Windows 11 22H2: Problemlösung für Upgrade-Stopper Druckertreiber (21. Okt. 2022)

Windows[English]Microsoft hat bereits letzten Freitag (21. Oktober 2022) einen Troubleshooter zum Beheben von Druckerproblemen veröffentlicht. Diese Problemlösung hilft gegen die Ende September 2022 bestätigten Kompatibilitätsprobleme mit den Treibern bestimmter Drucker unter Windows 11 21H2 und 22H2. Das kann dazu führen, dass die Drucker sich nur mit Standard-Druckoptionen nutzen lassen. Microsoft hat bei den betroffenen Systemen das Funktionsupdate auf Windows 11 Version 22H2 blockiert.


Anzeige

Upgrade-Stopper für Druckertreiber

Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 11 22H2: Probleme und Upgrade-Stopper berichtet, dass Microsoft einen Upgrade-Blocker für bestimmte Microsoft IPP Class Driver gesetzt habe – Details waren aber noch unbekannt. Die offizielle Bestätigung durch Microsoft erfolgte zum 29. September 2022 auf der Windows Release Healt Status-Seite von Windows 11 – siehe auch meinen Beitrag Windows 11: Druckertreiber als Upgrade-Stopper bestätigt (29. Sept. 2022). Auf der Microsoft Webseite Some installed printers might only allow default settings heißt es dazu:

Microsoft hat ein Problem festgestellt, das auftritt, wenn ein installierter Drucker den Microsoft IPP Class Driver oder den Universal Print Class Driver verwendet und auf einem Windows-Gerät mit Verbindungsproblemen zum Drucker installiert ist.

Windows benötigt eine Verbindung zum Drucker, um alle Funktionen des Druckers zu erkennen. Ohne Verbindung wird der Drucker mit den Standardeinstellungen eingerichtet, und in einigen Szenarien wird er möglicherweise nicht aktualisiert, sobald die Verbindung zum Drucker wiederhergestellt ist.

Sie könnten von diesem Problem betroffen sein, wenn Ihr Drucker nicht in der Lage ist, druckerspezifische Funktionen wie Farbe, zweiseitigen/duplexen Druck, Einstellungen für Papiergröße oder -typ oder Auflösungen von mehr als 300 x 300 dpi zu verwenden. Derzeit installierte Drucker, die sich in diesem Zustand befinden, weisen dieses Problem auch nach einem Upgrade auf Windows 11, Version 22H2, auf.

Es wurde bestätigt, dass Microsoft daher eine Kompatibilitätssperre (Upgrade Blocker) für Windows-Geräte mit Druckern gesetzt hat, die den Microsoft IPP Class Driver oder den Universal Print Class Driver verwenden. Der Beitrag wurde von Microsoft zum 7. Oktober 2022 inhaltlich so aktualisiert, dass nur Treiber blockiert werden, die "derzeit nur Standardeinstellungen zulassen". Diesen Geräten wird kein Windows 11 Version 22H2 als Funktionsupdate angeboten. Wird in Unternehmen Update Compliance verwendet, lautet die Schutz-ID 41332279.

Nach Workaround nun "Troubleshooter"

Microsoft arbeitet an einer Lösung und will diese mit einem der kommenden Updates ausrollen, hatte das Unternehmen mitgeteilt. Für betroffene Nutzer gab es einen manuellen Workaround:

  • Ist bereits ein Drucker installiert worden, der nur Standardeinstellungen zulässt (oder BlueScreens wirft), sollte sich dieses Problem durch Entfernen und Neuinstallieren des Druckers beheben lassen.
  • Um das Upgrade auf Windows 11 Version 22H2 zu ermöglichen, könnten Nutzer alle installierten Drucker mit Microsoft IPP Class Driver oder Universal Print Class Driver entfernen.

In einer weiteren Ergänzung des Support-Beitrag Some installed printers might only allow default settings kündigte Microsoft zum 21. Oktober 2022 einen Troubleshooter für das Problem an. Dazu heißt es:

Es wurde eine Problembehandlung (Troubleshooter) veröffentlicht, die dieses Problem auf betroffenen Geräten mit Windows 11, Version 22H2, automatisch herunterlädt und behebt. Sobald das Problem mit dem installierten Drucker behoben ist,

Sobald alle betroffenen installierten Drucker manuell entfernt sind oder der Troubleshooter ausgeführt wurde, sollte auf kompatiblen Geräten binnen 48 Stunden ein Upgrade auf Windows 11 Version 22H2 angeboten werden und sich durchzuführen lassen. Wer das Windows-System neu startet und nach Updates suchen lässt, bekommt das Upgrade auf die Version 22H2 nach den Maßnahmen wie Treiber-Deinstallation möglicherweise früher angeboten. (via)

Ähnliche Artikel:
Windows 11 offiziell freigegeben
Windows 11: Die Hardware-Anforderungen
Windows 11: Microsoft präzisiert Hardwareanforderungen, keine Blockade auf inkompatiblen Geräten
Windows 11: Microsoft erzwingt TPM 2.0 auf virtuellen Maschinen
Windows 11: Mindestanforderungen bei Masse der Hardware nicht erfüllt, Microsoft verrät By-Passing-Trick
Upgrade auf Windows 11 verhindern
Windows 11 21H2 breit verfügbar, 22H2 kommt bald, neue Desktop-Suche für Insider und mehr
Ein Jahr Windows 11: Was haltet ihr davon?
Wird Windows 11 2022 Update (22H2, Build 22621) am 20.9.2022 ausgerollt?
Windows 11 2022 Update (22H2) freigegeben
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (11. Oktober 2022)
Windows 11: Kompatibilitätsprobleme mit Intel Smart Sound Technology
Windows 11: Preview-Update KB5017383 (20.9.2022)
Windows 11: Preview-Update KB5017389 (30.9.2022)
Windows 11 22H2: Probleme und Upgrade-Stopper
Windows 11 22H2: Microsoft untersucht RDP-Probleme
Windows 11 22H2: Bereitstellungspakete funktionieren möglicherweise nicht wie erwartet
Windows 11 22H2: (Moments 1) Sonderupdate KB5019509 (18. Oktober 2022)
Lansweeper Windows 11 Readyness-Test: Auch im Oktober 2022 fast 50 % der Systeme nicht kompatibel
Windows 11 22H2: Upgrade-Stopper wegen Windows Hello wird Mitte Oktober 2022 aufgehoben
Windows 11 22H2: Microsoft bestätigt Leistungsproblem beim Kopieren von Dateien
Windows 11: Microsoft hilft, die Leistung beim Gaming wiederherzustellen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.