Windows Server 2019: Revidiertes Update KB5037765 mit WSUS-Detection-Bug?

Windows[English]Microsoft hat ein revidiertes kumulatives Update KB5037765 (14. Mai 2024) veröffentlicht, welches vermutlich den Installationsfehler 0x800f0982 bei der Installation des Mai 2024-Patchday Update KB5037765 unter nicht englischsprachigen Windows Server 2019-Instanzen beheben soll. Aber dieses Update-Paket könnten einen Detection Bug haben. Ergänzung: Ein Out-of-Band-Update mit einem Fix wurde zum 23.5.2024 veröffentlicht.


Anzeige

Update KB5037765 für Windows Server 2019

Das kumulative Update KB5037765 steht für Windows Server 2019 (sowie Windows 10 2019 Enterprise LTSC und IoT Enterprise LTSC ) bereit. Mit dem Update will Microsoft eine Reihe an Fehlerkorrekturen vornehmen. So werden die unter Windows 10/11/Server: VPN-Verbindungen nach April 2024-Updates kaputt und Windows Server: April 2024-Updates stören NTLM-Authentifizierung beschriebenen Probleme behoben.

Problem Update-Fehler 0x800f0982

Allerdings waren viele Administratoren von deutschen, italienischen, französischen, spanischen und weiteren nicht englischsprachigen Installationen nicht in der Lage, das Update vom 14. Mai 2024 zu installieren, wenn das Zielsystem kein EN-US-Sprachpaket aufweist. Das Windows Server 2019 Update KB5037765 scheitert dann mit dem Installationsfehler 0x800f0982.

Ich hatte dies im Blog-Beitrag Windows Server 2019: Update KB5037765 scheitert mit Error 0x800f0982 aufgegriffen und auch eine Workaround (englisches Sprachpaket installieren) gepostet. Im Supportbeitrag The May 2024 security update might fail to install des Windows Health Status-Bereichs Known Issues hat Microsoft dann diesen Bug bestätigt (siehe auch meinen Blog-Beitrag Windows Server 2019: Installationsfehler 0x800f0982 bei Update KB5037765 bestätigt.

Revidiertes Update KB5037765

In diesem Kommentar meldet Leser RLE vor wenigen Stunden, dass er beobachtet hat, dass Microsoft "wahrscheinlich" das englische Sprachpaket (en-us) proaktiv auf den betroffenen Maschinen installiert. Erkannt hat er dies, weil er mit lpksetup auf vier von ihm betreuten PCs das Language-Pack als bereits installiert gemeldet bekam. Er hat laut Aussage das Sprachpaket nie installiert.

Weitere Blog-Leser haben in diesen Kommentaren darauf hingewiesen, dass Microsoft  ein revidiertes Update-Paket KB5037765 bereitgestellt habe. Auf einem WSUS wurde zum 17. Mai 2024 um 04.00 Uhr MEZ ein Updates synchronisiert, welches in der Sync-Tabelle als "überarbeitetes Update" auftaucht. Das wird durch weitere Leser bestätigt.

Weiterhin gibt es diesen Kommentar von Andi, der darauf hinweist, dass das Revisionsdatum von Update KB5037765 im Microsoft Update Catalog vom 14. auf den 16. Mai 2024 geändert wurde. Ein Leser schreibt, dass auch dieses Paket den Installationsfehler 0x800f0982 wirft.

Das ursprüngliche Update scheint nach Kommentarlage der Leser in Windows Update zurückgezogen worden zu sein. Offiziell ist von Microsoft noch nichts über eine Revision bestätigt.

Detection-Bug im neuen Update-Paket?

Ein anonym kommentierender Leser weist hier darauf hin, dass das Paket vermutlich einen weiteren Bug hat. Ein Leser schrieb dazu: "ACHTUNG! Dieses neue Patch scheint einen Detection Bug zu haben! Diverse ungepatchte (also Stand April 2024) Server 2019 (nur englisch!) werden als "not needed" erkannt!" Sprich, im WSUS werden Windows Server 2019-Systeme, die noch kein Mai 2024-Update aufweisen, als "braucht noch kein Update" angezeigt. Kann das jemand bestätigen.


