Update-Fehler-Troubleshooting FAQ

Windows Update überrascht immer wieder mit Fehlern, die den Anwender etwas ratlos zurück lassen. Im Beitrag möchte ich einige Lösungsansätze aufgreifen und ggf. auf Problemzonen hinweisen.


Werbung

Hier gibt Microsoft Nachhilfe bei Update-Fehlern

Wenn Windows Update dem Anwender einen Fehler entgegen schleudert, ist guter Rat teuer. Die erste Anlaufstelle, um ggf. nach dem betreffenden Fehler zu recherchieren und Abhilfe zu bekommen, wäre Microsofts Supportseite [1]. Dort hat Microsoft eine Liste mit häufiger vorkommenden Fehlern erstellt. 

Eine zweite interessante Quelle ist auch der unter [1a] verlinkte Microsoft Support-Artikel. So wird vorgeschlagen, bei Fehlern auch in der Problembehandlung (oder in der Windows-Hilfe) nachzuschlagen. Auch durch Kontrolle des Update-Verlaufs lassen sich Probleme herausfinden.

1: Support für Windows Update

Windows Update-Fehler analysieren

Erfahrene Benutzer können auch die Datei %systemroot%\windowsupdate.log im Windows-Editor öffnen (einfach den betreffenden Ausdruck im Suchfeld des Startmenüs eintippen und Enter drücken). Hinweise zur Analyse finden sich unter [1a].

Zudem gibt es die Möglichkeit, eine Systemdateiprüfung durchzuführen [1b], um auszuschließen, dass beschädigte Systemdateien als Fehlerursache vorliegen. Windows speichert Protokollinformationen in der Datei CBS.log (CBS = "Component-Based Servicing"), die sich unter %windir%\Logs\CBS\ findet. Kopiert man die Datei auf den Desktop, lässt sich sich im Windows-Editor öffnen und analysieren [1c].

1a: Support-Artikel zur Diagnose von Update-Problemen
1b: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
1c: MS-KB-Beitrag 928228 CBS.log auswerten

Windows Update reparieren lassen

Lässt sich Windows Update nicht ausführen und drückt sich mit diversen Fehlermeldungen vor der Arbeit? Sofern Internet Security Suites und Virenscanner auszuschließen sind, kann ein beschädigter Update-Store die Ursache sein. Wie sich dies durch ein FixIt von Microsoft (ggf. auch prophylaktisch) reparieren lässt, habe ich unter [2] beschrieben.  

2: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!

Windows Update: Fenster zeigt #elementModuleHeaderText#

Ein absoluter “Lustkiller” ist auch der Effekt, dass Windows Update nicht mal mehr anstehende Updates anzeigt, sondern im Update-Fenster die Fehlermeldung #elementModuleHeaderText# auswirft. Wie man mit diesem Fehler umgeht, habe ich unter [3] beschrieben.

3: Windows Update: Fenster zeigt #elementModuleHeaderText#

Das Windows Update-Fenster bleibt leer


Werbung

Auch ziemlich blöd ist die Situation, dass Windows zwar anstehende Updates meldet, dem Benutzer aber eine leere Update-Seite anzeigt, wenn er sich über anstehende Updates informieren will. Unter [4] hat ein Anwender diesen Sachverhalt beschrieben. In manchen Fällen hilft es, einfach ein paar Tage zu warten und anstehende Updates ohne Kontrolle der Details installieren zu lassen. Der Fehler wird durch Windows selbst behoben und irgendwann erscheint die Update-Liste wieder.

Unter [4a] gibt es eine Diskussion im Technet-Forum, wo verschiedene Ansätze diskutiert werden. Der erste Vorschlag besteht darin, die Updates unter einem Administratorkonto zu kontrollieren und falls dies nicht hilft, ein neues Benutzerkonto anzulegen. Falls das Problem aber nicht an Einstellungen des Benutzerprofils liegt, hilft dieser Ansatz nicht.

Unter [4b] bietet Microsoft ein FixIt 50202 an, welches heruntergeladen und installiert werden kann. Einige Benutzer berichteten, dass das Problem im Anschluss nicht mehr auftritt.

