Hat die User Portal-Migration von VMware zu Broadcom bei euch geklappt?

[English]Ende April 2024 stand ja die Migration aller Kunden-Konten mit Lizenzen von VMware zu Broadcom an. So seit Mitte Mai 2024 sollten eigentlich alle VMware-Kunden ihre Daten im neuen Broadcom-Portal wiederfinden. Aber mir liegen Berichte vor, dass die Portalmigration sehr holprig abläuft und Kunden ihre Lizenzen vermissen. Daher mal eine Frage an die Leserschaft, die von der Migration betroffen sind, ob das bei einem VMware-Kunden reibungslos geklappt hat und welche Erfahrungen ihr mit dem Portalwechsel gemacht habt.


Anzeige

Portal-Migration von VMware zu Broadcom

Nach dem Kauf von VMware hat Broadcom ja einiges umgestellt. Unter anderem wurde das eine Portal-Migration von VMware hin zu Broadcom durchgeführt. Ich hatte bereits Anfang April 2024 im Blog-Beitrag VMware-Nutzer: Achtung, Portalmigration zu Broadcom zum 30. April 2024 auf diesen Umzug hingewiesen und vorsorglich empfohlen, alles aus dem alten Portal zu sichern, was wichtig erscheint. Von VMware gab es dazu zum 9. April 2024 den Supportbeitrag VMware Support Transition to Broadcom (97304). Dort erfuhren die Kunden, dass der Prozess der Umstellung auf Broadcom-Systeme und die notwendige Migration von VMware-Systemen am Dienstag, den 30. April 2024, beginnt und bis Montag, den 6. Mai 2024, abgeschlossen sein soll.

Zahlreiche Kundenbeschwerden über Probleme

Im Umfeld dieser Portal-Migration scheint es nach meiner Beobachtung zu zahlreichen Problemen gekommen zu sein. Die Übertragung der Lizenzen auf das neue Portal scheint nicht immer geklappt zu haben.

Eine erste Lesermeldung

Ich hatte ja bereits im Blog-Beitrag VMware Workstation/Fusion Personal Use-Mode bestätigt, Schwachstellen vorhanden, fehlende Lizenzen im Broadcom-Portal geschrieben, dass Kunden fehlende Lizenzen im Broadcom-Portal beklagen. Ein Blog-Leser hatte mir zum 15. Mai 2024 per Mail geschrieben, dass er massive Probleme im Broadcom-Portal feststellt.

Die Lizenzen der Benutzer hätten bereits vor einigen Tagen zu Broadcom ins Support Portal umziehen sollen. Leider klappt das bei einigen nicht und auch wir sehen unsere Lizenzen nicht mehr bzw. können somit keine Downloads mehr durchführen!

Der Leser hatte mir noch nachfolgenden Screenshot geschickt, der wohl Forenposts abbildet, die sich über das gleiche Fehlerbild beklagen. Ohne Lizenz sind keine Downloads der Produkte mehr möglich.

VMware Lizenz fehlt

Auch das Schweizer Medium Inside-IT hat das Thema aufgegriffen, weil nach deren Recherchen viele Nutzer in der Schweiz den Zugriff auf ihre VMware-Daten mit Lizenzschlüsseln verloren haben.

Noch eine Lesermeldung

Zum 3. Juni 2024 hat sich Leser Toni A. bei mir per Mail gemeldet, weil er sehr frustriert über den Wechsel des VMware-Portals zu Broadcom ist. Unter dem Titel "Ausverkauf von VMware an Broadcom / Enteignung bisheriger VMware-Kunden" schrieb er, dass er seit Tagen versucht, die verschwundenen VMware Lizenzen eines seiner Kunden wieder zu bekommen. Er beklagt, dass er von einer Webseite zur nächsten springen muss, in der Hoffnung, dass er endlich ein aktuelles ISO samt der gültigen Lizenzen seines Kunden herunterladen kann.

