Windows 11 Bug: Windows Explorer öffnet sich spontan im Vordergrund

Windows[English]Microsoft werkelt zwar an einem Windows 11 23H2, in dem der Explorer mit neuen Funktionen aufwarten kann. Aber der alte Explorer in Windows 11 scheint noch fehlerhaft zu sein. Ein Blog-Leser hat mich bereits am 11. September 2023 auf einen Bug im Windows Explorer hingewiesen. Problem ist, dass der Fokus während des Arbeitens unter Windows 11 plötzlich zum Explorer-Fenster wechselt.


Anzeige

Blog-Leser Tobias hat mir das Problem per Mail geschildert und schreibt, dass Windows 11 ihn immer wieder genervt habe, weil Windows-Explorer-Fenster dass scheinbar "aus dem Nichts" in den Vordergrund kommen. Der Fokus wechselt während des Arbeitens auf den Windows Explorer, ohne dass der Benutzer selber etwas dazu getan hätte.

Tobias hatte zuerst eine externe Software im Visier. Aber eine Suche über Google zeigt, dass dieser Effekt unter Windows 11 bereits seit Januar 2023 die Runde macht. Ich habe beispielsweise auf reddit.com diesen, diesen und diesen Beitrag dazu gefunden. Auch auf Microsoft Answers gibt es diesen Beitrag vom Januar 2023, wo das Problem beschrieben ist. Es gibt in diesem Thread recht viele Bestätigungen, aber es scheint von Microsoft noch kein kein offizielles Statement veröffentlicht wurde.

Ein Kollege von Tobias kam dann darauf, dass er das Verhalten ähnlich, wenn auch identisch replizieren kann: Man muss zwei neue Windows Explorer öffnen und dann ein gpupdate über die CMD anstoßen. Das Verhalten können die meisten Windows 11 Pro und Enterprise Benutzer gemäß diesem Forenthread nachstellen.

Tobias schreibt dazu, dass sich diese merkwürdigerweise nur mit zwei Explorer-Fenstern nachstellen lässt. Laut Tobias klappt das "in der freien Wildbahn" auch mit einem einzigen offenen Explorer. Bei Tobias tritt das Problem dann immer dann auf, wenn sein PC die GroupPolicys aktualisiert, er kann das gut im Eventlog nachvollziehen. Ergänzung: Gerade auch auf Twitter die Rückmeldung bekommen, dass es nachstellbar ist (EventID 1501).

Im MS-Answers-Forum wird aber auch darauf hingewiesen, dass es Windows 11 Home User gibt, die unter dem gleichen Bug leiden, das Problem mit gpupdate aber nicht nachstellen können. Tobias vermutet einen anderen Trigger und fragt, ob die Schwarmintelligenz der Leserschaft noch mehr zur Lösung beitragen kann? Mir ist nur dieser Beitrag von Windows Latest aus dem Januar 2023 bekannt, wo beschrieben ist, dass sich der Explorer zufällig öffne.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Windows 11 Bug: Windows Explorer öffnet sich spontan im Vordergrund

  1. Herr IngoW sagt:

    Das ist hier schon bestimmt ein halbes Jahr so, hin und wieder drängelt der Explorer sind in den Fordergrund wenn er zwar geöffnet aber in der Taskleiste liegt.

  2. 1ST1 sagt:

    Ich kann es nicht nachvollziehen, mir ist nur aufgefallen, dass das Öffnen des Kontextmenüs z.B. auf einer Datei neuerings teils sehr lange dauert. Allerdings ist meine Installation auch "verhunzt", da sie zum einen mit ExplorerPatcher verändert ist und außerdem viele Tools in das Kontextmenü eingehängt haben.

  3. Morku sagt:

    Den Fehler gibt es exakt seit Tabs im Explorer eingeführt wurden.
    Deskmodder hatte recht zeitnah darüber berichtet: https://www.deskmodder.de/blog/2023/01/02/windows-11-bug-datei-explorer-kommt-in-den-vordergrund/

    Von sämtlichen Spekulationen, warum das auftritt halte ich nichts. Bei mir hat es ausgereicht den PC frisch zu starten (ohne Drittanbietersoftware), Explorer zu öffnen und einen Film in Vollbildmodus zu starten. Nach wenigen Minuten begrüßt mich das Explorerfenster und verdeckt den Film. Der Fehler ist der Explorer selbst.

