Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads

Gestern hat Microsoft ja das November-Update für Windows 10 freigegeben (siehe Artikel Windows 10 Version 1511 wird als November-Update ausgerollt). Hier noch ein paar Nachträge, wie man an Downloads herankommt.


Werbung



Microsoft hat die Möglichkeit, Windows 10 Version 1511 (Build 10586) per Media Creation Tool oder TechBench herunterzuladen, am 21. November 2015 gestoppt. Ich habe es mal im Artikel Windows 10: keine Version 1511 per Media Creation Tool mehr thematisiert.

Update: Der Download ist wieder da, siehe Artikel Windows 10 Version 1511: MCT-Download geht wieder .

Zumindest gestern Abend waren die Microsoft Update-Server hoffnungslos ausgelastet. In einer virtuellen Maschine, die ich zum Testen gebootet hatte, ging nichts. Die Updates wurde mit “Fehler” angezeigt und es wurde nichts heruntergeladen. Erst die Nacht ergab sich folgendes Bild.

Upgrade

Es wird also massiv gepatcht, und nicht nur das November-Update steht an. Wer nicht auf den Download per Windows-Update setzen, sondern ein Installationsabbild herunterladen möchte, hat zwischenzeitlich verschiedene Möglichkeiten. Da ich immer wieder gefragt werden, hier ein Abriss, was geht.

ESD-Abbild: Downloads durch die Hintertür

Einmal kann man sich, quasi durch die Hintertür, direkt die ESD-Installationsdateien von den Microsoft-Servern holen. Ich hatte dies im Artikel Threshold 2 ESD-Downloads und Win 10 Mobile-Emulator angerissen und zu den bei deskmodder.de angegebenen Adressen verwiesen. Hat man dagegen ein November-Update erfolgreich auf einer Maschine installiert, kann man sich selbst ein Installationsabbild als ISO-Datei basteln. Wie dies funktioniert, habe ich im Artikel Windows 10: ISO aus den ESD-Downloads bauen gezeigt.

Offizielle ISO-Downloads gehen auch

Im gestrigen Artikel Windows 10 Version 1511 wird als November-Update ausgerollt hatte ich bereits berichtet, dass MSDN-Abonnenten sich die ISO-Dateien als Windows 10 Version 1511 herunterladen können.

Nützt der Masse der Anwender aber nichts. Aber es gibt einen Weg, den ich im Artikel Windows 10: Doch ISO-Dateien für Normalverbraucher? beschrieben habe. Das Zauberwort heißt Tech Bench-Update-Programm. Auf der Webseite Windows 10 Tech Bench-Upgradeprogramm können Vertriebspartner sich die ISO-Installationsabbilder offiziell herunterladen. Als ich gestern nachgeschaut habe, war aber noch nicht ersichtlich, dass die Builds für Version 1511 angeboten werden (und bei meiner gemächlichen DSL-Download-Geschwindigkeit teste ich nicht mal eben zwei Stunden den Download).


Werbung

Das ist bisher auch noch der Fall, wie obiger Screenshot zeigt. Nachdem die Kollegen bei deskmodder.de in diesem Artikel behaupteten, dass die Dateien der Version 1511 heruntergeladen würden (und nachdem es Anfragen in Kommentaren gab), habe ich es doch getestet.

  • Auf der deutschsprachigen Webseite Windows 10 Tech Bench-Upgradeprogramm werden noch die alten ISO-Dateien Win10_x32.iso etc. der Windows 10 RTM (Build 10240) heruntergeladen (siehe obiger Screenshot, rechter Download).
  • Geht man auf die englischsprachige Webseite des Windows 10 Tech Bench-Upgradeprogramm bekommt man zwar auch nix von der Version 1511 angezeigt. Wer sich aber durchhangelt und eine deutsche ISO auswählt, erhält die Dateien Win10_1511_German_x64.iso oder Win10_1511_German_x32.iso angeboten (siehe obigen Screenshot, linker Download).

Warum einfach, wenn es komplizierter geht – so richtig hat Microsoft die Verteilung für seine Vertriebspartner imho noch nicht im Griff …

Verwendet das Windows Media Creation Tool

Um sich den Stress zu ersparen, könnt ihr auch die aktuelle Version des Windows Media Creation Tools von dieser US-Webseite herunterladen. Dann lässt sich ein Installationsabbild als ISO-Datei laden und auf DVD oder USB-Stick erstellen. Sollte nun auch die Version 1511 der Installationsdateien erzeugen. Was es zu wissen gibt, habe ich in folgenden Artikel beschrieben.

Windows 10: Download mit dem Media Creation Tool – Teil 1
Windows 10: Tipps und Infos zum Download– Teil 2
Windows 10: Upgrade vom Installationsabbild – Teil 3
Windows 10: Clean Install vom Installationsabbild – Teil 4

Windows 10: Media Creation Tool Troubleshooting-Tipps

Es führen also viele Wege nach Rom. Und falls ihr Probleme beim Upgrade oder beim Download bekommt, finden sich hier im Wiki eine Reihe Artikel zur Fehlerdiagnose und Behebung.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10 Fall-Update (Build 10586) und Miracast (auf dem Surface Pro)
Windows 10 Build 10586 im Slow Ring für Insider
Windows 10 (V 1511): Update KB3103688, KB3105211 und KB3105213
Windows 10 Herbst-Update, die Neuerungen
Windows 10 Build 10586 wird Threshold 2 und kommt wann?
Kommt Windows 10 Version 1511 heute?
Threshold 2 ESD-Downloads und Win 10 Mobile-Emulator


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Wíndows 10 Version 1511 (November-Update) ISO-Downloads

  1. franz99 sagt:

    ich habe durch das ‘Media Creation Tool’ ein Windows 10 PRO version 1511/ build 10586.0 erreicht (Ziffer 0 am Ende, gelesen durch WinVER)

    Gibt es eine deutliche Differenz mir einem build 10586.3 ( mit am Ende die Ziffer 3) ein build das ich manchmal zitiert gesehen habe ?