Ein anderer Vorschlag eines Microsoft Moderators besteht darin, im abgesicherten Modus (mit F8) zu booten. Anschließend soll im Windows-Ordner %windir% der Unterordner SoftwareDistribution umbenannt werden (z. B. in SD). Nach einem Neustart lässt sich prüfen, ob die Updateliste wieder angezeigt wird.

Meldet Windows Update "Windows Update hat einen Fehler festgestellt und kann die angeforderte Seite nicht anzeigen" während eines Updates? Unter [4c] hat Microsoft eine Supportseite mit Diagnosemöglichkeiten veröffentlicht.

4: MS-Foreneintrag (Answers-Forum, Englisch)
4a: MS-Foreneintrag (Technet-Forum, Englisch)
4b: MicrosoftFixit50202
4c: Microsoft Supportseite

Update-Fehlercode nachschlagen

Gelegentlich wäre es hilfreich, wenn man auf den Klartext oder Hinweis zum angezeigten Update-Fehlercode zurückgreifen könnte. Klar, eine Websuche zum Fehlercode bringt meist irgendwelche Treffer. Oft ist es aber ein “stochern im Nebel”, da man nicht genau weiß, was hinter Foreneinträgen etc. steckt. Unter [5] hat Eric Brodish eine Liste mit Fehlercodes veröffentlicht, die mitunter ganz hilfreich sein kann.

5: Liste der Update-Fehlercodes

Update-Fehler 0x80072EFE

Der Fehlercode bedeutet ERROR_INTERNET_CONNECTION_ABORTED. Irgend etwas unterbricht die Verbindung zum Update-Server. Unter [6] beschreibt jemand diesen Fehler. Und die Ursache war hier ein nVidia nForce Netzwerktreiber. In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass neben dem reinen LAN-Treiber auch der Chipsatztreiber eine Rolle spielen kann [6a].

6: Windows Update-Fehler 0x80072EFE
6a: Ständige “Freezes” in Windows 7

Update-Fehler 0x8007000B


Werbung

Der Fehlercode bedeutet COR_E_BADIMAGEFORMAT, d.h. das Format einer DLL oder einer Komponente ist ungültig. Unter [7] hat Microsoft einen Support-Beitrag zum Beheben dieses Fehlers veröffentlicht. Auf der Seite kann ein FixIt-Paket heruntergeladen werden, mit dem sich ein beschädigtes Windows-Dateisystem-Transaktionsprotokoll reparieren lässt. Erfahrene Benutzer können alternativ eine administrative Eingabeaufforderung (Als Administrator ausführen) öffnen und dann den Befehl

fsutil resource setautoreset true c:\

eingeben.

7: Windows Update-Fehler 0x8007000B

Update-Fehler 0x800736CC

Der Fehlercode tritt beim Installieren eines Updates auf, falls das Update-Paket ungültig oder beschädigt ist. Meist stecken Festplattenfehler hinter diesem Effekt. Microsoft hat unter [8] einen Support-Beitrag mit mehreren Anleitungen zum Beheben der Fehlerursachen veröffentlicht.

8: Windows Update-Fehler 0x800736CC

Update-Fehler 0x80070002 & 0x80070003

Meldet Windows Update nach dem Herunterladen eines Update-Pakets einen der beiden obigen Fehler, liegt dies eventuell an einem beschädigten Inhalt des Ordners %windir%\SoftwareDistribution%. Hier hilft u. U. das Umbenennen dieses Ordners, um das Update erfolgreich durchführen zu können. Microsoft hat unter [9] einen Support-Beitrag mit einem FixIt sowie einer Anleitung zum manuellen Beheben des Problems veröffentlicht.

9: Windows Update-Fehler 0x80070002 & 0x80070003

Update-Fehler 0x80071A91

Der Fehlercode gibt an, dass die Transaktionsunterstützung im angegebenen Dateisystem Ressource-Manager nicht gestartet werden konnte oder wegen eines Fehlers beendet wurde.

The error code 0x80071A91 translates to "Transaction support within the specified file system resource manager is not started or was shutdown due to an error.”

Hier gibt es verschiedene Reparaturansätze, die man versuchen kann. Für alle Ansätze wird eine administrative Eingabeaufforderung benötigt, die mit folgenden Schritten aufgerufen wird.

