Windows 10-Fehler: Netzwerkprotokoll fehlt – Teil 1

Heute noch ein kurzer Infosplitter zu Windows 10. Mancher Anwender hat seit dem Update auf Version 1511 das Problem, dass die Netzwerkverbindung nicht mehr zuverlässig funktioniert.


Werbung



Ich war hier auf meiner Testmaschine selbst davon betroffen. Bis zum Update auf Windows 10 Version 1511 war netzwerkmäßig alles in Ordnung. Aber plötzlich gab es beim Versuch eines Netzwerkzugriffs den Fehlercode 0x80070035.

NetworkErr01

Wurde die Diagnose aufgerufen, meldete diese unter “Gefundene Problem” immer “Auf dem Computer fehlt mindestens ein Netzwerkprotokoll”.

Wenn ich die Reparaturen ausführen ließ, klappte das manchmal, gelegentlich konnte der Fehler nicht behoben werden. Nach einem Neustart war dann erneut die Reparatur auszuführen. Das Problem taucht in diversen Foren ebenfalls auf (hier, hier, hier, hier und hier).

Lösung: Ein Bug in Version 1511, mit Update behoben

Es gibt einen Workaround, der u.a. in diesem MS Answers-Forenthread beschrieben ist: Man ruft den Geräte-Manager auf und blendet alle Gerät ein. Dann sind in der Geräteliste alle Netzwerkadapter zu löschen und das System neu zu starten.

Zwischenzeitlich ist das Problem aber behoben. Das im Blog-Beitrag Windows 10 Version 1511: 2. November-Update KB3120677 beschriebene Update scheint den Fehler zu fixen. Bei mir ist das Problem seit der Update-Installation nicht mehr aufgetaucht – und hier wird das ebenfalls bestätigt.

Hilft nicht: Netzwerk zurücksetzen

In diesem MS Answers-Forenthread gibt es Anwender, bei denen das Einspielen des Updates nichts gebracht hat.

  1. In diesem Fall sollte man den Geräte-Manager aufrufen (Windows+X drücken und den Befehl im Schnellzugriffsmenü wählen), dann über das Menü Ansicht den Befehl Ausgeblendete Geräte anzeigen wählen.
  2. Im Anschluss sind alle Netzwerkadapter aus dem Geräte-Manager zu löschen.

Danach ist ein Neustart durchzuführen. Windows installiert die Netzwerktreiber automatisch neu. Man kann dann noch Winsock zurücksetzen:


Werbung

  1. Windows+X drücken und den Befehl Eingabe (Administrator) im Schnellzugriffsmenü wählen.
  2. Den Befehl netsh winsock reset eingeben und die Eingabetaste drücken.

Danach ist wieder ein Neustart durchzuführen. Mit etwas Glück läuft dann das Netzwerk wieder. Ich habe die Schritte und noch einige weitere Eingriffe im Blog-Beitrag Windows 10: BlueScreen 0x0000050 im FLTMGR.sys in anderem Zusammenhang detaillierter beschrieben. Einfach mal die dort beschriebenen Schritte nachvollziehen.

Ein weiterer Notnagel …

Bringt dies auch nichts? Dann würde ich mal den Komponentenstore auf Fehler überprüfen (siehe Windows 8: Komponentenstore reparieren). Falls dies nichts bringt, tippe ich darauf, dass entweder Fremdvirenscanner (bzw. deren Filtertreiber) oder fehlerhafte Netzwerktreiber des Adapterherstellers das Problem darstellen. Hier hilft, den Fremdvirenscanner komplett deinstallieren und ein Clean Tool des AV-Herstellers auszuführen. Dann nach neuen Treibern für die Netzwerkadapter suchen (erfordert wohl ein separates Gerät – Windows PC oder Android-Smartphone, da der Netzwerkzugriff ja fehlt). Ich habe auch Fälle in Foren gesehen, wo der Wechsel vom LAN zum WiFI-Adapter oder umgekehrt geholfen hat. Danach wurde ein Update installiert und alles war gut.

Artikelreihe:
Windows 10-Fehler: Netzwerkprotokoll fehlt – Teil 1
Windows 10-Fehler: Netzwerkprotokoll fehlt – Teil 2
Windows 10-Fehler: Netzwerkprotokoll fehlt – Teil 3

Ähnliche Artikel
Windows 10: Heimnetzgruppe Troubleshooting-FAQ
Windows 10: Netzwerk zeigt Fehler 0x80070035
Windows 10: Anmeldung an FRITZ.NAS geht nicht mehr

Windows 10 Version 1511: 2. November-Update KB3120677


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

63 Kommentare zu Windows 10-Fehler: Netzwerkprotokoll fehlt – Teil 1

  1. Pingback: Netzwerk/Internet: Windows 10 TH2 findet keine Netzwerk Computer mehr - Seite 7

  2. Enrico sagt:

    ähnliches problem hatte ich zu anfangszeiten von windows 10 mit meinem yoga 2 1051 tablet. allle paar tage wurden abwechselnd keine w-lan netze gefunden und beim mobilnetz fehlte der “verbinden”-button.
    auch hier musste nur das betroffene gerät aus dem gerätemanager entfernt werden. ein neustart war bei mir nicht nötigt, es hat gereicht über den gerätemanager nach neuer hardware zu suchen.
    diesen fehler habe ich mitlerweile seit über 2 monaten nicht mehr gesehen

    • M sagt:

      Es ist eine Sauerei was sich MS hier leistet aber nach Stundenlangem ausprobieren was das die Lösung. Vielen Dank!!!!

