Windows 10-Upgrade-Aufforderung für Windows 7/8.1-Nutzer

win7Da baut jemand aber Druck auf! Heute Nacht hat Microsoft die Verfügbarkeit von Windows 10 als Upgrade für den 29. Juli 2015 angekündigt (siehe mein Artikel Windows 10: Upgrade ab 29. Juli 2015 verfügbar). Und schon erhalten Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 eine Upgrade-Benachrichtigung angezeigt. Hier die benötigten Infos und wie ihr die nervige Anzeige los werdet.


Werbung



Ich weiß nicht, ob ich da lachen oder weinen soll, was momentan bei Microsoft abgeht. Es sind noch fast 2 Monate, bis Windows 10 als “RTM” (imho aber noch recht unvollendet) verfügbar ist. Und schon Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 eine Upgrade-Benachrichtigung mit der Möglichkeit, das Upgrade zu reservieren.

Ich schleudere dir ein Upgrade-Reservierungsangebot vor die Füße

Seit heute wird Nutzern von Windows 7 und Windows 8.1 das Windows 10-Upgrade als Reservierung angeboten. Bemerkenswert: Das funktioniert ohne dass etwas besonderes an Vorbereitungs-Update vom Anwender manuell installiert wurde. Oder anders ausgedrückt: Wer Windows Updates installiert hat, dem wurde auch das Update KB3035583 auf das System gespült, welches für die heutige Aktion verantwortlich ist. Hier ist das betreffende Symbol, was mir in Windows 7, im Infobereich der Taskleiste, angeboten wird.

Klickt man das Symbol mit der rechten Maustaste an, erscheint ein Kontextmenü mit folgenden Befehlen.

Wer Windows 10 herunterladen oder einen anderen Befehl wählt oder das Symbol anklickt, dem wird die nachfolgende Seite mit Hinweisen zum Upgrade auf Windows 10 angezeigt.

Man kann sich über Windows 10 informieren und gleich das Upgrade reservieren. Wer also die Reservierung beantragt, wird das Windows 10 Upgrade am 29.7.2015 automatisch als Download bekommen. Wie heise.de hier schreibt, wird das Download etwa 3 Gbyte umfassen.

Microsoft beginnt also das Upgrade auf Windows 10 aggressiv zu vermarkten. Hinweise auf den Upgrade-Prozess liefert Microsoft auf dieser Webseite. Das Upgrade-Angebot bzw. dessen Reservierung wird allerdings nicht bei Volumenlizenzen wie Windows 7 Enterprise oder bei Windows RT 8.1 angezeigt.

Wie kriege ich die Benachrichtigung weg?

Administratoren von kleinen Firmen-PCs (ohne Volumenlizenzen), Familienväter oder andere Anwender sind wohl nicht alle glücklich über dieses Microsoft Angebot, welches man nicht ablehnen kann. Daher stellt sich die Frage, wie man die Benachrichtigung weg bekommt, falls man auf Windows 7 oder Windows 8.1 bleiben will?


Werbung

Es klingt bereits in obigem Text implizit an: Das von Microsoft ausgerollte Update KB3035583 “Update ermöglicht zusätzliche Funktionen für Windows Update-Benachrichtigungen in Windows 8.1 und Windows 7 SP1” ist für den Zauber verantwortlich. Man muss also lediglich Update KB3035583 deinstallieren und dessen Neuinstallation blockieren.

Die Redaktion von heise.de hat hier einen umfangreicheren Artikel publiziert, der sich mit der Deinstallation dieses Updates und dem Programm GWX.exe befasst. Ob Microsoft dieses Update später mit geänderter ID erneut ausrollt und so die “Deinstallation” umschifft, kann ich allerdings nicht sagen. Bei Silverlight ist das z.B. der Fall, so dass man diese Bloatware jedes Mal als optionales Update ignorieren darf.

Alternative: Benachrichtigungssymbol ausblenden

Mein Tipp wäre, das Benachrichtigungssymbol auszublenden. Hierzu klickt ihr mit der rechten Maustaste auf den Infobereich der Taskleiste und wählt den Kontextmenübefehl Benachrichtigungssymbole anpassen.

Anschließend lässt sich im eingeblendeten Dialogfeld Infobereichsymbole der Eintrag für GWX auf “Symbole und Benachrichtigungen ausblenden” stellen.

Dabei ist aber zu beachten, dass diese Einstellung Benutzerkonten-bezogen ist, d.h. man muss die Änderung für jedes Benutzerkonto vornehmen. Möglicherweise ist es da radikaler, wenn man unter C:\Windows\System32\GWX die Programme umbenennt. Dort findet sich auch ein Ordner Download, der die heruntergeladene Windows 10 Kopie aufnehmen dürfte.

Ansonsten gibt es zwischenzeitlich den Artikel Windows 10: Upgrade von Windows 7/8.1 blockieren hier im Blog. Falls das Update-Symbol nicht erscheint – schaut euch diesen Beitrag an Upgrade Troubleshooter für fehlenden Windows 10 Upgrade-Hinweis unter Windows 7/8.1.