Anzeige

Addendum: Tero Alhonen weist hier auf einen Post auf reddit.com hin, der von Microsoftlern stammt und besagt, dass das Update zurückgezogen wurde.

Update KB5037765 pulled

Revisions-Update verfügbar

Ergänzung: Ein Out-of-Band-Update mit einem Fix wurde zum 23.5.2024 veröffentlicht. Ich habe das Update im Beitrag Windows Server 2019: Out-of-Band-Update KB5039705 veröffentlicht (23. Mai 2024) beschrieben. Dort können dann die Diskussionen zu diesem Update stattfinden. Danke für die Hinweise in nachfolgendem Kommentaren.

Ähnliche Artikel:
Office Updates vom 7. Mai 2024
Microsoft Security Update Summary (14. Mai 2024)
Patchday: Windows 10/Server-Updates (14. Mai 2024)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (14. Mai 2024)
Windows Server 2012 / R2 und Windows 7 (14. Mai 2024)
Microsoft Office Updates (14. Mai 2024)

Windows Server 2019: Update KB5037765 scheitert mit Error 0x800f0982


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

69 Antworten zu Windows Server 2019: Revidiertes Update KB5037765 mit WSUS-Detection-Bug?

  1. Dominik sagt:

    Auf einem Testserver probiert, zumindest lief die Installation nun durch und es steht "Neustart" ausstehend. Und kein Installationsfehler, allerdings außerhalb von WSUS, direkt über Windows Update

  2. Andreas K. sagt:

    Ja, kann ich bestätigen. Revision ist 201 (original 200) und es wird als nicht erforderlich gegkennzeichnet (Ansicht: "nicht genehmigt" und Status "Alle").

  3. Marc sagt:

    Bisher kann ich weder das eine noch das andere bestätigen.
    Kein automatisch installiertes Sprachpaket (dürfen die das) noch ein revidiertes KB5037765 über Windows Update. Zumindest wird das fehlerhafte KB5037765 nicht mehr angeboten.
    Ich denke das liegt jetzt am Rolloutprozess. Mal sehen was der Tag bringt.
    Evtl. manuell über den UpdateCatalog.

  4. Oliver sagt:

    Hallo,

    auf einem deutschen WSUS Server 2019 (ohne installiertes englisches Sprachpaket) wurde bis gestern das Update KB5037765 zur Installation für unsere 2019 Server angeboten. Freigegeben hatte ich dies vorerst nicht. Seit heute morgen benötigt angeblich kein Server 2019 mehr dieses Updates. Das Eingangsdatum des Updates steht auf "17.05.2024 01:26". Das passt auch zur WSUS Synchronisation.

    Ich habe mir dann den Update Verlauf auf einem Server 2019 angeschaut. Dort ist das Update auch nicht installiert – hätte mich auf gewundert, da ich es ja nicht freigegeben habe.

    Die Frage ist jetzt, warum auf einmal kein 2019 Server mehr angeblich dieses Update benötigt?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    Gruß
    Oliver

    • Peter sagt:

      Hi,

      bei uns das gleiche, deutsche 2019 Server ohne engl. Sprachpaket. WSUS Server auch deutsch 2019.
      Das neue KB5037765 vom 17.05. wird nun für alle unsere 2019er als nicht relevant im WSUS angezeigt. Keiner der 2019er fordert das Paket vom WSUS an.

    • Martin Sitte sagt:

      Hier das selbe, wird nun in WSUS nicht mehr als erforderlich angezeigt.

    • Anonym sagt:

      > Hat jemand ähnliche Erfahrungen? <

      Das kann es doch nicht sein. Sie fragen und als 'Antworten' sind aktuell zwei 'Me too Beiträge' zu verzeichnen.

      Es gibt jetzt zwei konstruktive Alternativen:
      a) Ticket bei Microsoft eröffnen
      und/oder
      b) das Dateisystem der betroffenen Server mit der "file information for cumulative update 5037765" (1) vergleichen.