      Habe nur den WLAN Adapter entfernt/deinstalliert und wie oben beschrieben wieder reinstalliert. | Geh trotzdem wieder zu apple. In 10 Jahren gibt’s die nächste Chance für MS.

      • Enrico sagt:

        Das Problem war bei mir letzendlich der Treiber. Und diese kommen nicht von Microsoft sondern Lenovo.
        Also trift Microsoft hier nicht wirklich die schuld, sondern die PC-Hersteller, die es nicht rechtzeitig geschafft haben, die Treiber anzupassen.

        • max sagt:

          Deswegen ist Apple auch besser da die treiber auf das gerät angepasst werden können!

          • ichiban sagt:

            Genau, bei Apple gibt es niemals einen Fehler in der Software und alle Treiber, die nicht von Apple kommen, werden ohne Rücksicht auf die entsprechende Hardware geschrieben. *an den Kopf fass*
            Bei aller Kritik an MS ist Dein Post ziemlich unsinnig und reine Polemik.

  3. Der neue sagt:

    Wenn einem das Netzwerkprotokoll fehlt, geht einfach mal die Schritte durch, dnach habt ihr alle Protokolle wieder, auch bei Ethernetverbindung.

    …..Nach 4 Stunden rumgebastel, hab ich mir ein Ethernet-Kabel genommen und darüber die Verbindung aufgebaut. Lief direkt. Fehlt bloß noch das WLAN
    Als erstes, nach dem Ihr das LAN verbunden habt, klickt ihr unten rechts auf das Netzwerksymbol, dann auf Netzwerkeinstellung.
    Anschließend klickt ihr im Linken Menü auf >EthernetEthernet>Netzwerk verbunden<EIN<.
    Jetzt trennt das Ethernetkabel und startet euer WLAN wie gewohnt. Wilkommen im W-LAN

  4. Pingback: Netzwerk/Internet: Fehler bei Anmeldung Netzwerk NAS Server

  5. Slash sagt:

    Update KB3120677 fixt diesen Fehler leider nicht, hatte heute aus heiterem Himmel auch diesen Fehler (Auf diesem Computer fehlt mindestens ein Netzwerkprotokoll. Es fehlen die für die Netzwerkkonnektivität erforderlichen Windows Sockets-Registrierungseinträge) , hatte dann vieles probiert doch das einzige was half war in der Geräteliste alle Netzwerkadapter zu löschen und wie gesagt bei mir ist das Update KB3120677 Installiert! Bin wirklich nenn großer MS Fan, doch so langsam habe auch ich langsam die Schnauze voll von MS ihrer Unfähigkeit, denn sieht so eine Finale aus? Mit Sicherheit nicht!

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Rückmeldung. Die kommenden zwei Tage geht noch ein Beitrag online, wo ein noch gravierenderer Fehler thematisiert wird, der auf die gleiche Art gelöst wurde. Ist wirklich nicht mehr lustig, was MS da für das “beste Windows aller Zeiten” bietet.

  6. Alex sagt:

    Bei mir ist es zurzeit auch noch so wie bei Slash. Leider immer keine Netz-Verbindung auch nach der Installation von KB3120677 nicht. Alle Netzwerkadapter wie beschrieben vorher gelöscht. Bei mir zum Glück geht das Wlan noch.

    • Alex sagt:

      Hallo zusammen. Nach langem hin und her mit dem Suchen nach der Lösung, bin ich gestern endlich fündig geworden. Da ich mit Powerline ins Internet gehe, habe ich versucht den Router mit einem langen Lan-Kabel zu verbinden und siehe da, ich hatte sofort eine Verbindung via Lan ins Netz. Mein Problem konnte ich so auflösen. In der Zwischenzeit kann ich sogar wieder mein Netgear Powerline AV500 verwenden für die Internetverbindung. Fazit: Irgendwie brauchte die Geschichte mit dem fehlendem Netzwerkprotokoll zu aller erst eine direkte Lan Verbindung mit dem Router. Vielleicht konnte ich euch auch noch einen Weg aufzeigen.

  7. Thomas sagt:

    Vielleicht hilft euch die Lösung, die ich heute für mich gefunden habe. Auch mich hat jetzt tagelang der Hinweis auf das Fehlen mindestens eines Netzwerkprotokolls genervt.