  1. Tippen Sie cmd im Suchfeld des Startmenüs ein und drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift+Enter.
  2. Anschließend bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung.

Nun sollte sich das Fenster der Eingabeaufforderung öffnen, wobei in der Titelleiste das Wort “Administrator” stehen muss. Nun können Sie die nachfolgenden Ansätze versuchen.

Microsoft hat unter [10] einen KB-Artikel für Windows Vista veröffentlicht. Der Artikel schlägt vor, in einer administrativen Eingabeaufforderung folgende Befehle auszuführen:

cd /d %SystemRoot%\System32\SMI\Store\Machine
Attrib –s -h *
del *.blf
del *.regtrans-ms

Anschließend starten Sie den Computer neu. Windows legt dann die gelöschten Dateien neu an und stellt so sicher, dass diese in einem konsistenten Zustand sind.

Ein anderer Ansatz [11] basiert darauf, den File System Resource Manager mit den nachfolgenden Befehl, der in einer administrativen Eingabeaufforderung einzugeben ist, zurückzusetzen:

fsutil resource setautoreset true C:\

Führen Sie ggf. im Anschluss einen Systemneustart aus und prüfen Sie dann, ob die Updates ausgeführt werden können. Unter [12] findet sich noch eine Diskussion, wo neben dem Zurücksetzen des File System Ressource Manager noch das Löschen des Ordners txr mit folgenden Schritten in der administrativen Eingabeaufforderung vorgeschlagen wird.

cd %windir%\system32\config\txr
attrib -r -s -h *
del *

Eine der drei genannten Methoden sollte das Update-Problem eigentlich beheben.

10: Windows Update-Fehler 0x80071A91 (Windows Vista)
11: Microsoft FixIt Blog
12: Technet-Diskussion

Update-Fehler 0x80070539

Der Fehler wird teilweise durch den installierten Google Desktop ausgelöst [13]. Ist Google Desktop also installiert, sollte das Teil restlos deinstalliert und dann der Rechner neu gestartet werden. Hier ggf. die Vorgehensweise:

  1. Zuerst ist Google Desktop über die Systemsteuerung mittels Programm deinstallieren zu entfernen.
  2. Dann löschen Sie den Google-Ordner unter Programme bzw. Programme (86). Der Ordner ist ggf. versteckt.

    Ggf. gibt es Probleme, dass angeblich in Benutzung befindliche DLL-Dateien nicht löschbar sind. Dann ggf. die Prozesse per Task-Manager beenden oder Tools wie Unlocker verwenden.

  3. Danach sind der Windows Update-Dienst (wuauserv) z. B. im administrativen Task-Manager zu beenden, die folgenden Windows Update DLLs neu zu registrieren und dann der Dienst erneut zu starten.

Hier die Befehle, um die DLLs neu zu registrieren (es ist eine Eingabeaufforderung über Als Administrator ausführen zu öffnen):

regsvr32.exe /s wuweb.dll
regsvr32.exe /s wups2.dll
regsvr32.exe /s wups.dll
regsvr32.exe /s wucltui.dll
regsvr32.exe /s wuaueng1.dll
regsvr32.exe /s wuaueng.dll
regsvr32.exe /s wuapi.dll

Nach dem Starten des Diensts wuauserv kann getestet werden, ob Updates wieder funktionieren. Andernfalls kann auch der Ansatz unter [2] zur Update-Reparatur probiert werden (das FixIt-Tool sollte die Komponenten ebenfalls registrieren).  

Der Fehler 0x80070539 kann gemäß [13-1] auch durch eine defekte Security ID ausgelöst werden (verursacht durch Google Desktop). Die in [13-1] verlinkte Technet-Suche nach dem Fehler liefert noch einige Hinweise auf weitere Ursachen und Ansätze zur Analyse.