      (1) CSV: go.microsoft.com/fwlink/?linkid=2271414

  5. Hans Mustermann sagt:

    Kann ich auf einem deutschen 2019 Testserver bestätigen, bei dem das Update bisher fehlgeschlagen war. Bei allen anderen Servern, die die Genehmigung vom WSUS noch nicht erhalten haben, wird das Update weiterhin als "Erforderlich" angezeigt.

    Edit: anscheinend fällt das Update jetzt nach und nach auch bei den anderen Servern als "Erforderlich" raus.

  6. redznarf sagt:

    Ja, ist plötzlich nicht mehr im WSUS. Meine Server 2019 haben das Englische Sprachpaket. Seuzf.

  7. Nerdisch sagt:

    Mhm, die 2019 Server die gepatcht werden sollen zeigen bei dem Update jetzt keine Berechtigung für den angemeldeten User zur Installation an ( die, bei denen das Commulative Update noch angezeigt wird). Das .net Update wird installiert. Nach neustart kein Mai Update mehr (auch nicht nach erneuter Suche). Auf einem Terminalserver – auch 2019 bietet Windows Update das besagte KB gar nicht mehr an. Alle Server englisch…. Kein Wsus im Einsatz.

  8. Anonymous sagt:

    Nein die neue Revision wird auch auf "english only" 2019er Severn als nicht erforderlich angezeigt, zumindest größten Teils.

  9. Dominik sagt:

    Ohne Worte – auf einem anderen Server 2019 lässt sich das Update wiederum nicht installieren!!! Obwohl frisch aus dem Update-Catalog heruntergeladen!!!

  10. Thomas M. sagt:

    Auf meinem Testserver wurden nur noch die Updates KB890830 und KB5038283 angeboten (ohne WSUS), aber nicht mehr das Update KB5047765. Bei einem zweiten Server stand das KB5047765 zwar noch unter verfügbaren Updates konnte aber nicht mehr abgerufen werden, "Status: Einige Updates konnten mithilfe Ihres Anmeldekontos nicht installiert werden. Versuchen Sie, sich mit einem anderen Konto anzumelden." Nach dem Reboot der Server und einer erneuten Suche tauchten keine fehlendes Update mehr auf. Alle Server deutsch.

  11. ITAdmin sagt:

    Ich kann das verhalten bestätigen alle Server 2019 (nur DE Sprachpaket) zeigen das Update nun als nicht benötigt an. Aktuell benötigen alle Server 2019 nur das Kumulative .NET Framework Update.

    Der Installationsfehler ist damit vorerst gestoppt, die Server sind dadurch aber aktuell noch nicht gegen die beseitigten Sicherheitslücken geschützt.

    Aktuell kann ich nur hoffen das Microsoft das jetzt schnell gelöst bekommt. Bei der Anzahl an Systemen die ich betreue steht eine händische Lösung zeitlich außer Frage.

  12. Anonymous sagt:

    Kann ich ebenfalls bestätigen. Die Revision ist 201 und das Update wird bei gut 2/3 unserer Server als nicht erforderlich gegkennzeichnet.

  13. docolli sagt:

    Mein WSUS hat sich heut morgen synchronisiert und zeigt mir jetzt neu die Revision 201 an (Überarbeitet 14.05.2024, genaue wie Revision 200). Für meine 2019 Server Deutsch (ohne englisches Sprachpaket) zeigt mir mein WSUS es aktuell aber als erforderlich an.

    Edit: Nachdem die Server inzwischen nach neuen Updates beim WSUS gesucht haben und einen aktuellen Report geschickt haben, ist das Update jetzt auch nicht mehr erforderlich.

    Vermutlich hat MS nur die Detektion des Pakets in Revision 201 geändert und es wird nur noch für englischsprachige Server angeboten.
    Infos zur Revision 201:
    "Die Anwendbarkeitsregeln oder Voraussetzungen haben sich geändert. Diese Änderung bedeutet, dass die neue Revision möglicherweise auf anderen Computern angeboten wird als die alte Revision."