    Ich hatte bislang meine zwei Rechner direkt miteinander verbunden (mittels Cross-Over-Kabel), alles lief seit vielen Jahren reibungslos. Dann auf beiden Rechnern Windows 10 installiert und die Netzwerkverbindung erstarb.

    Heute nun neue Kabel besorgt und die Verbindung über einen Switch vorgenommen (Hub geht natürlich auch) und siehe da: Alles gut!

    Also wenn ihr bislang ohne Hub oder Switch arbeitet, dürfte hier die Lösung des Problems liegen. Viel Glück!

  8. thuihui sagt:

    Der Fehler tritt bei mir trotz installierter Updates noch immer sporadisch auf. In meinem Fall ist es eine beschränkte Wlan-Verbindung zum Router ohne Internetzugriff. Die Fehlerbehebung gibt immer den Fehler aus, dass mindestens ein Protokoll fehlt. Durch Zurücksetzen des Adapters wird dieser dann behoben.
    Da dies jedesmal relativ viel Zeit in Anspruch nimmt, nervt das auf Dauer schon.

  9. Pingback: Netzwerk/Internet: Fehlermeldung: es fehlt mindestens ein Netzwerkprotokoll - Seite 3

  10. Thomas B. sagt:

    Hallo zusammen,

    auch mich plagte dieser oben genannte Fehler (“Netzwerkprotokoll fehlt” – “Es fehlen die für die Netzwerkkonnektivität erforderlichen Windows-Sockets
    Registrierungseinträge”) schon seit einigen Tagen.
    Hier, auf dieser Seite, fand ich nun endlich einmal eine “kleine” Zusammenfassung von all den Problemen, die damit im Zusammenhang stehen können *und* wie man diese Ungereimtheiten angehen kann und sollte.

    Natürlich habe auch ich alles ausprobiert, was man hier so lesen kann und ihr ahnt es schon – nichts hat geholfen. Immer wieder dieser ekelhafte Fehler. Eine Verbindung zum Internet war auch nie ein Problem – nein, im Netzwerk (privat) waren die angeschlossenen Desktops und Laptops nicht mehr zu sehen. Eine Kommunikation untereinander war einfach nicht mehr möglich. Ein Doppelklick auf das „Netzwerk“ zeigte nach dem Update auf Windows-10 Version 1511 einfach nichts mehr an.

    Im Hinterkopf hatte ich allerdings immer noch die Windows-10 Firewall, in welcher man ja die Netzwerkerkennung und die Datei- und Druckerfreigabe erlauben muss. Gekümmert habe ich mich darum aber nicht wirklich, denn es lief ja alles prima – zumindest *vor* Windows-10 Version 1511.
    Heute habe ich dort tatsächlich noch einmal reingeschaut *und* festgestellt – nicht das, was ihr nun denkt -, dass es die Einträge „Netzwerkerkennung“ und „Datei- und Druckerfreigabe“ unter „Eine App oder ein Feature durch die Firewall zulassen“ gar nicht mehr gibt! –AHA!-

    Da ich selber nie Veränderungen in jener Firewall vorgenommen habe und hatte, setzte ich sie einfach zurück und gab entsprechende Punkte – darunter auch „Heimnetzgruppe“ – PRIVAT wieder frei!
    Neustart – und alles funktionierte bei mir wieder! 

    Vielen Dank(!) für diese Seite und …
    Frohe Weihnachten!
    Thomas B. aus S.

  11. tuxlove sagt:

    Die entscheidende Lösung war in meinem Fall – neben einem Linux Install natuerlich, richtig – das deinstallieren des “E/A-Treiber für Verbindungsschicht- Topologieerkennung” + ein anschliessendes neuinstallieren der verwendeten DFÜ Breitbandverbindung.

    Das ganze per Telefonsupport (-: mit der berechtigten Frage des Users: Warum bezahle ich Geld für etwas das nicht funktioniert ? Ich hab empfohlen das mal so direkt an den Hersteller zu kommunizieren. (-:

  12. E.R. Länger sagt:

    Danke. Super, das hat bei mir bestens geklappt:
    1.In diesem Fall sollte man den Geräte-Manager aufrufen (Windows+X drücken und den Befehl im Schnellzugriffsmenü wählen), dann über das Menü Ansicht den Befehl Ausgeblendete Geräte anzeigen wählen.
    2.Im Anschluss sind alle Netzwerkadapter aus dem Geräte-Manager zu löschen.

    Danach ist ein Neustart durchzuführen. Windows installiert die Netzwerktreiber automatisch neu. Dann noch ein Avira Update und los ging’s zum Glück wieder.

  13. Ralf sagt:

    Ich habe ein Tower mit Win 10 Pro build 10586.36, der plötzlich keine Netzwerkverbindung zu irgendetwas über Ethernet herstellen mag.
    1. “Problembehandlung” => “auf diesem computer fehlt mindestens ein netzwerkprotokoll”- Welches genau bleibt geheim.
    2. “Diese Reparaturen als Admin ausführen” => “Auf diesem Computer….”
    3. Deinstallation aller Netzwerkadapter im Gerätemanager und Reboot – kein Fix
    4. “netsh winsock reset” als Admin mit Reboot – kein Fix
    5. Update KB3120677 mit Reboot – kein Fix
    6. Versuch, System auf vor 10586.36 zurück zu bringen – fehlgeschlagen. Es fehlt wohl ein entsprechender Wiederherstellungspunkt. Der älteste ist vom 13.12.15 und schon zu jung

    Ach ja – das ganze auch mit deaktiviertem Kaspersky.

