Firefox für Android bekommt im Dezember 2023 über 400 Extensions

Mozilla[English]Die Entwickler von Mozilla haben gerade bekannt gegeben, dass man den Nutzern des Firefox-Browsers unter Android zum 14. Dezember 2023 über 400 Extensions spendieren will. Das dürfte die Firefox-App unter Android enorm aufwerten, wenn die Erweiterungen halten, was sie versprechen.


Anzeige

Die Ankündigung der Mozilla-Entwickler findet sich in diesem Blog-Post. Die Erweiterungen werden ab dem 14. Dezember 2023 auf addons.mozilla.org  (AMO) für Nutzer der Firefox-App für Android verfügbar sein. Entsprechende Extensions werden dann als "Android-kompatibel" markiert und sind für Firefox für Android-Nutzer frei verfügbar.

Giorgio Natili, Firefox Director of Engineering ging noch vor ein paar Wochen davon aus, als ob man ein paar hundert Android-Erweiterungen zum Start haben könnte. Nun lässt sich mit Sicherheit sagen, dass AMO am 14. Dezember über 400 neue Firefox für Android-Erweiterungen zur Verfügung stellen wird. Die Entwickler-Community hat die Herausforderung wohl angenommen und die betreffenden Firefox-Erweiterungen für Android kompatible gemacht.

In Erwartung des Starts dieser Erweiterungen auf Android haben die Entwickler gerade einen Link "Explore all Android extensions" auf der AMO Android-Seite hinzugefügt. Um einen Vorgeschmack auf das zu geben, was noch kommen wird, wurden bereits ein paar Dutzend neue offene Erweiterungen für Android veröffentlicht. Sie finden sie unter der Sammlung der empfohlenen Erweiterungen auf der AMO Android-Seite.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Android, Firefox abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Firefox für Android bekommt im Dezember 2023 über 400 Extensions

  1. Fred sagt:

    endlich… früher nutzte ich den FF bereits auf Android, dann wurden die Erweiterungen rausgenommen… daher sah ich seit damals keinen Sinn mehr darin den FF zu nutzen – kein Vorteil mehr, im Gegenteil da er ehh träger war als Chrome unter Android.
    Vor etwa 2 Jahren wechselte ich dann zum Brave Browser, welcher nochmals massive Leistungsbesserung brachte.
    Mal schauen, wenn FF unter Android unterdessen von der Leistung her an den Brave rankommt, gebe ich ihm eine Chance, da ich die eine oder andere Erweiterung gerne nutzen würde.

    • Martin Wildi sagt:

      Um welche Erweiterungen geht es hier? Ich nutze unter Android den Firefox, konnte da aber meine gewünschten Erweiterungen (AdGuard, Bitwarden, uBlock) allesamt normal installieren. Oder versteh ich da was falsch? Welche Erweiterungen vermisst ihr denn?

  2. js sagt:

    hauptsache man kommt direkt oder über umwege wieder an die about:config.
    das ist momentan ein unding und die nightlies zu benutzen ist auch keine lösung.

  3. Starmanager sagt:

    Ganz Toll. Leider ist die Firefox App zur Zeit so traege auf einem Samsung A53 5G Smartphone, dass man echt Lust hat auf Chrome umzusteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.