Heute wieder eingeschränkte Moderation

Nur zur Info: Heute (24.4.2024) bin ich wieder "weitgehend offline" (sozusagen "weg vom Fenster") und werde wohl keine Moderation in den Kommentaren durchführen können. Mal schauen, was der Doc so macht und sagt.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Heute wieder eingeschränkte Moderation

  1. C.Waldt sagt:

    Gute Besserung!
    Falls es sich da auch um chronische oder stärkere Schmerzen handelt, hoffe ich das Sie wenigstens die richtigen Medikamente zur Hand haben, die das Ganze erträglich gestallten 💊 .

    —Grüße—

  2. Anonymous sagt:

    Ich wünsche Dir das Beste!

  3. Luzifer sagt:

    Gute Besserung!
    Immer dran denken, Gesundheit geht vor.

  4. StefanK sagt:

    Den Genesungswünschen schließe ich mich an. Alles Gute!

  5. Martin Wildi sagt:

    Gute Besserung!

  6. RingoG sagt:

    Auch von mir gute Besserung!

  7. McAlex777 sagt:

    Gute Besserung !!

  8. Ottilius sagt:

    alles Gute

  9. Held der Arbeit sagt:

    Alles Gute!
    Und wenn er Dir Schauermärchen zu Deiner Situation erzählt, kannst du ihm sicher mit wahren Geschichten zum Stand seiner Medizin-IT Kontra geben… ;-)

  10. Jens sagt:

    Falls es hilft: vor einem Jahr habe ich eine Ablation machen lassen. Seitdem wieder alles in Ordnung. Weitere Infos gerne per PM.

  11. Ein Leser sagt:

    Auch vom mir gute Besserung und alles Gute

  12. Steffen sagt:

    Ich schließe mich den Wünschen zur Guten Besserung von Herzen an.

  13. PattyG sagt:

    Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Steht über allem.
    Ich drücke die Daumen, dass es Dir sehr bald wieder gut geht 👍

  14. Mira Bellenbaum sagt:

    "Weg vom Fenster", sagte aber eigentlich etwas anderes aus!
    Hoffe nicht, dass es so weit kommt.
    Drücke Ihnen ganz fest beide Daumen, dass alles wieder ins Lot kommt.

  15. Maddin sagt:

    Wie immer, alles Gute für Sie Hr. Born.

  16. Johnny sagt:

    gute Besserung und alles Gute

  17. Thorsten M. sagt:

    Ich wünsche auch gute Besserung und viel Erfolg!

  18. Kevin Sorum sagt:

    Gute Genesung auch von mir!
    Dein stiller Blogleser :-)

  19. Holger sagt:

    Alles Liebe und Gute wünsch ich von ganzem Herzen!

  20. BTST sagt:

    Manchmal kommt es vor, dass man auf dem Tisch liegt, gerade sediert wird und der Herzkasper jetzt von selbst verschwindet und alles wieder abgeklemmt werden muss.
    Also das Gleiche, wie wenn der Admin den Serverraum betritt…

    • Günter Born sagt:

      Kam bei mir nicht vor – permanent seit 2 Monaten. Hab vom Prozedere auch nichts mitbekommen … aber Stunden später hat es mich erwischt. Gefühl "schlaff, wie ein nasser Sack, der durch ein Dreschwerk gegangen ist" – alles tat weh, Schluckbeschwerden, weil der Rachen durch das Schluckecho gereizt wurde – und dann hat mich eine heftige Attacke an Nervenschmerzen flach geschossen (war ein Gruß meines Sportunfalls vor 9 Jahren). Vielleicht geht es Do. wieder, und immerhin hat der Rezidiv nur 2 Sek. angehalten – und die nächsten Termine stehen auch schon fest. Braucht kein Mensch.

  21. BTST sagt:

    Die wievielte Kardioversion ist denn das?
    ich hatte das auch mal.
    Zunächst hatte Flecainid in der akuten Phase geholfen. Nach 2h war der Kasper weg. Aber es wirkte irgendwann nicht mehr, und Flecainid ist ja auch kein Lutschbonbon und umstritten.
    Dann mit Monats Abständen 3 Kardioversionen, eine wurde angefangen und glaube durch die Entspannung löste sich die HRS.
    Dabei wurde mir gesagt,das man das nicht beliebig oft machen darf/kann.
    Ablation stand auch schon auf dem Plan.
    Hab dann gekniffen.
    Jetzt lebe ich seit > 5 Jahren mit den HRS.
    Nehme aber Eliquis, was zwar 200 Euro im Quartal kostet (das KH hat extra bei meinem Hausarzt gefragt,ob sein Budget das noch her gibt.) aber weit besser als ASS oder Macumar ist.
    (ASS100 hört sich so harmlos an. Ja, ist es, aber nicht wenn man es jahrelang nimmt. Und diese Vitamin K Antagonisten sind auch nicht ohne, insbesonders wenn der Arzt nach den alten Richtlinien behandelt, und bei schlechtem Quick das Vitamin K drosselt anstatt das Macumar höher zu dosieren…
    Dann hat man zusätzlich noch die Nebenwirkungen des Vitamin K Mangels.
    Aber das ist nur bei mir so.
    Ich wundere mich, dass man bei Dir die Kardioversion plant.

    brauchst das nicht öffentlich zu machen.
    ja hat ja nix mit IT zutun.
    es beschreibt auch nur meine persönlichen Erkenntnisse, bin absoluter Laie.
    Und jeder Mensch ist anders.
    ich bewundere Dich das Du diesen
    Unfall so gut bekämpfst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.