Windows 10 20H2-22H2 Preview Update KB5019275 (19.1.2023)

Windows[English]Microsoft hat zum 18. Januar 2023 (C-Week) ein optionales, kumulatives (Vorschau-) Update KB5019275 freigegeben. Dieses soll zahlreiche Bugs in Windows 10 21H2-21H2 beseitigen. Nachfolgend gebe ich einen Überblick bezüglich dieser Updates für Windows 10. So gibt es nach März 2023 keine Preview-Updates mehr für ältere Windows 10 Builds.


Anzeige


Die Informationen zu den Updates finden sich in der Windows 10 Update-History-Seite. Zu beachten ist, dass es sich bei diesen Updates um sogenannte Preview- oder Vorschau-Updates handelt. Diese sind optional und müssen standardmäßig manuell zum Download und zur Installation angestoßen werden.

Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorabversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als "B" oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10, Version 22H2 wird weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten.

Windows 10 Preview Update KB5019275

Das kumulative Preview Update KB5019275 steht für Windows 10 Enterprise Version 20H2, Windows 10 Education, Windows 10 IoT Enterprise Version 20H2 sowie Windows 10 Version 21H1 bis 21H2 bereit. Es hebt die Build auf 1904x.25461 an. Hier die Highlights, was behoben wurde.

  • New! This update displays storage alerts for Microsoft OneDrive subscribers on the Systems page in the Settings app. The alerts appear when you are close to your storage limit. You can also manage your storage and purchase additional storage, if needed.
  • This update addresses an issue that might affect news and interests. It might flicker on the taskbar and File Explorer might stop responding.

Nachfolgend findet sich die Liste der Neuerungen und Fixes, die Microsoft für das Update angibt (diese gehen in das Sicherheitsupdate für den Folgemonat ein).

  • New! This update addresses an issue that affects cached Fast Identity Online 2.0 (FIDO2) authentication data. The first attempt to sign in fails. The second attempt to sign in succeeds.
  • This update addresses an issue that affects searchindexer.exe. It randomly stops you from signing in or signing out.
  • This update addresses an issue that affects conhost.exe. It stopsresponding.
  • This update addresses an issue that affects the Domain Name System (DNS) suffix search list. When you configure it, the parent domain might be missing.
  • This update adds support for long URL lengths of up to 8196 characters.
  • This update addresses an issue that might occur when the Input Method Editor (IME) is active. Applications might stop responding when you use the mouse and keyboard at the same time.
  • This update addresses an issue that occurs when you open Task View. It causes the desktop to stop responding.
  • This update addresses an issue that degrades a memory location. The issue occurs when you use certain HD audio controller hardware.
  • This update addresses an issue that affects MSInfo.exe. It reports the wrong enforcement status of the Windows Defender Application Control (WDAC) user mode policy.
  • This update addresses an issue that affects certain systems that have firmware Trusted Platform Modules. (TPM). This issue stops you from using AutoPilot to set up those systems.
  • This update addresses an issue that affects printing in landscape mode in Microsoft Edge. The print output is incorrect. This issue occurs when you use Microsoft Defender Application Guard.
  • This update addresses an issue that affects the Resilient File System (ReFS) MSba tag. The issue causes a nonpaged pool leak.
  • This update addresses an issue that affects the Resilient File System (ReFS). The issue causes high nonpaged pool usage, which depletes system memory.
  • This update changes how you enable the Windows diagnostic data processor configuration in preparation for EU Data Boundary support. To learn more, see Enable Windows diagnostic data processor configuration.

Das Update ist optional und wird nur per Windows Update angeboten, wenn der Nutzer explizit in der Einstellungen-Seite nach Updates suchen lässt und dann das optionale Update zum Download und zur Installation auswählt. Das Update lässt sich auch aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen und installieren. Das neueste Servicing Stack Update (SSU) ist integriert. Microsoft listet bekannte Probleme bei diesem Update im Support-Beitrag auf. Weitere Details, auch zu den Voraussetzungen einer Installation, sind im Zweifelsfall dem Support-Beitrag zu entnehmen.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office Updates (3. Januar 2023)
Microsoft Security Update Summary (10. Januar 2023)
Patchday: Windows 10-Updates (10. Januar 2023)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (10. Januar 2023)
Windows 7/Server 2008 R2; Windows 8.1/Server 2012 R2: Updates (10. Januar 2023)
Patchday: Microsoft Office Updates (10. Januar 2023)
Exchange Server Sicherheitsupdates (10. Januar 2023), dringend patchen

Windows Patchday-Nachlese Januar 2023
Windows 10 20H2-22H2 Preview Update KB5019275 (19.1.2023)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.