Microsoft Office Click2Run Update-Funktion kaputt? Fehlercode 30088-27

[English]Es gibt wohl Probleme mit einem der letzten Office-Update, welches die Click2Run-Versionen von Microsoft Office 2016, 2019, 2021 sowie Office 365 Version 2406 betrifft. Der Versuch, eine Update-Suche durchzuführen und auf die nächste Build zu aktualisieren scheitert dann mit dem Fehlercode 30088-27. Hier die Meldung eines Betroffenen und die Frage: Gibt es weitere Opfer?


Anzeige

Eine Lesermeldung zu Fehler 30088-27

Blog-Leser Rolf W. hat sich per E-Mail bei mir gemeldet (danke) und berichtete unter dem Betreff "Office mal wieder kaputt gepatcht?" von einem Problem, was ihn plagt. Er verwendet Microsoft Office 2019, welches nur als Click2Run-Installation verfügbar ist. Microsoft Office selbst funktioniert zwar, aber die Update-Funktion ist kaputt. Im Juni 2024 konnte er seine Office 2019 -Installation noch problemlos updaten. Als er zum 3. Juli 2024 sein Microsoft Office 2019 aktualisieren lassen wollte, erschien nach Anwahl der Schaltfläche Update nachfolgender Fehlerdialog:

Office Update-Error 30088-27

Die Aussage "Das hat leider nicht geklappt." und der Hinweis, dass beim Suchen nach Updates ein Problem aufgetreten sei, ist wenig zielführend. Klar ist, dass die in Office integrierte Update-Funktion keinen Kontakt zu den Update-Servern von Microsoft bekommt.

Weitere Fundstellen im Web

Blog-Leser Rolf hat mir noch einen Link zum askwoody.com-Forenbeitrag Office Click-to-Run Updates May be Broken with Latest Version. Der Beitrag vom 29. Juni 2024 gibt an, dass Microsoft  Office 2019 Click-to-Run vom 19. Juni 2024 verwendet. Das sei die gleiche Build wie Microsoft 365 V2405 17628.20164. Diese wurde auf V2406 17726.20126 vom 26. Juni 2024 aktualisiert. Und nun liefert die Update-Suche in Microsoft Office den Fehlercode 30088-27 ("Something Went Wrong"). Also das Gleiche wie oben von Rolf berichtet.

Der Nutzer hat diverses wie eine Office-Reparatur versucht, war aber erfolglos. Nur eine Neuinstallation brachte mit Office 2019 (V2405 17628.20144 vom 11. Juni 2024) brachte Erfolg. Aber nach dem Update auf v2406 war der obige Fehler wieder vorhanden.

Ich habe etwas recherchiert, der Fehler scheint breit aufzutreten. Im Microsoft Answers-Forum gibt es den Beitrag Update error code 30088-27 Office 2021 what to do to get correctred???? vom 29. Juni 2024, wobei der Thread-Starter Microsoft Office 2021 verwendet. Es gibt weitere Opfer, die sich im Thread zu Wort gemeldet haben. Ein weiterer Microsoft Answers-Thread findet sich hier.

Auch im tenforums gibt es einen Beitrag Office 2016 C2R Update Error 30088-27, der den Fehler für Office Home And Business 2016 Version 2406 (Build 17726.20126 Click-to-Run) reklamiert. Abhilfe schafft wohl nur, dass Zurückgehen auf die vorherige Build mit folgenden Schritten:

  • Microsoft Office Updates deaktivieren (Datei/Office-Konto/Update-Optionen und dort die Option Disable Updates wählen)
  • Eine administrative Eingabeaufforderung öffnen und dann den nachfolgenden Befehl eingeben, um zur vorherigen Version zurück zu gehen.
"C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user updatetoversion=16.0.17628.20164

Es gibt einen alten Techcommunity Post Receiving "Something went wrong" Error 30088-27 AND "You're up to date" when updating.. aus 2022, der sich ebenfalls mit dem Thema befasst. Bleibt zu hoffen, dass Microsoft den Fehler auch auf Systemen, die nicht auf die vorherige Build zurückgerollt wurden, automatisch fixen kann. Jemand betroffen?