Ähnliche Artikel:
Windows 10: Upgrade ab 29. Juli 2015 verfügbar
Windows 10: Update im ersten Jahr gratis
Tipp: Windows 10 kommt am 29.7.2015 raus
Windows 10: Erste Hinweise auf Preise
Windows 10: Künftige Feature-Updates sind wohl gratis …
Windows 10: Kein Upgrade ohne Lizenz – das passiert
Bringt Windows 10 Home Zwangs-Updates?
Windows 10: Microsoft benennt die Verkaufsversionen (SKUs)
Windows 10 soll die “letzte” Haupt-Windows-Version sein

Windows 10 for Mobile – so soll es heißen …
Windows 10 RTM ohne OneDrive-App


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu Windows 10-Upgrade-Aufforderung für Windows 7/8.1-Nutzer

  1. Charles sagt:

    Ist doch toll ! Die Leute bekommen frei Haus das beste Betriebsystem das es je gab !

  2. Marc sagt:

    naja ein Benachrichtigung ist in meinen Augen nicht schlimm.

    zudem gibt es auch etliche User, die noch keine erhalten haben, warum auch immer.

  3. Ralf sagt:

    Ich finde das Icon hat einen erfreulichen Nebeneffekt. Man kommt direkt zum Windows Update der Systemsteuerung :-))

    Ansonsten kann es gerne die 3 GB für das Installationsfile Ende Juli herunterladen. Heißt ja nicht, dass man das dann installieren muss. Und die Mail-Adresse kennt Microsoft eh, wenn man schon jetzt den Store benutzt.

  4. Blubb sagt:

    KB3035583 wird schon eine Weile ausgeliefert, auf dem Laptop hatte ich vergessen es zu dektivieren und schwupp hab ich heut diese Nervwerbung auf dem Rechner. Hey ich hab für das 8.1 auf dem Rechner bezahlt (nochmal geb ich für dieses OS aber kein Geld aus) und ich will keine Werbung von wem auch immer da drauf haben, schon garnicht einen Download eines ungeprüften OS auf einem Produktivsystem. Machem mag es nicht stören und anderen gefällt dies vielleicht sogar. Bei mir ist das aber nicht so, ich finde keiner hat das Recht in einem bezahlten Produkt ungefragt Werbung zu platzieren und das dann auch noch als wichtiges Update zu tarnen.

    • Marc sagt:

      dir ist aber schon bekannt, dass du für das Upgrade nichts bezahlen musst?

      • Blubb sagt:

        Ist mir bekannt. Ich setze etwas aber nicht deshalb ein weil es billig ist oder nichts kostet. Der Laptop muss funktionieren und ich muss wie gewohnt damit arbeiten können. Geht etwas nicht so wie es soll und eine Präsentation beim Kunden geht in die Hose ist es dem egal ob das Update kostenlos war. Geiz ist eben nicht geil, ich bezahle lieber etwas wenn ich denn die Gewissheit habe das es wie erwartet funktioniert. Natürlich teste ich 10 auf einem separaten PC wo mich ein solcher Hinweis nicht gestört hätte, auf einem Produktivsystem will ich das zur Zeit aber nicht sehen. Microsoft hatte in letzter Zeit ja auch nicht so ein glückliches Händchen mit seinen Updates und auch 10 ist noch nicht fertig….

    • Chardonnens sagt:

      Trotz dem ich das Icon aus der Taskleiste ausgeblendet hab, erscheint es nach einen Neustart des PCs wieder als “eingeblendet” !!

  5. Uwe Chemnitz sagt:

    Ja…eben ratterterte es auch bei mir, und ich dachte: Was ist das denn schon wieder ?
    Kostenlos, und 1 Jahr lang upgraden können? Dafür werden mir dann Zwangsupdates verpasst und was weiss ich noch.
    Der Hauptgrund warum das KB update wieder deinstalliert wurde:
    Nach einem reboot und dem Laden der Soundkartentreiber war aus aus den Lautsprechern ein hochfrequentes Rauschen und Fiepen zu hören, was mir bis jetzt noch nie passiert ist.
    WIN 8.1 läuft stabil und ich hatte keinerlei Probleme damit.
    Im ersten Moment dachte ich, die Soundkarte hat sich verabschiedet.Die Soundkarte der Marke Creative XIFI hatte ja schon anscheinend ausgedient, was die OS Version betrifft. Mittlerweile denke ich, die ckecken die Hardware auch mit Hilfe dieses KB-updates.
    @Ralf: das ist aber schon der einzige positive Nebeneffekt.
    Das schaut so aus, als geht es in die Richtung von google: Wir geben Euch viel, aber ihr uns auch.(was man aber steuern kann).
    Hatte jemand auch so ähnliche “Effekte” nach dem Installieren des KB-updates?
    VG Uwe

  6. Andy sagt:

    danke für die umfassende information!

    lg aus wien – a.

  7. Karunga sagt:

    Ja, das Symbol ausblenden ist schön und gut, aber sobald du Windows neu startest ist es wieder da.

