, seinerzeit fehlerfreie Frontend-Versionen der Datenbanken verwenden helfen nicht. Der Benutzer hat dann ein Rollback auf eine frühere Version durchgeführt und der Fehler war weg. Das Rollback ist bei Andy in diesem Blog-Beitrag beschrieben. Vielleicht hilft es anderen Betroffenen weiter.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit Access 365, Bug verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Access 365: Fehler "Der Suchschlüssel wurde in keinem…" (Stand: April 2022)

  1. Robert Glöckner sagt:

    zum Patchday vorgestern gab es die Version 2204 in der Build 15128.20224 im current channel. Die 2202 ist ja aktuell der monthly enterprise channel und ist im Unternehmensumfeld dem current channel vorzuziehen um genau solche Probleme zu vermeiden.

  2. SuccessControl CRM sagt:

    Die Erscheinung lässt sich wie folgt nachvollziehen:
    1. Ein Formular mit einem Unterformular in Datenblatt Ansicht.
    2. Im Unterformular einen Filter im Datenblatt setzen
    3. Im Unterformular dann Methode Recordset.RecordCount aufrufen
    -> ergibt beim schliessen des Formulars Meldung "Der Suchschlüssel …"

    Behebung der Erscheinung:
    Alle Filter löschen (auch wenn diese nicht eingeschaltet sind).

    Seltsame Nebenerscheinung:
    Bei einigen Geräten mit dem gleichen Build (Version 2204 Build 15128.20224) war diese Erscheinung nach Windows Update (KB5013942) und Net Framework (KB5013624) von selbst verschwunden. Bei einem anderen identischen Gerät aber nicht (da hat aber wiederum Filter löschen geholfen).

  3. Peter Doering (MVP Access) sagt:

    Das Problem wurde am 11.05.22 durch ein Office-Update verursacht und nach Bekanntwerden wieder zurückgenommen. Der Bug war weniger als 24 Std. aktiv. Das erklärt auch, dass manche Rechner betroffen waren, andere nicht, weil nicht alle Rechner zeitgleich updaten.

    Der Umstand, dass auch die betroffenen Rechner gestern spätestens nach dem Neustart von Access wie von Zauberhand wieder funktionierten, lag daran, dass beim Start der Anwendung eine Online-Prüfung erfolgt, durch die das betroffene Update wieder deaktiviert werden konnte.

    Diesen Mechanismus gibt es leider nicht für Sicherheitsupdates, die durch andere Kanäle verteilt werden. Auch diese hatten in jüngster Vergangenheit ebenfalls schon für Ärger gesorgt.

  4. Mike sagt:

    …. das, dieses Problem nur bei O365 auftritt, kann ich nicht bestätigen. Bei O219 Pro Plus. Habe ich es auch heute gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.