Anzeige


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Office, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

49 Antworten zu Microsoft Office Click2Run Update-Funktion kaputt? Fehlercode 30088-27

  1. Daniel A. sagt:

    Bei uns kann ich den Fehler nicht nachvollziehen, die Suche nach Updates sagt einfach nur, dass die aktuellste Version installiert ist. Office 365 Version 2406 (Build 17726.20126 Klick-und-Los). Scheint also kein generelles Problem mit dem Click and Run Updater zu sein, oder MS hat schon was gefixt. Gibt dazu aktuell auch keine Meldung im M365 Admincenter.

  2. Der Patchelor sagt:

    Bin heute Vormittag bei einem Kunden zufällig auf das Problem gestoßen und kann den Fehler für Office Home And Business 2016 – Version 2406 (Build 17726.20126 Klick-und-Los) bestätigen. Es kommt genau die gleiche Fehlermeldung wie auf dem Screenshot im Beitrag zu sehen. Das letzte Update am Sonntag (auf die aktuelle, genannte Version) hat noch völlig problemlos funktioniert.

    Habe aus Zeitmangel noch nicht alle Arbeitsplätze durchgetestet und auch noch kein Roll-Back probiert, aber offenbar sind so gut wie alle Versionen und Installationen betroffen und das Zurücksteigen auf die Vorversion bringt meist auch nichts. Will daher eigentlich auch gar nicht alle Rechner hochfahren und überall das Update anstoßen, da viele das offenbar defekte Update vielleicht noch gar nicht geladen haben und man dieses dann eventuell überspringen und sich den Murks ersparen kann. Wäre sogar zu überlegen, die Updates vorerst über die Firewalls zu blocken.

    Danke jedenfalls an MS, dass ihr uns Admins immer so viel schöne Arbeit und so ein gutes Einkommen beschert! (Ironie aus)

  3. Herr IngoW sagt:

    Ist es jetzt "Microsoft Office 2019" oder "Microsoft 365"?
    Hier ist "Microsoft 365" installiert.
    Die "Build 17726.20126" wird bei "Info zu ……." angezeigt.
    Bei Klick auf "Updateoptionen -> Jetzt aktualisieren" wird "Sie sind auf dem neuesten Stand angezeigt".
    Also hier bis jetzt kein Fehler. Vielleicht kommt ja noch einer.

  4. fre4kyC0de sagt:

    Kann ich so bestätigen. Die 2406 produziert direkt diesen Fehler. Interessanterweise scheint das Programm nicht einmal zu versuchen, eine Internetverbindung aufzubauen (zumindest laut Firewall & Wireshark)…
    Sowoh Reparatur über Systemsteuerung als auch Downgrade per Office Deployment Tool problemlos…
    Der „SemiAnnual"-Kanal hat die Probleme nicht.

    Viele Grüße

    • fre4kyC0de sagt:

      Ich ergänze mal ein wenig:
      – Die OfficeClickToRun.exe Version 16.0 17726.20126 versucht allen Anschein nach erst gar keine Internetverbindung, da sie auf einem Notebook, welches ich absichtlich ohne AV (Defender deaktiviert), Firewall oder sonstigen Filter aufgesetzt habe. Auch hier selbiger Fehler.
      – Startet man das Update manuell mit einer bestimmten Zielversion (OfficeC2RClient.exe /update user updatetoversion=16.0.xxxxx.xxxxx) scheint es zu funktionieren, aber auch nur, wenn man eine Zielversion angibt.
      – Downgradet man Office z.B. via Office Deployment Tool, bleibt der Fehler bestehen, sofern nicht auch der Click2Run-Client gedowngraded wurde (über „Onlinereparatur" immer, über das ODT zumindest bei mir nicht zuverlässig). Also ein 2308-SemiAnnual-Office mit 2406-Click2Run macht genauso Fehler, wie ein reines 2406er System.
      – Der Fehler tritt Hardware-/Software-unabhängig auf (Windows 10 x86/x64 sowie Windows 11 auf insgesamt 10 physischen und diversen virtuellen Systemen getestet, welche unterschiedlich mit dem Netz verbunden waren [Heimnetz mit Proxy/Firewall/…, Gast-VLAN ohne Proxy, Hotspot vom Handy, anderer DSL-Anschluss]

      Ich wage hier jetzt mal die Behauptung, dass MS da in der „main()"-Funktion was vermurkst hat, sodass er eine nicht existente Version versucht zu erreichen und da dann irgendwo scheitert…

  5. Anonymous sagt:

    Ist bei mir auch definitiv nach dem Update von letzter Woche 2406 17726.20126 aufgetreten.