    Interessant finde ich diesen Insiderrelease: https://www.deskmodder.de/blog/2023/03/08/windows-11-23403-als-erste-neue-insider-im-dev-kanal/
    Dort heißt es: „Datei Explorer Es wurde ein Problem korrigiert, das vermutlich die Ursache dafür ist, dass der Datei-Explorer manchmal unerwartet in den Vordergrund springt."
    Das war im März…

    Offenbar hält man es nicht für nötig, den Fix in die produktive Version zu bringen. Scheint ja nicht störend zu sein…
    Auch habe ich oft schon Microsoft Releasenotes gelesen, die sich nur als warme Luft entpuppt haben.
    Ende des Monats kommt doch ein neuer Explorer. Bin gespannt, was dann nicht mehr funktioniert.

    • McAlex777 sagt:

      "Den Fehler gibt es exakt seit Tabs im Explorer eingeführt wurden.
      Deskmodder hatte recht zeitnah darüber berichtet: "

      Wenn ich mich richtig erinnere hatte ich das Problem bereits vor dem Windows 22H2 Update – da gabs meiner Erinnerung zufolge noch keine Tabs im Explorer.

  4. Steter Tropfen sagt:

    Was da jetzt sichtbar wird, ist ein grundsätzliches, altes Windows-Gebrechen: Es ist schlicht ein Unding, dass sich Fenster überhaupt in den Vordergrund drängen dürfen. Man schreibt was in einem Fenster oder führt gerade Drag&Drop durch, aber plötzlich landet das alles im Fenster eines anderen Programms, nur weil das endlich fertig gestartet ist oder sich zurückmeldet, nachdem es eine längere Operation abgeschlossen hat. Ein Fehler- und sogar Sicherheitsrisiko, weil damit auch vertrauliche Eingaben wie Passwörter abgegriffen werden können.

    Es scheint früher mal (Windos 9x?) eine Registry-Einstellung gegeben zu haben, die das unterband. Ich erinnere mich noch an eine Option in …vielleicht Windows Powertoys/TweakUI… „allow programs to steal focus". Aber wenn man das deaktivierte, hat das mindestens seit Windows XP nichts mehr bewirkt.
    Vielleicht nimmt MS den aktuell akut gewordenen Bug mal zum Anlass, diese alte Funktion zu reparieren?

    • Henry Barson sagt:

      Andere finden es halt ultra praktisch, wenn sich bei einem Anruf die CTI-/UM-Software in den Vordergrund drängelt, mit allen relevanten Informationen zur angezeigten CallerID.

      • netghost78 sagt:

        Das kann man auch anzeigen, ohne den Fokus zu klauen.
        daCAPI Anrufmonitor macht das beispielsweise so. Es wird als Overlay oder so angezeigt, aber der Fokus bleibt dort, wo er war.

  5. js sagt:

    Das Feature heisst "Predictive Task Switching" und basiert darauf, dass Windows weiß, was die meisten Benutzer als nächstes machen während sie gerade machen was Ihr macht.
    Wenn Ihr selber nicht mehr wisst, was Ihr als nächstes macht, müsst Ihr Euch eher Sorgen um Euch selbst machen!
    Aber immerhin habt Ihr dafür noch Windows und es steht Euch zur Seite, seid froh und zufrieden!
    Manche machen da aus Angst die Updates aus oder wechseln zu Mint, aber denkt immer dran: Angst ist ein schlechter Berater.

  6. ich bin´s sagt:

    Könnte es sein, dass der Explorer in Windows 10 einen ähnlichen Bug hat, nur nicht so extrem? Auf unseren Rechnern ist noch Windows 10 installiert. Mir fällt dort immer wieder auf, dass sich das Explorer-Icon in der Taskleiste plötzlich meldet, ohne das es einen Grund dafür gibt. Nur zieht es nicht den Fokus an sich, wie das wohl bei Windows 11 der Fall zu sein scheint.

  7. Dat Bundesferkel sagt:

    Muß den Bug leider bestätigen – auf allen genutzten Maschinen. Dachte schon, ich hätte eine Wahrnehmungsstörung. Zuweilen echt nervig, wenn man mittels Drag & Drop beschäftigt ist und plötzlich die falschen Ordner aufpoppen.

