Thunderbird 102.3.0 freigegeben

[English]Die Entwickler des Thunderbird haben zum 20. September 2022 ein weiteres Update des E-Mail Client auf die Version 102.3.0 freigegeben (danke an den Leser für den Hinweis). Es ist ein Bug-Fix-Update, welches eine Reihe an Problemen beheben soll. Denn irgendwie ist der 102er Entwicklungsstrang des Thunderbird eine Katastrophe (siehe Thunderbird: Die Probleme der 102er-Version).


Anzeige

Thunderbird 102.3.0

Laut den Thunderbird Release Notes wurde in dieser Version folgende Änderungen vorgenommen:

  • Thunderbird versucht nicht mehr, Kontopasswörter zu importieren, wenn es von einem anderen Thunderbird-Profil importiert wird, um Profilbeschädigung und dauerhaften Datenverlust zu verhindern
  • Das Devtools-Leistungsprofil verwendet nun Thunderbird-Voreinstellungen anstelle von Web Developer-Voreinstellungen

Darüber hinaus gibt es Korrekturen folgender Fehler, die als behoben aufgeführt werden:

  • Verbesserungen der Startleistung von Thunderbird
  • Speichern von E-Mail-Quellen und Bildern schlug fehl
  • Es wurde wiederholt eine Fehlermeldung angezeigt, wenn der temporäre Speicherplatz voll war
  • Beim Anhängen von OpenPGP-Schlüsseln ohne festgelegte Größe an unverschlüsselte Nachrichten wurde kurzzeitig eine Größe von null Byte angezeigt
  • Eingabefeld Globale Suche enthielt anfangs "undefiniert"
  • Die Mail-Filterregel "Von POP-Server löschen" wurde gelegentlich nicht ausgelöst
  • Verbindungen zu POP3-Servern ohne UIDL-Unterstützung schlugen fehl
  • POP-Konten mit der Einstellung "Nur Kopfzeilen abholen" luden komplette Nachrichten herunter, wenn der Server die TOP-Funktion nicht ankündigte
  • "Datei -> Neu -> Adressbuchkontakt" aus dem Compose-Fenster funktionierte nicht
  • Die Option "Meine vCard anhängen" im Erstellungsfenster war nicht verfügbar
  • Die Leistung beim Abgleichen eines Kontakts mit einer E-Mail-Adresse wurde verbessert
  • Das Adressbuch erkannte nur die ersten beiden E-Mail-Adressen eines Kontakts
  • Die Adressbuchsuche und die automatische Vervollständigung schlugen fehl, wenn eine vCard eines Kontakts nicht analysiert werden konnte
  • Herunterladen von NNTP-Nachrichten zur Offline-Nutzung schlug fehl
  • NNTP-Client blieb bei der Verbindung zu Public-Inbox-Servern hängen
  • Verschiedene visuelle und UX-Verbesserungen
  • Verschiedene Sicherheitskorrekturen

Mit diesem Update sind eine Reihe Probleme, die Nutzer genervt haben, behoben. Ich selbst bin nach wie vor auf der 91er Thunderbird-Version, da ich Probleme mit leeren Mails in der 102er hatte. Man sollte also zurückhaltend mit dem Update sein und das Profil vorher sichern.

Tipp: Das Zurückgehen auf eine alte Thunderbird-Version nach einem Update auf eine neuere Version wird bei aktualisiertem Profil abgelehnt (siehe auch). In diese Falle bin ich vor einiger Zeit gerauscht. Bei aktualisiertem Profil (ohne Sicherung) ist ein Downgrade nur mit Tricks möglich, indem der Thunderbird mit der Option –allow-downgrade gestartet wird (siehe auch).

Die Systemvoraussetzungen für die verschiedenen Betriebssystemversionen (siehe hier für weitere Details):

  • Windows: Windows 7 oder höher
  • Mac: Mac OS X 10.12 oder höher
  • Linux: GTK+ 3.14 oder höher

Der Download des kostenlosen Thunderbird ist hier verfügbar.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Thunderbird abgelegt und mit Thunderbird verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Thunderbird 102.3.0 freigegeben

  1. Patrick sagt:

    Mittlerweile bin auch ich von der 91er auf die 102er umgestiegen und alles inklusive Update auf 102.3.0 funktioniert sowohl in der 32- wie 64-Bit-Version. Statt einer portablen Version installiere ich lieber auf jedem Rechner die Software und greife dann auf die Daten in portabler Version (Netzwerk-Laufwerk oder mobile Festplatte) zu. Zumindest früher gab es beim Thunderbird portable Einschränkungen bei den Profilen.