  14. Anonymous sagt:

    Hier ebenfalls. KB5037765 wurde erst als "Nicht Installiert" angezeigt und jetzt als "nicht zufreffend" (deutsche Installationen). Es ist ein Trauerspiel.

  15. MH31 sagt:

    Auch bei mir wird das "überarbeitete" Update im WSUS für die 2019er als nicht benötigt angezeigt, und das Update vom 16.05.2024 aus dem Update Katalog schlägt genauso fehl. Das nenne ich mal konsequent Sch…. bauen…

  16. Dr. Ansgar Boczek sagt:

    Ich habe den Workarroud mit dem Sprachpaket in einer Arztpraxis (x.isynet) angewendet. Der Neustart dauerte drei Stunden, bis der Server 2019 wieder per RDP errecihtbar war.
    Jetzt steht zwar, "Sie sind auf dem neuesten Stand".
    Das ganze System ist aber praktisch unbenutzbar.
    Alle Drucker sind vergessen.
    Office 2007 funktioniert nicht mehr.
    Fritzfax über Fritzbox funktioniert nicht mehr.
    Auch das Verordnungsmodul bleibt hängen. Also keine eRezepte, keine Rezepte, keine Überweisungen, keine Arztbriefe, keine Faxe. Eine absolute Katastrophe.

    Nur das Kernmodul scheint noch zu funktionieren. Da hier produktiv gearbeitet werden muss, kommt auch ein Rückspielen des Backups jetzt nicht in Frage, sondern ist erst am Wochenende möglich.
    Vielen Dank Microsoft

    • Reinhard sagt:

      Office 2007? Auf einem produktiv genutzten Arzt Server?
      Da ist es ja gut, dass nun nichts mehr durch dieses Update funktioniert.
      Sofort weg mit Office 2007 – das ist ein Sicherheits-GAU

      • Anonym sagt:

        > Sicherheits-GAU <

        Sehe ich auch so. Im Grunde müsste man die Aufsichtsbehörden informieren. Ob der Klarname des Arztes echt ist? Dann müsste er vor sich selbst geschützt werden.

  17. Andre sagt:

    Servus..

    das packet ist bei mir jetzt komplett raus.. sowohl auf deutschen als auch auf englischen Servern (beides im Einsatz) ist es nicht mehr erforderlich…

    Ich denke.. warten auf das update von Update.. oder auf 2022 migrieren ;-)

  18. Robert Glöckner sagt:

    und ich habe mich schon gewundert… Über WSUS wird es nicht als erforderlich erkannt, direkt bei MicrosoftUpdate aber schon.

    ich verwende gerne das Paket PSWindowsUpdate und dort wird es angezeigt, wenn die Option -Microsoftupdate angegeben ist.

    Ansonsten hatte ich versucht das Sprachpaket En-Us über die Einstellungen zu aktivieren. Meist war das angeblich da, in einer Umgebung aber nur Download-Fehler. Installieren ließ sich das aber trotzdem nicht.

    Mein 2019er Backup-Server wird gerade neu gestartet – die Spannung steigt…

    • Robert Glöckner sagt:

      zur Prüfung habe ich jetzt interaktiv bei Microsoft-Update gesucht und…

      jetzt sehe ich es erst – es wird das 2024-04 nochmal geholt und installiert!

      ich glaube ich verschiebe das alles auf die kommende Woche :-(

      • Robert Glöckner sagt:

        ComputerName Status KB Size Title
        ———— —— — —- —–
        WSUS2019 -D—– KB5038283 82MB 2024-05 Kumulatives Update für .NET Framework 3.5, 4.7.2 und 4.8 für Window…
        WSUS2019 ——- 174MB Microsoft Edge-WebView2 Runtime Version 124 Update für x64 basierte Edition…
        WSUS2019 ——- KB2267602 1GB Security Intelligence-Update für Microsoft Defender Antivirus – KB2267602 (…

        PS C:\Users\administrator.GLR> get-windowsUpdate -verbose -microsoftUpdate
        AUSFÜHRLICH: WSUS2019 (17.05.2024 10:25:50): Connecting to Microsoft Update server. Please wait…
        AUSFÜHRLICH: Found [3] Updates in pre search criteria
        AUSFÜHRLICH: Found [3] Updates in post search criteria