Er hatte Ende Mail sogar ein Ticket erstellt – nur kann er zum 3. Juni 2024 nicht mal mehr aktuellen Stand überprüfen, weil er auf eine weitere Webseite weitergeleitet wird, die einen Programmierfehler hat. Da herrscht wohl das reinste Chaos.


Anzeige

Bericht von The Register

Mir ist auch von The Register ein Artikel von Anfang Juni 2023 unter die Augen gekommen, der besagt, dass VMware-Kunden beklagen, dass ihre Lizenzen und andere Berechtigungen nicht auf der Broadcom-Website angezeigt werden. The Register verweist auf den reddit.com Post Where are all my licenses von Ende Mai 2024, der das Thema fehlende Lizenzen nach dem Portal-Umzug aufgreift. The Register merkt an, dass ein VMware-Mitarbeiter in den sozialen Medien Kunden gefragt hat, ob ihre migrierten Konten genehmigt wurden – andernfalls würde man Aktionen anstoßen, um das Problem zu lösen.

Andere Kunden beklagen sich, dass ihr neues Broadcom-Konto noch nicht aktiviert wurde, obwohl sie den Prozess zur Migration des Support-Kontos von Broadcom befolgt haben. In allen Fällen bedeutet das, dass der Zugriff auf Lizenzen nicht möglich ist. Damit wird bei einer Neuinstallation der VMware-Produkte eine Aktivierung unmöglich und Broadcom macht ggf. Probleme, laufende Lizenzen anzuerkennen.

O-Ton eines VMware-Partners

Auf diesen Artikel hat sich auf Facebook jemand mit einer sehr aufschlussreichen Information gemeldet.

Bei uns noch immer das Gleiche. Kein einziges unserer Konten wurde migriert. Und die Krönung ist, dass man selbst als (noch) Partner keine aktuellen Patches runterladen darf/kann.

Das ist sehr übel, da einem die Kunden auf den Füßen stehen und nichts mehr geht.

Und von Sicherheitsforscher Jake Williams ist mir noch ein Tweet in Erinnerung, der Bände spricht:

VMware to Broadcom Portal migration
Williams wünscht dem Broadcom-Management "aus vollem Herzen die Pest" an den Hals, für das, was sie den VMware-Kunden angetan haben.

Hat die Migration bei jemandem geklappt?

Mein Eindruck ist, dass es massive Probleme beim Umzug des Nutzerportals von VMware zu Broadcom gab bzw. gibt und viele Kunden schlicht nicht mehr an ihre VMware-Lizenzen kommen und auch keine Downloads mehr vornehmen können. Leser Toni A. fragte in seiner oben erwähnten Mail: "Kennen Sie jemanden, der bereits dieses Theater hinter sich hat und einen Tipp abgeben kann, wie man mit diesen Heuschrecken umgeht?"

Seine Hoffnung war, dass mir vielleicht eine neue Information vorliegt, was ich verneinen muss. Mein Bild ist, dass vieles bzgl. der Broadcom-Migration im Argen liegt und der Prozess der Problembehebung schlicht nicht existent ist. Aber ich sage es mal so: Wenn bei Broadcom 10.000 Kunden mit Beschwerden bezüglich der Migration einschlagen, sind die Support-Mitarbeiter schlicht "geerdet" – die müssten dann die alte VMware-Portal-Daten einsehen und diese ggf. händisch in das neue Portal einpflegen.

Daher die abschließende Frage: Kann jemand aus der Blog-Leserschaft eine komplette Portal-Migration, bei der alle Daten und Lizenzen erhalten blieben, bestätigen? Und bei den VMware-Kunden unter der Leserschaft, wo es Probleme bei der Migration gab, die Anschlussfrage, ob das inzwischen gelöst wurde und was dazu notwendig war?

