Windows 10 22H2 Preview Update KB5028244 (25. Juli 2023)

Windows[English]Microsoft hat zum 25. Juli 2023 (D-Week) ein optionales, kumulatives (Vorschau-) Update KB5028244  für Windows 10 22H2 freigegeben. Dieses soll zahlreiche Bugs in Windows 10 22H2 beseitigen. Nachfolgend gebe ich einen Überblick bezüglich dieser Updates für Windows 10. Die Informationen zu den Updates finden sich in der Windows 10 Update-History-Seite.


Anzeige

Zu beachten ist, dass es sich bei diesen Updates um sogenannte Preview- oder Vorschau-Updates handelt. Diese sind optional und müssen standardmäßig manuell zum Download und zur Installation angestoßen werden. Nach März 2023 gibt es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorabversionen mehr für die unterstützten Editionen von Windows 10, Version 20H2 und Windows 10, Version 21H2. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates (bekannt als "B" oder Update Tuesday Release) werden für diese Versionen fortgesetzt. Windows 10, Version 22H2 wird weiterhin Sicherheits- und optionale Releases erhalten. Zudem werden die Preview-Updates inzwischen in der vierten Woche des Monats (D-Week) ausgeliefert (siehe Optionale Windows-Updates ab April 2023 in 4. Woche des Monats).

Windows 10 Preview Update KB5028244

Das kumulative Preview Update KB5028244 steht für Windows 10 Version 22H2 (alle Versionen) bereit und hebt die Build auf 19045.3271. Hier die Highlights, was behoben wurde.

  • This update addresses an issue that might affect your computer when you are playing a game. Timeout Detection and Recovery (TDR) errors might occur.
  • This update addresses an issue that affects certain display and audio devices. They are missing after your system resumes from sleep.
  • This update addresses an issue that might affect some VPN clients. They might not establish a connection.
  • This update addresses an issue that affects the Search app. It opens in full screen, blocks additional Start menu actions, and you cannot close it.

Nachfolgend findet sich die Liste der Qualitätsverbesserungen und Fixes, die Microsoft für das Update angibt (diese gehen in das Sicherheitsupdate für den Folgemonat ein). Hier möchte ich die Aktualisierung der Windows Kernel Vulnerable Driver Blocklist hervorheben.

  • This update addresses an issue that affects the Windows Notification Platform. It fails to send notifications from applications to you.
  • This update addresses an issue that affects hybrid joined devices. You cannot sign in to them if they are not connected to the internet. This occurs when you use a Windows Hello for Business PIN or biometric credentials. This issue applies to a cloud trust deployment.
  • This update affects Windows Autopilot profiles. The process to download the Windows Autopilot policy is more resilient. This helps when a network connection might not be fully initialized. This update increases the retry attempts when you try to download the Windows Autopilot profile.
  • This update addresses an issue that might affect Win32 and Universal Windows Platform (UWP) apps. They might close when devices enter Modern Standby. Modern Standby is an expansion of the Connected Standby power model. This issue occurs if certain Bluetooth Phone Link features are turned on.
  • This update addresses an issue that affects Event Forwarding Subscriptions. When you add an Event Channel to the subscription, it forwards events you do not need.
  • This update addresses an issue that affects the Windows Management Instrumentation (WMI) repository. This causes an installation error. The issue occurs when a device does not shut down properly.
  • This update affects user mode printer drivers. They unload unexpectedly. This occurs when you print from multiple print queues to the same printer driver.
  • This update enhances hinting for some of the letters of the Verdana Pro font family.
  • This update affects text edit controls in XAML. You cannot edit the controls again after they become read only. This occurs when you use the new Microsoft Input Method Editor for Japanese, Chinese, and Korean.
  • This update addresses an issue that affects a printing job. An unexpected Internet Printing Protocol (IPP) mode switch can cause the print job to abruptly stop. This occurs when there is an independent hardware vendor (IHV) driver.
  • This update makes Country and Operator Settings Asset (COSA) profiles up to date.
  • This update addresses a deadlock in Internet Protocol Security (IPsec). When you configure servers with IPsec rules, they stop responding. This issue affects virtual and physical servers.
  • This update affects the Windows Kernel Vulnerable Driver Blocklist, DriverSiPolicy.p7b. It adds drivers that are at risk for Bring Your Own Vulnerable Driver (BYOVD) attacks.
  • This update addresses an issue that causes Windows to fail. This occurs when you use BitLocker on a storage medium that has a large sector size.
  • This update addresses an issue that affects I/O over Server Message Block (SMB). It might fail when you use the LZ77+Huffman compression algorithm.