    Gibt es eine etwas “dauerhaftere” Lösung?
    Und nur um das klar zu stellen, Win10 zu installieren ist für mich undiskutabel.

    mfg, Karunga

  8. Uwe Chemnitz sagt:

    @Karunga: nichts leichter als das. update KB 3035583 einfach deinstallieren, später natürlich nur manuell udaten und darauf achten das es nicht wieder mit installiert wird.

  9. Uwe Chemnitz sagt:

    Nachtrag zum meinem 1.Kommentar:
    Bei meinem Laptop(8.1) logischerweise die gleiche Offerte.KB 3035583 deinstalliert, (das Deinstallieren wird mit Neustart abgeschlossen) und nach dem Hochfahren Sound komplett weg (Realtek ALC 269).Glücklicherweise nach erneutem booten läuft der Sound wieder.

  10. Oliver Bonrad sagt:

    Oder lieber den scheduled Task deaktivieren und gezielt beim Release aktivieren und das Update herunterladen 😉
    http://www.diebseite.de/geschriebenes/software/gwx-windows-10-hinweis-deaktivieren.html

    • Michael Schendel sagt:

      Als am 01.Juni der Hinweis/Symbol auf Windows 10 da war, hat es dann doch irgendwie irritiert. Auf der einen Seite will ich schon den Download und KB3035583 nicht deinstallieren, auf der anderen Seite aber auch nicht das Symbol.

      Also mal gecheckt was da abläuft.

      In der Aufgabenplanung Microsoft/Windows/Setup/gwx beide Task “Deaktiviert”. Egal ob GWX.EXE läuft bzw das Symbol zu sehen ist oder nicht. Neustart fertig.
      Der eigentliche Auslöser ( neben dem Benutzer Logon ) ist GWXTrigger/refreshgwxconfig-b und der versucht sporadisch die Task gwx/refreshgwxconfig zu starten welches sich dann mit dem “netten Symbol” darstellt.

      Also so viele Schritte wie in dem Link beschrieben sind nicht notwendig.

      Wenn dann die Zeit bekommen ist, die beiden Task wieder “Aktiviert” setzen und gut.

      Na denne …

  11. Hans Baer sagt:

    Weil ich nun schon mehrfach darauuf hingewiesen wurde, dass windows 10 nun auch für mich schon da sei, möchte ich nach mehreren downloadversuchen nun auch den Antrag hinterlassen.
    Liebe Grüße
    Hans Baer

    • Günter Born sagt:

      @Hans: So ganz verstanden habe ich deinen Kommentar nicht. Bei dir schlägt die Windows 10-Upgrade-Reservierung fehl?

      Generell: Windows 10 ist noch nicht da – sondern kommt am 29.7.2015. Erst dann bekommen Nutzer, die eine Registrierung vorgenommen haben, eine E-Mail-Benachrichtigung. Der Download des Windows 10-Upgrades wird dann aber mit oder ohne Registrierung für 365 Tage kostenlos möglich sein. Also zur Zeit kein Grund zur Sorge.

      Wie das dann im Detail abläuft, ist mir noch nicht bekannt. Ich werde hier im Blog zu gegebener Zeit aber wohl berichten.

      Solltest Du die Windows 10 Preview als “Windows 10 ist da” meinen, müsstest Du dich am Windows Insider-Programm bei Microsoft anmelden, dann die Build 10130 als ISO herunterladen und installieren (macht man nur auf Testsystemen). Würde ich als normaler Anwender aber nicht machen, da das viel Ärger geben kann und gute Kenntnisse erfordert.

      Ich hoffe, die Antwort hilft irgendwie weiter. Ansonsten habe ich bei Microsoft Answers ein Wiki mit einer Windows 10 FAQ eingestellt, wo auch noch viele Antworten zu finden sind und von mir zyklisch aktualisiert werden.

  12. Pingback: GWXUX.exe Fehler in Anwendung

  13. Ute Trautermann sagt:

    Omi fragt: Windows 1o Home wurde nicht erfolgreich installiert, 4 mal fehlgeschlagen. Muss ich etwas unternehmen oder soll ich abwarten?
    Danke für eine Antwort.

    • Günter Born sagt:

      Beim Abbruch wird üblicherweise ein Fehler angezeigt. Sollte es Fehler 80240020 sein, würde ich noch warten. Bei anderen Fehlern zieh dir ggf. einen Fachmann lokal hinzu – oder geh die Troubleshooting-Tipps durch.

      Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1

    • Marc sagt:

      bei Anfrage/solchen Posts bitte evtl. angeben, auf welchem Weg das Upgrade durchgeführt wurde, automatisch oder über Stick/DVD.
      welcher Fehler wurde angegeben
      waren andere Programm im SystemTay aktiv – hier hat MS extra gesagt deaktivieren. In diesem Zusammenhang kann man sich auch Gedanken darüber machen, welche installierten Programme überhaupt noch benötigt werden, evtl. deinstallieren. Sollte später Bedarf vorhanden sein, dann einfach neu auf Win10 dann installieren.

  14. Mandy sagt:

    Muss ich das unbedingt haben dieses windows 10??ist das pflicht und wenn ich bei sieben bleib geht dann mein rechner oder internet ne mehr oder wie???ich will bei windows sieben bleiben so wie immer…geht das???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.