Nachträge zum Win8 Metro-App-Startproblem

Microsoft setzt bei Windows 8 auf Metro-Apps, egal was kommt. Doof nur, dass es bei manchen Benutzern mit dem Starten der Metro-Apps so gar nicht klappen will. Die Teile öffnen ein Fenster, was aber wieder verschwindet. Die Metro-App scheint gestorben. Das Problem hat hier im Blog bereits zu zwei Beiträgen geführt – und in diesem neuen Beitrag möchte ich noch ein paar neue Erkenntnisse und Analysen nachtragen.


Werbung



Unter [1] und [2] wurde das Thema der nicht startenden Windows 8 Metro-Apps ja bereits ausführlich behandelt. Ein Registry-Fix zum Lösen eines DCOM-Fehlers lässt sich unter [2] herunterladen und scheint auch in vielen Fällen zu helfen. Aber es gibt weitere Ursachen, die den Start von Metro-Apps verhindern und nichts mit dem DCOM-Fehler zu tun haben.

Zugriffsberechtigungen falsch

Unter [4] habe ich noch eine andere Ursache gefunden: Zugriffsberechtigungen auf dem Systemlaufwerk verhindern einen App-Start. Ich hatte ja bereits unter [2] erwähnt, dass Windows 8 Metro-Apps aus Sicherheitsgründen blockiert, wenn diese unter dem Benutzerkonto Administrator werden.

Etwas ähnliches scheint zu passieren, wenn die Zugriffsberechtigungen auf Dateiebene nicht stimmen. Der Benutzer unter [4] hatte das Problem, dass Windows-Anwendungen, die OpenGL benutzen, quälend langsam liefen. Also installierte er den neuesten Windows 8 nVidia-Grafiktreiber, was das OpenGL-Problem behob. Aber er bekam nun ständig nervende Dialogfelder angezeigt, die auf ein Zugriffsproblem (beim Aufruf von Grafikfunktionen) hindeuteten.

Er hat dann den Besitz des Systemlaufwerks übernommen und sich dann volle Berechtigungen auf alle Unterordner und Dateien zugewiesen. Danach können Metro-Apps nicht mehr starten.

App-Ordner überprüfen, wenn einzelne Apps nicht starten

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den App-Ordner und dessen Inhalt zu überprüfen. Dies ist z. B. hilfreich, wenn einzelne Apps nicht starten wollen. Hier empfiehlt es sich, den Explorer zu öffnen und dann den Befehl:

shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}

im Adressfeld einzutippen. Dann gelangt man zum App-Ordner Applications und kann die Einträge inspizieren. Manche Benutzer [3] berichten, dass die Metro-App-Symbole “ausgegraut” seien. Ich habe das mal überprüft – dem ist in der Tat so, wie folgendes Bild zeigt.

Es werden keine Symbole, sondern nur die App-Titel eingeblendet. Erst wenn ich auf den Metro-Eintrag zeige, wird das Symbol ganz blass sichbar. Erinnerte mich zuerst an ein gesetztes Attribut “versteckt” – aber es gibt keine Kontextmenüoption, über welches ich auf Dateiattribute zugreifen könnte.

Beim Test in einer virtuellen Maschine unter VMware bin ich aber auf einen ganz interessanten Effekt gestoßen. Wählt man das Symbol einer Metro-App im Ordner Applications per Doppelklick an, sollte sich eigentlich das App-Fenster öffnen.


Werbung

Bei mir erschien plötzlich die obige Meldung, die ich aber bereits unter [1] thematisiert hatte. Nach dem Schließen zeigte Windows 8 noch das nachfolgende Dialogfeld an.

Der Text “Ungültige Vorreferenz oder Referenz zu unkompiliertem Typ.” ist allerdings eher verwirrend. Mich machte das Ganze stutzig, weil ich in der virtuellen Maschine verschiedene Auflösungen einstellen kann und am Vortag noch Metro getestet hatte. Ein Blick in die Auflösungen (Kontextmenü Bildschirmauflösung) ergab folgendes Bild:

Über das Listenfeld Auflösung ließ sich dann die Mindestauflösung auf 1024 x 768 Pixel anheben (die angezeigten 1024 x 762 waren auch als Eintrag vorhanden). Danach klappte der Aufruf der Metro-Apps aus dem Explorer problemlos.

