Windows Server 2019 mit Teams Classic nicht kompatibel mit FSLogix

TeamsKleiner Informationssplitter für Administratoren, auf den ich die Tage gestoßen bin. Wenn jemand Windows Server 2019 betreibt und Classic Teams niedriger als Version 1.6.00.33567 verwendet, gibt es keinen Umschalter für die App, um zum neuen Teams 2-Client zu wechseln. Die tiefere Ursache liegt am verwendeten FSLogix, welches derzeit nicht kompatibel ist und abstürzt. Ergänzung: Gibt wohl GPOs, um einzugreifen.


Anzeige

Momentan will Microsoft die Teams-Nutzer bis 1. April 2024 ja auf den neuen Microsoft Teams-Client heben (siehe Neuer Microsoft Teams 2.0-Client ab 1. April 2024 Pflicht). In bestimmten Kombinationen mit Windows Server 2019 scheint aber der App-Umschalter im Teams Classic zu fehlen, um auf den neuen Client zu wechseln.

Windows Server 2019 mit Teams Classic nicht kompatibel mit FSLogix

Carl Stalhood weist in obigem Tweet auf den Supportbeitrag von Microsoft hin, der die Gründe benennt.

  • Classic Teams auf Windows Server 2019 zeigt den App-Umschalter nicht an, wenn die Classic Teams-Version niedriger als 1.6.00.33567 ist.
  • Der neue Microsoft Teams Client ist auf Windows Server 2019 derzeit nicht mit FSLogix kompatibel und kann nicht gestartet werden. Siehe FSLogic bekannte Probleme für weitere Details.
  • Das MSIX-Installationsprogramm für New Teams registriert UC Typelib nicht, wodurch Outlook-Präsenzblasen als grau/unbekannt angezeigt werden, selbst wenn auf der virtuellen Maschine auch der Classic Teams-Client installiert ist.

Der Beitrag enthält Hinweise, wie der neue Teams Client entfernt werden kann. Ergänzung: Carl Stalhood hat noch einen Nachtrag geliefert:

FSLogix Known Issues < Windows Server 2019 unable to launch or use new Teams; Enabled by default policies in the ADMX template can't be disabled using Group Policy

Die Details finden sich unter Known Issues in FSLogix

Ähnliche Artikel:
Microsoft Teams: Clients älter als 3 Monate funktionieren ab April 2024 nicht mehr
Neuer Microsoft Teams 2.0-Client ab 1. April 2024 Pflicht


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows Server abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Windows Server 2019 mit Teams Classic nicht kompatibel mit FSLogix

  1. 1ST1 sagt:

    Es ist wohl FSLogix 2210 Hotfix 3 erforderlich, das ist aber noch nicht erschienen.

    Nebenbei: Adobe Acrobat (Reader) 23.008.20533 ist seit gestern herunterladbar: "This release provides mitigations for vulnerabilities described in the corresponding security bulletins of Reader and Acrobat." Aber die verlinkten Security bulletins sind noch nicht da (404).

  2. pindol sagt:

    FSLogix 2210 hotfix 3 Preview erhält man über diesen Link:

    Im Forum ist aber selbst diese Version von der Problematik betroffen. Siehe: https://techcommunity.microsoft.com/t5/fslogix-blog/announcing-fslogix-2210-hotfix-3-preview-2-9-8716-30241/ba-p/4001561#comments

    • Klaus sagt:

      In den mir bekannten Fällen liegt es nicht am FSlogix (2210 hotfix 3 Preview vorausgesetzt!), sondern am Antivirus, welches mit UWP Apps auf Server 2019 nicht klar kommt. Wird auch im Forum angesprochen: Kaum ist der Antivirus deaktiviert bzw. deinstalliert, funktioniert das neue Teams unter Server 2019.

  3. Martin B sagt:

    die Überschrift passt nicht:-)

  4. Daniel T sagt:

    Naja beim Teams for VDI wird die Umschaltung erst ab 30. Juni erforderlich (https://learn.microsoft.com/en-us/microsoftteams/new-teams-vdi-requirements-deploy) von dem her hat Microsoft da noch etwas Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.