    Leider hab ich nicht gemerkt, wann das letzte Update eingespielt wurde. Jedenfalls konnte ich bei der letzten Benutzung im November problemlos das Internet verwenden sowie mein Notebook, meine SynologyNAS und andere Geräte “sehen”. Jetzt ist die Kiste faktisch nicht benutzbar.

    Ähnliches Problem auf meinem Notebook. Die Probleme mit dem Ethernet hab ich nicht bemerkt, da W-LAN zur Fritz und zum Internet Verbindung aufbaut. Jetzt sehe ich, dass auch vom Notebook aus die NAS nicht erkannt wird.

    Hat da jemand weitere Ideen?

    • Günter Born sagt:

      Kaspersky sehe ich als kontraproduktiv – und deaktivieren reicht nicht. Deinstallieren und ein Removal Tool von Kaspersky ausführen, um die Filtertreiber zu entfernen. Könnte (muss aber nicht) helfen.

    • Thomas B. sagt:

      Hallo zusammen,

      ja, ich schon wieder. 😉 Weiter oben hatte ich euch erst vor ein paar Tagen beschrieben, wie glücklich ich über den vermeintlich gefundenen Fehler in meiner Firewall bin. Und ja, ich bin es tatsächlich immer noch.
      Kurz nach dem Absetzen meines Beitrages hier, da kam es dann auch in meinem Netzwerk zu Unannehmlichkeiten, welche ich auch in den „MS-Answers Foren“ lesen konnte und musste.
      Berichtet wurde und wird dort u.a. von Netzwerk-PC’s & FRITZ-NAS, die plötzlich im Netzwerk nicht mehr zu sehen sind. So ging es mir bis vor 96h (Testzeit) ebenso. Mal sind PC’s zu sehen und dann mal wieder nicht.

      Alle PC’s und Laptops wurden noch vor dem Upgrade (ich hatte zuvor Win7) auf WIN-10 in einer „Arbeitsgruppe“ im Netzwerk vereint. Die Arbeitsgruppe selbst hatte auch den gleichnamigen Namen. Das galt auch noch bis zum Novemberupdate (1511)!

      Die Härte kommt erst noch. Vor vier Tagen habe ich also mal wieder genauer hingeschaut – zwei meiner PC’s hatten plötzlich den Arbeitsgruppennamen „WORKGROUP“(!) – und das war noch nicht die Spitze des Eisbergs.

      Rechtsklick auf „Dieser PC“ -> „Eigenschaften“ -> „Erweiterte Systemeinstellungen“ -> „Reiter Computername“ -> „Klicken Sie auf „Ändern“ um diesen Computer … “ -> „Ändern“.
      Wirklich erschrocken war ich, als ich dort die Einstellungen sah! Meine Desktops waren einer *namenlosen Domäne zugeordnet*(!) und *nicht* einer Arbeitsgruppe!

      Alles entsprechend geändert und nun läuft das Netzwerk tatsächlich ohne Probleme. Alle PC’s als auch Fritz-NAS werden nun stets aufgelistet und sind immer erreichbar.

      Vielleicht hilft euch mein Beitrag ein wenig – zumindest wünsche ich euch es!

      Freundliche Grüße
      Thomas B. aus S.

  14. Charlie sagt:

    Ralf, bei mir genau das selbe ^^

  15. Skiai sagt:

    Danke für deine Arbeit und die Zusammenstellung, in wievielen Varianten der bug bisher aufgetreten ist.
    Ich war ebenfalls betroffen, habe jetzt vor einigen Tagen das System (1511) noch mal komplett zurückgesetzt, inklusive dem Löschen aller Apps und Dateien, etc pp.

    Bisher läuft alles unproblematisch. Ich hoffe, es bleibt dabei. Angst habe ich nur vor dem nächsten Update…. :O

  16. Willy Brüchle sagt:

    Seit dem Update gestern tritt der Fehler bei mir auch auf. Zusätzlich war AVIRA gestoppt und lässt sich nicht mehr starten (Fehler 857735115). System- Wiederherstellung hat nichts gebracht. Dann hat WIN10 angeboten, den Rechner zurückzusetzen. Hätte ich besser nicht gemacht. Alle installierten Programme sind weg oder starten nicht mehr richtig – und das Netzwerk geht immer noch nicht.