  8. Florian sagt:

    Ich hatte dieses Verhalten bei der Einführung von Windows 10.
    Bei uns werden viele Netzlaufwerke per GPO verbunden. Dort ist den Einstellungen hinterlegt, dass die Netzlaufwerke ERSETZT werden. Dadurch werden diese bei der regelmäßigen GPO Verarbeitung (die alle 90 – 120 Minuten erfolgt) getrennt und verbunden, was dazu führte, dass der Windows Explorer in den Vordergrund brachte. Das wurde von Microsoft umgestellt. Bei Windows 7 war das Verhalten noch anders.
    Da ich damals (vor 6 Jahren) die Aktionsart nicht ändern konnte, habe ich einen Workaround angewendet: Hintergrundverarbeitung für Netzlaufwerk GPOs deaktivieren.
    Den RegKey NoBackgroundPolicy als Dword unter SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon\GPExtensions\{5794DAFD-BE60-433f-88A2-1A31939AC01F} mit 1 setzen.
    Vielleicht hilft es jemanden weiter. Bevorzugen sollte man aber, meiner heutigen Meinung nach, die Umstellung auf Erstellen oder Aktualisieren bei den Netzlaufwerken.

  9. HugBunter0815 sagt:

    Hallo, ist ziemlich Off-Topic aber ich schreibs trotzdem mal hier rein.

    Mir ist seit kurzem ähnliches auf allen Windows Geräten im privaten Heimnetzwerk aufgefallen:
    https://www.bleepingcomputer.com/forums/t/789843/pc-connecting-to-mdnsmcastnet-using-the-dnscache-service/

    Kann das jemand bestätigen? Und eventuell aufklären?

  10. Gustav sagt:

    Das kenne ich von Windows 10 schon lang aus der Arbeit (Domäne mit Windows 10 Enterprise):

    Wenn man im Explorer zB ein Word-Dokument zum Öffnen doppelklickt, öffnet sich das Dokument in Word, und ca 2-3 Sekunden danach drängelt sich der Explorer in den Vordergrund. Das Seltsame dabei ist, dass man das Dokument nicht mehr in den Vordergrund bekommt, indem man auf das Word-Fenster klickt. Nein, man muss zuerst einmal auf das überraschend aufgetauchte Explorer-Fenster klicken, und kann dann Word per Klick in den Vordergrund holen.

    Sehr seltsam.

  11. KrischanHH sagt:

    Nachdem ich das Update auf 23H2 gemacht habe und danach noch das KB5031455 nachinstalliert wurde, ist der Explorerbug immer noch vorhanden, d.h. nach kuzer Zeit schiebt sich das Explorerfenster in den Vordergrund. Egal ob VLC Player, Office-Anwendungen…

  12. Peter sagt:

    seit dem Update auf 23H2 fragt der Datei Explorer. Er startet am schwarzer Monitor, Desktop kommt zurück aber ohne Datei Explorer. Müsste andere Software installieren um Dateien und Verzeichnisse zu erreichen.

  13. Passatuner sagt:

    Ist ein absolutes Trauerspiel. Der Bug nervt seit fast Anfang dieses Jahres. An manchen Tagen, zuvielen, ist ein Arbeiten teilweise eine Qual, weil alle 3 Minuten ein Explorerfenster sich vordrängelt. Neu installieren ändert nichts, selbst ein frisches, nacktes Windows hat dieses Problem.

  14. phil sagt:

    Glaube ich wechsele einfach zu Total Commander. Dann muss ich den Explorer gar nicht mehr starten und kann sich nicht aufdrängen.

  15. Der KB-Leser sagt:

    Angeblich soll der Fehler mit KB5032288 behoben sein:

    https://support.microsoft.com/en-US/topic/4-dezember-2023-kb5032288-betriebssystembuilds-22621-2792-und-22631-2792-vorschau-538fbe4a-e9de-4312-85cd-d870444341d0

    "This update addresses an issue that affects File Explorer windows. When you do not expect them, they appear in the foreground."

  16. MartinZett sagt:

    Problem scheint mit dem letzten MS-Patchday behoben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.