Outlook: Microsoft veröffentlicht Workaround für "Fenster öffnen"-Start-Bug

[English]Seit den Office-Updates von Ende Juni 2023 beklagen sich Nutzer über einen neuen Bug in Outlook. Outlook fragt bei jedem Start nach, ob in der vorherigen Session offene Fenster (die es nicht gibt) erneut geöffnet werden sollen. Ich hatte im Blog berichtet – nun hat Microsoft einen Workaround veröffentlicht, der mir doch arg bekannt vorkommt.


Anzeige

Outlook-Start will geschlossene Fenster öffnen

Blog-Leser Tobias Migge hatte mich auf Twitter auf ein Problem hingewiesen, welches sich bei in seinem Outlook-Umfeld manifestiert (danke dafür). Dazu schrieb der Leser folgendes:

Outlook nervt seit Tagen bei jedem Start mit der Frage, ob beim Schließen offene Fenster wiederhergestellt werden sollen, obwohl es diese nicht gibt. Diese Frage lässt sich auch nicht abstellen, weil der Bereich in den Optionen weg ist:

In obigem Screenshot sieht man, dass die betreffenden Startoptionen-Gruppe in den allgemeinen Outlook-Einstellungen keine Optionen aufweisen (die Gruppe ist leer). Das wird richtig übel, wenn keine Fenster geöffnet waren, die Nachfrage aber ständig erscheint. Es gibt wohl noch mehr Betroffene, auf Microsoft Answers gibt es den längeren Thread My Outlook 2016 "Start Up Options menu" has no drop down submenu zum Thema. Ich hatte das Problem im Beitrag Outlook-Start fragt nach "Fenster öffnen", Optionen zum Deaktivieren weg beschrieben,  und es gibt folgenden Registry-Hack als Lösung.

Registry-Key als Lösung setzen

Bereits auf Twitter hatte mir Tobias seine Lösung gepostet, die er auf askwoody.com in diesem Forenthread von Anfang Juli 2023 gefunden hat. Dort ist der Effekt ebenfalls von einem Benutzer beschrieben worden. Abhilfe schafft, nach Angaben dieses Posts, folgender Registrierungseintrag:

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Preferences]
"ReopenWindowsOption"=dword:00000000

Wird der 32-Bit-DWORD-Wert ReopenWindowsOption auf 0 gesetzt, erscheint die Abfrage zum Öffnen der Fenster aus der vorherigen Session. Mit dem Wert 1 sollte die Aufforderung nicht mehr erscheinen und mit dem Wert 2 werden die entsprechend in der vorherigen Session geöffneten Fenster ohne Nachfrage geöffnet. Im askwoody-Forenthread schreiben einige Leute, dass bei ihnen der Schlüssel fehlte und ergänzt werden musste. Hier ein entsprechender Post:

My MS Office Home and Business 2019 C2R is on the current Version 2306 / Build 16529.20154 (rel. 26-Jun-2023) and I also do not have a REG_DWORD registry entry for ReopenWindowsOption at HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Preferences. I don't know if the latest update has removed that registry entry or if it even existed before Version 2306 was installed.

Ein Nutzer schreibt, dass der Key wohl bei einem Office-Update verloren gegangen sei. Es heißt, dass Microsoft bereits über den Bug informiert worden sei. Danke an den Leser für den Hinweis samt Lösung.

Microsoft bestätigt Bug

Nun lese ich, bei Bleeping Computer, dass Microsoft den Bug eingestanden habe, das Ganze aber weiter untersucht. Dieses Verhalten kann bei der Verwendung bestimmter Office-Perpetual-SKUs wie Microsoft Office Professional Plus und Office Home and Business auftreten, insbesondere ab Version 2306 (Build 16529.20154), heißt es von Microsoft in diesem Support-Beitrag (deutsch hier) vom 3. August 2023. Im Support-Beitrag wird für betroffene Kunden dann der Workaround mit dem Registrierungseintrag vorgeschlagen.


Anzeige

Eine Leserbeobachtung

Ergänzung: Ein Blog-Leser hat sich per Mail gemeldet und von einer speziellen Beobachtung berichtet (siehe Outlook "Fenster öffnen"-Bug beim Start ein Berechtigungsproblem?). Das ist für mich ein Hinweis, dass es sich um ein Berechtigungsproblem handelt.

Ergänzung: Der Bug soll behoben sein, siehe  Microsoft fixt "Fenster öffnen"-Bug beim Outlook-Start.

Ähnliche Artikel
Outlook-Start fragt nach "Fenster öffnen", Optionen zum Deaktivieren weg
Outlook: Microsoft veröffentlicht Workaround für "Fenster öffnen"-Start-Bug
Outlook "Fenster öffnen"-Bug beim Start ein Berechtigungsproblem?)
Microsoft fixt "Fenster öffnen"-Bug beim Outlook-Start

Outlook 2016: Links nach Update vom 11. Juli 2023 (KB5002427) kaputt – Sicherheitswarnung erscheint bei Linkanwahl
Outlook-Termine werden automatisch zu Teams-Besprechungen
Windows 10/11: Juni-Update können den Start von Outlook und App verhindern, Bug-Fix verfügbar
Microsoft 365 (Business) Outlook zeigt schwarze Schrift auf schwarzem Hintergrund (Web.de, GMX.de etc.)
Microsoft 365: Microsofts Workaround für hängendes/langsam laufeOutlook 365 beschädigt seit April 2023 PDF- und Office-Dateien
Outlook blockt Hyperlinks nach Juli 2023 Update; Workaround von Microsoft
Microsoft Outlook-Problem: Mails werden mit "Recipient address rejected" abgelehnt
Outlook: Microsoft veröffentlicht Übergangsfix für langsames Speichern


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Outlook: Microsoft veröffentlicht Workaround für "Fenster öffnen"-Start-Bug

  1. Günter Born sagt:

    Ein Blog-Leser hat sich per Mail noch mit folgender Beobachtung gemeldet:

    Sie hatten mehrfach zu dem "Fenster öffnen-Fehler" beim Start von Outlook berichtet, zuletzt am 04.08.2023.

    Ich setzte Outlook 2019 in der 64bit-Version ein und war seit Juni 2023 ebenfalls von diesem Fehler betroffen.

    Letzte Woche hatte ich mich (aus anderem Grund) abgemeldet, als anderer Benutzer (mit Administrator-Rechten) angemeldet/abgemeldet und danach wieder als "normaler" Benutzer angemeldet.

    Seitdem ist der "Fenster öffnen-Fehler" bei mir nicht mehr aufgetreten. Updates wurde in diesem Zeitraum laut Protokoll nicht installiert.

    Deutet auf ein Rechteproblem bei Outlook hin, welches für den Effekt verantwortlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.