  17. Marian sagt:

    Hi,

    hatte dasselbe Problem. Nach einem Update im Dezember war plötzlich die WLAN Verbindung weg mit der Fehlermeldung, dass ein Netzwerkprotokoll fehlt.
    Was bei mir funktionierte war der Abgleich der WLAN Adapter Einstellungen mit den Einstellungen auf dem WLAN Router. Konkret gab es ein Mismatch zwischen Bandwidth Einstellungen: network properties>configure>advanced>802.11n bandwidth – auf derm Adapter war es auf 20Mhz only konfiguriert, wobei auf dem Router stand es auf 20/40 auto. Sobald ich es auf dem Adapter auch auf 20/40 Auto gesetzt habe, ging es auf einmal. Wie das vor dem Update konfiguriert wurde, keine Ahnung.
    Ich hoffe dass es euch hilft.

    • Marian sagt:

      Sorry, eine Sache ist mir gerade noch aufgefallen – es sieht nämlich so aus, dass das Update im Dezember auch den Treiber für die WLAN Karte upgedatet hat – dieser Treiber verfügt aber über die o.g. Einstellung zu Bandwidth nicht. Vieleicht lag es daran, dass automatisch die 20Mhz eingestellt worden sind und diese konnte man nicht ändern. Und deswegen ist mir das nicht früher aufgefallen. Erst als ich einen anderen Treiber (ältere Version) installiert habe, gab es die Möglichkeit diese Einstellung zu ändern.
      Gruß

  18. Pingback: Anonymous

  19. Felix Donner sagt:

    In meinem Haus sind 4 PCs zu einem Netzwerk vereint, 3 mit Win7, einer mit Win10. Auch wir kämpften mit plötzlich auftretenden Problemen wg. angeblich fehlender Netzwerkprotokolle, aber es waren meist nur ein oder zwei PCs betroffen. Auch wir haben uns abgearbeitet an Treibern, Adaptereinstellungen usw. Bei uns hat letztendlich Kaspersky die Neztwerkeinstellungen der Firewall gelegentlich! von vertrauenswürdiges auf öffentliches Netzwerk umgestellt und damit die Verbindung untereinander verhindert. Zurück auf vertrauneswürdig und es ging – bei uns.

  20. Alex sagt:

    Ich hätte da eine Frage zu dem beschriebenen Workaround. Auf meinem Notebook ist Windows 10 vorinstalliert und ich habe keine Windows 10 DVD. Wenn ich nun alle Netzwerkprotokolle deinstalliere und den Computer neu starte, benötige ich dann nicht eine Windows 10 DVD von der die fehlenden Protokolle installiert werden?

  21. Pingback: Netzwerk/Internet: Netzwerkprotokoll fehlt / Speedport nicht erreichbar

  22. Pingback: Anonymous

  23. Pingback: Internetprobleme chipa | admin

  24. Bernd Schäfer sagt:

    Hallo Herr Born, wir haben schon einige Male kommuniziert,
    hallo alle zusammen. Mindestens ein fehlendes Netzwerkprotokoll ist z.Z. auch mein Thema.
    Ich hatte ein VPN Programm installiert C…. alles ok. Erst etwas später stellte ich fest,
    dass ich über meinen Netzwerkdrucker nicht mehr drucken konnte. Ob irgendetwas anderes auch nicht ging Internet WLAN usw. habe ich überhaupt nicht überprüft, weil ich stundenlang nach Fehlern usw. gesucht habe. Es fehlten aber tatsächlich einige Netzwerkprotokolle. Vorher – nachherüberprüfung. Scrennshoots. Aktuelles Backup war vor der Installation natürlich vorhanden. Recovery ein leichtes. Ich konnte wieder drucken usw. Diese Versuche habe ich mehrfach protokolliert durchgeführt. Bei mir lag es eindeutig am Programm C.. nicht an Windows?! Da ich C.. gerne einsetzen möchte, frage ich, wie erhalte ich am besten und einfachsten die “verlorenen” Protokolle wieder?

  25. Marius Matuszewski sagt:

    Hallo!
    Nachdem ich jetzt alles ausprobiert habe, was ich zum Thema “fehlendes Netzwerkprotokoll” gelesen habe, möchte ich mein Problem auch darstellen.
    Ich betreibe zwei Rechner (Laptop/PC). Der Laptop hängt an einem 1&1 WLAN-Modem.
    Hier funktioniert sowohl WLAN als auch die Kabelvariante. Das Betriebssystem ist komplett neu aufgesetzt (WIN 10). Die einzigen Fremdprogramme sind Thunderbird und CC-Cleaner. Alle Treiber sind auf dem neuesten Stand.
    Der PC hängt an einem alten Versatel Modem. Beide Modems beziehen ihr Signal von der selben Leitung, daher kann ich nur eins von beiden betreiben, was mich aber nicht weiter stört. Beide Rechner funktionieren an “ihrem” Modem einwandfrei.

