Microsoft 365: Microsofts Workaround für hängendes/langsam laufendes Outlook

[English]Microsoft hat bereits zum 19. Juni 2023 einen Supportbeitrag veröffentlicht, der sich mit einem Problem unter Microsoft 365 in Verbindung mit Outlook auslässt. Outlook startet in bestimmten Situationen äußerst langsam und bleibt im Startlogo hängen. Ursache ist wohl eine unerwartete Umschaltung von REST zu MAPI.


Anzeige

Outlook hängt beim Start

Am 6. Juni 2023 hatte sich Matthias mit diesem Kommentar im Blog gemeldet und fragte, ob es Probleme mit Outlook gäbe. Sein Outlook hängt bei bestimmten Operationen (ich tippe aber auf Mailabrufe). In diesem Supportbeitrag vom 19. Juni 2023 gibt Microsoft nun an, dass es Probleme mit Outlook gebe, weil dieses beim Start hängen kann. Dazu heißt es:

Manchmal scheint Outlook die gesamte OST-Datei bei allen oder den meisten Startvorgängen zu synchronisieren. Outlook bleibt lange Zeit am Startbildschirm hängen, bevor es schließlich geöffnet wird und normal arbeitet.

Untersucht man die  Profil- und OST-Dateinamen, zeigt sich, dass keine neuen OST-Dateien erstellt werden (dies würde auch in den Anwendungsereignisprotokollen erscheinen, wenn dies die Ursache wäre).

Betroffene berichteten oft, dass sich Outlook ohne Verzögerung öffnet, wenn sie das Öffnen abbrechen und es erneut versuchen. Sie stellen auch fest, dass Outlook sich manchmal weigert, überhaupt zu starten, wenn sie in den Flugzeugmodus geschaltet haben, und diesen Fehler verursacht:

"Cannot start Microsoft Outlook. Cannot open the Outlook window. The set of folders cannot be opened. The attempt to log on to Microsoft Exchange has failed."

"Microsoft Outlook kann nicht gestartet werden. Das Outlook-Fenster kann nicht geöffnet werden. Der Satz von Ordnern kann nicht geöffnet werden. Der Versuch, sich bei Microsoft Exchange anzumelden, ist fehlgeschlagen."

Microsoft sagt dazu, dass eine bekannte Ursache für dieses Symptom ein erneutes Priming des Cache sei. Beim Priming wird der Cache erneut mit Daten gefüllt. Dies ist laut Microsoft zu erwarten, wenn der Benutzer ein neues Profil erstellt oder manuell von REST auf MAPI umgeschaltet hat. Das passiert, wenn er die "Verbesserungen für den gemeinsamen Kalender" deaktiviert hat.

Microsoft sagt, dass aufgrund endemischer Probleme beim Lesen des Status aktivierter Funktionen in MAPI-basierten Anwendungen, die nicht von Office stammen, das Ausführen solcher Anwendungen diese Umschaltung jedoch unerwartet erzwingen kann. Mir fällt dazu ein "Software ohne deterministisches Verhalten".

Microsofts Workaround

Im Supportbeitrag gibt Microsoft an, dass das Outlook-Team zwar nach einer Problemlösung sucht, diese aber noch nicht verfügbar ist. Das Ganze trete auch nur auf, weil Outlook Probleme habe, den "Standard"-Status des Cache zu bestimmen. Die Ursache: Outlook und Nicht-Office-MAPI-Anwendungen wie MFCMAPI kämen zu unterschiedlichen Ergebnissen.

Eine Abhilfemaßnahme ist die Verwendung der Gruppenrichtlinieneinstellung aus dem Artikel How to enable and disable the Outlook calendar sharing updates. Hierzu ist der Registrierungseditor regedit.com zu öffnen und dann zu folgendem Schlüssel zu navigieren:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office.0\Outlook\Options\Calendar

Dort ist der 32-Bit-DWORD-Wert RestUpdatesForCalendar auf 1 zu setzen, um die Verwendung der REST-API zu erzwingen. Alternativ könnte folgender Registrierungsschlüssel:


Anzeige

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office.0\Outlook\Options\Calendar

geöffnet und dort der obige DWORD-Wert eingetragen werden. Im Supportbeitrag gibt Microsoft zudem noch die Möglichkeit an, die Verwendung von REST in den Outlook-Einstellungen zu erzwingen (dies aktiviert aber die "Shared Calendar Improvments" in Outlook). Abschließende Frage: Ist jemand aus der Leserschaft von diesem Bug überhaupt betroffen?

Ergänzung: Henning Uhle hat mich über Mastodon auf seinen Beitrag zum Problem hingewiesen, wo er ebenfalls eine Lösung zeigt.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Office 2304 (Build 16327.20308): Outlook zeigt selbst signierten E-Mails als Text
Outlook 365 beschädigt seit April 2023 PDF- und Office-Dateien
Microsoft 365: Neue Fälle von installierter neue Outlook-Preview
Outlook: Plötzlich Terminbestätigungen/-ablehnungen zu älteren Einträgen (Mai 2023)
Outlook: Problem mit Signatur Synchronisierung durch Cloudspeicheroptionen
Outlook und Teams sollen Links standardmäßig im Edge öffnen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Microsoft 365: Microsofts Workaround für hängendes/langsam laufendes Outlook

  1. ich_mal_wieder sagt:

    Hallo Zusammen.
    Hallo Günter,

    betrifft hier im Unternehmen ein paar Leute, lässt sich aber (bisher) an einer Hand abzählen. Mal sehen ob der Workaround hilft. ;-)

    VG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.