Kritische RCE-Schwachstelle CVE-2022-32548 in DrayTek Vigor-Routern

Sicherheit (Pexels, allgemeine Nutzung)[English]Kurzer Hinweis für Administratoren und Nutzer, die vielleicht Vigor-Router in ihrer Umgebung einsetzen. Sicherheitsforscher sind auf eine kritische Remote Code Execution Schwachstelle (RCE) gestoßen, die eine Übernahme des Routers durch die Angreifer ermöglicht. DrayTek hat ein entsprechendes Firmware-Update zum Schließen der Schwachstelle bereitgestellt.


Anzeige

DrayTek ist ein taiwanischer Hersteller von Netzwerklösungen, angefangen von Enterprise-Level Firewalls, über unternehmenskritische VPN-Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen, bis hin zu xDSL- und Breitband-Teilnehmerendgeräte für den Privatanwender (Quelle Wikipedia). Es gibt auch eine deutsche DrayTek-Webseite, über die die Produkte vertrieben werden.

DrayTek devices on shodan.io

DrayTek-Produkte auf Shodan.io

Die Suchmaschine Shodan wirft mir weltweite Installationen der Produkte dieses Anbieters aus, da dürften auch einige Router drunter sein. Die Auflistung hier weist Großbritannien als Verbreitungsgebiet auf, aber deren Produkte finden sich auch in Deutschland.

RCE-Schwachstelle CVE-2022-32548

Sicherheitsforscher von Trellix sind auf diese Schwachstelle, die wohl in einer Reihe Vigor-Router-Modelle existiert,  gestoßen, und haben dies am 3. August 2022 im Beitrag Unauthenticated Remote Code Execution in a Wide Range of DrayTek Vigor Routers publiziert. Konkret hat das Trellix Threat Labs Vulnerability Research Team eine Schwachstelle gefunden, die eine Remotecodeausführung (RCE) ohne weitere Authentifizierung ermöglicht.

Die Schwachstelle CVE-2022-32548 betrifft mehrere DrayTek-Router-Modelle und ermöglicht einen Angriff ohne Benutzerinteraktion, sofern die Verwaltungsschnittstelle des Geräts so konfiguriert wurde, dass sie per Internet erreichbar ist (das alte Problem). Zudem kann ein Ein-Klick-Angriff auch innerhalb des LANs in der Standardkonfiguration des Geräts durchgeführt werden. Der Angriff kann zu einer vollständigen Kompromittierung des Geräts führen, schreiben die Sicherheitsforscher. Angreifer erhielten so einen Zugriff auf das Netzwerk und könnten unberechtigte Zugriffe auf interne Ressourcen aus führen. Hier die Liste der identifizierten Geräte samt Firmware-Version, die angreifbar ist.

Vigor3910 < 4.3.1.1
Vigor1000B < 4.3.1.1
Vigor2962 Series < 4.3.1.1
Vigor2927 Series < 4.4.0
Vigor2927 LTE Series < 4.4.0
Vigor2915 Series < 4.3.3.2
Vigor2952 / 2952P < 3.9.7.2
Vigor3220 Series < 3.9.7.2
Vigor2926 Series < 3.9.8.1
Vigor2926 LTE Series < 3.9.8.1
Vigor2862 Series < 3.9.8.1
Vigor2862 LTE Series < 3.9.8.1
Vigor2620 LTE Series < 3.9.8.1
VigorLTE 200n < 3.9.8.1
Vigor2133 Series < 3.9.6.4
Vigor2762 Series < 3.9.6.4
Vigor167 < 5.1.1
Vigor130 < 3.8.5
VigorNIC 132 < 3.8.5
Vigor165 < 4.2.4
Vigor166 < 4.2.4
Vigor2135 Series < 4.4.2
Vigor2765 Series < 4.4.2
Vigor2766 Series < 4.4.2
Vigor2832 < 3.9.6
Vigor2865 Series < 4.4.0
Vigor2865 LTE Series < 4.4.0
Vigor2866 Series < 4.4.0
Vigor2866 LTE Series < 4.4.0

Für alle betroffenen Modelle steht eine gepatchte Firmware auf der Website des Herstellers zum Download bereit. Den Trellix Threat Labs sind derzeit keine Anzeichen für eine Ausnutzung dieser Schwachstelle bekannt. Allerdings wurden DrayTek-Geräte vor kurzem von verschiedenen bekannten böswilligen Akteuren angegriffen, schreiben die Sicherheitsforscher. Weitere Details lassen sich hier abrufen. (via)


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Sicherheit abgelegt und mit Geräte, Sicherheit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Kritische RCE-Schwachstelle CVE-2022-32548 in DrayTek Vigor-Routern

  1. Itchy sagt:

    >>Für alle betroffenen Modelle steht eine gepatchte Firmware auf der Website des >>Herstellers zum Download bereit
    Ich kaufe ein "k" und mache aus eine -> keine.
    Also da gibt´s noch nix, auch nicht auf dem ftp in Taiwan.
    https://fw.draytek.com.tw/?C=M;O=D

  2. hansnase sagt:

    Was ist mit dem Vigor 2830? Da ist die "neuste" Firmware von 2018?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.