    Auf Grund des schwachen WLAN Signals habe ich meinen Laptop öfter an das Versatel Modem angeschlossen, wenn ich im Keller war. Das funktionierte auch eine Zeit lang ohne Schwierigkeiten. Und mal eben ein Kabel umstecken ist kein Grund sich einen sonst nicht benötigten Verstärker zu kaufen.
    Nunmehr habe ich allerdings auch das Problem, dass ich über das Versatel Modem keine Verbindung zum Internet bekomme. Mir wird immer angezeigt, dass mindestens ein Netzwerkprotokoll fehlt. Hilfreich wäre die Information welches.

    Wie gesagt, habe ich schon alles ausprobiert, was ich in diesem und anderen Blogs gelesen habe: Adapter gelöscht, Treiber erneuert, resettet, Firewall abgeschaltet usw…..

    Deckt sich mein Problem mit dem Ausgangsproblem? Gibt es noch hilfreiche Tipps?

  26. littlejoe sagt:

    Hallo auch habe mit einem ähnlichen Problem mit meinem Laptop zu kämpfen.

    Zuhause (2 PC`s+Laptop) funktioniert alles mit meinem Netzwerk wunderbar. Nur wenn ich mit meinem Laptop in der Firma als Gastzugang ins Firmennetzwerk will kommt die hier schon mehrfach angesprochene Fehlermeldung das ein Netzwerkprotokoll fehlt bzw. beschädigt ist. Habe auch schon mehrfach im Gerätemanager “alle” Netzwerkkarten gelöscht.

    Komme aber nicht weiter!!!

  27. Pingback: Auf diesem PC fehlt mindestens 1 Netzwerkprotokoll

  28. Pingback: zugriff auf Fritz.box usb Speicher

  29. Karl-Heinz Hörsch sagt:

    Mir hats geholfen: fehlende Netzwerkprotokolle, alle Adapter gelöscht, neu hochgefahren, weg war das Malheur.
    Leider habe ich zuviel Zeit verbraten bis ich auf diese Seite kam.

    Danke.

  30. Skip26 sagt:

    Hallo Leute,
    so ich hab jetzt jedes euerer vorgeschlagenen Behebungrituale durchgeführt, ganz kurz es geht nix mit dem Laptop 1 ( so nenne ich ihn mal)
    Ganz kurz es gibt noch Laptop 2 und 3! Laptop 1 hat seid kurzem win 10 Version 1511 das bekannte Problem Internet geht nicht weder mit lan Kabel noch mit WLAN!
    Sobald ich Laptop 2 Acer mit win 7 starte und im WLAN bin und online funktioniert Laptop 1 nach 2 min problemlos und findet die Internet Verbindung
    Laptop 3 Asus hat win 10 und läuft problemlos!
    Sobald ich Laptop 2 ausmache funktioniert das Internet noch 5-10 min bei Laptop 2….
    Meine Frage warum???? ;(
    Bitte um Rat

  31. Richard sagt:

    Ich schaffe es nicht schnell genug, alle Netzadaper zu deinstallieren. Die sind sofort (also nach 20-40 Sekunden) wieder da. Auf einem Surface 3 pro. Das Problem hatte ich noch nie vorher. Selbstverständlich bin ich Admin auf dem System.

  32. Martin sagt:

    Hallo zusammen,
    nachdem ich eine Win10 Update-Orgie hinter mir habe, und u.a. den Fehler der fehlenden Netzwerkprotokolle hatte, kann ich folgendes Resumee ziehen:
    entweder es geht gleich gut oder nicht, wobei, wenn es die geschilderten Probleme der Netzwerkseite betraf, die Probleme dergestalt waren, dass alle Rechner mit PING (icmp) erreichbar waren, aber über tcp/ip nicht. Es war also kein Treiberproblem, sondern Netzwerkseitig bedingt..
    Wenn es nicht gut geht, sollte man, abgesehen von allen Problemen, ein funktionierendes Festplattenimage haben, auf dem man wieder aufsetzen kann.
    Dann sollte man die aktuelle BIOS-Version installieren und zur Vermeidung von Fehlern folgendes Vorgehen wählen:
    Bei dem gegenwärtigen Betriebssystem müssen alle vorliegenden Aktualisierungen eingespielt werde, “required” und “optional”.
    Wenn Windows sagt, es wären keine weiteren Updates vorhanden, sollte man dem keinen Glauben schenken und trotzdem “nach Updates suchen” auf rufen. Erst wenn zweimal die Antwort kommt, das keine weiteren Updates vorhanden wären, sollte man das Update auf Win10 angehen.
    Es ist die sofortige Installation aus Internet zu wählen. Die Verwendung eines heruntergeladenen ISO-Images führte immer zu Fehlversuchen.
    Wenn die Meldung kommt, dass der Update (resp. der Download) fehl schlägt, muss man es erneut versuchen. Bei mir hat es ca. 15. Versuche benötigt, der Download setzt aber beim Wiederholungsversuch am Fehlerpunkt auf.
    Nachdem der Download letztendlich funktioniert hat, lief die Installation durch, ohne Hänger beim Booten und ohne Netzwerkprobleme im Nachhinein.
    Ich habe mehrere Systeme installiert. Die Installation lief entweder sofort durch funktionierte erst nach den durchgeführten Updates dann i.d.R. problemlos. Im Fehlerfall, kam ich jedoch mit dem geschilderten Verfahren zu einem Update auf Win10. Bei allen Installationen ging es jedoch um Win10 Professionell.