  6. T Sommer sagt:

    Ich habe das Problem mit einer älteren Version vom letzten Jahr (Office 2016, H&B) auf dem Notebook eines Bekannten. Das Office lässt sich nicht updaten, nicht reparieren – weder klein noch komplett. Eine Update via C2R – Setup scheiterte und deinstallieren wollte ich es nicht – vielleicht lässt es das am Ende auch nicht zu. Die Fehler der 300xx-er Serie hatte ich mehr oder weniger alle dabei und das ganze ist sehr zeitintensiv, da im Rechner noch eine Festplatte steckt.
    Im Moment habe ich das Office auf dem Stand stehen lassen (geht soweit) und die Updates deaktiviert.
    Vielleicht hat ja mal eine Kollege hier eine zündende Idee (außer das Zeugs rauschmeissen und in die Tonne kloppen).

    • T Sommer sagt:

      Hatte gerade die Zeit das intensiv zu checken auf dem Notebook.
      Das Office konnte weder updaten, noch installieren (aktuelle C2R) noch deinstalliert (!!) werden. Immer dieses Hoppla und 300xx-xx.
      Bin dann mit Microsoft SARA dran und damit konnte ich Office restlos entfernen, reboot und frisch installieren.
      Der Spaß dauerte auf dem NB mit einer Festplatte geschlagene 2 Stunden!

  7. Luzifer sagt:

    Office LTSC Professional Plus 2021 keine Probleme… Update Suche funktioniert und wird als aktueller Stand angezeigt, was auch passt.

  8. Stefan A. sagt:

    Ich bin gestern Abend auf meinem privaten Computer ebenfalls auf das Problem gestoßen. Ich habe das dann erstmal als temporäre Störung abgetan.

    Soeben habe ich es noch einmal probiert und immer noch Fehlercode: 30088-27.

    Ich habe Microsoft Office Home and Business 2021 im Einsatz.
    Version 2406 (Build 17726.20126 Klick-und-Los) ;-)

    Scheinbar ist das Problem dann weiter verbreitet. Na hoffentlich gibts dazu dann auch eine Lösung.

  9. 1ST1 sagt:

    Gibts irgendwelche Gemeinsamkeiten, z.B. verwendeter Antivirus (Defender würde ich davon mal ausschließen).

  10. Ulrich H. sagt:

    Microsoft Office Professional Plus 2016, Version 2406 (Build 17726.20126 Klick-und-los): das gleiche Spielchen.
    Es funktioniert alles, aber die Update-Funktion ist kaputt.
    Schauen wir mal, wie lange Microsoft braucht, das Problem als solches anzuerkennen und eine Lösung liefert.

  11. Pau1 sagt:

    Welcher Server möchte der Updater denn abfragen?
    Es gab ja durchaus den Fall, das MS Update Server einfach so umbenannt hatte, obwohl die Namen fest in der Software standen… Abhilfe damals: Machen Sie erstmal keine Updates mehr.

  12. Frank sagt:

    Ja, ist bei mir ebenfalls so. Windows 10, 22H2, Build 19045,4598.
    Ich habe ebenfalls die erweiterte Reparatur durchgeführt, ohne Erfolg.

    Statt mit hochfliegendem KI-Zeugs rumzumachen, sollten die Softwarewerker erstmal solche Basics in den Griff bekommen.

  13. t sagt:

    Microsoft Office Professional Plus 2019 – Version 1808 (Build 10411.20011 Klick-und-Los). Läuft problemlos durch.