Ähnliche Artikel:
VMware OEM-Portal offline, Kunden können VMware-Lizenzen nicht aktivieren
Bestell-/Lizenz-Chaos bei VMware-Produkten nach Broadcom-Übernahme (Jan. 2024)
Broadcom beerdigt VMware-Produkte mit Perpetual-Lizenzen – Ende des kostenlosen ESXi-Servers?
Nach Abkündigung: VMware Player, Workstation und Fusion bleiben (vorerst) erhalten
Aus für VMware Player/Fusion Player; VMware-Sicherheitsmeldungen jetzt bei Broadcom
VMware-Nachlese: PAC funktioniert wieder; Dell macht den Exit
Der Fluch der neuen Broadcom/VMware VCF-Lizenzierung in der Praxis
VMware Produktportfolio: Interna der Lizenzierung; und Lenovo ist seit 27. Feb. 2024 raus
Broadcom erwartet 2024 bei VMware quartalsweises Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich
VMware by Broadcom: Erkenntnis "es läuft nicht rund, mit den Broadcom-Plänen"
Zerlegt sich Broadcom mit seinen VMware-Maßnahmen? Stille Entlassungen und CISPE fordert EU-Maßnahmen
VMware plant zwei Cloud Foundation-Releases, können die es reißen? CISPE-Beschwerde eingereicht
VMware by Broadcom: (Vergebliche) Hoffnung der Partner auf den "Rettungsanker" White Label?
VMware-Nutzer: Achtung, Portalmigration zu Broadcom zum 30. April 2024
Analysen: VMware agiert bei Lizenzen geplant; Wechsel zu Alternativen ein Problem
Private-Equity-Unternehmen KKR kauft VMware Endkundengeschäft für 4 Milliarden Dollar
VMware-News: Nur noch Mehrjahres-Subscriptions? End-User-Produkte Vertrieb unter Omnissa
Broadcom kommt VMware-Kunden mit Lizenzen entgegen; EU-Kommission schickt Fragen
Broadcom: "VMware ist nicht für jeden (im Charity-Bereich) geeignet"
VMware by Broadcom: Portal-Umzüge, Achtung: Schlüssel ohne Supportvertrag werden gelöscht
VMware Workstation/Fusion Personal Use-Mode bestätigt, Schwachstellen vorhanden, fehlende Lizenzen im Broadcom-Portal
Kundenschwund bei VMware; Holpriger Portalwechsel; Kunden wechseln zu Nutanix AHV


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Virtualisierung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

37 Antworten zu Hat die User Portal-Migration von VMware zu Broadcom bei euch geklappt?

  1. Anonymous sagt:

    hatte keinr Lizenzen dort, hab mir nur die kostenlose Workstation Lizenz besorgt – aber Halleluja, was für ein lahmes und schrottiges Webinterface die dort hingezimmert haben…
    Bin froh nur eine Software heruntergeladen zu haben, wenn ich in dem Portal, bei der Seitenladegeschwindigkeit meine Unternehmenslizenzen verwalten müsste, würd ich mir n Strick nehmen.

  2. AlCiD sagt:

    Moin
    Zitat: Mir ist auch von The Register ein Artikel von Anfang Juni 2023 unter die Augen gekommen, der besagt, dass VMware-Kunden beklagen, dass ihre Lizenzen und andere Berechtigungen nicht auf der Broadcom-Website angezeigt werden.

    Denke, Anfang Juni 2023 ist da korrekturwürdig.
    Gruß und schönes WE

    • Markus sagt:

      Nichts klappt. Wir haben neue core Lizenzen von Broadcom erworben nicht mal die Daten werden im Portal angezeigt.
      Broadcom stellt sich einfach tot. Keine Downloads möglich, keine Bearbeitung von Tickets oder Managen von Lizenzen.
      Wir haben versucht per Telefon einen case zu erstellen. Site ID ist dem Telefon Computer nicht bekannt. Es gibt bei Broadcom keinen deutschsprachigen Support für VMware. Man wird an den englischsprachigen Support weitergeleitet. Der englische Support lässt einen die Mail Adressen und contractnummern buchstabieren um dann zu sagen, dass das Team das Problem nicht lösen kann und es an ein anderes Team weiter geleitet wird. Es gibt aber weder ne case Nummer noch ne Mail Bestätigung zum Ticket. Sowas habe ich überhaupt noch nicht erlebt.