    • Günter Born sagt:

      Die .3 kommt durch das Kumulative November-Update, das die Tage verteilt wurde (ist im Blog beschrieben).

      • Ralf sagt:

        Beim Update eines bestehenden W10 über das Media Creation Tool wird gleich 1511 10586.3 erreicht. Nach dem Update kommt nur noch ein Update für den Flash Player nach (das dann auch gleich noch mal richtig Probleme macht, weil es keinen definierten Endstatus erreicht). Voraussetzung kann allerdings sein, dass man vor dem Update für das ursprüngliche W10 den November-Patchday vom Dienstag komplett durchgeführt hat.

  2. Millenia Magiera sagt:

    Download läuft.
    Danke !

  3. Stefan sagt:

    Hallo Günther,

    welche Version muss ich denn auf der Tech Bench Seite herunterladen? Die Bezeichnungen N und KN verwirren mich etwas. Ich nutze hier Windows 10 Pro (64 Bit). Danke im Voraus 🙂

    • Günter Born sagt:

      Ok, da es möglicherweise mehr Nutzer betrifft, denen das unklar ist:

      + Man wählt immer den Eintrag “Windows 10”

      “Windows 10 N” ist die (mal wg. EU-Wettbewerbsanforderungen) für Europa produzierte Variante ohne Medien-Funktionen (Media Player, Codecs etc.). Ohne die Medienfunktionen gehen nicht mal Apps für Musik- und Videowiedergabe.

      Und “Windows 10 KN” ist eine Variatne für Korea, die man normalerweise in Deutschland nicht hat.

      Normalerweise nimmt man die Windows 10-Variante ohne irgend etwas, die auch auf den gängigen Rechnern installiert ist. Wichtig: Hat man einen anderen Download erwischt und die installierte Version ist “Windows 10”, lässt sich da Installationsmedium nicht ausführen oder es wird ein passender Key abgefragt – das geht also schief.

  4. Herodot sagt:

    Ein kleiner Tipp zum Windows Media Creation Tool:

    Wenn man die oben erwähnte Webseite auf einem Windows 7 oder 8 -Rechner aufruft, erhält man das Tool zum Download angeboten.
    Ruft man die Seite allerdings auf einem Windows XP oder Linux-Rechner auf, bekommt man gleich die oben beschriebenen ISO-Dateien angeboten.
    Dazu reicht auch ein installiertes XP oder Linux auf einer virtuellen Maschine auf einem Windows 7 oder 8 Rechner und man kann sich die ISOs auch ohne Verrenkungen runterladen.

  5. Pingback: Wird das November Update auch automatisch geladen?

  6. Pingback: Anonymous

  7. franz99 sagt:

    My german is not so good, so I report here in english what I found on a usualy very serious website:

    http://forums.mydigitallife.info/threads/66686-Techbench-ISO-s-are-back-to-10240!-US-website-Mediacreationtools-iso-s-also-are-10240%5D
    What is going on? Techbench ISO’s are back to 10240! EN-US and EN-GB website Mediacreationtools iso’s also are 10240, dutch website gives the tool which downloads the 10586 iso’s.

    Very strange, here’s what the Win10 Pro ISO page:
    https://www.microsoft.com/en-us/software-download/windows10%5D
    says:
    These downloads cannot be used to update Windows 10 PCs to the November update (Version 1511).
    I got 10586 from this page originally, prior to that text being added.

  8. franz99 sagt:

    An explanation found here ?
    http://microsoft-news.com/microsoft-pulls-the-plug-on-windows-10-november-update/

    ” The November update was originally available via the MCT (Media Creation Tool), but the company decided that future installs should be through Windows Update. People can still download Windows 10 [Build 10240] using the MCT tool if they wish. The November update will be delivered via Windows Update “

  9. Walter van Baal sagt:

    Hallo,

    bei mir wird ständig angezeigt: “Upgrade auf Windows 10 Pro, Version 1511, 10586” und darunter “Neustart erforderlich”. Wenn ich dann den Rechner neu starte, tut sich aber nichts und es wird wieder die gleiche Meldung angezeigt! Das geht jetzt schon seit etwa 2 Wochen !!! so. Und nach jedem Neustart, nach dem alten Motto “Jeder Boot tut gut”, hat sich wieder nichts getan!

    Es wäre nett, wenn einfach mal ein (funktionierender) Link zu einer ladbaren iso-Datei veröffentlicht werden würde, damit dieses permanent zwecklose Dauerbooten endlich ein Ende hat! Bei mir läuft Windows 10 Pro und so langsam artet das nur noch in Frust aus.

    Danke im Voraus für Eure Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.