  14. Claudi sagt:

    Bei mir sind auf mehreren Rechnern alle Installationen von Office 2021 Home & Business betroffen. Der Tipp aus Microsofts Answers-Forum brachte keine Verbesserung. Das Zurückrollen auf die Vorgängerversion mit vorab deaktivierter Update-Funktion war erfolgreich (tenforums). Warte nun auf ein hoffentlich fehlerbereinigtes Update.

  15. Anonymous sagt:

    Office 2021 Home and Business C2R im Einsatz, wird per Office Deployment Tool auf eine Netzwekrfreigabe heruntergeladen. Die Clients holen es sich von dieser.
    Gestern die Version 2406 (Build 17726.20126) heruntergeladen, keine Fehler dabei, es wurde ohne Probleme auf den Clients aktualisiert.
    Wollte aber aus dem Anlass mal in das Log für den Download schauen. Habe dabei aber festgestellt, dass im angegeben Logpfad kein Ordner für Office 2021 vorhanden ist, für Office 2019 ist der Ordner mit den Logs zu den einzelen Downloadvorgängen vorhanden.

  16. Anonym sagt:

    Ein Downgrade auf 2405 bringt auch nichts! Der Fehler kommt immer noch. Hatte die 32-Bit Version installiert. Abhilfe brachte das MS Office Deinstallations Tool zum deinstallieren, und Neuinstallation aber diesmal 64-Bit Version.

    • fre4kC0de sagt:

      Es bringt was, sofern der Click2Run-Client mit gedowngradet wird.
      Das geht entweder mittels „Onlinereparatur" über die Systemsteuerung oder mittels Office Deployment Tool (bei letzterem muss -allem Anschein nach (genauere Tests stehen noch aus)- allerdings vor Start des „setup /configure xxx.xml"-Kommandos def Click2Run-Dienst beendet werden, da sonst nur Office gedowngradet wird, der Click2Run-Client aber auf der Version bleibt, auf der er war)

      Viele Grüße

  17. MarKo sagt:

    Das gleiche Problem mit dem selben Error Code tauchte bereits im April 2015 auf und wurde in einem Post auf "deploywindows.com" thematisiert:
    https://deploywindows.com/2015/04/10/hitting-error-code-2-28-and-30088-27-with-office-365-proplus-updates/

    Seinerzeit waren es wohl vermurkste Registry-Settings, die es in Office 365 ProPlus zu korrigieren galt, und zwar unter:
    HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Office\15.0\ClickToRun\Configuration (heute müßte man wohl "15.0" durch "16.0" ersetzen, denn betroffen sind jetzt sowohl Office-2019- als auch Office-365-Installationen).

    Askwoody.com war übrigens der erste Blog, der das hier beschriebene Problem erstmals aufgegriffen hatte. Bemerkt hatte ich das Problem schon am frühen Morgen des 27.06.2024, an dem das Update 2406 (Build 17726.20126), das am Vortag von MS veröffentlicht worden war, korrekt eingespielt wurde. Kurz darauf wurde jeder weitere Updateversuch mit Fehlercode 30088-27 quittiert. Erst am 30.06. war ich bei askwoody.com fündig geworden.

    • T Sommer sagt:

      Habe mir das gerade mal auf meiner und der Kiste mit einem Fehler angesehen.
      Die o.g. Verlinkung pass heute nicht mehr – zum einem gibt es neben 15 auch 16, nur bei beiden findet sich kein ClicktoRun Eintrag mit Configuration. Vielmehr steht der heute direkt unter HKLM/ Software / Microsoft /Office / ClickToRun. Aber auch hier passen die entscheidenden Daten überein (Edition ist unterschiedlich).
      MS hat seine Produkte einfach nicht im Griff!

  18. Thomas Völker sagt:

    Lustig, daß ich auf den Artikel stoße, als ich suchte, wie ich sicherstellen kann, daß ich immer die aktuellste ODT-Version habe, um über einen eigenen zentralen Speicherort Office Updates auszurollen :)

    Habe für die Current Branch von 2019 Home&Business und Professional Updates über eine UNC-Share durchgeführt, das ging (erst Download, dann sowohl installation über /configure, als auch über die eingebaute Updatefunktion).

