Edge 122.0.2365.52 

Edge[English]Microsoft hat zum 23. Februar 2024 ein weiteres Update des Edge (Chromium) Browsers mit der Version 122.0.2365.52  im Stable Channel freigegeben. Es ist ein Wartungsupdate, welches Probleme beseitigen soll und neue Features bringt. Danke an den Leser für den Hinweis.


Anzeige

Edge 122.0.2365.52

In den Release Notes findet sich der Hinweis "Fixed various bugs and performance issues." und ein Verweis auf folgende Korrekturen:

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem PDF-Textfelder und Dropdown-Werte für bestimmte Dateien doppelt gerendert wurden, wenn der in Microsoft Edge integrierte PDF-Reader powered by Adobe Acrobat verwendet wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Drucken bestimmter PDF-Dateien im Querformat mit der Option "An den druckbaren Bereich anpassen" zu einem fehlerhaften Druck führte.

Weiterhin gab es wohl einige Feature-Updates, die in folgender Liste beschrieben sind:

  • Verschiebung des Indikators für verwaltete Seiten (Aktenkoffersymbol) in das Schlosssymbol in der Omnibox der Adressleiste. Das Aktenkoffersymbol, das anzeigt, dass eine Seite über Verwaltungsrichtlinien verwaltet wird, wurde in das Schlosssymbol in der Adressleiste verschoben. Endbenutzer können Details zu den Schutzmaßnahmen für eine bestimmte Seite anzeigen, indem sie auf das Schlosssymbol in der Adressleiste und dann auf das Aktenkoffersymbol klicken. Weitere Informationen finden Sie unter Understand Data loss Prevention in Microsoft Edge.
  • Abschaffung der Bildverbesserungsfunktion. Um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, wird die Funktion zur Bildverbesserung nicht mehr verwendet.
  • Konfigurieren von empfohlenen Richtlinien im Microsoft Edge-Verwaltungsdienst. Der Microsoft Edge-Verwaltungsdienst bietet Administratoren jetzt die Möglichkeit, empfohlene Richtlinien festzulegen. Dies gibt Endbenutzern die Möglichkeit, die Richtlinienkonfiguration ihres Administrators außer Kraft zu setzen.
  • Microsoft Edge hat Web Capture in "Screenshot" umbenannt. Microsoft Edge hat das Branding für Web Capture mit einem neuen Symbol geändert und die Funktion in "Screenshot" umbenannt. Benutzer können Inhalte aus dem Web einfach verwenden, indem sie einen Screenshot einer ganzen Seite oder eines ausgewählten Bereichs machen. Sie können den aufgenommenen Screenshot später mit einem Stift oder durch Berühren markieren. Administratoren können die Verfügbarkeit mithilfe der Richtlinie WebCaptureEnabled steuern. Weitere Informationen finden Sie unter Screenshot (microsoft.com).

Weiterhin wurden einige Richtlinien erweitert. In den Sicherheits Release Notes findet sich nichts zu geschlossenen Schwachstellen. Deskmodder gibt hier aber 11 geschlossene Schwachstellen an. Der Edge 122.0.2365.52 basiert auf dem Google Chromium 122.0.6261.70 (Google Chrome 122.0.6261.69/.70).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Edge abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Edge 122.0.2365.52 

  1. Anonymous sagt:

    Mit der 122 kann man jetzt auch das neue (seit der letzen 121er Version) Randleistensymbol verstecken
    https://www.windowslatest.com/2024/02/25/microsoft-edge-122-finally-lets-you-hide-the-sidebar-button/

  2. Chrisl sagt:

    Es könnte gut sein, dass in der Version 122.0.2365.52 doch einige Schwachstellen behoben wurden, MS es nur vergessen hat zu erwähnen?
    https://wid.cert-bund.de/portal/wid/securityadvisory?name=WID-SEC-2024-0477

  3. Alex sagt:

    Mir ist aufgefallen, dass das Angebot eine Webseite zu übersetzen nicht mehr vorhanden ist. Über das Kontext-Menu in der Webseite geh es noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.