Windows 11 Moments 5-Update könnte 24H1 werden und bis April 2024 kommen

Windows[English]Dass Microsoft bei Windows 11 an Neuerungen arbeitet, die im Frühjahr 2024 als sogenanntes Feature-Drop-Update ausgerollt werden, gilt als ausgemacht. Dieses, auch schon mal als Moments 5-Update für Windows 11 23H2 gehandelte Paket soll wohl im April 2024 zum Patchday kommen. Es gibt sogar Spekulationen, dass es als 24H1 gehandelt werden könnte – halte ich persönlich aber für wenig wahrscheinlich.


Anzeige

Feature Drop-Update (Moments 5)

Microsoft will zwar nur noch einmal pro Jahr ein Funktionsupdate für Windows 10 und Windows 11 ausliefern. Aber die Entwickler haben die Möglichkeit vorgesehen, Neuerungen an der Oberfläche oder an Anwendungen außer der Reihe als sogenannte Feature Drops oder Moment-Pakete mit regulären Updates auszurollen. Ich hatte 2022 z.B. im Beitrag Windows 11: Erste Feature Drops (Moments) aufgetaucht über diesen Sachverhalt berichtet.

Windows Roadmap 2024

Im Dezember 2023 gab es dann erste Meldungen (z.B. von Windows Central im Artikel The next Windows 11 feature drop is coming in early 2024 — here's what to expect), die von einem Feature Drop-Update Anfang 2024 berichteten. Ich hatte im Beitrag Windows Platform Roadmap für 2024: Microsofts Pläne für kommendes Jahr obige Roadmap gepostet, wo ein Moments-Update für Windows 11 aufgeführt ist, welches Februar/März 2024 kommen könnte. Das wäre dann (gemäß der aktuellen Zählweise) das Moments 5-Update, welches laut Windows Central folgende Neuerungen enthalten könnte.

  • Für Europa will Microsoft vor allem die Änderungen an Windows 11 implementieren, die für die Konformität mit dem EU Digital Markets Act (DMA) gefordert werden.  Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 10/11: Änderungen (Bing, Edge deinstallierbar) auf Druck des europäischen Digital Markets Act dazu einige Hinweise geliefert – z.B. soll der Edge-Browser deinstallierbar sein.
  • Laut Windows Central arbeitet Microsoft an Upgrades für einige der in Windows 11 integrierten Funktionen zur Barrierefreiheit, an Verbesserungen der Windows 365-Cloud-PC-Integration und an der Möglichkeit, Nachrichten aus dem Widgets Board und Bing aus dem Windows-Suchbereich zu entfernen.
  • Martin schreibt auf ghacks.net dass Microsoft die Standard-Hintergrundbilder von Windows 11 durch dynamische Spotlight-Hintergrundbilder ersetzen könnte, eine Option zum Hinzufügen freundlicher Gerätenamen für die Nearby-Share-Funktion des Betriebssystems plane und natürlich KI-Funktionen in allen Bereichen einführen bzw. verbessern werde. Auch könnte Notepad eine Option zur Zeichenzählung erhalten.

Windows Central schrieb in dem oben verlinkten Beitrag, dass dieses Update bei Microsoft intern als "Februar 2024 Moment" läuft und im Februar den RTM-Status erreichen soll. Dann könnte die Auslieferung einige Wochen später – vielleicht März 2024 per Windows Update erfolgen.

Dell sagt: Moments 5 kommt im April

Ende letzter Woche gab es dann erste Meldungen (z.B. hier und hier), dass diese Auslieferung des Moments 5 Feature Drop am zweiten Dienstag (Patchday) im April 2024 erfolgen soll. Die Meldungen ziehen diese Information aus der Ankündigung neuer Dell XPS-Notebooks vom 4. Januar 2023.  Einem Nutzer ist aufgefallen, dass das Marketing-Material "Windows 11 Version 24H1" erwähnt – wie er in folgendem Tweet schreibt.

Windows 11 Moments 5 Update

Dort fällt auch der Begriff "Moments 5" Update – wobei ich aktuell nicht dran glaube, dass dieses Feature Drop-Update als "Windows 11 24H1" auf die Anwenderschaft losgelassen wird. Microsoft wird sich "Windows 11 24H2" für die zweite Hälfte 2024 als Feature-Update vorbehalten. Laut Neowin.net soll in einer Fußnote des Dell Marketing-Materials erwähnt sein, dass Wi-Fi 7 unterstützt werde. Aber diese Windows 11 "Version 24H1" für Dell XPS-Notebooks soll erst im April 2024 zum Download angeboten werden. Die werksseitige Installation dieser Version auf den Maschinen sei ab August 2024 vorgesehen.