    Webserver probiere ich noch, auch Office365 Apps (mit/ohne Teams), Visio und Project.

  19. TG sagt:

    Immerhin kann man anscheinend manuell updaten, damit sollte man mit Kenntnis der nächsten Versionsnummer vielleicht per neuem Update dies Problem gelöst bekommen?

    Auf der administrative Eingabeaufforderung das letzte Update entfernt damit wieder auf 2405 – 17628.20164 . Updates wieder eingeschaltet und (wie erwartet) ist der Fehler noch da und ich hänge auf der vorletzten Version.

    Administrative Eingabeaufforderung mit
    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user updatetoversion=16.0.17726.20126
    – also der letzten Version- spielt ohne zu murren das letzte Update wieder ein und prüft bei wiederholter Eingabe auch auf Updates und teilt mir mit, ich sei "auf dem neuesten Stand".

  20. Mikes sagt:

    hab die gleiche Fehlermeldung – Office Home And Business 2019 – Version 2406 (Build 17726.20126 Klick-und-Los)

  21. Andy sagt:

    Ist bei mir auch nach dem Update von letzter Woche aufgetreten (Office 2019).

  22. Frank Lamers sagt:

    Hallo,
    ich habe die besagte Office 365 Version 2406 und bekomme den gleichen Fehlercode 30088-27. Auch die Online-Reparatur brachte nichts. Ich setze eine aktuell gepachte Windows 10 22H2 ein. Den Virenscanner und die Firewall abgeschaltet. Der Fehlercode kommt sofort.
    Wie bekommt man jetzt das nächste Update???

  23. Jürgen sagt:

    Bei allen Rechnern der Fehler und bis 08.07.24 keine Behehbung auch nicht durch online Reparatur. Heute ist Patch Day, wenn es danach nicht klappt, werde ich bei einem Rechner probieren auf die alte Version zurück zu gehen

  24. Anonymous sagt:

    der Patchday behebt das Problem leider nicht!

    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user displaylevel=full
    = Fehler 30088-27

    Fallback auf
    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user updatetoversion=16.0.17628.20164
    = Fallback OK

    danach wieder
    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user displaylevel=full
    = Fehler 30088-27

    Aktuelle Version (16.0.17726.20160) vom heutigen Patchday
    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user updatetoversion=16.0.17726.20160
    = OK

    aber testweise danach (wie fürs nächste kommende Update)
    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user displaylevel=full
    = Fehler 30088-27

  25. fre4kyC0de sagt:

    Dann verweise ich mal auf meine ersten Notizen zu dem Thema (https://www.borncity.com/blog/2024/07/04/microsoft-office-click2run-update-funktion-kaputt-fehlercode-30088-27/#comment-186853)

    Einfachste Lösung wäre dann Wechsel auf SemiAnnual, da funktioniert das Update (auch nach dem Patchday). Möglichkeiten:
    1) via „Update":
    cd „C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\ClickToRun"
    OfficeC2RClient.exe /changesetting Channel=Deferred
    OfficeC2RClient.exe /update user updatetoversion=16.0.16731.20738
    Und dann eine „Onlinereparatur", um den Click2Run-Clienten downzugraden
    2) via ODT
    net stop ClickToRunSvc
    setup /configure config.xml
    Hier unbedingt prüfen, ob der Click2Run-Client gedowngradet wurde, sonst braucht es auch hier eine „Onlinereparatur". Von meinen Beobachtungen her, downgradet ODT den Click2Run-Client in den Fällen, wo er zum Zeitpunkt des „configure"-Kommandos nicht gestartet ist (daher der „net stop"-Befehl); ich bin mir damit aber nur 99% sicher, da mir aktuell die Zeit für genaue Tests fehlt und das nur Beobachtungen sind.

    @Günter Born
    Lohnt es sich diese „Anleitung" in etwas aufebereiteterer Form in denBeitrag zu ergänzen, damit man nicht durch die Kommentare scrollen muss?