13: Forendiskussion Microsoft Fehler 80070539 (Englisch)
13-1: Forendiskussion Microsoft Fehler 80070539 (Englisch)

Update hängt, Fehler WindowsUpdate_80071A90 oder ähnlich

Zeigt Windows 7 an, das ein Update konfiguriert wird, aber die Fortschrittsanzeige beim Computerstart bleibt bei xx% stehen. Dies ist ein Hinweise darauf, dass eine Transaktion nicht abgeschlossen werden kann. Eine Möglichkeit ist die Analyse der .log-Dateien (siehe Artikelanfang). Wird eine Fehlermeldung wie WindowsUpdate_80071A90 oder WindowsUpdate_80070643 ausgeworfen? In diesem Fall kann eine Fremdfirewall oder Internet Security Lösung die Ursache sein. Unter [14] ist ein Fall beschrieben, wo Kapersky Internet Security über die Firewall das Update blockiert. Dann muss dass lokale Netzwerk mit dem Router in den Firewall-Einstellungen als vertrauenswürdig konfiguriert werden (siehe auch Netzwerk-FAQ in [14-1]).

14: Forendiskussion WindowsUpdate_80071A90
14-1: First Aid: FAQ zur Netzwerkeinrichtung

Update Fehler 0x80070652

Der Fehlercode bedeutet INSTALL_ALREADY_RUNNING. Hier empfiehlt es sich, einen Neustart des Systems, ggf. im Clean Boot-Modus [15, 15-1] zu probieren. Hilft dies nicht, wäre meine zweite Empfehlung, das Update manuell anzustoßen und schrittweise auszuführen [15-2]. Als letzte Maßnahme hilft u. U. die Reparatur des Update-Systems [15-2]

15: Clean Boot
15-1: Problemdiagnose mit msconfig
15-2: Windows Update hängt bei x%
15-3: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!

Weitere Update-Fehler hier im Blog behandelt

Es gibt eine Reihe weiterer Update-Fehler (speziell auch in Verbindung mit dem Service Pack 1), die bereits hier im Blog behandelt sind. Hier möchte ich auf die folgende Linkliste verweisen.

A1: Windows Update-Fehler 80240016
A2: Win 7 SP1-Fehler 0×80073701 (Assembly Missing)
A3: SP1-Installation hängt, Error C0000034/C000009A
A4: Update-Fehler 0×8e5e03fb

AA: Kategorie Windows-Update


Werbung

Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.


(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter FAQ, Installation, Problemlösung, Update, Windows 7 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Update-Fehler-Troubleshooting FAQ

  1. Pingback: Windows Update hängt bei x% « Borns IT- und Windows-Blog

  2. gborn sagt:

    Nachtrag: Liste mit Fehlercodes

    Unter [1] findet sich noch eine Liste mit Windows-Fehlern, die zur Analyse der Fehlerursache ganz hilfreich sein können.

    1: http://inetexplorer.mvps.org/answers/63.html

    Nachtrag: Updates werden nicht angezeigt

    Im Forum [2] findet sich noch ein Tipp von Nadine K. zum Thema „Updates werden nicht angezeigt“.

    1. cmd im Suchfeld des Startmenüs eintippen und Strg+Shift+Enter drücken.
    2. Im Fenster der Eingabeaufforderung folgendes ausführen:

    winmgmt /verifyrepository

    Wird ein inkonsitentes WMI-Repository gemeldet, ist der folgende Befehl zur Reparatur auszuführen:

    winmgmt /salvagerepository

    Nach der Reparatur sollte Windows neu gestartet werden. Dann lässt sich testen, ob Updates wieder angezeigt bzw. ausgeführt werden können.

    2: http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_update/windows-update-erw%C3%A4hnt-updates-zeigt-sie-dann-aber/d904c6ee-0875-e011-8dfc-68b599b31bf5

    Update: Zum Fehler 0×80070002 „The system cannot find the file specified. (0×80070002)“ auf, findet sich unter [3] eventuell eine Lösung.

    3: http://www.borncity.com/blog/2012/01/16/systemprofile-backup-fehler-0x80070002/

  3. S. Junker sagt:

    Super Artikel! Hat mir bei der Fehleranalyse sehr geholfen. Vielen Dank!

  4. Werbung

  5. Günter Born sagt:

    Code 800700C1 – Unbekannter Fehler bei Windows Update

    Es empfiehlt sich, die Eingabeaufforderung über Als Administrator ausführen aufzurufen und eine Systemdateiprüfung mit sfc /scannow auszuführen [1, 3]. Werden Fehler gefunden, ist das System zu reparieren.

