Microsoft Edge 102.0.1245.50 und 103.0.1264.37 (23. Juni 2022)

Edge[English]Microsoft hat zum 23. Juni 2022 den Edge-Browser im Extended Stable Channel auf die Version 102.0.1245.50 aktualisiert sowie die Version 103.0.1264.37 im Stable Channel freigegeben. Es werden Schwachstellen behoben – danke an die Blog-Leser für die Hinweise.


Anzeige

Der Edge 102.0.1245.50 ist ein Wartungsupdate, das gemäß den Release Notes verschiedene Bugs und Leistungsprobleme für die Extended Stable Version behebt. Die im Stable Channel freigegebene neue Edge Version 103.0.1264.37 schließt folgende Schwachstellen:

und bringt einige Neuerungen, die in den den Release Notes. So wird die Möglichkeit zur Steuerung des automatischen Profilwechsels (beruflich, privat)unterstützt. Es gibt einen Client-Zertifikat-Wechsler, um ein gespeichertes Zertifikat zu löschen und die Zertifikatsauswahl erneut aufzurufen, wenn eine Webseite besucht wird. Weiterhin hat Microsoft den Web-Schutz über die Defender SmartScreen-Bibliothek verbessert. Und es gibt ein Work Search Banner in der Adressleiste von Microsoft Edge.

Der Browser sollte automatisch aktualisiert werden, kann aber auch auf der Edge-Seite (deutsch, englisch) heruntergeladen werden.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Edge 102.0.1245.30 erzeugt Fehler beim PDF-Drucken
Workaround für Edge 102.0.1245.xx PDF-Druckprobleme
Edge 102.0.1245.30 ff.: "Hardware-erzwungener Stackschutz" verhindert Start


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Edge, Update abgelegt und mit Edge, Update verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Microsoft Edge 102.0.1245.50 und 103.0.1264.37 (23. Juni 2022)

  1. Felix Wiese sagt:

    Mit der Version 103.0.1264.37 funktionieren die aktiv/inaktiv Buttons in Microsoft Business Central nicht mehr. Sie sind verschoben. Man kann Sie noch benutzen, sehen aber wie ein Bug der Programmierung aus.

  2. Carsten sagt:

    Moin,
    das Release 103.0.1264.37 scheint nicht gut zu sein. Bei keinem Download wird die temporäre CRDownload Datei gelöscht. Ich konnte das auf unterschiedlichen, unabhängigen Systemen (Win11, Win11 Insider, Win10, Server 2016) beobachten. Leider ist dazu nicht viel zu finden.
    Ebenso bin ich der Meinung, dass einige Websites nicht mehr performant laufen bzw. berechnete Daten länger brauchen um angezeigt zu werden. Das ist zwar nur mein persönlicher Eindruck, aber fällt mir bei meinen täglichen Routinen auf.
    Ich hoffe Microsoft merkt was und bringt schnell ein neues Release.

  3. Stefan sagt:

    "Einige Erweiterungen sind nicht zulässig"
    Bekommen wir seit dem Update auf 103 wenn das Gerät die GPOs zieht und die Erweiterungen die von uns freigegeben wurden, werden deaktiviert.
    Ruft man nun edge://policy/ auf und lädt die Richtlinien neu, erscheinen sie wieder.

    Hat noch jemand das Problem oder vlt. eine Lösung?

  4. Simon sagt:

    Wir haben seit 103 (103.0.1264.37) ebenfalls GPO Probleme. Edge scheint diese zwischenzeitlich zu vergessen (Homescreen, NewTab, Sync Einstellungen, …) und nur neuladen oder neustarten hilft.
    Als Abhilfe haben wir nun per WSUS Edge v102 Extended Stable ausgerollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.