FH-Münster: IT-Systeme nach Cyberangriff lahmgelegt, Probleme bei Prüfungen

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)Auf die IT der Fachhochschule Münster wurde am 21. Juni 2022 ein erfolgreicher Cyberangriff durchgeführt. Laut einer Mitteilung vom 22. Juni 2022 sind die Website und nahezu alle Programme wie beispielsweise ILIAS, das myFH-Portal oder das E-Mail-System für externe Zugriffe gesperrt. Auf der Webseite kommt nur eine Meldung zur Störung. In den Gebäuden der FH soll der Zugriff auf die genannten Programme aber möglich sein.


Anzeige

Die Westfälischen Nachrichten zitieren hier Pressesprecherin Michelle Liedtke: Aus Sicherheitsgründen mussten sämtliche mit dem Internet verbundenen Programme vom Netz genommen werden. Der IT-Sicherheitsbeauftragter Prof. Dr. Sebastian Schinzel teilt per Pressemitteilung mit: Wie viele andere Organisationen sehen wir regelmäßig Angriffsversuche und haben diesen frühzeitig entdeckt.

Wann genau der Cyberangriff stattgefunden habe, konnte die Pressesprecherin ebenso wenig sagen, wie wann die Probleme behoben sein werden. Die FH Münster hat Strafanzeige gestellt, heißt es in der herausgegebenen Pressemitteilung. Aufgrund des laufenden Verfahrens könnten derzeit keine Aussagen zu den Angreifer und deren Vorgehensweisen erfolgen. heise meint hier, dass dieser Cyberangriff auf die Fachhochschule Münster die anstehende Prüfungsphase gefährdet.  Hier noch die Verlautbarungen der FH:

Di. 21.6.2022, 14:00 Uhr

Rundmail vom 21.06.2022

Liebe Kolleg*innen, liebe Studierende, sehr geehrte Damen und Herren,
aufgrund eines großen IT-Sicherheitsproblems sind wir leider gezwungen in Kürze alle mit dem Internet verbundenen Systeme unserer Hochschule abzuschalten. Die Kolleg*innen der DVZ und IT-Sicherheit arbeiten akribisch und mit Hochdruck an der Problemlösung.
Da zu erwarten ist, dass der Ausfall eine längere Zeit andauern wird, werden wir ab sofort unter https://meinefh.de aktuelle Informationen für Sie bereit halten. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Informationen auf dieser Website nur sukzessive aufgebaut werden können.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Präsidium

Mi 22.6.2022

Rundmail vom 22.06.2022

Liebe Studierende, liebe Kolleg*innen, sehr geehrte Damen und Herren,

wie gestern bereits angekündigt, haben wir eine zentrale Website aufgesetzt, die wir im Laufe des Tages mit neuen Informationen aktualisieren. Alle Prozesse sind bereits angelaufen und wir arbeiten mit Hochdruck und externem Know-how an Lösungen, über die wir Sie unter meinefh.de informiert halten. Zusätzlich richten wir in Kürze eine Telefonhotline ein, die wir auch auf dieser Website bekannt geben werden.

Wir bemühen uns möglichst schnell um Lösungen und bitten um Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Präsidium

Informationen zur Prüfungsphase

Wir gehen davon aus, dass die aktuellen IT-Probleme die anstehende Prüfungsphase beeinträchtigen werden.

In Kürze (voraussichtlich ab dem 23.06. nachmittags) finden Sie hierzu an dieser Stelle weitere Informationen.

Bitte sehen Sie bis dahin von Anfragen ab, da derzeit alle Kräfte daran arbeiten Lösungen zu schaffen und keine weiteren Informationen gegeben werden können.

IT-Systeme in den Gebäuden der Hochschule laufen weiter

Am Ende eines Tages mit diversen Krisensitzungen möchten wir Sie noch über den aktuellen Stand zum IT-Vorfall informieren. Derzeit arbeiten die Teams der FH Münster akribisch an Lösungen – wie für Krisenfälle dieser Art geplant mit Unterstützung des zuständigen Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und eines IT-Security-Dienstleisters. Die FH Münster hat Strafanzeige gestellt. Aufgrund des laufenden Verfahrens können derzeit keine Aussagen zu den Angreifer*innen und deren Vorgehensweisen erfolgen.

Wichtig für Sie: Unsere Website und nahezu alle Programme wie beispielsweise ILIAS, das myFH-Portal oder das E-Mail-System funktionieren weiterhin in allen Gebäuden der FH Münster. Außerhalb der Gebäude sind die Website und diese Dienste derzeit nicht nutzbar.
Als Videokonferenzsystem steht Ihnen Jitsi (meet.fh-muenster.de) für interne Meetings innerhalb der Hochschule zur Verfügung. Die FH-eigenen Konten bei Teams und Zoom können leider aktuell nicht verwendet werden. Ein Tipp von uns: lassen Sie sich von Externen in deren Videokonferenzsysteme einladen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu FH-Münster: IT-Systeme nach Cyberangriff lahmgelegt, Probleme bei Prüfungen

  1. Anon sagt:

    Immer wieder lustig. Haben die sich selbst angezeigt, weil sie unsichere IT-Systeme ans Internet gehängt haben? Ist schon praktisch, mit dem Finger auf andere zu zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.