  33. sdf sagt:

    super, danke

  34. Kay sagt:

    Mein Vatter hatte das gleiche Problem “Auf dem Computer fehlt mindestens ein Netzwerkprotokoll”.
    Der Fehler trat erst nach dem Update von Windows 7 auf Windows 10 auf.
    Da seine Internetverbindung nicht ging, habe ich versucht ihm Anweisungen per Telefon zu geben und habe schnell beim durchstöbern im Netz bemerkt, dass es wohl nicht “die” Lösung gibt und hatte quasi schon aufgegeben.

    Lösung:
    Am Ende war es Zone Alarm. Nachdem er Zone Alarm deinstalliert hat, ging alles wieder.

    Ich könnte mir vorstellen, dass diese Lösung auch für viele andere funktionieren kann. Es muss ja nicht unbedingt Zone Alarm sein… Vielleicht machen andere Programme die unter Windows 7 gut liefen unter Windows 10 probleme. Vor allem die, die für Sicherheit sorgen sollen und direkten zugriff auf Netzwerkcontroller haben, oder aber Antivirensoftware oder so.

  35. Jens sagt:

    Vorher lief monatelang alles glatt mit Netzwerkverbindung und nach heutigen Neustart ging auf einmal nichts mehr….Wieso klappte es vorher dann immer? Es können doch nicht plötzlich mehrere Netzwerkprotokolle fehlen. Ich habe keinen schimmer was ich noch tun soll, alles was hier steht wurde bereits ausprobiert. Außer direkte Lan-Vebindung da ich kein 30 Meter langes Kabel hier kaufen kann und W-Lan die Leistung zu schwach ist.

    PS. Wir arbeiten über switchs und über Steckdosen, hat bis jetzt 8 Jahre funktioniert.

  36. Daniel sagt:

    Habe auch alle mögliche probiert. Am Ende klappte es auf Anhieb, nachdem ich eine feste IP vergeben habe …

  37. Martin sagt:

    Hallo zusammen,
    bei weiteren Updates habe ich den Fehler weiter eingrenzen können und Folgendes feststellen können:
    Es kann sein, dass der Virenscanner ins Update spukt.
    Sieht wirklich so aus, als ob Sicherheitsprogramme hier Einfluss nehmen können.
    Die Empfehlung, den Virenschutz komplett während des Updates zu entfernen, wollte ich nicht durchführen. Stattdessen war bei mir das folgende Verfahren mehrfach erfolgreich.
    Deinstallation des Standardvirenscanners
    Installation der freien Version von Avira
    Update
    Check des Updates mit mehrfachem Reboot
    Deinstallation des freien Avira
    Installation des Standardvirenscanners
    Bis jetzt läuft Windows 10 auf allen installierten Systemen ohne die installationsbedingten Probleme.
    Ich bin gespannt ob es bei den noch durchzuführenden Updates so bleibt.
    Ich habe übrigens auch feste IP-Adressen.

  38. Pingback: Ethernet wieder aktivieren

  39. Fabian sagt:

    Eine sache vorne weg: die Ideen/Lösungssammlung auf dieser Seite ist top!

    Mein Senf zum Thema:

    Ich habe nach langen Versuchen, andere Lösungen zu bemühen, den Panda antivirus deinstalliert und meine Firewall zurück gesetzt. bis jetzt läuft es…..bin gespannt.

  40. OppaErich sagt:

    Hallo,

    dann werde ich das mit dem Löschen der Netzwerkadapter nachher mal testen. Ich hatte versucht mit Hyper-V eine VM zu erstellen, das klappte noch. Die bekam aber keine Netzwerkverbindung. Dann hatte ich eine neue Netzwerkkarte mit dem Hyper-V Manager erstellt und dann war auch Netzwerk vom Win-10 Host weg. “Mindestens ein Netzwerkprotokoll fehlt.” Ich hoffe mal das dann der Host wieder in’s Netz kann. Von weiteren Hyper-V Experimenten werde ich dann absehen und Virtualbox nehmen.

    Schönen Sonntag,
    Stephan

    Von meiner Fedora gepostet 🙂

  41. OppaErich sagt:

    Moin,

    es hat geholfen. Ich kann das beliebig wiederholen. Wenn ich den VS Android Emulator starte kommt die Meldung: “Es wird versucht die Einstellungen des virtuellen Switches zu ändern.” Dann: “Sie haben nicht die erforderlichen Rechte um die Einstellungen … zu ändern.” Und fragt nach Admin-Rechten. Ich klicke auf OK und dann ist die Netzwerkverbindung weg. Dann kann ich wieder die ganzen Netzwerkadapter entfernen und nach einem Reboot ist das Netzwerk wieder da.

