Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (14. Mai 2024)

Windows[English]Am 14. Mai 2024 (zweiter Dienstag im Monat, Patchday bei Microsoft) hat Microsoft auch kumulative Updates für Windows 11 23H2 bis 21H2 veröffentlicht. Zudem erhielten Windows Server 2022 und Windows Server 23H2 Updates. Hier einige Details zu diesen Updates, die Schwachstellen sowie Probleme beheben sollen.


Anzeige

Updates für Windows 11 23H2 – 21H2

Eine Liste der Windows 11 Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Für die oben erwähnten Windows 11 Versionen stellt Microsoft nun folgende Updates bereit.

Update KB5037771 für Windows 11 23H2-22H2

Das kumulative Update KB5037771 hebt die OS-Build bei Windows 11 auf 226×1.3593 und beinhaltet Qualitätsverbesserungen sowie Sicherheitspatches. Details zu den Verbesserungen finden sich im Supportbeitrag. Die im Beitrag Windows 10/11/Server: VPN-Verbindungen nach April 2024-Updates kaputt sowie unter Windows Server: April 2024-Updates stören NTLM-Authentifizierung beschriebenen Probleme sollten also behoben sein. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS sowie WUfB erhältlich. Im Patch ist das Windows 11 Servicing Stack Update integriert. Vom Update ggf. verursachte Probleme sind im Support-Beitrag aufgeführt.

Nach dem 26. Juni 2024 wird es keine optionalen, nicht sicherheitsrelevanten Vorabversionen für Windows 11, Version 22H2, mehr geben. Nur kumulative monatliche Sicherheitsupdates werden für die unterstützten Editionen von Windows 11, Version 22H2, fortgesetzt.

Update KB5037770 für Windows 11 21H2

Das kumulative Update KB5037770 hebt die OS-Build bei Windows 11 auf 22000.2960 und beinhaltet Qualitätsverbesserungen sowie Sicherheitspatches, aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Zu beachten ist, dass für die Home- und Pro-Editionen der Support im Oktober 2023 ausgelaufen ist und nur noch die Enterprise-Versionen mit Patches versorgt werden.

Microsoft weist darauf hin, dass dieses Update Qualitätsverbesserungen am Servicing Stack (der ist für Microsoft Updates verantwortlich) durchführt. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS sowie WUfB erhältlich. Hinweise auf eventuell bekannte Probleme mit dem Update finden sich im Supportbeitrag.

Windows Server 2022/23H2

Für Windows Server stehen inzwischen zwei verschiedene Update-Varianten für Server 2022 sowie für Server 23H2 zur Verfügung. Die durch diese Updates durchgeführten Korrekturen sind dem jeweiligen Supportbeitrag zu entnehmen.

Microsoft weist darauf hin, dass diese Updates Qualitätsverbesserungen am Servicing Stack (der ist für Microsoft Updates verantwortlich) durchführt. Die Updates werden automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, sind aber auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS sowie WUfB erhältlich. Hinweise auf bekannte Probleme mit dem Update finden sich ggf. im Supportbeitrag.

Ähnliche Artikel:
Office Updates vom 7. Mai 2024
Microsoft Security Update Summary (14. Mai 2024)
Patchday: Windows 10/Server-Updates (14. Mai 2024)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (14. Mai 2024)
Windows Server 2012 / R2 und Windows 7 (14. Mai 2024)
Microsoft Office Updates (14. Mai 2024)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (14. Mai 2024)

  1. Markus S. sagt:

    5 Clients MS Windows 11 Enterprise 23H2 englisch: alle Updates ohne Probleme
    2 Clients MS Windows 10 Enterprise LTSC 2019 deutsch: alle Updates ohne Probleme
    MS Windows Server 2022 English (physikalische Maschine): zurückgestellt, um allfällige Horrormeldungen noch abzuwarten

  2. Winfried sagt:

    Moin, etwas OffTopic.

    Alle Windows Server 2019 Installationen unseres Unternehmens mit deutscher Lokalisierung waren gestern nicht in der Lage, das kumulative Update 2024-05 (KB5037765) zu installieren. Wir haben hier zwei Standorte, einer wird über WSUS versorgt, der andere direkt über MS. Auch ein Versuch, das Paket aus dem Update Catalog manuell zu installieren scheiterte.
    Der Fehlercode bei den fehlgeschlagenen Update-Versuchen war 0x800f0982.
    Auch mehrfache Versuche nach Neustart ändert nichts.
    Die an unserem Entwicklungsstandort verwendeten Server 2019 Installationen mit Lokalisierung en-US liefen dagegen problemlos durch. Die für deutsche Server 2016 und 2022 ausgestreuten kumulativen Updates liefen ebenfalls problemfrei durch.
    Ist dazu etwas bekannt?