        ComputerName Status KB Size Title
        ———— —— — —- —–
        WSUS2019 ——- KB5038283 82MB 2024-05 Kumulatives Update für .NET Framework 3.5, 4.7.2 und 4.8 für Window…
        WSUS2019 ——- KB2267602 1GB Security Intelligence-Update für Microsoft Defender Antivirus – KB2267602 (…
        WSUS2019 ——- KB5036896 17GB 2024-04 Kumulatives Update für Windows Server 2019 (1809) für x64-basierte …

  19. Martin sagt:

    Änderung auf https://learn.microsoft.com/en-us/windows/release-health/status-windows-10-1809-and-windows-server-2019#3299msgdesc
    von
    Next steps: We are working on a resolution and will provide an update when more information is available.
    zu
    Next steps: We are working on a resolution and will release it as soon as possible.

  20. riedenthied sagt:

    Weder englischsprachig (Original mit deutschem Sprachpaket), noch die komplett deutschsprachigen fordern das Update vom WSUS an. Grandiose Leistung, Microsoft. 👍🏻

  21. Robert sagt:

    Über Windows Update ist es verschwunden.
    Ein Herunterladen über den Update Catalog hätte ich mir vermutlich schenken können, denn da steht zwar 16.05. aktualisiert, aber das File, welches man herunterlädt, hat ein Signaturdatum vom 04.05.! Dennoch habe ich versucht (warum auch immer), es einzuspielen. Kam natürlich ein Fehler, Server hat es aber überlebt, ist nach Reboot wieder da.

  22. nk sagt:

    Hier scheitert auch die neue Revision mit bekanntem Fehlercode (manuelle Installation). Allerdings scheitert bei dem Testsystem auch die Installation des Sprachpakets, egal ob über GUI oder lpksetup / dism mit Iso.

    Onlinesuche installierte eben 2024-04 (KB5036896) und lt. WSUS braucht kein Server das 2024-05 CU. Läuft doch :)

  23. ARC4 sagt:

    Bitte nicht schon wieder, Detection Bug hatte ich schon beim April Patchday auf einem Downstream WSUS, da wurden alle Domain joined windows server als not applicable markiert für das cumulative update, dafür haben andere Updatepakete auf selbigen Server funktioniert und Server, die nicht domain joined waren hatten auch das Cumulative Update bekommen.

    • Andreas K. sagt:

      Bei mir ist das mit allen Win 10 22H2 Updates ähnlich. Die cumulativen Updates muß ich seit Anfang diesen Jahres manuell importieren am WSUS. Was macht man da, kann man das reparieren?

  24. Torsten sagt:

    Auf unseren WSUS ist auch Revision 201 angekommen.
    Weder englische noch deutsche Server finden das Update.
    Danke für den Blog-Post. Ich dachte schon unser WSUS ist kaputt.

  25. Tom sagt:

    Liebe Leute.. das ist kein Detection bug.

    Wer lesen kann… (Quelle WSUS – Revisionsverlauf)
    Änderung aus früheren Revisionen:
    Die Anwendbarkeitsregeln oder Voraussetzungen haben sich geändert. Diese Änderung bedeutet, dass die neue Revision möglicherweise auf anderen Computern angeboten wird als die alte Revision.

    Die neue Revision ändert nur die Erkennungslogik.. ich vermute dass Microsoft auf diese Weise bestimmte OS-Konstellationen ausklammert.

  26. DH sagt:

    Hatte gestern bei einigen W2K19 Servern das en-us Sprachpaket nachinstalliert und anschließend über eine separate Gruppe die KB5037765 freigegeben. Installation lief einwandfrei durch.

    Also gestern bei weiteren Servern das en-us Sprachpaket nachinstalliert (allerdings noch ohne Freigabe KB5037765).

