Windows 11 Update KB5033375 kann WLAN-Zugang (WPA2 Enterprise Wireless) verhindern

Windows[English]Benutzer von Windows 11 22H2-23H2, die das kumulative Sicherheitsupdate KB5033375 von Dezember 2023 installiert haben, laufen gegebenenfalls in Probleme mit WLAN-Zugängen. Es gibt inzwischen Berichte, dass WPA2 Enterprise Wireless durch das Update kaputt ist. Universitäten warnen nun vor der Installation des Updates und empfehlen betroffenen Nutzern dessen Deinstallation. Microsoft hat bisher noch nichts zu diesem Problem verlauten lassen. Danke an die Nutzer für den Hinweis. Ergänzung: Microsoft hat das Problem bestätigt und einen Fix per KIR ausgerollt.


Anzeige

Windows 11 Update KB5033375

Das kumulative Update KB5033375 wurde zum 12. Dezember 2023 für Windows 11 Version 22H2 – 23H2 veröffentlicht. Es enthält laut Microsoft nur Fixes, die Sicherheitsprobleme in Windows beseitigen sollen. Zudem sind zusätzlich die im Preview-Update vom Vormonat erwähnten Neuerungen (siehe Windows 11 23H2/22H2: Preview Update KB5032288 (04. Dezember 2023)) integriert. Ich hatte das Update im Blog-Beitrag Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (12. Dezember 2023) erwähnt.

WLAN-Probleme mit Update KB5033375

Blog-Leser haben mich per Mail oder Kommentaren darauf hingewiesen, dass das Update Probleme macht. Johannes K. schrieb z.B. "Könntest du vielleicht diese Meldung an die Community weitergeben. Das verpflichtende Sicherheitsupdate KB5033375 dürfte zu Inkompatibilitäten zwischen Windows 11 und bestimmten WLAN-Chips führen. Hat schon jemand eine "Erfahrung" damit gemacht?" und hat mir gleich einige Links mitgeliefert.

Im Microsoft Answers Forum habe ich auf Anhieb einige Nutzerberichte von Ende letzter Woche gefunden, die Probleme mit dem WLAN in Verbindung mit dem Update KB5033375 vermelden. In diesem Forenpost beschreibt jemand plastisch die Probleme:

KB5033375 patch breaking WPA2 Enterpise Wireless

We have had a number ow windows 11 computer stop being able to connect to our wifi network after updating to kb5033375. If we rollback the update it starts work again.

Der Nutzer schreibt, dass nur die Deinstallation des Updates geholfen habe. Ein weiterer Nutzer beschreibt in MS Answers ebenfalls Verbindungsprobleme mit WLAN-Zugängen:

New windows update won't let me connect to eduroam

I updated my laptop today to 2023-12 Cumulative Update for Windows 11 Version 22H2 for x64-based Systems (KB5033375) and now my laptop wont connect to eduroam. It worked perfectly fine before the update but now it is stuck checking network requirements. I've tried using troubleshooting which told me to reset my network settings and restart my computer. I did that and now when I do trouble shooting it says not connected to network and tells me to try and conned to a network when I'm already trying to connect to eduroam. I've tried updating my drivers they're all up to date, I've tried forgetting eduroam and then reinstalling the system requirements, and I've tried restarting the laptop.

Also my computer is able to connect to other networks, it is only eduroam that is having this problem but unfortunately eduroam is the only WiFi I can use as the only other available one is a WiFi I can connect to for 30 minutes to set up eduroam.

How would I fix this?

In obigem Thread bestätigen weitere Nutzer diese Probleme und Andrea Schremp schreibt, dass es nur die 802.11x PEAP/MSCHAPv2-SSID und nur Dell Precision 3560-Geräte zu betreffe. Diese haben Qualcomm QCA61x4a Wireless-Adapter. Schließt der Betreffende einen TPLINK-USB-Netzwerkadapter an, funktioniert die WLAN-Verbindung. In der Ereignisanzeige hat der Betroffene einige Einträge gefunden:

Wireless security failed. Reason: Dynamic key exchange did not succeed within configured time
Error: 0x0
Post Connect Security has FAILED with reason code: 0x48005

Der Fehler ist aber nicht nur auf Dell Precision 3560-Geräte beschränkt, auch ein Nutzer mit zwei Lenovo Slim Pro 9i hat sich als Betroffener gemeldet. Dieser Nutzer beschreibt das Problem separat in diesem MS Answers-Forenthread.

