8. Dez. 2022 ist Warntag 2022; klappt Cell Broadcast?

Am 8. Dezember 2022 ist der nächste bundesweite Warntag, bei dem die Infrastruktur zur Warnung der Bundesbürger bei Katastrophen überprüft werden soll. Da hatte es in der Vergangenheit schon Pannen gegeben. Vorige Woche gab es Meldungen, dass Provider ihre Mobilfunkkunden per Cell Broadcast über den Warntag informieren. Spätestens am 8. Dezember werden wir dann sehen, ob Cell Broadcast und die Warnungen funktionieren. Ergänzung: Infos über Vorab-SMS an ältere Android-Smartphones nachgetragen.


Anzeige

Cell Broadcast-Start, Info per SMS

Das Warnsystem Cell Broadcast soll bundesweit eingeführt werden, nachdem die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Tests mit früheren Warntagen eklatante Mängel in der zur Warnung der Bundesbürger bei Katastrophen verwendeten Infrastruktur offen legten. Die Mobilfunkprovider wollen nun im Vorfeld alle Besitzer von Mobilfunkgeräten über den Start von Cell Broadcast per SMS informieren (siehe folgendes Bild).

SMS zum Cell Broadcast Start der Telekom

Laut SR haben erste Besitzer im Saarland die SMS bereits erhalten. Ich habe bisher noch keine solche SMS auf meinen Smartphones bekommen. Generell sollen aber alle Nutzer der Mobilfunkanbieter Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica in den kommenden Tagen eine SMS mit Informationen über Cell Broadcast erhalten. Am 8. Dezember 2022 ist es dann soweit, dann soll das "Warnmittel" in einem ersten Testlauf für Cell Broadcast in allen 294 Landkreisen und 107 kreisfreien Städten in Deutschland getestet werden.

Nach dem von einer schwerwiegenden technischen Panne überschatteten bundesweiten Warntag am 10. September 2020 (siehe Warntag 2020, ein Desaster mit Ansage?) kamen zunehmend Forderungen auf, den Cell Broadcast-Dienst auch in Deutschland zur Warnung der Bevölkerung in Katastrophenfällen einzusetzen. Die Forderungen verstärkten sich nach dem Hochwasser in West- und Mitteleuropa im Sommer 2021. Die Bundesregierung hat die Einführung im August 2021 beschlossen, am 8. Dezember 2022 gibt es den ersten bundesweiten Test.

Cell Broadcast-Hintergrundinformationen

Cell Broadcast (SMS-CB) ist ein seit 1999 eingesetzter Mobilfunkdienst zum Versenden von Nachrichten ähnlich SMS-MT an alle Empfänger innerhalb einer Funkzelle. Anders als SMS-MT-Nachrichten, die nur an einen Empfänger gerichtet sind, wird eine Cell-Broadcast-Nachricht von der Basisstation an alle Mobiltelefone geschickt, die sich in dieser Funkzelle befinden und den Dienst aktiviert haben.

Bei dieser Methode braucht es keine App auf dem Smartphone und praktisch alle Smartphones sind mit Cell Broadcast kompatibel. Das kompatible Gerät muss lediglich Mobilfunk-Empfang haben, d.h. über die SIM-Karte des Providers im entsprechenden Mobilfunknetz eingebucht sein. Auf bbk findet sich hier eine Infoseite zu Cell Broadcast.

Bei Apple muss die Cell Broadcast-Warnung aber gegebenenfalls am iPhone aktiviert werden. Apple hat dazu Anfang November 2022 diesen Supportbeitrag veröffentlicht. Offizielle Warnmeldungen werden nur unterstützt, wenn eine SIM-Karte von einem unterstützten Mobilfunkanbieter verwendet wird. Zudem sollte man in iOS unter Einstellungen -> Mitteilungen nachsehen, ob die am Ende des Bildschirms angezeigten Optionen Offizielle Warnmeldungen aktiviert sind. Auf teltarif finden sich in diesem Artikel einige Erläuterungen und Screenshots zu diesem Thema.

iOS Einstellungen für Cell Broadcasts-Warnungen

Verwirrung herrscht etwas bezüglich der Frage, welche Smartphones bzw. Betriebsversionen erforderlich sind, um Benachrichtigungen zu erhalten. In den Kommentaren gab es Hinweise, die sich auf die Kompatibilität mit dem jetzt implementierten Cell Broadcast beziehen. Und auch der Nachtrag in der Wikipedia besagt, dass Geräte ab Android 11 sowie ab iOS 15.7.1 und 15.6.1 gefordert seien, um die Benachrichtigung zu erhalten. Hintergrund ist, dass die Funktion über Betriebssystem-Updates implementiert wurde.