Diese Episode zeigt mir, dass fehlerhafte Auflösungen [1] oder fehlerhafte Grafiktreiber durchaus die Ursache für nicht startende Metro-Apps sein können.

UMTS-Anbindung macht Ärger

Bei manchen Benutzern bekommen die Metro-Apps keine Internetverbindung (ich hatte den Fall im MS-Forum mit einer UMTS-Anbindung), so dass vereinzelte Apps nicht starten. In einem Fall [5] blockierte die GDATA-Internet-Security-Suite die Internetverbindung (wobei eine Security Suite in Windows 8 RP Unsinn ist, da der Windows Defender den Virenschutz übernimmt). Und im zweiten Fall [6] lag wohl die gleiche Ursache vor. Auch im unter [3] erwähnten Technet-Forenthread tauchen Leute auf, die das Problem nach Installation einer UMTS-Anbindung hatten. Unter [8] gibt es demnächst einen Überblick.

Problem mit Proxy-Einstellungen

In dem im unter [3] erwähnten Technet-Forenthread gibt es noch einen weiteren interessanten Aspekt: Manche Benutzer verwenden Proxys. Eine fehlende oder fehlerhafte Konfiguration kann dann den Internetzugriff für Metro-Apps blockieren, so dass diese nicht funktionieren. Hier ein Vorschlag, wie man das ggf. angehen kann:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows+R und geben Sie im Dialogfeld Ausführen den Befehl gpedit.msc ein.
  2. Sobald nach dem Schließen des Dialogfelds der Editor für lokale Gruppenrichtlinien geöffnet wurde, navigieren Sie im Zweig Computerkonfiguration zu Administrative Vorlagen –> Netzwerk –> Netzwerkisolation.
  3. In der rechten Spalte sollten jetzt mehrere Richtlinien auftauchen. Wählen Sie den Eintrag Internet proxy servers for apps per Doppelklick an.
  4. Stellen Sie die Richtlinie auf Aktiviert ein und tragen Sie unter Optionen den Proxy-Server (z.B. 192.168.1.1:80) ein.

Im Technet-Beitrag wird noch gesagt, dass die Richtlinie “Proxydefinitionen sind verbindlich” zu aktivieren sei, um die automatische Ermittlung der Proxy-Einstellungen durch den Internet Explorer zu unterbinden.

Falls die Metro-Apps immer noch eine fehlende Internetverbindung bzw. ein nicht vorhandenes Netzwerk bemängeln, starten Sie den Internet Explorer, geben die Adresse einer Webseite ein und lassen diese aktualisieren. Danach sollten die Metro-Apps ein Netzwerk erkennen.

Benutzer Prawny1967 schreibt im Technet-Thread auch, dass Gruppenrichtlinien die Standardrichtlinien überschreiben, der DCOM-Fehler bei Apps auftritt:

I also have an issue where something on our group policy is breaking this default workstation policy which when applied the app fires up and then closes down after a few seconds and produces a dcom error in the registry.

putting the pc in a new OU without a policy applied and all apps work with the proxy settings enabled . (still working on this one)

Vielleicht hilft dieser Hinweis aus der Microsoft Technet-Forendiskussion ja dem einen oder anderen Benutzer weiter.

Wetter- und Mail-Apps starten/funktionieren nicht

Wenn die Wetter-App, die Mail-App oder eine der anderen Apps nicht starten oder funktionieren will, kann das an der Einstellung für die Tastaturnavigation liegen. Ich habe die Schritte unter [11] in einem älteren Blog-Beitrag beschrieben.

Wenn der Windows-Store nicht will

Bei manchen Nutzern fehlt die Kachel Store in der Startseite. Hier hilft es, die Tastenkombination Windows+F zu drücken, im Suchfeld Store einzutippen und den Eintrag Apps anzuklicken. Dann sollte die Metro-App Store aufgelistet werden. Mit einem Rechtsklick per Maus (oder durch leichtes Herunterziehen der Kachel) lässt sich der Eintrag markieren. Dann kann man in der App-Leiste am unteren Bildrand die Schaltfläche An “Start” anheften wählen und die Kachel sollte in der Startseite wieder auftauchen.

