Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (9. Juli 2024)

Windows[English]Am 9. Juli 2024 (zweiter Dienstag im Monat, Patchday bei Microsoft) hat Microsoft auch kumulative Updates für Windows 11 23H2 bis 21H2 veröffentlicht. Zudem erhielten Windows Server 2022 und Windows Server 23H2 Updates. Hier einige Details zu diesen Updates, die Schwachstellen sowie Probleme beheben sollen.


Anzeige

Updates für Windows 11 23H2 – 21H2

Eine Liste der Windows 11 Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Für die oben erwähnten Windows 11 Versionen stellt Microsoft nun folgende Updates bereit.

Update KB5040442 für Windows 11 23H2-22H2

Das kumulative Update KB5040442 hebt die OS-Build bei Windows 11 auf 226×1.3880 und beinhaltet Qualitätsverbesserungen sowie Sicherheitspatches. Details zu den Verbesserungen finden sich im Supportbeitrag. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS sowie WUfB erhältlich. Im Patch ist das Windows 11 Servicing Stack Update integriert. Vom Update ggf. verursachte Probleme sind im Support-Beitrag aufgeführt.

Update KB5039213 für Windows 11 21H2

Das kumulative Update KB5039213 hebt die OS-Build bei Windows 11 auf 22000.3079 und beinhaltet Qualitätsverbesserungen sowie Sicherheitspatches, aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Zu beachten ist, dass für die Home- und Pro-Editionen der Support im Oktober 2023 ausgelaufen ist und nur noch die Enterprise-Versionen mit Patches versorgt werden. Im Oktober 2024 endet der Support für diese Windows 11-Version.

Microsoft weist darauf hin, dass dieses Update Qualitätsverbesserungen am Servicing Stack (der ist für Microsoft Updates verantwortlich) durchführt. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS sowie WUfB erhältlich. Hinweise auf eventuell bekannte Probleme mit dem Update finden sich im Supportbeitrag.

Windows Server 2022/23H2

Für Windows Server stehen inzwischen zwei verschiedene Update-Varianten für Server 2022 sowie für Server 23H2 zur Verfügung. Die durch diese Updates durchgeführten Korrekturen sind dem jeweiligen Supportbeitrag zu entnehmen.

Microsoft weist darauf hin, dass diese Updates Qualitätsverbesserungen am Servicing Stack (der ist für Microsoft Updates verantwortlich) durchführt. Die Updates werden automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, sind aber auch im Microsoft Update Catalog und per WSUS sowie WUfB erhältlich. Hinweise auf bekannte Probleme mit dem Update finden sich ggf. im Supportbeitrag.

Ähnliche Artikel:
Microsoft Security Update Summary (9. Juli 2024)
Patchday: Windows 10/Server-Updates (9. Juli 2024)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (9. Juli 2024)
Windows Server 2012 / R2 und Windows 7 (9. Juli 2024)
Microsoft Office Updates (9. Juli 2024)


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (9. Juli 2024)

  1. Dennis sagt:

    Noch nix was uns Admins weinen lässt? :) :)

    • Rausposaunen sagt:

      nicht mal darauf ist mehr Verlaß – Microsoft ist echt durch… ;-)

      • Fritz sagt:

        Viellecht sind die Leute bei Microsoft, die "heikle" Updates absegnen müssen auch gerade alle im Urlaub.

        Hier ist jedenfalls im Moment entspanntes Arbeiten. Ganze Swichstacks getauscht, von 100 Ports sind 3 online 🙂

  2. Mossi sagt:

    Moin…
    KB5039302 und jetzt auch wieder mit KB5040442 habe ich bei einem Kunden das Problem, dass das dort verwendete Rechnungsprogramm nicht mehr korrekt mit Outlook und MAPI funktioniert.
    Zeigt sich wie folgt:
    Man übergibt in der Software die Rechnung an Outlook und (je nachdem ob man Outlook schon geöffnet hat oder nicht) dieses macht aber einfach nicht das Editorfenster auf, zeigt aber an, das eine andere Software auf es Zugreifen möchte. Natürlich kann man in Outlook dann auch nichts mehr machen und muss es via Taskmanager schliessen. Die Rechnungssoftware hängt während der Übergabe ebenfalls, merkt dann aber den "Abbruch" und läuft dann wieder normal.
    Gelegentlich kann es aber auch mal tatsächlich funktionieren, ist aber eher so eine 1:100 Chance.
    Deinstallation von KB5039302 und/oder KB5040442 bringt sofortige Besserung und alles klappt wieder, wie es soll.
    Sowohl Office 365, als auch die Rechnungssoftware sind auf aktuellem Stand.
    Alle üblichen Verdächtigen hatte ich bei der Fehlersuche schon mal komplett deinstalliert und wieder Installiert, Office neu installiert, MAPI Einträge geprüft, etc.
    6h später bleibt es dabei: Ist eines der beiden Updates auf den Geräten installiert, klappts nicht mehr.
    Irgendwer ähnliche Probleme? Oder noch eine Idee?

    Achso, alles unter Windows 11

  3. danz sagt:

    Doch leider, nach Installation der Updates öffnen sich Links in Outlook 2021 nicht mehr. Nach Deinstallation geht wieder alles

  4. Damiel sagt:

    Habe es jetzt auf zwei Server 2022 und ca. 50 Windows-11-Clients. Bisher keine Auffälligkeiten. Auch die Links in Outlook (365 und LTSC 2021) gehen.

  5. Anonymous sagt:

    Ich habe seit den Updates Probleme mit WSUS. Es werden keine Berichte / Status-Updates mehr erstellt. Weder von Servern noch von Clients. Der WSUS-Dienst ist Teil einer Domäne. Die WSUS-Konfiguration läuft über GPOs. Der WSUS-Server ist ein 2019er, Die Clients gemischt W10/W11.
    Geht es nur mir so?

  6. Sven1403 sagt:

    Bei uns gab es heute einige Fälle wo der Bitlocker-Schlüssel abgefragt wurde nach Systemstart. Gestern kamen die Updates. Hat noch jemand das?

  7. Sven1403 sagt:

    Es lag an dem Update KB5040442. Nach Deinstallation keine Bitlocker Abfrage mehr.

    • Arne123 sagt:

      Wie deinstalliere ich das Update, wenn diese Abfrage erscheint? Aufgrund der Verschlüsselung von Partition C komme ich nicht an die Updates.

  8. David sagt:

    Bei uns wurden an zwei Windows Server 2022 die Updates KB5041016 und KB5040437 wieder rückgängig gemacht. Fehler 0x800f0922.
    Auch beim zweiten Versuch schlugen die Updates fehl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.