    Zudem habe ich unter [2] die Info gefunden, dass ein Lizenzproblem vorliegen könnte.

    1: http://www.drwindows.de/probleme-mit-patches-und-windows-update/9874-windows-update-fehler-800700c1.html
    2: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_other-windows_update/windows-update-error-800700c1-windows-update/05f253df-f892-4291-8db6-61174461b568
    3: http://forums.techarena.in/windows-update/242508.htm

  6. gborn sagt:

    Update-Fehler 800B0100
    Tritt der Update-Fehler 800B0100 auf und lassen sich einzelne Updates nicht installieren? Der Fehler steht für TRUST_E_Signature – d. h. es fehlen Dateien oder sind beschädigt.

    Microsoft hat unter [1] eine Lösung samt einem FixIt-Tool veröffentlicht, mit dem man bei älteren Windows-Versionen fehlerhafte DLLs neu registrieren kann. Unter Windows 7 muss dagegen das Systemupdate-Vorbereitungstool ausgeführt werden (siehe auch [2]).

    Unter [3] skizziere ich, wie man die Ursache an Hand der Log-Dateien näher eingrenzen und ggf. reparieren kann.

    1: http://support.microsoft.com/kb/956702/de
    2: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Windows-Update-error-800B0100
    3: http://www.borncity.com/blog/2011/03/08/service-pack-1-fehlerdiagnose-package-store-mum-cat-reparatur/

    Update-Fehler 8007064A

    Bei diesem Update-Fehler scheint es einige Ursachen zu geben. Falls die Maschine ein HP-Elite-Book ist, und das Problem bei der Installation von Microsoft Security Essentials auftritt, findet sich unter [4] ein Blog-Beitrag, der auf einen problematischen Registrierungsschlüssel hinweist.

    Hängt der Update-Fehler mit einem Office 2007-Sicherheitsupdate [5a] zusammen? In diesem Fall gibt es unter [5] einen Diskussionthread, der eventuell einen Lösungsansatz enthält.

    Unter [6] gibt Microsoft noch einige allgemeine Hinweise zur Update-Problembehandlung. Manchmal hilft auch der abgesicherte Start oder das Zurücksetzen der Update-Komponenten.

    4: http://blog.marcliron.com/windows-7-support/error-0x8007064a-when-installing-mse
    5: http://www.vistax64.com/windows-updates/257397-windows-update-error-800706a.html
    5a: http://support.microsoft.com/kb/2289158
    6: http://support.microsoft.com/kb/906602/de

  7. gborn sagt:

    Im Hinblick auf ein leeres Windows-Update-Fenster findet sich unter [1] noch ein Forenthread, in dem Winfried Sonntag noch ein paar Tipps gibt.

    1: http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_update/windows-update-gemeldet-jedoch-leere-seite/0e5a817c-2510-49be-a37c-3c1ad2b8e7c8?page=1&tm=1341674417797

  8. Werbung

  9. Echse sagt:

    Hallo, ich habe so die Vermutung ich wäre hier richtig. Beim Update des „Windows Update“ (ich schätze mal Wind. Update Installer) bekomme ich andauernd die Fehlermeldung Code 8007010B (Laut Liste unter 5: 0x8007010B ERROR_DIRECTORY The directory name is invalid)

    Nun stellt sich mir die Frage: Welches Directory meint Windows und hat jemand eine Ahnung wie der Fehler zu beheben ist? Ich habe bereits alle möglichen FixIt’s angewendet, leider ohne Erfolg!

    Bin für jede Hilfe dankbar!!!

    • Günter Born sagt:

      @Echse: Die Infos stehen imho im Blog-Beitrag. Das Installieren von „alle möglichen FixIt’s“ mag zwar Aktivität vorgaukeln, hilft bei deinem System aber nicht. Da bleibt nur die Auswertung der .log-Dateien, wie im Beitrag angesprochen.

  10. Schubrakete sagt:

    Super deine Sammlung von Fehlercodes mit den richtigen Beschreibungen und Herangehensweisen dazu – es hilft sehr.
    Man sucht sich bei WU Fehlern echt einen Ast ab….

  11. Pingback: Windows 7 updates geht nicht mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.