Falls die Kachel zwar da ist, der Windows-Store aber nicht startet bzw. nicht richtig funktioniert, kann eine falsch eingestellte Systemzeit die Ursache sein [7]. Liegt diese in der Zukunft, bekommt die App keine korrekten Daten vom Windows Store.

Die andere Ursache (in der Release Preview) kann ein fehlendes Update sein. Hierzu öffnet man die Charms-Leiste, geht auf Suchen und gibt Update ein. Dann den betreffenden Eintrag für die Windows-Funktion wählen, den Update-Befehl wählen und nach Updates suchen lassen.

Im erwähnten Thread berichten Benutzer über einen Fehler mit dem Hinweis “TLS1 ALERT PROTOCOL_VERSION”. Hier würde ich den Internet Explorer 10 über den Desktop aufrufen und dann über Extras/Internetoptionen zur Registerkarte Erweitert gehen. Dort lässt sich die Schaltfläche Zurücksetzen anwählen, der die TLS-Einstellungen in einen definierten Anfangszustand bringt. Danach das System neu starten.

Andere Ansätze, die vielleicht helfen

Manchmal hilft ein Update des Grafikkartentreibers. Unter [10] wird z. B. ein in der Ereignisanzeige gefundener DCOM-Fehler diskutiert, der durch eine fehlerhafte Version eines Grafiktreibers ausgelöst wurde. Ein solcher DCOM-Fenster wird nicht durch den unter [2] beschriebenen Reg-Fix behoben. Tipp: Man kann zum Testen auch versuchen, den Grafiktreiber zu deinstallieren, so dass das Ganze auf den Windows 8 Built-In-Treiber zurückfällt.

Ist nur eine App betroffen, sollte man nachsehen, ob es für die App ein Update im Windows-Store gibt. Manchmal hilft es auch, die App zu deinstallieren und neu aus dem Windows Store zu installieren.

Dass die Benutzerkontensteuerung aktiviert sein muss, hatte ich ja in früheren Beiträgen bereits verraten. Unter [9] findet sich noch eine bebilderte (englischsprachige) Anleitung, wie man zur Überprüfung vorgehen muss.

Die Tabula Rasa-Methode besteht in einem Auffrischen des Systems über “Einstellungen” der Charms-Bar und den Befehl “PC-Einstellungen ändern” der Seitenleiste, dann auf Allgemein gehen.

Links:
1: Windows 8: Metro-Apps starten nicht
2: Windows 8: Insides zum Metro-App-Startproblem
3: Microsoft Technet-Forendiskussion
4: SuperUser-Beitrag
5: MS-Answers-Forenbeitrag UMTS
6: MS-Forendiskussion: fehlende UMTS-Verbindung
7: MS-Forendiskussion: Store funktioniert nicht
8: UMTS: Kein Internet für Metro-Apps (Win8)
9: UAC einstellen bei Win 8 (Englisch)
10: Diskussion zu COM-Fehler bei Dr. Windows
11: Mail-App und Wetter-App funktionieren nicht


Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Apps, Windows 8 Beta abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Kommentare zu Nachträge zum Win8 Metro-App-Startproblem

  1. moinmoin sagt:

    Wer sich wundert das der Shellbefehl nicht geht, da fehlt ein } hinten.
    Korrekt: shell:::{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}

  2. Günter Born sagt:

    Windows-Store Probleme

    Nachtrag: Bei Problemen mit dem Windows Store helfen vielleicht noch die Hinweise unter [3].

    3: http://www.thewindowsclub.com/fix-unable-install-apps-windows-8-store

    Fremdvirenscanner als Problembär

    Es gibt, speziell in der RTM das Problem, dass Fremdvirenscanner die Ausführung der DCOM-Aufrufe oder Skripte blockieren. Gerade vor 2 Tagen bei meinem Fachlektor die Erfahrung gehabt, dass bei ihm Tunein ständig Streaming-Error lieferte – nachdem er Avast deinstalliert hatte, war das Problem gegessen.

    Und hier hat Avast wohl alle Apps auf’s Kreuz gelegt.