    Hyper-V hatte ich testweise einmal komplett entfernt und neu installiert. Das hat aber nichts geändert.

    Grüße,
    Stephan

  42. Max sagt:

    Moin,
    Ich habe das gleiche, wie oben beschrieben Problem.
    Ich habe die “Netzwerkadapter” Deinstalliert, jedoch werden diese Nicht wieder reinstalliert nach Neutstart oder eingabe des oben Genannten “Netsh winsock reset”
    Im geräte manager ist der tab “netwerkadapter” nicht mehr vorhanden und nach der automatischen suche nach Updates auch ändert sich auch nichts.
    Ich habe keine lust mehr und mache nun eine systemwiederherstellung.
    (win10)
    Lg Max

  43. Foxlord2911 sagt:

    Hallo Ich habe seit ein paar wochen nur probleme mit WIndows 10
    Ein Netzwerkprotokoll fehlt bin kein Pc experte ,ich versuche zwar viele selbst um es zu lösen bin aber total überfragt es wer toll wen einer Helfen könnte weil das nervt total mit dem fehler seit heute ist es richtig schlimm geworden !

    • OppaErich sagt:

      Im Gerätemanager alle Netzwerkkarten entfernen und dann neu booten.

      Falls vorhanden, vorher sämtliche 3rd party Virenscanner entfernen.

  44. Bernd Bedolev sagt:

    Es ist wirklich zu begrüßen, dass MS zum 20 jährigen Bestehen ein Geburtstagsupdate
    spendiert hat. Das Update wurde mir am 27.04. als win10-Aktualisierung ohne meine Zustimmung installiert bzw. untergeschoben. Bei den versprochenen Verbesserungen ist mir besonders aufgefallen das Videodateien wieder mit der bildlichen Darstellung des Inhalts aufwarten. Das ist ohne Frage hervorzuheben, jedoch der Internetzugang war nach der Aktualisierung nicht mehr auszuführen. Was nützt da der Hinweis auf die fehlenden Registrierungseinträge. Mit nur einem Computer hätte ich wirklich vor einer fast unlösbaren Aufgabe gestanden. Ist MS sich überhaupt dieser Diskrepanz bewußt? Zum Glück habe ich einen zweiten Computer, und konnte wenigstens feststellen das es für dieses Problem keine MS-Hilfe bzw. Hinweise gibt. In den Foren wird dieses Problem zwar dargestellt, aber eine 100% Lösung habe ich nicht gefunden.
    Auf so eine Geburtstagsüberraschung kann bestimmt nicht nur ich verzichten. Nach stundenlangen Versuchen ist es mir wenigstens gelungen per LAN-Kabel ins Internet zu gelangen. Mein Ratschlag lautet somit, passt genau auf welche Updates und Aktualisierungen ausgeführt werden. In meinem Fall war ein zurücksetzen auf WIN7 zeitlich nicht mehr möglich. Obendrein waren alle Wiederherstellungspunkte nach der Aktualisierung im System gelöscht. Wie sagt man so schön? PROST MAHLZEIT.

  45. Heini Schmid sagt:

    gleiche Fehlermeldung (PC mit Nerzwerkkabel am Modem verbunden)
    im laufenden PC Betrieb :
    Modem (Router) ausgeschaltet (2 Minuten warten) und wieder eingeschaltet
    (d.h. Modem neu gebootet) und alles wieder OK wie gehabt, ohne PC- Neustart

  46. Pingback: Netzwerk/Internet: Auf diesem Computer fehlt mindestens ein Netzwerkprotokoll.

  47. Hendrik sagt:

    Problem bei mir gelöst, indem ich die WLAN Verschlüsselung beim Router von WPA2 auf WPA umgestellt habe. Mit WPA2 gibt es die Probleme. Mit WPA funktioniert alles. Eine sehr lange Suche, aber Ursache endlich gefunden!

  48. WolHof sagt:

    Wenn das Problem bei Samba-Freigaben auftritt:

    Nach vielen Versuchen mit sätmlichen hier und anderswo geposteten Lösungsvorschlägen (Netzwerk löschen und neu installieren, Reg-einträge ändern und und und) es ist so einfach:

    in der Samba config einfach einen Eintrag erstellen „server max protocol = SMB3“

    hier gefunden: http://www.tenforums.com/network-sharing/21700-cannot-connect-samba-shares-centos7-2.html?s=776540f53777ad6abea5ee2e14d8ecba

    und schon hat win 10 wieder Zugriff auf alle Sambafreigaben.

    hoffentlich hilft es auch anderen Nutzern.

  49. rsch sagt:

    Habe auf neuem Computer WIN 10 “clean” installiert. Hatte das selbe Problem wie vorher beschrieben (“Auf dem Computer fehlt mindestens ein Netzwerkprotokoll”). LAN-Adapter funktionierte von Anfang an nicht. Habe im Gerätemanager alle Netzwerkadapter gelöscht, WIN 10 neu gestartet, seitdem bin ich glücklich. Die Lösung hat mich einen Tag Arbeit gekostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.