Warn SMS


Anzeige

Ich selbst kann mit Stand 15. November 2022 sagen, dass ich über mein Smartphone mit Android 8.x die obige SMS mit der betreffenden Information von Telefonica – Netzclub erhalten habe. Von Vodafone ist noch nichts eingetroffen. Die reine SMS-Warnung/Information sollte also auch auf älteren Geräten erscheinen. Was dort am Warntag wohl nicht angezeigt wird, ist eine Popup-Nachricht mit der Warnung. Genaueres kann ich vermutlich am 8. Dezember 2022 sagen.

Warntag 2022 am 8. Dezember 2022

Am 8. Dezember 2022 ist es dann so weit, denn dann findet der nächste bundesweite Warntag statt. Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden erproben in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. Ab 11:00 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps.

Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selber auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.

Der bundesweite Warntag dient weiterhin dem Ziel, die Menschen in Deutschland über die Warnung der Bevölkerung zu informieren und sie damit für Warnungen zu sensibilisieren. Details gibt es auf dieser Webseite. Die Verbraucherzentrale hat hier noch eine Infoseite mit Informationen veröffentlicht – ab 8. Dez. 2022 soll man auf der Seite hier Rückmeldungen geben können, wenn man keine SMS erhalten hat. Problem wird aber sein, dass viele Android- und iOS-Smartphones zu alt sind und die benötigte Erweiterung nicht mehr per Update bekommen haben.

Ähnliche Artikel:
Warntag 2020, ein Desaster mit Ansage?
Warntag 2020: Haben bei euch die Sirenen funktioniert?
Warntag 2020-Desaster mit personellen Konsequenzen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu 8. Dez. 2022 ist Warntag 2022; klappt Cell Broadcast?

  1. michael sagt:

    In der linken BRD wird das funktionieren wie immer :-)

  2. Patrick sagt:

    Alle mir bekannten Beschreibungen beschränken sich auf die Betriebssysteme von Google (Android) und Apple (iOS), was auch für andere Bereiche (z. B. in Verbindung mit Gesundheitsdaten) gilt. Damit wird die Datenweitergabe an US-Konzerne und die damit verbundene Überwachung immer weiter vorangetrieben. Wer sich dem entziehen will, muss immer größere Hindernisse überwinden.

  3. Daniel sagt:

    Wenn es diese Funktion seit 1999 gibt, dann fragt man sich ernsthaft wer kam jetzt im Jahr 2022 auf die Idee das doch endlich mal für Katastrophenwarnungen zu nutzen? Man darf doch stark davon ausgehen dass inzwischen jedes Smartphone und auch jedes "normale" Handy das kann. Andere Länder nutzen das doch schon länger. Seit 1999 wurden doch schon einige Frequenzversteigerungen durchgeführt. Warum wurde da nicht als Bedingung für die Teilnehmer verbindlich definiert dies in ihre Netzinfrastruktur zu integrieren? Es geht doch mit der 110 und der 112 auch.

    Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall ist doch Sache der Innenministerien. Was machen die in den Ministerien da eigentlich so beruflich? Der Schutz der Bevölkerung kann es ja scheinbar nicht sein. Vielleicht sollten die Prioritäten da nicht mehr aufs Schnüffeln in jedem Smartphone und jedem PC gelegt werden sondern auf das Wohl der Bevölkerung.

    Ich habe fertig.

  4. Mance sagt:

    Die obige SMS habe ich auch heute morgen von der Telekom erhalten. Region BW.

    • Daniel sagt:

      Ich schon vor einigen Tagen in TH. In Deutschland muss man schon vor einem Alarm schriftlich informieren.

      • Windowsnutzer1969 sagt:

        Dachte das Gleiche auch …
        Wird ja wohl in der Probe-Warnmeldung dann drinstehen, dass es sich eben um einen Probealarm zum Probe-Warntag handelt. Vor allem wird das ja sicher im Vorfeld dann auch wieder in allen Medien bis zum Erbrechen breitgetreten werden. So, dass jeder dann eh Bescheid weiß. Aber in unserer grundverängstigten, dauererregten, hysterisierten und panikisierten Gesellschaft, würden (und werden …) wohl trotz allen "Vorabinfos", wieder einige durchdrehen und die "Fake-News" als Fake-News sehen und behandeln und gleich wieder eine Verschwörung mit anschließendem Weltuntergang hineininterpretieren … ;-)

        Obige Screenshot-SMS kam übrigens heute bei mir von der Telekom um 11:25 Uhr.

  5. Wambi sagt:

    Die Meldung habe ich am 11.11.22 (15:57) bekommen (Telekom Netz)

  6. DVO sagt:

    Zu "Welche Geräte können SMS-CB?"

    => von der bbk-Seite:

    "Welche Geräte können Cell Broadcast empfangen?

    (…)

    Gleichzeitig werden für den Empfang der Nachrichten erforderliche Updates der Smartphone-Betriebssysteme durch die Hersteller für vorgenommen.

