Thunderbird 115.8.0

[English]Die Entwickler des Thunderbird haben zum 20. Februar 2024 ein weiteres Update des E-Mail Client auf die Version 115.8.0 freigegeben. Es ist ein Update, welche einige Fehler und Schwachstellen beseitigen soll. Ergänzung: Mir liegt ein Hinweis vor, dass der neue Thunderbird bei IMAP permanent Nachrichten in verschiedenen Netzwerken überprüft.


Anzeige

Thunderbird 115.8.0

Laut Release Notes bringt das Update auf die Version 115.8.0 die Neuerung, dass die Option hinzugefügt wurde, um Paketdump anzuzeigen, wenn OpenPGP bei der Entschlüsselung scheitert. Darüber hinaus nimmt das Update folgende Fehlerkorrekturen vor.

  • Thunderbird wurde beim Öffnen von E-Mail-Dateien (.eml) stark verlangsamt
  • Die Ansicht des Posteingangs kehrte nach dem Verschieben oder Löschen von Nachrichten gelegentlich zur Standardansicht zurück.
  • Die Größe von zusammengeklappten Ordnern im Ordnerfenster beinhaltete nicht die Größe der Unterordner.
  • Wenn man mit dem Mauszeiger über einen Ordner fährt, werden die Unterordner nicht immer aufgeklappt.
  • Beim Wechsel zum Themenbereich eines Ordners über die Tastaturnavigation wurde die oberste Nachricht nicht fokussiert.
  • Bei Klick auf "Gesendete, nicht gesendete Nachrichten" im Kontextmenü des Postausgangs im Offline-Modus wurde der Benutzer nicht aufgefordert, online zu gehen.
  • Unified Toolbar-Schaltflächen auf der Registerkarte "E-Mail" erhielten den Fokus nicht korrekt.
  • Schnellfilter-Einstellungen wurden nicht beibehalten, wenn die Schnellfilterleiste deaktiviert wurde.
  • Schnellfilter waren ungewöhnlich langsam.
  • OpenPGP-Schlüsselmanager-Filterung funktionierte nicht.
  • OpenPGP hat manchmal versucht, eine Nachricht mit einem falschen Schlüssel zu entschlüsseln.
  • Autokonfiguration schlug auf Servern fehl, die OAuth2 nicht unterstützten.
  • Das Öffnen verschiedener Anhänge mit demselben Namen in verschiedenen Nachrichten konnte dazu führen, dass die Anlagedateien zusammengeführt wurden.
  • Überlaufende Anhangsliste konnte nicht gescrollt werden.
  • Kennwörter verschwanden aus der Liste des Kennwortmanagers, nachdem Filter angewendet und gelöscht wurden.
  • Cookies in der Cookie-Manager-Liste verschwanden nach dem Anwenden und anschließenden Löschen von Filtern

Im neuen Programm wurden die auf dieser Seite beschriebenen, teilweise als hoch eingestuften, Sicherheitslücken geschlossen. Die Systemvoraussetzungen für die verschiedenen Betriebssystemversionen (siehe hier für weitere Details):

  • Windows: Windows 7 oder höher
  • Mac: Mac OS X 10.12 oder höher
  • Linux: GTK+ 3.14 oder höher

Der Download des kostenlosen Thunderbird ist hier verfügbar. Danke an den Leser für den Hinweis.

Gibt es einen Bug in IMAP?

Ergänzung: Mark Heitbrink hat sich gerade bei mir gemeldet und schrieb, dass er das Gefühl hat, dass der neue Thunderbird permanent IMAP-Nachrichten herunter lädt. Hier seine Ausführungen:

Ich habe TB neu eingerichtet, da ich ein neues Notebook habe. Mein TB hört nicht auf, die Nachrichten herunterzuladen, wobei ich glaube, er prüft sie nur permanent.