      • Markus sagt:

        Nochmal beim Support angerufen und diesmal hat es funktioniert!!!
        Anmeldung im Portal. Dann oben Rechts unter dem Anmelde Namen auf "Request Access". Dann muss man noch ein Formular Ausfüllen mit Angabe der SiteId und "Save" drücken. Zur Bestätigung gibt es eine automatisch generierte Mail und die Lizenzen werden ins Portal übernommen.
        Frage bleibt natürlich warum wussten die das beim ersten case nicht und warum funktioniert das nicht automatisch.

    • Anonymous sagt:

      Bei uns hat auch bisher nichts geklappt. Erst wurde die Accounts nicht migriert und jetzt wo die drüben sind, haben wir keine Lizenzen da drauf……

  3. Anonymous sagt:

    Moin,

    wir nutzen nur auf einigen lokalen Maschinen Workstation Pro.
    Da diese Lizenzen reine Kauflizenzen sind und alle aus dem Support waren, wurde keine einzige Lizenz mit rüber genommen.

    Ich bin froh, das ich bei jeder Workstation den Key in der Doku habe und die ein oder andere Version lokal gespeichert habe.

    Weil es ist jetzt auch nicht mehr möglich eine Version entsprechend des Lizenkeys für Workstation 15 oder 16 z.B. herunterzuladen.

    Bekomme derzeit noch nicht einmal die aktuelle Workstation Pro, sondern nur die Personal Use, wo aber ein aktueller Key funktionierte.

    Die aktuelle Pro Version habe ich auch nur für 120€ im Jahresabo bei Fremdanbietern gesehen, wo ich mir nicht ganz sicher bin, ob die dann ins Portal übernommen wird.
    Und wir auch eigentlich gar kein Nerv auf diese ganzen Abo Sachen haben.

    Somit gibt es derzeit erstmal keine neue Lizenzen bei uns. Mal schauen wie es später weiter läuft oder ob zu einer anderen Virtualisierung über gegangen wird.

    Im großen und ganzen ist das derzeitige Portal für kleine KMU völliger mist.

  4. Olli sagt:

    Keinerlei Lizenzen/Downloads/etc., nichts klappt dort. Weder mit Enterprise Lizenzen noch mit kostenfreien Lizenzen.

    Im Forum dort steht doch ein Aufschlussreicher Kommentar: Probleme haben alle die noch gültige Wartungsverträge für Perpetual Lizenzen haben. Wer gleich auf Abo-Lizenzen umgestellt hat scheint wohl seine Lizenzen zu sehen?

    Ab davon war doch lange genug Zeit vor der Migration den kompletten Lizenzstand zu exportieren und alles was greifbar war herunterzuladen…

  5. Michel Py sagt:

    Habe alle Lizenzen noch schnell vor den Wechsel geholt und lokal gespeichert.
    Wechsel auf das neue Broadcom Portal hat dann 66% gut funktioniert.
    Konnte die VMware Produkte Downloads 90% wieder finden dank Blog von https://williamlam.com/https://williamlam.com/2024/05/tips-for-navigating-and-downloading-from-new-broadcom-support-portal.html
    Was sich nicht geändert hat, ist das Google Sachen findet das die eigene Suchfeld nicht findet :-)

    • uela sagt:

      Lol, so hab ich auch relevante Downloads gefunden.
      Einfaches UI geht anders.
      Bei uns sind noch nicht alle Lizenzen da.
      Kann jetzt auch nicht von 7 auf 8 upgraden weil die Lizenzkonvertierung ohne Lizenzen nicht geht. :-)
      Der Export wurde sicherheitshalber im Vorfeld gemacht.
      Nächste Woche werden glaube Unternehmenszahlen veröffentlicht, mal schauen was da berichtet wird.