    Viele Grüße

  26. MarKo sagt:

    MS hat am 09.07.2024 ein neues Office-Update bereitgestellt (Build 17726.20160):
    https://learn.microsoft.com/en-us/officeupdates/update-history-office-2019

    Hier bei uns im Büro (mit Office 2019 C2R) brachte das Einspielen aber nur einen Teilerfolg. Wie von TG oben vorgeschlagen, administrative Eingabeaufforderung geöffnet und darin folgenden Befehl eingegeben:

    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\OfficeC2RClient.exe" /update user updatetoversion=16.0.17726.20160

    Das Update wird zwar eingespielt, aber danach sind wieder keine neuerlichen Updates möglich. Das Problem hat sich also lediglich um eine Buildnummer verschoben :-(

  27. Stefan A. sagt:

    Ich sitze gerade an meinem privaten PC mit Office Home and Business 2021 und bin ebenfalls betroffen (siehe Kommentar vom 04.07.)

    Ich hatte zuerst manuell ein Downgrade auf die Version vom 11. Juni gemacht:
    "C:\Program Files\Common Files\microsoft shared\ClickToRun\officec2rclient.exe" /update user updatetoversion=16.0.17628.20144.

    Die OfficeC2RClient.exe behielt aber die Version 17726.20126.

    Nun habe ich eine online Reparatur durchgeführt und bin jetzt auf Version 2406 Build 17726.20160 Klick-und-Los.
    Auch die OfficeC2RClient.exe trägt nun die aktuelle Version 16.0.17726.20160.

    Suche ich nun erneut nach Updates kommt immer noch Fehlercode: 30088-27.

    So langsam gehen mir die Ideen aus…

  28. Sansor sagt:

    Könnte der Fehler darin bestehen, dass anstelle der Meldung "Ist aktuell. Gibt keine Updates" der Fehlercode ausgeworfen wird?
    Bis jetzt gab es ja keine Updates die installiert hätten werden können.

    • Stefan A. sagt:

      Leider nein. Ich habe die Fehlermeldung ja seit letzter Woche und gestern war ja Patchday. Die neue Version hat er nicht gefunden bzw. darauf aktualisiert – es kam weiterhin die Fehlermeldung.

  29. Klaus Burkart sagt:

    Ich werde überhaupt nichts mehr selbst versuchen. Downgraden, in der Reg was ändern etc. Ich habe es so satt über 20/30 Jahre die Fehler "anderer" zu reparieren… Wo ist Microsoft???? So etwas, kein offizielles Statement, kurzfristiger Patch ist einfach eine Unverschämtheit!

  30. Rocky sagt:

    Ich habe auf einem PC das gleiche Problem. Daraufhin die Rücksetzung auf die ältere Version hat nichts gebracht. Anschließend habe ich über die Systemsteuerung – Software eine Komplettreparatur mit Internet gestartet.
    Keine Besserung, gleiche Fehlermeldung.

    Ich habe jedoch ein sehr seltsames Kuriosum:
    Ich habe verschiedenen Office Versionen auf diversen PC's, die alle einem Kundenkonto zugeordnet sind. Auf diesem hier ist es Office 2016, wird auch in der Systemsteuerung angezeigt
    Nach der Reperatur über das Inrternet habe ich jetzt Office 2021 drauf, obwohl ich die korrekte Lizenz ausgewählt habe. Über die Systemsteuerung wird nach wie vor Office 2016 angezeigt, installiert ist jedoch 2021. Und es läuft tatsächlich und ist aktiviert.

    Ich habe dies auch 2x versucht und konnte das replizieren.
    Die Updatefunktion geht trotzdem nicht. Die installierte Version ist 17726.20160.

    • Jo sagt:

      Moin,
      die im Link gepostete Eingabeaufforderung zum Rollback der Office Version funzt, damit ist man dann (in diesem Fall bei Office Home and Office 2019) wieder auf der 2405 statt 2406. Dann die automatischen Updates in der Office Anwendung deaktivieren und einfach abwarten, wann Microsoft aus der Teepause zurückkommt…wird schon werden. ;)