    Heute morgen zeigt mir der WSUS für die Server mit nachinstalliertem Sprachpaket und noch fehlendem KB5037765 dieses Update als nicht mehr erfoderlich, dafür werden 2 neue Updates als erfolderlich angezeigt:

    2021-08 Service Stack Update für W2K19 Server 64 KB5005112 und
    2024-04 Cumulative Update for W2K19 Server 64 KB5036896

    Jetzt warte wir erst einmal ab, was MS noch so ausbrütet… (:-((

    • Bernie sagt:

      was Du beschreibst kann ich zu 100% bestätigen.
      Die 2019 Server mit nachträglich installiertem Language Pack und ohne Installation von KB5037765 fordern auch bei uns das Service Stack Update KB5005112 (von August 2021) und das Letzte CU KB5036896 (von April 2024) an.

  27. 1ST1 sagt:

    Ich werde momentan nicht ganz schlau aus der Situation. Hier heißt es, es gäbe eine neue Version des Updates, man ließt, es wäre zurückgezogen worden. Bei unserem WSUS steht es noch auf dem gleichen Status wie Mittwoch, auch die Version ist die 200 vom 15.5. Die Server, die noch nicht upgedated sind, zeigen es noch als Erforderlich an. Und ja, Sync mit Micrsoft funktioniert, es wurden andere Updates heute Nacht gezogen (z.B. Defender/Edge-Dev).

    • T Sommer sagt:

      Dann sollte das KB auch die Revisionsänderung haben.
      Es gibt keine neuere Version, nur wohl eine Anpassung für die Zuständigkeit – im Microsoft Update Katalog seht als Sprache ALL

      Es wird bei mir einem 2019er Server nicht mehr angeboten wenn er deutschen Ursprungs ist, selbst wenn das englische Anzeigepaket installiert wird, wird es nicht angezeigt.

      Gerade mal getestet, weil ich am WE eigentlich beim Kunden die Origie durchziehen wollte – Pfingsten frei, außer es kommt heute noch etwas rein von M$

      • 1ST1 sagt:

        Das bescheuerte ist, bei uns zumindestens ist der Anteil an 2022ern an den Win-Servern insgesamt der größte. Wenn das bei dir auch so ist, und das Updatewochenende ins Wasser fällt, dann ist das doof, dann musst du unter der Woche ran, sofern es bis dahin was neues gibt. Und derweil sind die Sicherheitslücken nicht geschlossen.

  28. Dani sagt:

    Auch bei uns haben die Server das Update fleissig installiert, bis am 17.05.2024 um 4:10 (GMT +1) der automatische WSUS-Sync stattgefunden hat. Nun wird es auf keinem Server mehr angeboten (primär englische Server).

    • 1ST1 sagt:

      Also wenn jetzt ausgerechent auch englische Server das Update nicht mehr installieren wollen, dann ist ja schon wieder was schief gelaufen!

      • ARC4 sagt:

        ja, das ist so bescheuert, kann ich leider bestätigen, es wird nun gar kein Cumulative Update gefunden für Win 2019 Server, nicht Mal für en-US Systeme (english by default)

        also im Endeffekt ist es schlimmer als vorher. Toll habe erst im April die cumulative updates manuell installieren müssen…jetzt schon wieder.

  29. MOM20xx sagt:

    nur englische systeme im Einsatz. alle einwandfrei am Mittwoch gepatched. Nun kommt neue Revision und das Update wird weder benötigt noch ist es installiert. Obwohl es ja in der alten Revision installiert ist.
    Was soll der Müll am Wsus?

  30. docolli sagt:

    MS hat nur die Detektion Rules in Rev 201 geändert, um das Update nicht mehr auf nicht-englischsprachigen Servern auszuspielen. Am Update selbst ist durch diese Revision noch nix gefixt worden.

    Das ist kein Detektion Bug sondern ein Quick-Fix um das Update nicht noch weiter auszuspielen!

    Abwarten….

    • Anonymous sagt:

      Wird aber auch auf englischen Servern nicht mehr angeboten/installiert!
      Dann hätten die besser das ganze Update zurückgezogen.

    • MOM20xx sagt:

      und warum zeigen alle englischen Windows Server 2019 bei uns nun an nicht installiert, nicht benötigt? Wo doch der KB in der Rev 200 schon installiert ist.