  3. 1ST1 sagt:

    Hat bei euch jemand Probleme mit TEAMS Meetings aus Outlook-Terminen? Heute wurde Teams auf vielen Workstations nebenbei aktualisiert, und seit dem funktioniert auf diesen PCs das Beitreten zu einem Teams-Termin nicht mehr, wenn man in dem Hinweisfenster von Outlook für den Team auf Beitreten klickt. Auch wenn man in den Termin geht und auf die URL klickt, oder die URL in den Browser kopiert und dann nicht die Browserversion anklickt, sondern auf den Knopf drückt, um den Client aufzurufen, passiert nichts. So richtig viel Zeit für eine Analyse hatte ich noch nicht, ich habe nur mal nachgesehen, ob in Outlook das Teams-Addon aktiv ist, und ja, ist es. Und ich habe die Versionsnummern verschiedener Teams-Installationen miteinander verglichen, es zeigt mir jeweils zwei Versionen an, die obere untercheidet sich bei diversen betroffenen Workstations von einander, aber darunter wird noch eine "Client Version" angezeigt, die ist bei allen problematischen Systemen gleich. Bei MS gibts noch den Hinweis, für diverse URLs Cookies im Browser zuzulassen, aber auch das hilft nicht, mit Firefox und Edge probiert. Mehr Ideen habe ich momentan noch nicht.

  4. Micha sagt:

    Seit dem gestrigen Windows 11 Patchday, wird mein Profilbild nicht mehr in der Einstellungen APP angezeigt. (Oben links)

    Im Open Shell Menü funktioniert das noch problemlos. Auf der Seite "Konten –> Ihre Infos" auch.

    Ein anderes Profilbild festlegen ist nicht mehr möglich. Der Versuch wird mit Fehlermeldung 0x80070520 quittiert.

    • Windowsnutzer1969 sagt:

      Das Problem ist MS bereits bekannt und ist auch schon letzten Monat (zumindest bei mir und vielen anderen auch) aufgetreten. Siehe hier (gilt auch für 21/H2):

      https[:]//support.microsoft.com/de-de/topic/14-mai-2024-kb5037771-betriebssystembuilds-22621-3593-und-22631-3593-e633ff2f-a021-4abb-bd2e-7f3687f166fe

      Zitate:
      "Gilt für: Alle Benutzer"

      "Problembeschreibung: Nach der Installation dieses Updates können Sie das Profilbild Ihres Benutzerkontos möglicherweise nicht ändern. Wenn Sie versuchen, ein Profilbild zu ändern, indem Sie die Schaltfläche Start> Einstellungen> Konten > Ihre Infos, und dann wählen Sie Datei auswählen, erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung mit dem Fehlercode 0x80070520."

      "Problemumgehung: Wir arbeiten an einer Lösung und werden in einer kommenden Version ein Update bereitstellen."

  5. Anonymous sagt:

    Windows Server 2022 (baremetal, deutsch) keine Probleme.

  6. Pami sagt:

    Windows Server 2022 21H2 (Hyper-V VM, Englisch US + Deutsch AT Sprachpaket) läuft bei KB5037782 auf Error 0x800f0905

    • Markus S. sagt:

      MS Windows Server 2022 21H2, physikalische Maschine, Englisch-US ohne deutsches Sprachpaket, läuft für KB5037782 ebenfalls auf Fehler 0x800f0905. Bisher ausgewertete Logs geben nicht sinnvolles her.

  7. Max-Schmitt sagt:

    MS-Murksday 14.05. hat hier mit dem NET-Framework Update (KB5037591) wieder mal den Rechner lahm gelegt. CPU lief zeitweise nur noch mit 0,4 GHz. Deinstallation, läuft wieder normal.

  8. Sascha sagt:

    Ich beobachte weiterhin LSASS Crashs auf meinen Windows Server 2022 Domain Controllern nach der Installation des Mai 2024 Updates. Kann das jemand bestätigen?

    Ich habe das Update genauso wie das April Update wieder deinstalliert, um Fehler vorzubeugen. Aber bin nicht besonders glücklich die Server ungepatched zu betreiben.

  9. Markus sagt:

    Mit dem Update kb5037771 geht bei unseren Rechner die Windowssuche im Startmenü von Windows 11 nicht mehr.
    Nach dem entfernen des Updates funktionier wieder alles ohne Probleme.

    Hat jemand ähnliche die gleichen Probleme vielleicht sogar einen Workaround oder einen Hotfix? Bei Microsoft bin ich dazu nicht fündig geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.