    Wichtig: Ich bekomme es momentan in den MS-Answers-Foren verstärkt mit. Ein vorinstallierter Mc Afee, Kapersky 2013 etc. sind oft der Grund für nicht startende Apps. Keine Ahnung, ob da eine Konfigurierung nicht stimmt oder die Produkte Probleme haben. Eine Deinstallation reicht jedenfalls oft nicht aus – schaut, ob der Hersteller des AV-Produkts ein Clean- oder Removal-Tool bereitstellt und führt dieses aus. Erst dann werden Installationsreste (meist Filtertreiber) aus dem System entfernt – und nach einem Neustart funktionieren auf den meisten Systemen die Apps.

    Kacheln bleiben leer

    Einige Benutzer haben auch das Problem, dass die Kacheln der Startseite keine Icons anzeigen. Als Ursache habe ich eine kaputte Dateitypenregistrierung für .png-Grafikdateien vermutet. Zwischenzeitlich ist das bestätigt – diverse Vorschauhandler für Grafikdateien bauen da Mist. Hier ein paar Problembären

    – Windows-Explorer-Erweiterung Sagethumbs
    – Bildbetrachter XNView
    – Java-Runtime JRE 7 Update 5
    – Fastpictureviewer Codec Pack (alte Variante)
    Epson Download-Manager

    Golem.de hat das hier ausgegraben.

    Modus “Alle Apps” zeigt nichts mehr an

    Falls im Anzeigemodus “Alle Apps” plötzlich die Kacheln verschwunden sind, kann die Installation des Updates KB 2756872 über ein Windows 8 Upgrade-System die Ursache sein. Ich habe das Thema samt Lösung im Artikel [d] beschrieben.

    d: Windows 8-Update KB 2756872 blockt ‘Alle Apps’

    Der Internet Explorer 10 startet nach Upgrade von Win 7 nicht mehr

    Es gibt eine Menge Leute, die wohl nach einem Windows 8-Upgrade feststellen, dass der Internet Explorer nicht mehr startet. Wie in vielen Fällen ist es installiertes Zusatzgelump, welches in Diensten und mehr rumfummelt.

    In diesem Fall geht ihr wie in Problemdiagnose mit msconfig beschrieben vor und testet, ob bei deaktivierten Fremddiensten die Choose läuft. Falls ja, könnt ihr schrittweise testen, wo der Problembär sitzt.

    Für die Logitech-Nutzer lässt sich das Ganze abkürzen. Laut diesem Technet-Forenbeitrag kann der Dienst LVPrcS64 der Übeltäter sein. Das Teil versteckt sich unter C:Program FilesCommon FilesLogishrdLVMVFMLVPrcSrv.exe und gehört zu einem Logitech-Teil. Den zugehörigen Dienst Process Monitor des Injector Service deaktivieren – und der IE 10 sollte es wieder tun.

    Das könnt ihr übrigens auch für andere App-Startproblemchen ins Auge fassen.

    PC-Refresh als Ultima Ratio

    Da sich viele Leute mit dem Thema Refresh des PC oder Zurücksetzen auf Auslieferungszustand schwer tun, hier noch einige Hinweise. So kommt ihr an die Funktionen:

      1. Blendet die Charms-Leiste (z.B. durch Wischen oder durch Zeigen per Maus in die rechte obere/untere Ecke) ein und wählt das Symbol Einstellungen.

      2. Wählt in der Seitenleiste Einstellungen den untersten Befehl PC_Einstellungen ändern.

      3. In der Seite PC-Einstellungen wählt ihr in der linken Spalte die Kategorie Allgemein.

      4. Dann scrollt ihr in der rechten Spalte nach unten und wählt einen der Befehle
      Alles entfernen und Windows neu installieren (PC-Reset) oder PC ohne Auswirkungen auf die Dateien auffrischen (PC-Refresh).

    Nach Anwahl der Schaltflächen der betreffenden Befehle startet Windows neu und wechselt in den Windows PE-Umgebung. Dort werdet ihr durch die notwendigen Schritte geführt. Dabei ist der Windows 8 Installationsdatenträger erforderlich, da die Windows RE-Umgebung das Image des Betriebssystems neu auf die Systempartition kopiert und das System bereinigt.

    Welche Auswirkungen die beiden Befehle haben (installierte Windows-Anwendungen werden gelöscht), könnt ihr unter [1] detaillierter nachlesen. Also vorher Daten sichern.

    Tipp: Unter [2] findet sich eine Buchseite, wo ich einen Link auf mein kostenloses eBook “Addendum – Windows 8: Neuerungen, Insights und Überblick” veröffentlicht habe. Dort ist auch beschrieben, wie man alternativ an die Refresh- und Reset-Funktion herankommt.