    • Anonym sagt:

      > Detektion Rules in Rev 201 <

      Danke! Können Sie einen allgemeinen/einführenden Link zu den von Ihnen gemeinten Regeln angeben? Geht es allfällig um jene des Microsoft Defender XDR ?

      • Anonym sagt:

        Ich glaube fündig geworden zu sein. Sie meinten wohl die sog. Applicability Rules (1) der Windows Server Update Services.

        (1) learn.microsoft.com/en-us/previous-versions/windows/desktop/bb902473(v=vs.85)

  31. Kronic sagt:

    Also gestern war das fehlerhafte Patchpaket noch auf meinen Servern zu sehen.
    Patchday ist für das Wochenende geplant.
    Heute nochmal nachgesehen auf den 2019 Servern, überall war das Patchpaket verschwunden.
    Im WSUS ist eine neue Version eingetragen, nach der Genehmigung des Updates wird auf den Servern nichts neues gefunden?
    Entweder werde ich das Update jetzt manuell runterladen oder ich lasse den Patchday Mai 24 ausfallen.
    Da hat MS mal wirklich Mist gebaut.

    • Bernie sagt:

      bitte spar Dir die Mühe mit dem manuellen herunterladen und der Installation, denn auch dieses wird keinen Erfolg bringen.
      Aktuell heisst die Devise "Abwarten und Tee trinken" bis MS das in den Griff bekommt.
      Zu "Da hat MS mal wirklich Mist gebaut.", Yep, ist aber nicht das erste Mal…

  32. ARC4 sagt:

    hat noch keiner erwähnt, fürchte aber der detection bug gilt dann wohl auch für 1809 LTSC?

  33. Anonymous sagt:

    Also im Moment kann man das Mai CU über WSUS gar nicht installieren (weder die alte noch die neue Revision). Verstehe ich es richtig?

  34. Rene sagt:

    Ich konnte das Mai CU nach dem manuellen Download über die catalog.windowsupdate.com Seite installieren… das bereits auf 3 VMs…

    Ein Scan über die Public Windows Update Seite funzt allerdings nicht… da wird nichts angezeigt…

  35. Meditux sagt:

    Hallo Leute,

    zu den im im Zitat angesprochen Verhalten:

    Ich konnte bei zwei, in der deutschen Version installierten "Windows Server 2019 Standard" die in den Updatefehler gelaufen waren, fogendes beobachten.

    Nach Neustart und manueller Installtion des angesprochen Language Pack wird das KB5037765 über Windows Update nicht angeboten! Ein manuelles installieren über den Download aus dem Windows Update Catalog funktioniert, allerdings ist die Benennung im Windows Updateverlauf eine andere.

    Bei dem über den Windows Update Catalog im Windows Updateverlauf
    ist die Bezeichnung: Sicherheitsupdate für Windows (KB5037765)

    Bei den über Windows Update installierten Patch ist die Bezeichnung:

    2024-05 Kumulatives Update für Windows Server 2019 (1809) für x64-basierte Systeme (KB5037765)

    Zitat:

    Ein anonym kommentierender Leser weist hier darauf hin, dass das Paket vermutlich einen weiteren Bug hat. Ein Leser schrieb dazu: "ACHTUNG! Dieses neue Patch scheint einen Detection Bug zu haben! Diverse ungepatchte (also Stand April 2024) Server 2019 (nur englisch!) werden als "not needed" erkannt!" Sprich, im WSUS werden Windows Server 2019-Systeme, die noch kein Mai 2024-Update aufweisen, als "braucht noch kein Update" angezeigt. Kann das jemand bestätigen.

    Gruß Meditux

  36. Curtis Newton sagt:

    14x Server 2019 mit Workaround O.K., 1x Server 2019 nicht.

    Gestern:
    – vormittags bei 14x Server 2019 das Languagepack installiert.
    – bei einem nicht
    – spät abends auch bei dem einen noch das Languagepack installieren wollen. Funktionierte nicht. Und funktioniert heute nicht. CBS-Fehler 0x80073701. Mag Zufall sein. Wie die letzte Schraube am fast fertigen Regal die nicht passt.