Ist alles aber noch sehr viel Spekulation – und am Namen "Windows 11 24H1" würde ich persönlich nichts festmachen. Was sich aus den Meldungen herauskristallisiert, ist, dass das "Moment 5"Update im Februar 2024 fertig gestellt werden soll. Ende März 2024 könnte es als Preview-Update über die Windows Update-Suche (für Seekers) angeboten werden. Dann würde die Verteilung an alle Windows 11-Nutzer mit Windows 11 23H2 zum April 2024 Patchday, Dienstag, den 9. April 2024 erfolgen. Mal sehen, ob es denn auch so kommt.


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 11 Moments 5-Update könnte 24H1 werden und bis April 2024 kommen

  1. 1ST1 sagt:

    Ich glaube auch nicht dass es ein 24H1 geben wird, denn MS hat doch schon angekündigt, dass es nur noch 1x jährlich eine neue Hauptversion geben soll. Naja, gut, Windows 10 sollte ja auch das letzte Windows sein, also wer weiß…

    Übrigens ist ihr Blog gerade schneckenlangsam im Seitenaufbau.

  2. Anonymous sagt:

    vermutlich hat Dell sich das 23H2 Moments 5 einfach selbst (möglicherweise sogar nur für interne Zwecke zur Verdeutlichung oder so) so genannt und ist dann irgendwie so nach Außen gedrungen.
    Aber solange MS sagt es gibt "nur noch eine Version pro Jahr" dann aber ständig Änderungen mit irgendwelchen "Moments" Updates rausbringt, die sich dann wiederum teilweise auf mehrere Versionen auswirken (vgl. Moments 4 auf 23H2 und 22H2) wundert es doch niemanden wenn da keiner mehr durchblickt, oder?

  3. Rocco Siffredi sagt:

    Gegen Ende des Jahres 2024 startete ich ein kleines Experiment, in welchem ich testen wollte, ob sich die Windows Updates über die in den Einstellungen maximal vorgesehene Zeitspanne von 5 Wochen hinaus pausieren lassen.

    Am Montag, den 27. November 2023 habe ich die Windows Updates für 5 Wochen pausiert. Danach erschien im Kopfbereich der Windows Update Seite „Updates wurden bis 01.01.2024 ausgesetzt".

    Anschließend navigierte ich im Registrierungs-Editor zu dem Pfad [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsUpdate\UpdatePolicy\PolicyState] und änderte die die Werte der Zeichenfolgen „PauseFeatureUpdatesEndTime", „PauseQualityUpdatesEndTime" und „PauseUpdatesExpiryTime" von „2024-01-01T07:27:00Z" auf „2025-01-01T07:27:00Z".

    Die gleichnamigen Zeichenfolgen unter [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsUpdate\UX\Settings] wurden vom Registrierungs-Editor offenbar automatisch auf die von mir modifizierten Werte übernommen. So musste ich die Einträge nur einmal manuell ändern.

    Ich schloss den Registrierungs-Editor und öffnete Windows Updates. Hier stand nun: „Updates wurden bis 01.01.2025 ausgesetzt" Die zu pausierenden 401 Tage bei „QualityUpdatePausePeriodInDays" und „FeatureUpdatePausePeriodInDays" im Pfad [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsUpdate\UpdatePolicy\PolicyState] wurden offenbar ebenfalls automatisch korrekt berechnet und auf „dword:00000191" gesetzt.

    Alleine die geschriebene Information sagt freilich noch wenig darüber aus, ob sich Windows dahingehend wirklich so leicht austricksen lässt. Also wartete ich bis zum Jahreswechsel um zu sehen, was danach passiert. Und siehe da – heute ist der 08.01.2024 und die Updates sind, obwohl die Fünf-Wochen-Frist bereits abgelaufen ist, nach wie vor bis 01.01.2025 ausgesetzt.

    Das Update für Microsoft Defender Antivirus Antischadsoftwareplattform – KB4052623 (Version 4.18.23110.3) und die seit 27.11.2023 verteilten Security Intelligence-Updates für Microsoft Defender Antivirus – KB2267602 erhielt ich dennoch wie erhofft.

    Jetzt lehne ich mich entspannt zurück und warte, was Microsoft bis April so ausbrütet, auf die User loslässt und wo es dann eventuell hakt. Außerdem will ich mein System nicht per Zwangsbeglückung mit KI-Funktionen vollmüllen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.