  2. Georg S. sagt:

    Ich bleibe noch bei der 91er Version, zumal am 2022-09-19 (Mo.) ein Update auf v91.13.1 veröffentlicht worden ist.
    https://download-origin.cdn.mozilla.net/pub/thunderbird/releases/91.13.1/win64/de/

    • Gerold sagt:

      Eigentlich war v91.13.0 die finale Version, steht so noch immer in the Releasenotes, ist auch das Eingeständnis dass v102 bei vielen Leuten noch immer nicht richtig funktioniert.

      Ist ein security update, umgehend aktualisieren.

      "By popular demand, Thunderbird 91.13.1 contains important security updates that shipped in Thunderbird 102.2.1. Users are encouraged to update as soon as possible."

    • Georg S. sagt:

      Nachtrag:
      Mittelfristig werde ich auf Betterbird umsteigen (müssen).
      https://www.betterbird.eu/ bzw.
      https://www.betterbird.eu/downloads/index.php

      • Anonymous sagt:

        "Mittelfristig werde ich auf Betterbird umsteigen (müssen)."
        Viel Spaß dabei. Nahezu dieselben Bugs, wie das original, kleineres Entwicklungsteam + neuer Bugs, wie man in deren Foren (auch deutschsprachig) sehen kann.

        Lustig ist vor allem, daß sie sich damit rühmen die "tausenden von Bugs" Thunderbirds in Angriff zu nehmen, in "ihrem" Produkt besser zu machen; die Lösungen selbst aber nicht bei Mozilla hochladen ins Repo.

        Nein Danke.

        Spenden gehen natürlich direkt an Betterbird, nicht an den Urheber des Produktes. Genauso das Merch.

        Quellen:
        https://www.betterbird.eu/support/index.html
        https://www.thunderbird-mail.de/forum/board/91-betterbird/

    • Andreas W. sagt:

      Wie ich gerade festgestellt habe, muss man gar keine Download-Seite besuchen. In meinem Thunderbird (32-BIT) wurde v91.13.1 direkt zum Download angeboten, die Download-Aufforderung für 102 war dagegen verschwunden – um nach erfolgreichem Update auf v91.13.1 allerdings wieder aufzutauchen.

      Ich bleibe jetzt vorsichtshalber aber bei v91.13.1.

  3. Anonymous sagt:

    "Denn irgendwie ist der 102er Entwicklungsstrang des Thunderbird eine Katastrophe"
    Richtig… und liegt primär an dem Wahnsinn, mehrere Versionen zeitgleich zu entwickeln (102, 103, 104 etc.). Der selbe Unsinn, der auch bei KODI fabriziert wird (seit dem ist die Anwendung auch nur noch Reif für die Tonne).

    Begründung?
    Viel zu wenig Anwendungsentwickler, die ihre spärlichen Ressourcen dann auch noch gleichzeitig auf mehrere Versionen splitten. Da kann und wird nichts Gescheites bei herumkommen. Das ist Logik.

    Handbrake kann es besser: Ein Versionsstrang + Nightlies für Experimente. So macht man es richtig, wenn man nur eine handvoll Entwickler hat.

  4. Anonymous sagt:

    Herr Born, Sie können nun das Update durchführen.

    FIXED – Potential massive loss of MSF files when searching for message via message ID (fixed in 102.2.1) – Bug 1787609
    https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=1787609

    • Günter Born sagt:

      Ich habe das Update (nach Sichern der Dateien) durchgeführt. Momentan hadere ich noch und überlege, zurück zu gehen. Beim Löschen, Verschieben etc. von Mails sieht es mir so aus, als ob manchmal der Folgeeintrag mit gelöscht wird oder ich lande im Zielverzeichnis beim Verschieben etc.

      • Patrick sagt:

        Auch ich stehe der neuen Version kritisch gegenüber, will aber nicht zurück wechseln. Allerdings habe ich mir mittlerweile ein Windows-Skript zur ständigen Profilordner-Sicherung geschrieben und arbeite normal auf einem Netzwerkprofil. Zusätzlich habe ich ohnehin ein Profil mit meinen Archiven, das nochmals mehrfach gesichert ist.

    • Gerold sagt:

      Das hat mit dem Verlust von emails direkt nach dem Upgrade nichts zu tun, ist aus der Beschreibung des Bugs eigentlich klar ersichtlich.

      Da es nochmals ein Sicherheitsupdate auf 91.13.1 gab werde ich weiterhin abwarten mit dem Wechsel auf die v102

  5. Wilfried Flachmeier sagt:

    Mit einem Upgrade-Versuch unter Windows 10 auf die Version 102.3.0 bin ich gescheitert. Glücklicherweise auf einem "xperimentier"-Laptop.
    Die Startseite verschwindet trotz Änderung der Einstellungen nicht. Meine Mails sehe ich nur im gesicherten Modus. Allerdings sind dort ja alle AddOns blockiert – ich benötige aber zwei Wörterbücher …
    Ich muss noch bei Version 91 bleiben, denn ich finde ja nicht, WAS ich in den erweiterten Einstellungen ändern kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.