  6. Michael sagt:

    Hallo Herr Born,

    Ich hatte ja bereits über die massiven Probleme berichtet, welche wir seit der Umstellung hatten. Dass dies nicht ohne weiteres Zutun vonstatten gegangen ist, wurde mehr und mehr klar wenn man die Fülle an Artikel in der Broadcom Community gelesen hat. Momentan haben wir wieder Zugriff auf unsere Lizenzen! Aber wir mussten
    1. einen Broadcom Account erstellen (wurde im Vorfeld mitgeteilt und somit in Ordnung)
    2. Die SiteID anfordern (das wurde uns erst vom Support mitgeteilt und dauerte 2-3Tage)
    3. den Zugriff des unter Punkt1 erstellten Accounts für die SiteID freischalten lassen (wurde uns ebenfalls vom Support mitgeteilt und dauerte ebenfalls 1-2 Tage)

    Meiner Meinung nach hätte alles mit Punkt1 erledigt werden sollen, ist es aber nicht! Und stattdessen, dass es eine globale Benachrichtigung an alle gegeben hätte, müht sich der Support mit jedem einzelnen Supportfall oder Community Eintrag ab – möchte gar nicht abschätzen wieviele Broadcom Supporter nach diesem Halbjahr wegen Burnout krank sind!

    • Olli sagt:

      Bei mir hängt der Punkt 2 seit 2 Wochen auf "Open" und nichts passiert.

    • Philipp sagt:

      Punkt 1 hat funktioniert
      Punkt 2 hat auch funktioniert
      Ich hänge momentan bei Punkt 3. Ist es korrekt das man dann unter seinem Profil einen "Request Access" unter Support Side ID anstößt?
      Dieser Request steht bei mir seit gestern unter "Pending"
      Muss ich noch tätig werden oder hat das bei euch dann funktioniert?

  7. Hubert Enzi sagt:

    Kann ich ebenfalls bestätigen. seit nunmehr mehr als einem Monat keinen Zugriff auf Lizenzen und Donwloads. Dutzende Mails und x-fache Übermittlung der gültigen Wartungsverträge bringen keine Lösung. Lapidare Standardantworten, sonst nichts. Das reinste Trauerspiel für einen Weltkonzern!

  8. MadJack sagt:

    Bei uns scheint die Migration funktioniert zu haben. Ich sehe die Lizenz-Keys vom vCenter & ESXi.
    Der Download funktioniert auch.

  9. Markus E. sagt:

    2 Firmen, einmal halbwegs und einmal nein.

    halbwegs: SiteID und Entitlement vorhanden, aber kein Download möglich –> per Ticket gefixt
    Diese Lizenz haben wir bereits über Broadcom gekauft, kurz bevor einige Produkte und Kauflizenzen ab gekündigt wurden.

    nein: keine Entitlements, die SiteID lautet irgendwie auf den Reseller.
    etwa 5 Tickets, alle abgewiesen, obwohl ich die Lizenzbestätigung von VMWare angehängt hatte. Die Lizenz/Support läuft noch bis 2026. Ich werde mich wohl da mal per Telefon in die Warteschlaufe hängen…

  10. Silvio sagt:

    Hallo zusammen,
    kommunaler Kunde, haben vSphere Standard und eine zweite mit vSAN Academic
    Zugang Support Portal wie vorgewarnt erledigt, für die SiteID war Request erforderlich, warum eigentlich…
    Nach ein paar Tagen sind nun Lizenzen zu sehen, was noch fehlt ist der Academic Teil. Case vom Request SiteID benutzt weil dieser noch offen war.
    Workstation Pro mit SnS haben wir auch, darum muss ich mich noch kümmern.
    Benutzung des Broadcom Portals ist anstrengend… Die VMware Zeiten waren einfacher.. bisher sind ca 5 h draufgegangen für etwas was bereits vollständig bezahlt war…
    Viele Grüße

