Microsoft macht Exchange-Umfrage zur Verbesserung des Update-Prozesses (Auto-Update)

Exchange Logo[English]Microsoft interessiert sich für die Meinung von Exchange-Administratoren und will in einer Umfrage wissen, wie deren Meinung im Hinblick auf die Verbesserung der Update-Situation über CUs bei On-Premises-Installationen ist. Dafür hat Redmond eine Online-Umfrage aufgesetzt, in der Exchange-Administratoren eine Fragen beantworten können.


Anzeige

Die Aktualisierung von On-Premises Exchange-Servern mit CUs und Sicherheitsupdates ist für Administratoren ein "heißer Job" – oft geht dabei etwas schief und die Administratoren müssen manuell eingreifen. Den letzten Fall hatte ich die Tage iM Beitrag Microsoft Exchange Januar 2023 Patchday-Nachlese: Dienste starten nicht etc. aufgegriffen. Dort konnte es sein, dass die Dienste nach dem Update nicht mehr automatisch starteten und dies manuell erfolgen musste. Inzwischen hat Microsoft diesen Ansatz "mach es manuell" offiziell als Workaround bei letzten Januar 2023-Update aufgeführt.

Häufig bleiben Exchange-Server aber schlicht ungepatcht und stehen mit Sicherheitslücken offen wie ein Scheunentor. Spektakuläre Cyberangriffe auf solche Schwachstellen, die den Angreifern den Weg ins Active Directory ebnen können, sind die Kehrseite des Exchange-Booms. Microsoft hat sich in letzter Zeit einiges an Sicherheitsmechanismen wie AMSI-Integration oder Microsoft Exchange Emergency Mitigation Service einfallen lassen.

Eine Umfrage testet das Wasser

Ich bin sowohl über einen Tweet von Frank Zöchling als über den nachfolgenden Tweet von Scott Schnoll, Senior Product Marketing Manager for Exchange Online and Exchange Server bei Microsoft, auf die Thematik aufmerksam geworden.

Exchange Survey

Im Techcommunity-Post Help us Improve the Exchange Server Update Experience des Exchange-Teams heißt es, dass man nach Möglichkeiten suche, wie Microsoft die Installation von kumulativen Updates (CUs) und Sicherheitsupdates (SUs) für Exchange Server verbessern könnte.  Auf dieser Umfrageseite wird der Benutzer durch eine Reihe Fragen zu den Exchange Server Update-Erfahrungen geleitet.

Es werden die Zahl der Postfächer, der Exchange Server, der Versionen oder der letzte installierte Patch abgefragt. Und Microsoft will wissen, warum man den letzten Patch nicht installiert habe, ob der Emergency Mitigation Service, Extended Protection, Cert Signing etc. genutzt wird u.s.w. Microsoft will aber auch wissen, ob Administratoren sich für automatische Installation von CUs und Sicherheitsupdates erwärmen können, wenn der Exchange per Internet erreichbar ist.

Ähnliche Artikel:
Exchange Server Sicherheitsupdates (11. Oktober 2022)
Exchange Server Sicherheitsupdates (8. November 2022)
Exchange Server Sicherheitsupdates (10. Januar 2023), dringend patchen

Probleme mit Exchange März 2022-Updates
Exchange Update-Fehler und -Infos (13. April 2021)
Exchange-Probleme mit ECP/OWA-Suche nach Sicherheitsupdate (März 2021)
Exchange 2016/2019: Outlook-Probleme durch AMSI-Integration
Exchange Server September 2021 CU kommt zum 28.9.2021 mit Microsoft Exchange Emergency Mitigation Service
Exchange Server 2016-2019: Benutzerdefinierte Attribute in ECP nach CU-Installation (Juli 2021) nicht mehr aktualisierbar
Exchange Health Checker – Script-Erweiterungen von Frank Zöchling
Microsoft Exchange Januar 2023 Patchday-Nachlese: Dienste starten nicht etc.
Microsoft weist auf Supportende für Exchange Server 2013 zum 11. April 2023 hin


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft macht Exchange-Umfrage zur Verbesserung des Update-Prozesses (Auto-Update)

  1. Chris sagt:

    Die Umfrage zielt nur drauf ab warum man Updates nichts installiert hat, daher denke ich nicht das die Umfrage dazu dient den Prozess von On-Premise Updates zu verbessern, sondern die Antworten werden als Argument genommen warum man besser auf die Cloud Variante mit seinen automatischen Updates setzen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.