    Anmerkung: Das Ultima Ratio würde ich aber nur dann wählen, wenn keine der Maßnahmen in den von mir verlinkten drei Blog-Artikeln helfen. Die Funktionen fordern einen Installationsdatenträger an, weil die install.wim zum Kopieren der Windows 8-Dateien benötigt wird. Leute, die ein Upgrade per Assistent und Download durchgeführt haben, schauen dann alt aus, falls sie keine ISO erstellt und auf DVD gebrannt haben. Hier und hier habe ich skizziert, wie man nachträglich den Assistenten aufruft, um eine ISO zu erstellen. Einige kurze Hinweise gibt es auch im oben erwähnten eBook des Addendums (einfach nach ESD suchen lassen).

    Viel Erfolg

    Links:
    1: Windows 8: Refresh und Reset-Funktionen
    2: Buchseite

  3. Günter Born sagt:

    Gibt es einen Timeout beim Aufruf der Apps und diese starten nicht? Zwischenzeitlich kristallisiert sich heraus, dass auch von AVM installierte FRITZ!DSL-Tools eine Fehlerursache sein können.

  4. Günter Born sagt:

    Kacheln zeigen nichts an

    Unter a1 findet sich noch ein Forenthread, wo bei einem Benutzer die Startseite keine Bilder für vorinstallierte App-Kacheln anzeigt. Nach langer Suche hat der Anwender sein Problem identifiziert -> eine Freeware FastPictureViewer 64-Bit .

    a1: http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_8-desktop/meine-metro-apps-sind-leer/c377f0a8-8ebb-415a-8970-069a46732ee0

  5. Pingback: Upgrade Windows 8 auf Windows 8.1 kann nicht gestartet werden

  6. Samobor Maslenjak sagt:

    Servus Leut’

    Das gleiche Problem hier…

    Nachdem ich das Win 8.1 Update installierte, funktionierten keine Apps aus AppStore.. das Splashscreen wird angezeigt und die App verabschiedet sich in die Ecke (links in der komischen Leiste). Also die App wird angezeigt als wäre die noch im Hintergrund aktiv… mann kann die auch anklicken, aber bis auf das Splashscreen und Verabschiedenanimation tut sich nciht mehr!

    Fehlermeldungen:

    Zu erst kam sowas:
    Name der fehlerhaften Anwendung: wwahost.exe, Version: 6.3.9600.16431, Zeitstempel: 0x525e5d4e
    Name des fehlerhaften Moduls: KERNELBASE.dll, Version: 6.3.9600.16408, Zeitstempel: 0x523d557d
    Ausnahmecode: 0x00000004
    Fehleroffset: 0x000000000000ab78
    ID des fehlerhaften Prozesses: 0x82c
    Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01cf0415d9ec97cd
    Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\WINDOWS\system32\wwahost.exe
    Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\WINDOWS\system32\KERNELBASE.dll
    Berichtskennung: 17a04ad8-7009-11e3-bf32-0019e01089b3
    Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: Microsoft.ZuneMusic_2.2.41.0_x64__8wekyb3d8bbwe
    Anwendungs-ID, die relativ zum fehlerhaften Paket ist: Microsoft.ZuneMusic

    Dem Folgte das:

    Bei der Aktivierung der App „Microsoft.ZuneMusic_8wekyb3d8bbwe!Microsoft.ZuneMusic“ ist folgender Fehler aufgetreten: Die App wurde nicht gestartet.. Weitere Informationen finden Sie im Protokoll „Microsoft-Windows-TWinUI/Betriebsbereit“.

    ich habe die Vorscläge von GBborn durchgearbeitet.. ohne Erfolg.

    Da das nichts brachte, eine Neuinstzallation oder “Refresh” kommen nich in Frage, da ich im Moment keine Zeit habe um Alles zu installieren, habe ich mich ein wenig in die Struktur eingearbeitet und in einer VM das ganze nachgebaut.
    Also Win Vista installiert -> Update Win 8 -> Update Win 8.1 alles bestens funktioniert tadelos, Avast installiert.. auch keine Probleme..
    bis auf die kleinigkeit, das Tastaturlayout und das Region waren auf Englisch.. -> auf deutsch umstellen und TaDaaa die Apps funktionieren nicht!