    (…)

    Der Warnkanal Cell Broadcast wird nach dem Ende der Testphase Ende Februar 2023 für die warnenden Stellen im Modularen Warnsystem des Bundes (MoWaS) freigeschaltet. Danach können alle Leitstellen über MoWaS eine Warnung durch Cell Broadcast auslösen.

    (…)"

    => Die erforderlichen Updates? Welche Geräte erhalten noch Updates? ;-)

    Auf tagesschau.de finden sich dazu diese Infos:

    "Damit die Menschen in Deutschland die Warnhinweise empfangen können, muss ein Handy oder Smartphone, das mit Cell Broadcast kompatibel ist, eingeschaltet und empfangsbereit sein. Bei den Smartphones sind für das Warnsystem beim iPhone von Apple die Betriebssystemversionen iOS 16, 15.7.1 und 15.6.1 notwendig. Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android sind ab Version 11 kompatibel."

    Quelle: Cell Broadcast
    Warnsystem wird per SMS angekündigt
    Stand: 10.11.2022 09:07 Uhr
    https://www.tagesschau.de/inland/warnsystem-cell-broadcast-103.html

    • Bernd Bachmann sagt:

      Es ist schon spannend, wie auf jeder Info-Seite andere Informationen stehen. Bei meinen beiden iPhones beispielsweise, eines davon mit aktuellem iOS 15.7.1, gibt es den Menüeintrag "Cell Broadcast Alerts" überhaupt nicht. Was bedeutet das nun? (Nicht, dass es mir besonders wichtig wäre.)

      • Gast sagt:

        Das ist unterschiedlich.
        3 Möglichkeiten diese Einstellung zu finden.
        *SMS-Einstellung
        *Verbindungen (APN usw)
        *(Passwort &) Sicherheit
        Bei mir zB ist es zB unter Sicherheit > Notfallbenachrichtigungen
        Es wird nicht grundsätzlich beim technik-Namen benannt.
        Selbst, wenn man die Einstellungsmöglichkeit nicht findet kann man eigtl davon ausgehen, dass Cell Broadcast aktiviert und bereit ist.
        Das musste man bisher immer explizit abwählen. Schon vor Smartphones

        • Walter G. sagt:

          Seltsam, die SMS habe ich bekommen, aber der Block "Cell Broadcast Alerts" existiert auf meinem iPhone 13 mini mit iOS 15.6.1 am Ende von Einstellungen > Mitteilungen gar nicht – auch nicht unter den von @Gast genannten Möglichkeiten.

    • DVO sagt:

      Update zu "… erforderliche Updates der Smartphone-Betriebssysteme durch die Hersteller …"

      Heute Konfigurationsupdate für ein Altgerät

      Samsung S8 mit Android 9, letzte Aktualisierung April 2021. Heute in der Kopfzeile: Konfigurationsupdate.

      Software-Update Informationen
      https://doc.samsungmobile.com/SM-G950F/DBT/doc.html
      = Samsung Notify Update:
      Galaxy S8 (SM-G950F)
      Build-Nummer : G950FXXUCDVI1
      Android-Version : Pie(Android 9)
      Veröffentlichungsdatum : 2022-09-21
      Sicherheitspatch-Ebene : 2021-04-01
      • Die Sicherheit Ihres Gerätes wurde verbessert.

      Ist dies das erforderliche Update für das Funktionieren von "SMS-CB"?
      Im Netz habe ich dazu (noch) nichts gefunden.
      Kann ich das irgendwie am Gerät kontrollieren?
      Wo finde ich Einstellungen zu "SMS-CB" unter Android 9 bei einem Samsung S8?
      Bisher habe ich nur dies gefunden:
      SMS -> Einstellungen -> Weitere Einstellungen -> Broadcast-Kanäle "Alle Sender an"
      Ob dies aber neu ist?
      Vllt. könnt ihr das einordnen.

      Grüße

  7. Wolke sagt:

    "Bei den Smartphones sind für das Warnsystem beim iPhone von Apple die Betriebssystemversionen iOS 16, 15.7.1 und 15.6.1 notwendig. Geräte mit dem Google-Betriebssystem Android sind ab Version 11 kompatibel."

    Damit sind alle Geräte die älter als 3-4 Jahre sind außen vor. Mein Galaxy S7 ist von 2017, hat Version 8 und bekommt seit ca 2 Jahren keine BS-Updates mehr. Auf der einen Seite wird immer über mehr Nachhaltigkeit für die Umwelt geredet, auf der anderen Seite nutzt man jede Gelegenheit damit ältere aber noch funktionsfähige Geräte die Müllberge vergrößern. Man muss die Hersteller verpflichten solche elementaren Funktionen per Update auch für ältere Geräte bereitzustellen. Ich schätze, dass derzeit weit mehr als 50% der Bevölkerung per Cell-Broadcast gar nicht erreichbar sind.