  31. Busmaster sagt:

    Hallo,
    heute Update auf 3 Geräten (2024-07-11):
    2* Erfolg (diese Geräte wurden nicht täglich benutzt), danach ist die Version
    Microsoft® Word für Microsoft 365 MSO (Version 2406 Build 16.0.17726.20078) 64 Bit
    Weiterer Update-Versuch: "Sie sind auf dem neuesten Stand"
    Beim Arbeits-PC tritt der beschriebene Fehler auf, die aktuelle Version ist hier:
    Microsoft® Word für Microsoft 365 MSO (Version 2406 Build 16.0.17726.20078) 32 Bit.
    Der Unterschied ist 32Bit/64Bit.
    Mir ist nicht klar beim welchem Update der Übergang zu 64Bit erfolgte (war nicht geplant da einige meiner Makros [noch] nicht unter 64Bit Office laufen).

    • Jo sagt:

      Ein MS Update verursacht keinen Wechsel einer Office Version von einer 32 auf eine 64 Bit Version. Wie soll das gehen, wenn möglicherweise der Rechner bzw. das OS "dahinter" gar nicht dazu in der Lage ist?
      Auf meinem Rechner wurde vor ein paar Jahren eine Office Home and Business 2019 Version mit 32 Bit installiert und das ist auch mit aktuellem Software Stand 2405 (nein, nicht 2406) bis heute unverändert so der Fall.
      Wie zuvor schon gepostet: einfach ein Rollback machen, abwarten (und Tee trinken), spätestens mit der 2407, die noch nicht live ist, wird der Bug (hoffentlich!) behoben sein.

  32. Chris sagt:

    Hallo zusammen,
    wir haben den genannten Fehler auch mit Version 2404 / 2405 / 2406. (Kanal: Current) Bin gespannt ob der mit 2407 weg ist. Glaube ich aber kaum..

    • fre4kyC0de sagt:

      Nach Downgrade? Dann ist der Click2Run-Client vermutlich nicht mit gedowngradet worden.

      Ein frisch installiertes 2405 ließ sich bei mir gestern noch problemlos zum Test updaten…

      Viele Grüße

      • Chris sagt:

        Grüße fre4kyCode,
        Downgrade und bei einer Deinstallation / Reboot / Neuinstallation z.b. 2405 / Reboot. Danach kann er sich wunderbar auf 2406 Updaten. Auch nach mehreren Neustarts geht es wunderbar. Allerdings nach einer gewissen Zeit – in meinem Fall ca 25 Stunden später nicht mehr. Dies ist in den Logs und der Registry unter dem Baum [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\ClickToRun\Scenario\UPDATE] und [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\ClickToRun\Updates] "QueueUpdateParameters" nachvollziehbar.

        Den Trigger für die Änderungen die sich in der Registry einstellen konnte ich bisher nicht identifizieren. Regshots wurden erstellt bei einer defekten 365, nach einer Neuinstallation, nach einem erfolgreichem Update, morgens 10:30 am nächsten Tag. Und bei einem Regshot Nachmittags war die Installation defekt :-)

        Ich würde vermuten wenn jetzt 2407 rauskommt das meine > 100 Installationen auch kein 2407-Update ziehen werden.

        • fre4kyC0de sagt:

          Ich gucke mir das mal in einer VMan & lasse die einfach mal 'nen Tag stehen. Wenn ich es reproduzieren kann, auch mal mit laufendem Procmon…

          Sonst Wechsel auf SemiAnnual mittels ODT als temporäre Lösung?
          Damit gibt es die 2402 oder 2308 und zumindest zuverlässig Sicherheitsupdates (vorausgesetzt der OfficeC2RClient ist auch gedowngradet). Habe das so jetzt auf meinen (und Verwandtschaft) produktiven Systemen gemacht und nur noch auf einem den Current-Channel (der sich über ein Batch-Skript und ODT updated, sobald ein Update im Cache landet).

          Viele Grüße

        • fre4kyC0de sagt:

          Bei mir lief eine Windows 10 22H2 jetzt über ca. 15 Stunden mit frisch installiertem und einmalig gestartetem Offcie 2016; deaktiviertes autmatisches Update von Office. Ich konnte gerade problemlos nach Updates suchen & mich auf die 2406 updaten…

          Von mir also ein "cannot reproduce"; da müsste dann wer anderes weiterprobieren.

          Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.