    Heute dann die schon gestern aus dem Microsoft-Catalog geladene Datei installiert. Funktionierte bei allen 14 Servern. Außer dem einen.

    Nochmal aktuell aus dem Microsoft-Catalog geladen (da steht ein neues Datum. Neue Datei?). Aber Datei scheint identisch. Bei dem einen, letzten Server auch kein Erfolg. Status: 0x80073701

    • Anonym sagt:

      > Neue Datei? certutil -hashfile anzeigbaren SHA1 hashes vergleichen.

      (1) catalog.update.microsoft.com/ScopedViewInline.aspx?updateid=c9773266-ccbe-41ba-961f-adcb84202029

    • Meditux sagt:

      Hi Curtis Newton,
      Du könntest folgendes versuchen:
      Das MSU-File mit 7zip entpacken und dann das File "Windows10.0-KB5037765-x64.cab" mittels DISM installieren. Dieser Weg der Installation eines CUs hat mich schon in der Vergangenheit bei dem ein oder anderen Server mit fehlerhaften Systemdateien gerettet.
      DISM /online /Add-Package /PackagePath:c:\\temp\\Windows10.0-KB5037765-x64.cab
      Gruß Meditux

      • NickD sagt:

        Das klappt auch nicht, weiterhin Fehler "0x800f0982". Bei einem Server habe ich auch das Problem das Sprachpaket EN-US mit LPKSETUP zu installieren (Fehler). KB5037765 kann in dieser neueren Version auch nicht ohne das Sprachpaker EN-US installiert werden….

  37. M sagt:

    Hallo,

    für, die das Update trotzallem per WSUS installieren wollen:

    In einer Updateansicht dasd Update anklicken, dann im Menü unter Aktion den Punkt Revisionsverlauf anklicken. Dort beide Revisionen (200 und 201) ablehen, danach nur die 200 wieder genehmigen. Damit erzwingt man die ursprüngliche Revision auf dem WSUS.

    Grüße

  38. der bug ist das ziel sagt:

    revidiertes update? jetzt schaut mal bitte die timestamps (signaturdatum und uhrzeit) dieser msu datei(en) an etc pp und dann schaut mal auf das releasedatum wann der ganze mist diesen monat anfing hochzukochen etc…

    und dann sagt mir mal bitte dass auch ihr zeitreisende seid oder dass in eurer realitaet irgendwas nicht stimmt wenn ihr das ganze mal chronologisch betrachtet.

    bei mir sind jedenfalls chronomanipulationen mit der hoechststrafe belegt.

  39. Curtis Newton sagt:

    22.5.2024 … 12Uhr… Gibt es schon was neues? Hat Microsoft was offizielles verlauten lassen?

    Ich konnte leider nichts finden…

    Wie in meinem Beitrag 17. Mai 2024 um 18:54 Uhr beschrieben, läßt sich das Update weiterhin nicht auf einem Server installieren… 0x800f0982 bei Install Sprachpaket. Und ohne gehts auch nicht.

    Schöne Grüße in die Runde

  40. Stefano sagt:

    Guten Morgen zusammen, Microsoft hat endlich ein OOB Update veröffentlicht https://support.microsoft.com/de-de/topic/may-23-2024-kb5039705-os-build-17763-5830-out-of-band-2285667a-13a3-4fd9-98a0-e980eb996aac. Installation läuft auf erstem 2019 Server, wird direkt über Windows Update gefunden (bei uns über baramundi gesteuert).

    Na dann gucken wir mal ob das gut durchläuft – werde berichten…

  41. BeS sagt:

    Seit heute gibt es bei uns im WSUS das OOB Update kb5039705 welches die Probleme mit fehlendem Sprachpaket beheben soll.

    https://support.microsoft.com/de-de/topic/may-23-2024-kb5039705-os-build-17763-5830-out-of-band-2285667a-13a3-4fd9-98a0-e980eb996aac

    Schon jemand getestet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.