Microsoft Defender auf Windows Server via Intune verwalten

Kleiner Informationssplitter für Administratoren von Windows Server-Systemen. Wie lässt sich der Microsoft Defender auf Windows Server via Intune verwalten? Microsoft hat darauf eine Antwort.

Microsoft-Mitarbeiter Per Larsen, Senior PM Manager Microsoft Endpoint Manager Intune Engineering, hat dazu den Techcommunity-Beitrag How to Manage Microsoft Defender on Windows Server via Intune veröffentlicht, der einige Hinweise gibt.

 How to Manage Microsoft Defender on Windows Server via Intune


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Virenschutz, Windows Server abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft Defender auf Windows Server via Intune verwalten

  1. Christopher Konrads sagt:

    Der Artikel beschreibt leider nur das Szenario OnPrem mit Endpoint-Manager. Hat man keine lokale EM-Installation, kann man das so nicht umsetzen.

    In den Kommentaren zum verlinkten Beitrag ist zu sehen, dass der Autor entsprechende Anleitung zur Verfügung stellen wird. Stay tuned!

    Danke an Günter Born für die immerwährende unermüdliche gründliche Recherchearbeit und Bereitstellung dieses Blogs! Solche Informationen gebündelt an einer Stelle zu lesen, ist mir eine große Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.