    Lösung:
    Bei der Umstellung der Sprache und des Tastaturlayouts auf Deutsch, hat das System warum auch immer, die DriverMetaData unter
    %PROGRAMDATA%\Microsoft\Windows\DeviceMetadataStore\
    nicht für die Locale-Einstellungen nicht kopiert!
    habe einfach in der Konsole den Inhalt aus den ORder en-US in DE-DE kopiert (dabei den Ordner erstellt) und jetzt funktioniert alles wie gehabt!

    Da ich kein Systemadministrator bin und eher dürftige Kenntnise über die Funktionsweise der Treiber besonders im Bezug auf die Signierungen updatevrläufe.. etc, bitte ich um Vervollständigung falls ich etwas falsch tat.

    Ich übernehme natürlich keine Verantwortung für Nachahmer.. besonders für die ohne Datensicherung!!!

    • Günter Born sagt:

      Erst einmal herzlichen Dank für deine Beobachtungen. Die nicht kopierten DriverMetaData-Locale Einstellungen würde ich vom Bauchgefühl auf den AVAST schieben. Schön wäre es gewesen, wenn Du den Test in der VM ohne Fremdvirenscanner (der Defender hat ja eine Scan Engine) durchgeführt hättest. Dann wüssten wir, ob mein Bauchgefühl “AVAST” ein Treffer oder ein Schuss daneben ist.

      Trotzdem meine Hochachtung. Wenn noch weitere Beobachtungen hinzukommen, hilft das ggf. anderen (mir fehlt etwas die Zeit dazu).

  7. Samobor Maslenjak sagt:

    Servus Günther,
    leider reicht die Zeit im Moment nicht wirklich dafür. Sobald ich diese gefunden habe, werde ich die Backups rausholen und ein wenig “herumtüffteln” 🙂

  8. Peter sagt:

    Hallo!
    Ich habe ein ebenfalls ein Problem mit meinen Metro-Apps. Der cisco anyconnect client mit dem ich die VPN-Verbindung meiner Uni nutze, um z.B., aufgrund der Netzwerklizenzen bestimmte Programme nutzen zu können, hat anscheinend die Proxy Einstellungen der Metro-Apps ebenfalls verändert. Jedenfalls versuchen diese, wie im Ressourcenmonitor zu sehen, über den Proxy eine Verbindung zu erstellen, auch wenn der client nicht läuft. D.h. ohne den client haben die Apps nun keinen Zugriff mehr aufs Internet. Da ich keine Pro Version von Windows 8.1 verwende, habe ich nicht die Möglichkeit, den Gruppenrichtlinieneditor zu benutzen. Gibt’s da auch eine Alternative, z.B. über den Registrierdatenbankeditor (regedit.exe)?

  9. Günter Born sagt:

    @Peter: Den Registrierungseintrag gibt es wohl – nur kann ich den nicht aus der Hand schütteln. Ich muss es mir ansehen – habe dazu ad-hoc aber keine Zeit. Du kannst dir aber mal folgende Links ansehen – helfen vielleicht weiter:

    d1: http://www.thewindowsclub.com/setup-proxy-metro-application-windows-8
    d2: http://www.thewindowsclub.com/authenticated-proxy-servers-windows-store-apps-update
    d3: http://blogs.msdn.com/b/askie/archive/2013/05/09/user-proxy-settings-showing-up-in-local-system-account-correct-way-to-apply-proxy-settings.aspx

  10. RIEDBERGER MARKUS sagt:

    es ist schon sehr hilfreich wenn man für etwas hilfestellung braucht wenn man dann nur liesst wie unter1 beschrieben und dann wie unter 3 erwähnt muss mann das unter 5 erwähnte machen.schreibt doch bitte so das mann nacher schlauer ist als vorher.

    • Günter Born sagt:

      Donnerwetter, ich schreib hier das Zeugs zusammen, die Leute können es kostenlos abrufen und dann werde ich auch noch beschimpft: “Ich solle das mal gescheit zusammen schreiben”. Das geht ja mal gar nicht. Und wo ist jetzt dein Problem ist, habe ich auch nicht verstanden. Mach ein Recovery auf Werksauslieferungszustand oder lasse dir vor Ort helfen und gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.