  11. Klaus2 sagt:

    Ja, aber: Accounts wurden angelegt, brauchte nur noch "Passwort vergessen" ausgewählt werden, um ein neues zu generieren. vSphere Subscriptions alle übernommen. Workstation/Player Lizenzen mit aktivem Wartungsvertrag übernommen. Alte perpetual Lizenzen, bei denen die Wartung abgelaufen war, alle wie angekündigt nicht zu Broadcom übernommen und somit "weg". Da aber im VMware Lizenzportal noch ein Export gemacht wurde, ist noch alles vorhanden.

    Downloads sind möglich, aber ziemlich umständlich zu finden im Broadcom Portal.

  12. Peter sagt:

    Nein. Lizenzen mangels Siteid nicht vorhanden. Supportcall Maske zumindest seltsam im Verhalten. Aufgemachte Tickets können wegen eines Fehlers nicht eingesehen werden und wurden bislang auch nicht beantwortet.

  13. Anonym sagt:

    Nein hat nicht funktioniert (Partner). Keine eigenen und keine Kunden Lizenzen / Verträge einsehbar. SiteID Access Pending, tut sich nichts. Ticket dazu seit Wochen offen, nichts passiert. Somit auch nicht in der Lage Support Tickets für Kunden zu öffnen.

  14. noname sagt:

    eine klare Frage verdient eine klare Antwort. Nein, der Umzug hat (natürlich) nicht funktioniert. Werde die Tage dem Support mailen müssen.

  15. Curtis Newton sagt:

    Nein, Umzug hat nicht funktioniert. Sogar falscher Firmenname! Klingt ähnlich, ist aber ein völlig anderer.

    Kommt mir so vor als ob die alles von Hand aus Tabellen übernommen haben. Anders kann ich mir das mit dem Firmenname nicht erklären. Außerdem Buchstabendreher an anderer Stelle.

  16. Sebastian Henze sagt:

    Nein, hat nicht geklappt. 4 unabhaengige Accounts (mit ca. 100 Lizenzen) und ueberall warten wir auf die "Freischaltung". Keys wurden natuerlich zusaetzlich dokumentiert, aber die Tatstache dass wir nicht an die Installations/Update-Medien kommen, ist schon eine Katastrophe.

    p.s. Wir sind momentan an der Migration zu Proxmox. Haetten wir viel frueher machen sollen. So hat das ganze Broadcom-Chaos wenigstens etwas gutes.

  17. Benji sagt:

    Die Migration bei uns hat absolut nicht funktioniert. Kunden wurden zu anderen kunden migriert, lizenzen gingen verschwunden und mussten erst wieder angefordert werden und die gesamte administration der konten ist wie vom erdboden verschwunden. wir haben jetzt hunderte verschiedene accounts und können nicht mehr von einem konto auf alle Lizenzen Schauen und sie aktualisieren.

  18. Andreas K. sagt:

    Bei uns hat es geklappt, kurze Probleme beim ersten Login, was sich aber mit der "Paßwort vergessen"-Funktion lösen ließ. Alle Lizenzen da.

  19. Daniel A. sagt:

    Bei uns hat es tatsächlich komplett funktioniert (erstaunlicherweise).
    Da wir sowohl vSphere Lizenzen auf CPU-Basis, als auch Horizon Lizenzen (als Bundle mit separaten vSphere Lizenzen) haben, mussten wir sowohl im Broadcom Portal als auch im Omnissa Portal (die haben ja die EUC Sparte übernommen) über "Passwort vergessen" den Zugang neu freischalten, was aber per Mail vorher kommuniziert wurde.
    Es war die Site-ID korrekt vorhanden und auch alle Lizenzen da, wo sie sein sollten. Sie haben es sogar geschafft, die Horizon Lizenzen aus dem Paket rüber zu Omnissa zu ziehen und die zugehörigen vSphere Lizenzen im Broadcom Portal zu lassen. Wir hatten aber auch auf allen Lizenzen noch Ende letzten Jahres den Support verlängert.

