Windows 10 2004-22H2: Out-of-the Box Experience Update KB5020683 (Dez. 2022)

Windows[English]Microsoft hat laut diesem Artikel auch im Dezember 2022 erneut das Update KB5020683 für Windows 10 ab Version 2004 bis zu den aktuellen Versionen 21H1-22H2 veröffentlicht. Diese sogenannte Out-of-the-Box Experience Update für Windows 10 soll berechtigten Maschinen bei einer Windows 10-Neuinstallation den Umstieg auf Windows 11 ermöglichen. Es wird während des während des Windows OOBE-Prozesses installiert, wenn eine Internetverbindung verfügbar ist. Ich hatte einige Hinweise zum Update, welches sich aber ausschließlich auf Systeme mit Windows 10 Home und Professional  bezieht, im Blog-Beitrag  Windows 10 21H1-22H2: Out-of-the Box Experience Update KB5020683 (11. Nov. 2022) gegeben.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Windows 10 2004-22H2: Out-of-the Box Experience Update KB5020683 (Dez. 2022)

  1. js sagt:

    Viel Arbeit für Adblockistratoren.

  2. T Sommer sagt:

    Ich lasse den OOBE immer offline laufen, dann geht das direkt schneller mit dem lokalen Konto. Must anschließend eh noch einiges abklemmen in den Einstellungen. Dann funkt Windows nicht zu sehr dazwischen. Hab heute drei uralte Rechner mit Festplatte Basis 22h2 installiert kaum sind die online geht nix mehr bis die Apps, Treiber, Signaturen, Updates und Talking Home fertig sind. Ätzend.
    Linux mint 22 rennt wie der teufel darauf aber das will ja keiner…..

    • mw sagt:

      Wer will das Linux nicht? Nur die Heiopeis in den IT Abteilungen wollen das nicht. Das wäre ja was Neues und Neues zu lernen geht in der IT ja nun mal gar nicht.

  3. Fred sagt:

    Moin.
    Bin jetzt kein IT Profi, aber lese hier oft mit.
    Bekomme nächste Woche einen neuen schnellen PC ohne Betriebssystem.
    Der wird sicherlich W11 fähig sein.
    Wie kann verhindert werden das ich "Zwangsbeglückt" werde?

    Wenn nicht möglich, meine Idee, jedesmal wenn Window fragt ob wegen Update neu gestartet werden kann, in ein bestimmtes Update-Verzeichnis gehen und da jedesmal die W11 Installationsdatei "xx" oder wie auch immer, löschen.
    Und das dann, Redmond sei Dank, jedes mal?

    Anleitungen Bitte für Fortgeschrittene Anfänger verständlich, Danke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.