Windows 10: Deaktivierung des Internet Explorer 11 am 14. Feb. 2023

[English]Noch eine kurze Information in Sachen Windows 10 und Internet Explorer 11. Am 14. Februar 2023 (Patchday) ist es so weit, Microsoft will den Internet Explorer 11 automatisch in Windows 10 deaktivieren, sofern der Browser dort noch aktiv ist. Ab diesem Datum sollen Aufrufe des Internet Explorer 11 auf den Microsoft Edge umgeleitet werden.


Anzeige

Der Abschied vom Internet Explorer 11 kündigte sich ja bereits seit langem an (siehe Links am Artikelende). Der Internet Explorer 11 wird ja seit dem 15. Juni 2022 als Desktop-Anwendung auf bestimmten Versionen von Windows 10 nicht mehr unterstützt (siehe mein Blog-Beitrag Windows 10: Supportende für Internet Explorer 11 am 15.6.2022). Ausnahmen stellen nur die Windows 10 LTSC- oder Windows Server-Versionen dar. Microsoft hatte das bereits im Mai 2021 in diesem Beitrag angekündigt.

Außerdem bleibt die Trident-Engine (MSHTML) ja in Windows enthalten, so dass die IE-Funktionen intern zur Anzeige von bestimmten Inhalten weiterhin vorhanden sind. In dieser FAQ führt Microsoft das alles noch detaillierter aus, und gibt an, wo weiterhin IE 11-Support gewährt wird.

Nächster Schritt im Feb. 2023

In einem Update vom 27. Oktober 2022 hat Microsoft die FAQ erweitert und folgenden Passus auf der betreffenden Seite an den Anfang eingefügt.

Note: The retired, out-of-support Internet Explorer 11 desktop application will be permanently disabled on certain versions of Windows 10 as part of the February 2023 Windows security update ("B" release) scheduled for February 14, 2023.

We highly recommend setting up IE mode in Microsoft Edge and disabling IE11 prior to this date to ensure your organization does not experience business disruption. Learn how >

Internet Explorer end of support

Die nicht mehr unterstützte Desktop-Version des Internet Explorer 11 wird auf bestimmten Versionen von Windows 10 (siehe auch meine obigen Ausführungen) wird dann als Teil des für den 14. Februar 2023 geplanten Windows-Sicherheitsupdates ("B"-Woche) dauerhaft deaktiviert. Konkret erfolgt dies mit zwei Updates:

  • Januar 2023 mit dem optionalen Preview-Update (vermutlich zum 17. Januar 2023)
  • Februar 2023 mit dem Windows 10 Sicherheitsupdate (wird am 14. Februar 2023 ausgerollt)

Dann werden alle Verknüpfungen etc. die den IE 11 aufrufen, intern zum Edge weitergeleitet. Dort können Webseiten im IE 11-Kompatibilitätsmodus angezeigt werden, falls es Probleme gibt.

Microsoft weist Administratoren in Unternehmensumgebungen darauf hin, nicht bis zum Patchday im Februar 2023 zu warten und vorab den IE-Modus in Microsoft Edge einzurichten. Damit soll sichergestellt werden, dass diese Umleitung auf den Edge im Geschäftsumfeld funktioniert. Administratoren können den IE 11 anschließend deaktivieren – eine Anleitung hat Microsoft hier veröffentlicht.

Unter dem Strich wird der Internet Explorer 11 wohl nie ganz aus Windows 10 herausgelöst werden können. Es werden lediglich die GUI-Komponenten deaktiviert – die Trident-Engine (MSHTML) bleibt in Windows enthalten. Martin hatte dies bei Dr. Windows hier aufgegriffen und im englischsprachigen Blog gab es diesen Kommentar dazu (danke).


Anzeige

Ähnliche Artikel:
Nur noch 3 Monate bis zum Internet Explorer Supportende
Internet Explorer: Kein Support für Microsoft-Konten und -Apps mehr
Windows 10: Supportende für Internet Explorer 11 am 15.6.2022
Internet Explorer 11: Support in Windows 10 endet am 15. Juni 2022
IE 11-Support für Microsoft 365-Apps und Dienste beendet (17.8.2021)
Internet Explorer 11 erreicht am 15. Juni 2022 End-of-Life (EOL)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Internet Explorer, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Windows 10: Deaktivierung des Internet Explorer 11 am 14. Feb. 2023

  1. Tyramizou sagt:

    Das ist extrem schlecht.