    Die Broadcom Seite ist aber an Unübersichtlichkeit kaum zu überbieten, da die passenden Sachen zu finden hat gedauert und manche Sachen suche ich immer noch. Und die Downloads sind teilweise nicht aktuell, die mir über die Entitlements angezeigt werden, Google findet dann aktuellere Links.

    Alles in allem Glück gehabt.

    • Günter Born sagt:

      Zum englischen Blog-Beitrag gibt es diesen Kommentar, der besagt, dass Broadcom einige Probleme habe und diese erst "in 2 Wochen" gefixt seien. Nicht mal ein Angebot bekommen die da unten in Australien.

      • Daniel A. sagt:

        "Einige Probleme" ist gut. Wenn man das alles so liest sind wir mit der geglückten Migration wohl eher die Ausnahme denn die Regel. Man wundert sich schon, wie die das so verkacken können.
        Bin ja auch mal gespannt wie das Ende des Jahres aussieht, wenn wir eigentlich den Support verlängern müssten (man hatte uns mitgeteilt, dass es keine Mehrjährige Verlängerung mehr gibt), da man den ja für Kauflizenzen Stand jetzt nicht mehr abschließen kann. Auch steht noch nicht fest, ob das unser bisheriger Partner weiterhin anbieten kann/darf.

  20. Dominik sagt:

    Migration hat bisher nicht funktioniert. Wir erhalten keinen Zugriff auf das Portal. Zwei registrierte Accounts, bei denen ein neues Passwort angefordert werden soll, dies ist jedoch nicht möglich, da keinen EMails aufschlagen. Verifikation wird noch bei einem Account (6-stelliger Code) zugestellt, mehr aber dann auch nicht. Weder über´s Portal selbst, noch über den Chatbot.

  21. Sebastian sagt:

    Bei uns leider nicht … haben eine kleine Umgebung mit einer vSphere 7 Essentials PLUS
    Lizenz aber davon ist im neuen Portal nichts zu sehen, auch unser Systemhaus ist momentan ratlos und kann keine neuen Infos liefern.
    Ein Ticket bei Broadcom wurde eröffnet.

    Stecken eigentlich grad mitten in der Migration von ESXi 7 auf 8 und jetzt dieses debakel.
    Haben wir leider grad echt einen schlechten Zeitpunkt gewählt.

  22. Florian sagt:

    Hat bei dem einen Kunden, der noch VMWare hat, nicht funktioniert..

  23. Alex sagt:

    Wir haben ca. 30 Kunden-Accounts bei VMware/Broadcom.
    Bei denen die wir bisher geprüft haben waren in keinem Account Entitlements vorhanden.

    Bei unserem eigenen Account ist eine andere Firma hinterlegt.

    Online-Cases bringen erfahrungsgemäß wenig bis gar nichts.

    Am Freitag habe ich dann mal die deutsche Hotline-Nummer von Broadcom (+4961512743986) angerufen, weil bei einem Kunden demnächst die Trial-Lizenz abläuft.

    Und siehe da, direkt durchgekommen, keine Warteschleife, deutschsprachiger Support, sehr zuvorkommend, sehr kompetent. Problem in ein paar Minuten erledigt. Entitlements sind jetzt vorhanden.

    Ich kann jedem, der dringend Zugriff auf seine Lizenzen benötigt, nur empfehlen die Hotline anzurufen.

    Zugriff auf seinen Broadcom-Account sollte man schon haben. Über seine VMware-Accountnummer erhält man seine Site-ID bei Broadcom für die man dann einen Access-Request erstellt, der vom Broadcom-Support gleich freigeschaltet wird wenn alles passt.

