Outlook: Langsamer Start und Freeze-Bug durch Microsoft behoben; Fix kommt im November 2023

[English]Microsoft hat sich des Problems angenommen, dass Outlook aus Microsoft 365 sehr lange zum Start benötigt und dann mitunter komplett hängt (Freeze-Bug). Wird die Anwendung geschlossen und neu gestartet, ist Outlook direkt geöffnet. Laut einer Meldung soll das seit Juni 2023 bekannte Problem nun identifiziert und behoben worden sein. Der Fix wurde bereits im Beta-Kanal veröffentlicht und soll im November 2023 per Microsoft 365-Update im Current Channel ausgerollt werden.


Anzeige

Das Start-Problem in Outlook

Am 6. Juni 2023 hatte sich Matthias mit diesem Kommentar im Blog gemeldet und fragte, ob es Probleme mit Outlook gäbe. Sein Outlook hängt bei bestimmten Operationen, und in diesem Supportbeitrag vom 19. Juni 2023 bestätigte Microsoft, dass es Probleme mit Outlook gebe, weil dieses beim Start hängen kann. Dazu heißt es:

Manchmal scheint Outlook die gesamte OST-Datei bei allen oder den meisten Startvorgängen zu synchronisieren. Outlook bleibt lange Zeit am Startbildschirm hängen, bevor es schließlich geöffnet wird und normal arbeitet.

Untersucht man die  Profil- und OST-Dateinamen, zeigt sich, dass keine neuen OST-Dateien erstellt werden (dies würde auch in den Anwendungsereignisprotokollen erscheinen, wenn dies die Ursache wäre).

Betroffene berichteten oft, dass sich Outlook ohne Verzögerung öffnet, wenn sie das Öffnen abbrechen und es erneut versuchen. Sie stellen auch fest, dass Outlook sich manchmal weigert, überhaupt zu starten, wenn sie in den Flugzeugmodus geschaltet haben, und diesen Fehler verursacht. Ich hatte bereits im Juni 2023 im Blog-Beitrag Microsoft 365: Microsofts Workaround für hängendes/langsam laufendes Outlook über dieses Problem und die Symptome berichtet.

Dieses Problem tritt auf, weil Outlook Probleme hat, den "Standard"-Status des Cache zu bestimmen, wobei Outlook und Nicht-Office-MAPI-Anwendungen wie MFCMAPI zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. Seinerzeit hatte Microsoft einen Workaround vorgeschlagen, der im Blog-Beitrag beschrieben ist.

Microsoft hat einen Fix entwickelt

Den Kollegen von Bleeping Computer ist aufgefallen, dass Microsoft den oben erwähnten Supportbeitrag Outlook starts up slowly and hangs at splash screen when REST to MAPI is unexpectedly toggled zum 16. Oktober 2023 aktualisiert hat. Dort heißt es unter der Überschrift "Status fixed", dass das Problem zunächst in Build 16929.15000 behoben wurde. Diese Build wurde bereits im Beta-Channel veröffentlicht.

Der Fix wird Ende November in den Builds 17029.20000 und höher in den Current Channel übernommen. Microsoft empfiehlt den Aktualisierungsverlauf für Microsoft 365-Update zu überwachen, um zu sehen, wann dieser Build in den Current Channel gelangt, Aktualisierungsverlauf für Microsoft 365 Apps (nach Datum aufgelistet).

Ähnliche Artikel
Microsoft 365: Microsofts Workaround für hängendes/langsam laufendes Outlook

Outlook-Start fragt nach "Fenster öffnen", Optionen zum Deaktivieren weg
Outlook: Microsoft veröffentlicht Workaround für "Fenster öffnen"-Start-Bug
Outlook "Fenster öffnen"-Bug beim Start ein Berechtigungsproblem?
Microsoft fixt "Fenster öffnen"-Bug beim Outlook-Start


Anzeige

Outlook 2016 weigert sich E-Mail-Vorlage zu öffnen/zu speichern
Outlook verwendet plötzlich alte Signaturen
Outlook 365: Signaturen verschwinden einfach (August/September 2023)
Outlook 365: Suche in freigegebenen Kalendern gestört? (August 2023)
Outlook: Body zugesagter Termine nicht mehr änderbar; Office August 2023-Update schuld

Neue Outlook-App als Problem: Der Ansatz schneidet alle COM-/VBA-Lösungen ab
Neues Outlook: Microsoft wird COM-Add-Ins definitiv nicht unterstützen
Neue Outlook-App kommt am 26. September 2023 per Store

Microsoft Office 2304 (Build 16327.20308): Outlook zeigt selbst signierten E-Mails als Text
Outlook 365 beschädigt seit April 2023 PDF- und Office-Dateien
Microsoft 365: Neue Fälle von installierter neue Outlook-Preview
Outlook: Plötzlich Terminbestätigungen/-ablehnungen zu älteren Einträgen (Mai 2023)
Outlook: Problem mit Signatur Synchronisierung durch Cloudspeicheroptionen
Outlook und Teams sollen Links standardmäßig im Edge öffnen


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Problemlösung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.