Das Update ist optional und wird nur per Windows Update angeboten, wenn der Nutzer explizit in der Einstellungen-Seite nach Updates suchen lässt und dann das optionale Update zum Download und zur Installation auswählt. Das Update lässt sich auch aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen und installieren. Das neueste Servicing Stack Update (SSU) ist integriert. Microsoft listet bekannte Probleme bei diesem Update im Support-Beitrag auf. Weitere Details, auch zu den Voraussetzungen einer Installation, sind im Zweifelsfall dem Support-Beitrag zu entnehmen.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Security Update Summary (11. Juli 2023)
Patchday: Windows 10-Updates (11. Juli 2023)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (11. Juli 2023)
Windows 7/Server 2008 R2; Server 2012 R2: Updates (11. Juli 2023)
Microsoft Office Updates (11. Juli 2023)

Microsoft: Patchday-Nachlese Juli 2023
Microsoft: Patchday-Nachlese Juli 2023
Windows10 21H2/22H2: Juli 2023 Update KB5028166 verursacht einige Probleme

Windows 10 22H2 Preview Update KB5028244 (25. Juli 2023)
Windows 11 21H2: Preview-Update KB5028245 (25. Juli 2023)
Windows 11 22H2: Preview Update KB5028254 (26. Juli 2023)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Windows 10 22H2 Preview Update KB5028244 (25. Juli 2023)

  1. Harald.L sagt:

    Wollte diese Updates wie die früheren in meinen WSUS (Server 2019) importieren für einen Test-Rechner. Erstmalig klappt das jetzt nicht mehr. Nach Rechtsklick im WSUS auf Updates -> Updates importieren öffnete bisher der Edge im IE-Modus den Update Catalog wo ich die Updates in den "Warenkorb" einfügen und dann direkt in den WSUS importieren konnte.
    Umstellung vom IE zum Edge damals nach dieser Anleitung: How-To: OOB-Updates im WSUS ohne IE, mit Edge importieren

    Jetzt öffnet nach "Updates importieren" im Edge statt dem Catalog eine Übersichtsseite zum WSUS (learn.microsoft.com/…) wo die obige Vorgehensweise erklärt wird und auf der es einen Link zum Catalog gibt. Aber wenn man auf diesem Weg Updates in den Warenkorb legt kann man die anschließend nur herunterladen. Das Häkchen zum direkten Importieren in den WSUS fehlt hier.
    Ist das nur bei mir lokal kaputt oder hat MS da eine Weiterleitung vom WSUS auf die Katalogseite vermurkst?

  2. jup sagt:

    Geht hier genau so auch nicht …
    Startet man aber den noch vorhandenen "richtigen" IE
    mit der Seite https://www.catalog.update.microsoft.com
    und ergänzt
    /Home.aspx?SKU=WSUS&Version=10.0.xxxxx.xxxx&
    ServerName=YOURSERVER.CONTOSO.LOCAL&PortNumber=8531&
    Ssl=True&Protocol=1.20

    bekommt man (noch) die ActiveX Seite mit dem Import Button

  3. jup sagt:

    Korrektur:
    wenn man genau diesen Link im Edge als IE Modus URL angiebt und
    manuell aufruft, gehts dort auch …

    • Harald.L sagt:

      Danke, hat auf diesem Weg mit dem Edge jetzt auch hier geklappt. Hatte es vorher auch mit (fast) dieser URL probiert aber vermutlich einen Copy-Paste-Fehler drin. Interessant ist ggf. daß URL zum Update-Katalog die früher mit "..//catalog.update…" begann jetzt ein "www." eingefügt bekam, also nun "..//www.catalog.update…"
      Und vermutlich durch meine Fehlversuche davor führte der erste Importversuch mit dieser URL aus dem Warenkorb bei jedem Update zu "Fehler" nach sehr langem Timeout. Server durchgestartet und dann gleich mit der richtigen URL probiert und dann klappte es wie früher.

  4. User sagt:

    HOW-TO: Import Out of Band Updates to WSUS using Microsoft Edge Chromium and modern IE Mode kann als Anleitung dienen, um Edge zu installieren.

    Beim Aufruf von "Updates importieren" zeigte MS auch an unserem WSUS die von Harald L. erwähnte Learn Seite an (selbst dann im installierten Edge per IE-Modus).
    Dort im sich dann öffnenden Edge den learn-Part ersetzen quasi nach dem Schema: https://catalog.update.microsoft.com/v7/site/Home.aspx?SKU=WSUS&Version=10.0.xxxxx.xxxx&
    ServerName=YOURSERVER.CONTOSO.LOCAL&
    PortNumber=8531&Ssl=True&Protocol=1.20 – Das war bei uns erfolgreich, Import der Updates direkt in den WSUS klappte damit.

    • Günter Born sagt:

      Beachte meinen obigen Kommentar – der alte Beitrag von Karl ist obsolete – der Import erfolgt nun per PowerShell.

      • ein anderer sagt:

        Derzeit / heute ist der Import via Edge (im IE-Mode) samt Auswahl im Update Catalog noch möglich.

        Einfacher wäre eine separate Kategorie "optionale Updates" oder dergleichen samt automatischer Synchronisation der Updates.

  5. Ärgere das Böse! sagt:

    Das Preview Update wurde am 14.7.2023 veröffentlicht. Am 25.7.2023 wurde das definitive veröffentlicht.

  6. Herbert M. sagt:

    Wie schon bei einem vorhergehenden Preview Update bleibt das Update nach dem Neustart bei 94 % hängen und der Rechner schaltet sich ab (beim vorherigen Qualitätsupdate erfolgte der Absturz bei 96 %). Glücklicherweise hilft dann – im Reparaturmodus starten – das Zurücksetzen auf den Wiederherstellungspunkt vor dem Update und das Stilllegen des Updates KB5028244 mit Hilfe von wushowhide.diagcab. Es handelt sich um ein älteres ASUS-Board mit AMD A8-6600K APU with Radeon-Grafik und 64 Bit-Windows. Kann man eine Update-Strategie wählen, mit der sich die Wiederholung dieses Problems vermeiden lässt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.