Weitere Berichte

Der Benutzer aus diesem MS Answers-Forenthread gibt an, dass er mehrere Universitäten gefunden habe, die die Deinstallation des Updates vorschlagen. Hier einige Treffer, wo vor diesem Update gewarnt wird:

Auch Windows Lastest hat das Problem inzwischen in diesem Blog-Beitrag aufgegriffen. Laut diesem Artikel haben erste Nutzer das Problem bereits im Preview-Update KB5032288 (siehe Windows 11 23H2/22H2: Preview Update KB5032288 (04. Dezember 2023)) beobachtet. Dort wird ebenfalls der oben erwähnte Qualcomm QCA61x4a Wireless-Adapter als betroffen genannt.


Anzeige

Handshaking bei 802.11r

In diesem Microsoft Answers-Forenthread beschreibt jemand aus Belgien, dass die Verbindungsprobleme mit 802.11r (Fast BSS Transition) WLAN-Strecken zusammen hängen. Nach Deaktivierung von 802.11r funktioniere die WLAN-Verbindung.

Deinstallation und Re-Installation verhindern

Es zieht sich durch die Berichte: Abhilfe schafft nur die Deinstallation des betreffenden Updates KB5033375. Allerdings haben Windows 11-Nutzer das Problem, dass Microsoft die Update-Kontrolle seinen Anwendern seit Windows 10 entzogen hat.

Auf verwalteten Umgebungen können Administratoren die Re-Installation des Updates verhindern. In nicht verwalteten Umgebungen muss das Update KB5033375 mittels des Microsoft Tools Show or Hide Updates (wushowhide.diagcab) geblockt werden. Jemand von euch betroffen?

Ergänzung: Microsoft hat das Problem bestätigt und einen Fix per KIR ausgerollt, siehe Windows 11: Microsoft behebt Bug in Update KB5033375, der Wi-Fi-Zugang verhindert, per KIR.

Ähnliche Artikel:
Patchday: Windows 10-Updates (12. Dezember 2023)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (12. Dezember 2023)
Windows 11: Microsoft behebt Bug in Update KB5033375, der Wi-Fi-Zugang verhindert, per KIR


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Störung, Update, Windows abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Windows 11 Update KB5033375 kann WLAN-Zugang (WPA2 Enterprise Wireless) verhindern

  1. Andyt sagt:

    Aktuell scheint bei uns kein Gerät (darunter auch Dell) betroffen zu sein. Wir haben aber auch nur Geräte mit Intel WLAN-Chipsatz… …könnte darauf hindeuten, dass vielleicht ein einfacher Treiberupdate vom jeweiligen Hersteller notwendig wäre…

    802.11r ist bei uns wieder aktiv. Machte in der Vergangenheit auch schon Probleme im Zusammenhang mit iOS.

  2. Daniel Brás da Costa sagt:

    Wir hatten schon ähnliche Probleme nach dem letzten Windows CU. Nach der Installation des CUs funktioniert auf einmal WPA3 Enterprise Wireless nicht mehr, erst nachdem sich ein User einmal via LAN am PC angemeldet und diesen anschließend neu gestartet hat, funktioniert WPA3 Enterprise wieder… Könnte dieser Fehler auch im Zusammenhang mit dem genannten Fehler stehen?

  3. Tom. sagt:

    Der Dell mit Qualcomm Wifi Chip meines Sohnes hat das Update drauf und es gibt keine Probleme. Alles läuft rund. Scheint wohl eher ein sehr unspezifisches Thema zu sein.
    VG

  4. Andy (007 aus Wien) sagt:

    Es gibt Unternehmen, die steigen im Jahre 2023/24 von Windows 10 auf Windows 11 um. Ich verstehe das nicht. Windows 10 wird doch bis Oktober 2028 unterstützt. Ist eine Umstiegs-Hysterie knapp 5 Jahre vor Supportende wirklich sinnvoll?

    • Anonymous sagt:

      Windows 10 22H2 (auch Enterprise) wird nur bis Herbst 2025 unterstützt.
      nicht alle Firmen nutzen alte LTSC Versionen.

    • Anonymous sagt:

      Windows 10 ist bis 2025 offiziell supported. Alles darüber hinaus bezieht sich auf kostenpflichtige ESU-Patches (Info ESU Verfügbarkeit Win10 seit wenigen Wochen). Ebenfalls gibt es LTS Versionen von Windows 10 mit längerer Supportlaufzeit, diese sind aber nicht für die produktive Nutzung durch Nutzer vorgesehen/freigegeben sondern für z.B. Industrie-PC Anwendungen etc.

      Der Druck mit der Win10 Umstellung auf 11 ist somit schon stark vorhanden

      • Michael Uray sagt:

        Und neue PCs/Laptop kommen auch nur noch mit W11, eventuell gibt es dann auch keine Treiberunterstützung mehr für W10.
        Irgenwie kommt man dem W11 nicht aus…

  5. Soscho sagt:

    Es betrifft ebenso Windows 10 Pro Home.
    Hier muß man das Update-Paket KB5033372 deinstallieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.