Ich habe das Gefühl, das es mit jedem Netzwerkwechsel schlimmer ist und neu gestartet wird. Ich bin ja viel unterwegs und im "neuen" Netzwerk braucht er wieder ewig, bis er denkt er ist fertig.

Dann ist er irgendwann fertig und fängt mit einem anderen Netzwerk wieder an.

Mark hat schon recherchiert, meint aber, dass die Ideen zu Thunderbird in der Hilfe und sonst im Netz alle auf POP3-Probleme und dem Löschen einer Datei verweisen. Das trifft in seinem Szenario leider nicht zu. Er fragt: Gibt es da Schwarm Wissen zu?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Software, Thunderbird, Update abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Thunderbird 115.8.0

  1. 1ST1 sagt:

    Firefox, Chrome

  2. Bolko sagt:

    Warum braucht ein email-Programm einen "Cookie-Manager"?
    eMail braucht keine Cookies, es sind praktisch zwei verschiedene Universen.
    Selbst wenn man ein HTML als Anhang einer normalen Text-eMail hat, dann braucht man dafür immer noch keine Cookies, um das HTML anzeigen zu können.

    • Günter Born sagt:

      Die verwenden Cookies, um im Thunderbird die Authentifizierung für Google oder Microsoft Mail-Konten abzuwickeln. Ich hatte da mal was geschrieben – ich hatte die Cookies abgeschaltet und konnte mich weder bei MS noch bei Google mit Postfächern authentifizieren. Erst die Freigabe von Cookies im TB behob das Problem.

      • Bolko sagt:

        OAuth2 benötigt nur Token, aber keine Cookies.

        Manche Programme wie Thunderbird, Outlook oder Web-Browser speichern diese Token in Cookies.

        Man könnte diese Token genausogut auch in einer Datenbank speichern.

        In meinem "The Bat" eMail-Programm ist "OAuth" ausgegraut und dahinter steht "über Web-Browser".
        Gilt OAuth2 nur für Web-Browser und Thunderbird tritt dann als Web-Browser auf?

        Ein Browser wie Chrome löscht beim Schließen seine Cookies. Wenn aber diese OAuth2-Token auch in Cookies gespeichert sind, dann hat er die Zugangsdaten vergessen. Wie loggt man sich denn dann wieder ein?
        Wenn man dafür wieder das normale Passwort braucht, dann ist OAuth2 doch sinnlos.
        Vermutlich braucht Thunderbird dafür seinen Cookie-Manager, damit er gezielt diese Cookies nicht löscht.
        Ich halte das aber für irrwitzig und unnötig kompliziert.

        Dem Server ist es doch total egal, wo der Client seine Token speichert, ob in Cookies oder in einer Datenbank oder sonstwo.

        Auf welchem Wege erhält man eigentlich diese OAuth2 Token?
        Bietet das jeder eMail-Anbieter an?

        • Günter Born sagt:

          Ich habe seinerzeit nur gesehen, dass der Thunderbird eine Browserseite öffnete, in der die Anmeldedaten für den Zugang zu Microsoft- oder Google-Konten einzutragen waren.

          • janil sagt:

            Das ist auch bei der kompletten Migration eines Thunderbird Profils von Windows oder Linux auf ein neu installiertes Windows oder Linux so, da fragt MS auch immer auf einer Browsersite die Anmeldedaten extra ab. Hab das vor ein paar Tagen gerade wieder auf einem Gerät gehabt.

        • Wolko sagt:

          Dee Informationen sind alle auf der verlinkten Seite bzw der dort wiederum verlinkten Microsoft-Seite ersichtlich. Microsoft verlinkt wiederum auf seine Doku mit Beispielcode zur Nutzung des OAuth-API.

  3. JG sagt:

    Das mit den ständigen herunterladen von E-Mails (imap) hatte ich mal mit "Thunderbird Portable". Beim dritten Mal hatte ich genug und installierte Thunderbird komplett neu, aber nicht die Portable Version. Das muss 2022 gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.