    • Sebastian sagt:

      Alex, vielen Dank.

      Habe heute auch die Hotline angerufen.
      Musste es zwar auf English alles durchspielen mit der netten Dame aber hat alles geklappt

      Lizenzen sind nun alle da.

      Unterm Strich – wie du geschrieben hast im letzten Absatz – musste unsere SiteID mit dem Account verknüpft werden. Der Request-Access-Antrag wurde dann direkt am Telefon genehmigt und die Lizenzen war unverzüglich im Portal.

      Hat keine 15 Minuten gedauert.

  24. Sansor sagt:

    Wenn ich dies so lese, dann hatten wir hier wohl viel Glück und dies gleich doppelt:
    Hier scheint alles ohne Problem funktioniert zu haben. Lizenzen sind alle auf dem Portal angekommen und aktiv. Möglicherweise liegt es daran, dass wir Ende letzten Sommer noch alles maximal verlängert haben. Und hier das 2. Mal Glück, denn so haben wir noch eine Weile "Ruhe" – hoffentlich. Bis dahin funktioniert hoffentlich alles wieder in geordneten Bahnen. Ansonsten: Andere Mütter haben auch schöne Töchter. ;)

  25. b.schweizer sagt:

    Ich hatte die Migration letzte Woche durchgeführt und es hat soweit geklappt.
    Hauptproblem war erstmal rauszufinden, was für einer Art unser User war.

    Unsere Lizenzen (primär VMWare Workstation) waren sichtbar.
    Allerdings funktionierten downloads für sie nicht mehr

  26. Whiskydrinker sagt:

    Nein, hat es auch hier nicht wirklich.

    – Ich habe einen neuen Account angelegt. Das hat auch so weit funktionert, dass der Download von Patches funktioniert.
    – Was auf der Strecke geblieben ist, sind die Entitlements wie Lizenzschlüssel.

    Ich habe dann versucht, die Site ID mit meinem Account zu verbinden. Dann passierte erstmal 2 Wochen gar nix und dann kam einem Email "not approved".

    Also habe ich deren Kontaktformular ausgefüllt, dass ich unsere Site ID nicht mit meinem Account verbinden kann. Und jetzt kommt er lustige Teil.

    Ich bekam auf das Kontaktformular hin am nächsten Tag eine weitere Email "not approved" um kurz nach 19 Uhr (deutsche Ortszeit). Und dann kam noch eine weitere 3,5 Stunden später "not approved". Und dann nochmal eine mittags am Tag darauf "not approved".

    Fühlt sich irgendwie so an, als ob es da jemand mehrfach manuell versucht hat, die allerdings ihr ganzes Portal nicht im Griff haben.

    Ach ja, eine Antwort auf den Inhalt des Kontaktformulars habe ich keine bekommen.

  27. Thorsten M. sagt:

    Wir sind auch davon betroffen.
    Wir haben vSphere Standard mit 8 per-CPU-Kauflizenzen. Wartungsvertrag läuft noch bis 2025.
    Weder die Lizenzschlüssel noch Softwareupdates werden in unserem Supportportal angezeigt.
    Wir wollen unsere Hardware 2025 erneuern. Dann werden wir die Gelegenheit nutzen und entweder auf Hyper-V oder Proxmox umsteigen. Mit Broadcom wollen wir nicht zusammenarbeiten. Deshalb werden wir vermutlich auch kein Ticket wegen der nicht erfolgten Vertrags-Migration öffnen. Bringt uns eh nichts und die paar Monate können wir auf die Updates verzichten.

  28. Andre sagt:

    Bei uns hat auch nichts geklappt.
    Wir haben eine Mail bekommen, dass sich der Support ändern wird ab 6. Mai aber keine Mail um die Migration anzustossen. SiteID habe ich dann über einen Chatbot angefragt aber seit zwei Wochen keine Rückmeldung.
    Zum Glück hatte ich meine Keys noch vorher gesichert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.