    Denn gewisse Funktionen bei uns laufen nur über den IE.

  2. Quercus sagt:

    viel spass wenn das dann auch auf Server Ebene passiert, siehe z.b Zertifikatsmodul welches nur mit IE 11 richtig funktioniert… eben erst wieder lehrreich an Windows 2019 erlebt.
    ebenso mit Exchange 2016 unter Windows 2016….

    Denkt Microsoft überhaupt noch bei dem was sie ändern?

    • Stefan sagt:

      Windows lebt und lebte immer dadurch das es extrem rückwärtskompatibel war. Alle möglichen Konstellation liefen eigentlich immer (wenn auch manchmal mit etwas gebastel). Jetzt machen sie einen auf Apple und schneiden vermeintlich alte Zöpfe ab, koste was wolle im Zeichen der Sicherheit. Warum kann man das nicht den Usern überlassen. Deaktiviert halt alles aber lässt uns das Zeug zur Not wieder zu aktivieren. Am Ende des Tages sind es immer noch UNSERE PCs.

    • Franz sagt:

      Ich empfehle die Microsoft Artikel zu lesen. Dort kann man folgendes finden:

      Out of scope at the time of this announcement (unaffected):

      – Internet Explorer mode in Microsoft Edge
      – Internet Explorer platform (MSHTML/Trident), including WebOC and COM automation

      Internet Explorer 11 desktop application on:
      – Windows 8.1
      – Windows 7 Extended Security Updates (ESU)
      – Windows Server SAC (all versions)
      – Windows 10 IoT Long-Term Servicing Channel (LTSC) (all versions)
      – Windows Server LTSC (all versions)
      – Windows 10 client LTSC (all versions)
      – Windows 10 China Government Edition

  3. mw sagt:

    Mal wieder ein Fall der Computersabotage durch Microsoft, den die Staatsanwaltwaltschaft aller Vermutung nach nicht verfolgen will. Die Willkür der Hersteller muß dringend ein Ende haben. Ein Grund mehr Microsoft grundsätzlich zu verbannen.

  4. AHeyne sagt:

    @Günter: Da du Martins Artikel erwähnt hast:
    Er schreibt dort fälschlicherweise dass der IE 2023 DEINSTALLIERT wird. Er wird ja nur deaktiviert.

    Mir hat das erst mal etwas Blutdruck beschert, denn deinstallieren kann man den tatsächlich (auch jetzt schon) mittels Windows Feature.
    Nur dann läuft weder der Internet Explorer mode in Microsoft Edge noch MSHTML!

    Außerdem noch der Hinweis, dass man in Windows 11 den Internet Explorer mode auch installieren kann, wenn nötig (ebenfalls per Windows Feature).

    Vielleicht kannst du Martin ja mal darauf hinweisen (ich habe bisher keinen Account in seinem Blog).

  5. ReFe sagt:

    Wir benötigen für unsere EPR weiterhin IE und haben vor langer Zeit den IE-Mode im Edge eingerichtet.
    Dies funktioniert akzeptabel obwohl langsamer.
    Wir haben auch ein paar Rechner die Infos aus unserem ERP im Kiosk-Mode anzeigen. Da verwenden wir immer noch den IE.
    Habe heute getestet. Edge mit IE-Mode im Kiosk-Mode funktioniert, der Programmstart ist jedoch viel langsamer als bei IE (~20 Sekunden).
    Somit hoffe ich, dass ich diese Rechner weiterhin aktualisieren kann und der IE dennoch funktionieren wird.
    ReFe

    • Singlethreaded sagt:

      Gibt es für das ERP kein Update, welches die Verwendung eines aktuellen Browsers ermöglicht? Klar macht man Updates im ERP Bereich nicht mal eben nebenbei, aber zumindest mittelfristig sollte es doch einen Ausweg geben. Irgendwann hängt man sonst auch beim Server und Client Betriebssystem auf einer veralteten Version fest und dann wird das Problem mit Sicherheitslücken gleich mehrere Dimensionen größer.

      • Bernd B. sagt:

        @Singlethreaded ("Veraltetes System == riskant")

        Nein, das Risiko ist marginal.
        Das ERP-System läuft sinnvollerweise sowieso in einem abgeschlossenen Netzwerkbereich, auf den clientseitig nur eine RemoteDesktop-Anwendung Zugriff hat (die ERP-Clients werden als seamless window auf die Clients geholt). Es ist deshalb gegen das Ausnutzen von Sicherheitslücken weitgehend immun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.