BMW und die Ladeschale als "iPhone 15-Killer"?

BMW[English]Gibt es ein Problem mit der kabellosen Ladeschale in BMW-Fahrzeugen, die Apples iPhone 15 zerstören? Nutzerberichte über iPhone 15-Geräte, die nach dem kabellosen Laden mittels der BMW-Ladeschale defekt waren (der NFC-Chip am iPhone 15 ist defekt), deuten darauf hin. Laut Medienberichte hat BMW inzwischen zumindest eine technische Analyse des Sachverhalts angestoßen. iPhone-Besitzern unter den BMW-Fahrzeughaltern seit derzeit empfohlen, die kabellose Ladeschalen am Fahrzeug eher nicht zu benutzen. Ergänzung: Apple reagiert intern.


Anzeige

Erste Berichte aus den USA

Es ist ein wenig an mir vorbei gegangen, weil ich weder ein iPhone 15 noch einen BMW mein eigen nenne. Aber zum 1. Oktober 2023 hat MacRumor das Thema im Beitrag Warning: BMW Wireless Charging May Break iPhone 15's Apple Pay Chip aufgegriffen.

BMW & iPhone 15 issues

Die MacRumors-Redaktion schreibt, dass sich "in den vergangenen Wochen" einige BMW-Besitzer im eigenen Forum darüber beschwert hätten, dass der NFC-Chip ihres iPhone 15 nicht mehr funktioniert, nachdem sie das Gerät mit dem kabellosen Qi-Ladepad ihres Fahrzeugs aufgeladen haben. Auch auf X gibt es solche Berichte, wie folgender Tweet verdeutlicht.

BMW & iPhone 15 issues

Auch auf reddit.com haben sich Betroffene gemeldet. Betroffene beobachten, dass das iPhone im Fehlerfall in einen Datenwiederherstellungsmodus mit weißem Bildschirm übergeht und der NFC-Chip nach einem Neustart des Geräts nicht mehr funktioniert. Bei heise hatte ich das Thema zum 2. Oktober 2023 in diesem Bericht gelesen, das Ganze aber auf den US-Markt bezogen.

Es bleibe nur der Austausch des defekten iPhone 15, denn über den NFC-Chip im iPhone werden Funktionen wie Apple Pay und der digitale Autoschlüssel abgewickelt. Bei Betroffenen meldet die Wallet-App, dass Apple Pay nicht eingerichtet werden konnte.

BMW untersucht das Ganze

Nun berichtet u.a. heise in diesem Beitrag, dass wohl auch deutsche Nutzer betroffen sind, und beklagt eine fehlende Reaktion Seitens Apple. Die Redaktion von Mac & ihat dann bei BMW nachgefragt und vom Hersteller die Rückmeldung bekommen, dass man zusammen mit Apple an einer technische Analyse arbeite.  Der BMW-Kundendienst soll Fahrzeugbesitzern den Ratschlag geben, auf das kabellose Laden im BMW für iPhone 15-Modelle zu verzichten. Das Gerät lässt sich ja direkt per Ladekabel an einer USB-Buchse laden.

Apple reagiert intern

Ergänzung: Apple scheint nach diesem MacRumors-Artikel (und diesem heise-Bericht) nun zumindest intern zu reagieren. Laut MacRumors hat Apple intern ein Problem mit dem kabellosen Aufladen von Geräten der iPhone 15-Serie BMW bestätigt und will noch in diesem Jahr eine Lösung bereitstellen.


Anzeige

Das Ganze liegt aber nur als internes Apple-Memo vor, welches an autorisierte Apple Service Provider weitergegeben wurde. Laut Apple gibt es beim Aufladen eines iPhone 15, iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro oder iPhone 15 Pro Max an der Ladeschale bestimmter neuerer BMW- und Toyota Supra-Modelle Probleme mit einer "kleinen Anzahl" kabelloser Ladegeräte. Dort werde die NFC-Funktionen des Geräts vorübergehend deaktiviert.  kann.

Apple sagte, dass das Problem in einem Software-Update behoben wird, das später in diesem Jahr erscheint. Da das Memo nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung von iOS 17.1 veröffentlicht wurde, dürfte der Fix mit iOS 17.1.x oder iOS 17.2 bereitgestellt werden. In der Zwischenzeit rät Apple den betroffenen Kunden, das kabellose Laden im Auto nicht mehr zu verwenden.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Geräte, iPhone abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu BMW und die Ladeschale als "iPhone 15-Killer"?

  1. Luzifer sagt:

    Naja ich frage mich da wie die Ladespule da den RFID Chip zerstören sollte? da ist ne Ladespule in der Ladeschale welche induktiv Energie an die Empfängerspule des iPhone koppelt. Wenn da die Laderegelung irgendwie nicht Ok wäre würde es die Induktionsspule im IPhone evtl. (und das auch nur sehr theoretisch, da dann die Schutzschaltungen im iPhone kommen müssten) rösten. Nur was hat da der RFID Chip mit zu tun? Wenn der tatsächlich im Ladezweig hängen sollte hätte Apple da aber nen kapitalen Bock geschossen. Schließlich braucht der RFID Chip kein extra Stromversorgung und wäre der so nah an der Empfängerspule des iPhone platziert das die Ladespule da einkoppelt… gehören die Entwickler bei Apple geteert und gefedert!

    Auf das Ergebnis bin ich jedenfalls gespannt.

    • max sagt:

      Ist wie damals wenn man das iPhone in der Hand hatte und kein Netz hatte und Apple als "Lösung" dann Gummihüllen verkauft hat. Für 1500€ kann man halt keine hohen Ansprüche stellen, da kann so etwas mal schon vorkommen.

    • Pau1 sagt:

      du nach dt.

      Wenn die BMW Ladespule ein viel zu starkes Feld erzeugt, dessen zeitlicher Verlauf durch die Übersteuerung der Treiber eher rechteckförmig und damit sehr breitbandig ist, könnte rein theoretisch zuviel Energie in den Eingangskreis oder Spannungsversorgung (u.U. ist das dasgleiche) des NFC Chips induziert werden.
      Wenn Apple da gespart hat (bei 1800 Euro hat man ja nicht so viel Luft) fackelt halt der Eingangs Kreis ab.
      Werden wir aber kaum erfahren, ob es so war, wenn iFixIt oder das nicht analysiert. Interessierte ein Apple Jünger sowie so nicht. In 2 Jahren kommt eh das Apple iCar und macht Tesla platt.

      Aber es ist ja nicht so schlimm.
      Der Chip kostet keine 60ct als Einzelstück und ist ja durch die grandiose Service Freundlichkeit der Apple Geräte innerhalb von 2 Minuten ausgetauscht wie ja auch der Akku.

  2. Anonymous sagt:

    Das heisst, man kann theoretisch aus einer Powerbank und einer entspr. Ladeschale ein iPhone Zerstörungstool zusammenbasteln?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.