    • Stephan sagt:

      Hat sich aber nach dem Desaster des letzten tests niemand wirklich darum gekümmert, diese Funktion nachzurüsten.
      Und dafür, das es das System schon so lange gibt, gibt es erstaunlich "Wenig" Geräte, die das Können.

      Wiedermal Typisch Deutsche Bürokratie.
      Theorie und Praxis sind zwei komplett verschiedene dinge.

    • Windowsnutzer1969 sagt:

      Gut erkannt und Zustimmung! Dachte erst, es ist bestimmt Android 1.1 gemeint … :-) Aber nein, tatsächlich 11.0! Bin noch mit 7.0 (und viele, die ich kenne auch) unterwegs. Von daher, passt mal wieder, wie so Vieles in diesem unserem "besten Deutschland aller Zeiten" …

      Alles irgendwie nur noch halbgar und verlogen …

  8. Dolly sagt:

    Das alte klassische GSM Cell Broadcast würden 100% der Geräte können.

    Aber man muss ja unbedingt eine neuere Variante mit mehr Bits für eine Eingruppierung bzw. Art der Meldung usw. verwenden, mit den genannten Kompatibilitätsproblemen.

    Immer mehr "smart" ist am Ende gar nicht so smart..

  9. Siehe email sagt:

    Hoffentlich gibt es spätestens nach dem Testlauf umfassende und verständliche Erklärungen für alle. Zur Sicherheit habe ich NINA-App installiert die inzwischen hoffentlich zuverlässig ist.
    Gibt es einen Unterschied bei (älteren z.b. Vers 8) Android zwischen Notfallbenachrichtigung und Cellbroacast? Erfolgt die Zustellung auch im Flugmodus? Gibt es Wiederholungen ( Akku leer zum Zeitpunkt der Übertragung)? Es gibt Web-Seiten die von Android 11 als Mindestvoraussetzung schreiben. Bei mir mit Android 8 gibt es unter Entwickleroptionen (Test-) Einstellungen für Erdbeben und Tsunami.

  10. N. Westraam sagt:

    Kommt nun Cell Broadcast für alte Handy oder nicht? Laut Heise angeblich schon: https://www.heise.de/news/Cell-Broadcast-DE-Alert-nun-doch-auch-fuer-aeltere-Handys-7216406.html
    Oder wurde das wieder geändert? Es macht meiner Meinung nach keinen Sinn einen Cell Broadcast zu testen wenn es anscheinend noch größere Änderungen geben wird. Dann sollen der Test doch lieber erst gemacht, wenn es so gesendet wird, dass auch alte Geräte den Cell Broadcast empfangen können.
    Gruß, Nils

    • Günter Born sagt:

      Ich bin da auch noch unschlüssig, was nun gilt. Wikipedia sagt eindeutig ab Android 11 und bezieht sich auf heise. Die offiziellen Seiten, die oben verlinkt sind, geben keine Info wieder. Aber m.E. wird ein Update benötigt, und das bekommen ältere Geräte wohl nicht. Ich werde es sehen, wenn mein Android 8 die SMS bekommt.

  11. Schwarzes_Einhorn sagt:

    Wir haben drei wirklich alte Handys, nicht Smartphones. Die beiden hauptsächlich – genutzten Sony W610i bekamen keine Nachricht, das etwas jüngere Aino dagegen schon.

    Ich hatte es so verstanden, daß alle End-Geräte erreicht werden sollten – unabhängig von Betriebsystem oder Alter.

  12. Alexander P sagt:

    Habe die Ankündigungs-SMS am 16.11. erhalten. Anbieter T-Mobile. Gerät HTC HD2. Betriebssystem: Windows Mobile 6.5 Prof. Auf 2 Android-Smartphones verschiedenen Alters bisher noch nix.

    Viele Grüße + schönes Wo-Ende!
    Alex

  13. DVO sagt:

    Update zum Update eines Samsung S8 Altgeräts (https://www.borncity.com/blog/2022/11/14/8-dez-2022-ist-warntag-2022-klappt-cell-broadcast/#comment-136473).

    Heute kam eine SMS vom Provider ("Vodafone"):

    "Hallo!

    Sie können Test-Warnungen zum Warntag am 8. Dezember 2022 auf Ihr Handy bekommen. Mehr Infos: https://warntag2022.de

    Grüße, Ihr LIDL Connect-Team"

    # Technische Voraussetzungen für den Empfang von Cell Broadcast (https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Warnung-in-Deutschland/So-werden-Sie-gewarnt/Cell-Broadcast/cell-broadcast.html?nn=85578#Technik-Handys)

    # Samsung – Notfall-Benachrichtigung für Mobilgeräte (https://www.samsung.com/de/support/mobile-devices/notfallbenachrichtigung/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.