Windows 11 22H2: Verringerte Spiele-Performance durch Microsoft bestätigt

Windows[English]Microsoft hat zum 10. November 2022 ein Problem mit der Spiele-Leistung unter Windows 11 Version 22H2 bestätigt. Bei einigen Spielen und Anwendungen kann es zu Stottern oder ähnlichen Problemen kommen. Ursache ist wohl eine unbeabsichtigte Aktivierung der GPU-Leistungsdebugging-Funktionen. Es wurde eine Kompatibilitätssperre für Funktionsupdates gesetzt. Ergänzung: Die Upgrade-Blockade wurde gelockert und Mitte Dezember 2022 aufgehoben.


Anzeige

Die offizielle Bestätigung durch Microsoft erfolgte zum 10. November 2022 auf der Windows Release Health Status-Seite von Windows 11 22H2. Im Beitrag Lower than expected performance in some games heißt es dazu:

Bei einigen Spielen und Anwendungen kann es unter Windows 11, Version 22H2, zu einer geringeren Leistung als erwartet oder zu Stottern kommen. Betroffene Spiele und Apps aktivieren versehentlich GPU-Leistungsdebugging-Funktionen, die nicht für Verbraucher gedacht sind.

Microsoft hat daher einen Upgrade-Blocker für Funktionsupdates auf Windows 11 22H2 gesetzt. Geräte, die von dieser Sperre betroffen sind, erhalten das Funktionsupdate nicht mehr angeboten. Für Unternehmen Update Compliance verwendet, lauten die Schutz-IDs 41766570 und 41990091.

Microsoft schreibt, dass Betroffene Nutzer von Windows 11, Version 22H2, das Problem möglicherweise beheben können, indem Sie Ihre Spiele und spielbezogenen Anwendungen auf die neueste verfügbare Version aktualisieren. Wersich nicht sicher ist, wie die installierten Spiele und Apps aktualisiert werden können, soll sich an den Entwickler dieser Spiele und Apps wenden. Meist sollte aber ein Auto-Update erfolgen, sobald das Problem vom Entwickler behoben wurde.

Microsoft arbeitet an einer Lösung und will in einer der nächsten Versionen ein Update bereitstellen. Bis zum Fix des Problems rät Microsoft vom aktualisieren einer Windows 11 21H2-Installation auf die neueste Version 22H2 ab.

Upgrade-Blockade gelockert

Ergänzung: Am 23. November 2022 teilte Microsoft mit, dass das Problem zwar noch nicht behoben sei. Aber die Upgrade-Blockade auf Windows 11 22H2 wurde für bestimmte Systeme gelockert. Zitat aus dem Support-Beitrag:

The safeguard hold with the safeguard ID of 41990091 has been updated to only safeguard Windows devices which have one of the small subset of games and apps which are still affected by this issue. Please note, if there are no other safeguards that affect your device, it can take up to 48 hours before the upgrade to Windows 11 is offered. Restarting your device and checking for updates might help it to offer sooner.

Upgrade-Blockade aufgehoben

Ergänzung 2: Zum 29. November 2022 teilte Microsoft mit, dass das Problem mit dem Preview-Update KB5020044 behoben sei. Die Upgrade-Blockade auf Windows 11 22H2 wird Mitte Dezember 2022 aufgehoben.

Ähnliche Artikel:
Windows 11: Die Hardware-Anforderungen
Windows 11: Microsoft präzisiert Hardwareanforderungen, keine Blockade auf inkompatiblen Geräten
Windows 11: Microsoft erzwingt TPM 2.0 auf virtuellen Maschinen
Windows 11: Mindestanforderungen bei Masse der Hardware nicht erfüllt, Microsoft verrät By-Passing-Trick
Upgrade auf Windows 11 verhindern
Windows 11 21H2 breit verfügbar, 22H2 kommt bald, neue Desktop-Suche für Insider und mehr
Ein Jahr Windows 11: Was haltet ihr davon?
Windows 11 2022 Update (22H2) freigegeben
Windows 11: Kompatibilitätsprobleme mit Intel Smart Sound Technology
Windows 11: Preview-Update KB5017383 (20.9.2022)
Windows 11: Preview-Update KB5017389 (30.9.2022)
Windows 11 22H2: Probleme und Upgrade-Stopper
Windows 11 22H2: Microsoft untersucht RDP-Probleme
Windows 11 22H2: Bereitstellungspakete funktionieren möglicherweise nicht wie erwartet
Windows 11 22H2: (Moments 1) Sonderupdate KB5019509 (18. Oktober 2022)
Lansweeper Windows 11 Readyness-Test: Auch im Oktober 2022 fast 50 % der Systeme nicht kompatibel
Windows 11 22H2: Upgrade-Stopper wegen Windows Hello wird Mitte Oktober 2022 aufgehoben
Windows 11 22H2: Microsoft bestätigt Leistungsproblem beim Kopieren von Dateien
Windows 11: Microsoft hilft, die Leistung beim Gaming wiederherzustellen
Windows 11 22H2: Problemlösung für Upgrade-Stopper Druckertreiber (21. Okt. 2022)
Windows 11 22H2: Kompatible Prozessorliste aktualisiert
Windows 11 22H2: Netzwerkdrucker laufen standardmäßig über RPC over TCP
Windows 11 22H2: Upgrade-Blocker "Ton nicht synchron durch Xbox Game Bar" aufgehoben
Windows 11 22H2: Bug zeigt 100% GPU-Last im Task-Manager bei Nvidia GPUs
Windows 11 22H2 unterstützt keine Software Restriction Policies (SRP) mehr


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Windows 11 22H2: Verringerte Spiele-Performance durch Microsoft bestätigt

  1. Erik sagt:

    Moin.. ich komme leider beim Microsoft Support nicht durch vielleicht kann man den mitteilen dass ich das Problem auch unter Windows 10 22H2 habe und interessanterweise auch unter Windows 10 21H2 seit der kb5018482.

    Ihr habt hier ja immer einen guten Draht und Support

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.