DLNA-Streaming in Windows 8.1 für Apps freigeben

DLNA ermöglicht auch unter Windows Medieninhalte wie Fotos, Musik oder Videos auf entsprechende Geräte auszugeben. Die Funktion “Play To” (bzw. Wiedergeben) unterstützt bei Apps aber nur von Microsoft zertifizierte DLNA-Geräte. Im Rahmen meines DLNA im hands-on-Experiment habe ich mich auf die Suche gemacht, um Windows 8.1 die DLNA-Ausgabe per App auf nicht zertifizierte DLNA-Renderer beizubiegen – mit durchaus überraschenden Ergebnissen.


Werbung

Den grundsätzlichen Ansatz, um unter Windows Medien Medieninhalte wie Fotos, Musik oder Videos auf entsprechende Geräte auszugeben, habe ich im Artikel DLNA-Streaming in Windows am Media Player demonstriert. Dabei stand mir auch ein inakustik DLNA-Stick zum Nachrüsten für TV-Geräte zur Verfügung. Die Ausführungen in diesem Artikel lassen sich aber auf andere DLNA-Empfänger ausweiten.

Das DLNA-Problem in Windows 8.x

So schön die ganze DLNA-Geschichte unter Windows 7 war, unter Windows 8.0 und Windows 8.1 lief ich in Schwierigkeiten. Problem 1 war, dass unter Windows 8.0 und 8.1 das Streamen von MP3-Musikdateien auf den inakustik-DLNA-Empfänger nicht unterstützten. Das DLNA-Gerät war anschließend im Netzwerk nicht mehr ansprechbar und musste neu gestartet werden, um einen neuen Streamingversuch unter Windows 8.x zu probieren.

Problem 2 ist noch blöder: In den Apps sollte, sofern dies unterstützt wird, eigentlich die Funktion Wiedergeben das Streamen der Inhalte auf ein DLNA-Empfangsgerät ermöglichen. Ich habe bereits in diesem Artikel auf den Umstand hingewiesen, dass Microsoft nur zertifizierte DLNA-Empfänger für die Wiedergabe zulässt. Die Gründe sind in diesem und diesem Artikel aufgeführt (mehr oder weniger sagt Microsoft, dass die ganze DLNA-Zertifizierung nix taugt und man lieber zusätzliche Tests ausführt und nur Windows 8.x-kompatible Geräte zulässt.

Das geht auch anders, notfalls mit Gewalt

Da ich in den Microsoft Answers-Foren häufiger Anfragen der Art “ich habe einen DLNA-fähigen Flachbild-Fernseher von Hersteller xyz – aber der wird von Windows 8.x nicht als DLNA-Gerät erkannt” begegnet bin, habe ich mich etwas auf die Suche gemacht. MVP-Kollegin Barb Bowman hat in diesem Blog-Beitrag die notwendigen Schritte bzw. Registrierungseingriffe beschrieben, um in Windows 8.0 nicht zertifizierte DLNA-Receiver in die Liste Wiedergeben aufzunehmen.

Da ich momentan nicht mehr all zu viel mit Windows 8.0 mache, sondern mit Windows 8.1 (Preview) herumexperimentiere, habe ich mir diese Betriebssystemvariante vorgenommen. Ich wollte, dass mein inakustik DLNA-Stick in der Seitenleiste Wiedergeben als Streaming-Ziel auftaucht. Das klappt aber nur bei Apps, die das Wiedergeben über “Play To” auch unterstützen. Dazu gehören die Musik-App und der YouTube DJ-Videoplayer, nicht jedoch die Fotos-App.

Mit dem Windows 8.1 Update ist dieser Eingriff in die Registrierung nicht mehr erforderlich. DLNA-Empfänger werden für Apps standardmäßig freigegeben (Quelle).

Gut, wie biege ich Windows 8.1 bei, dass es auch nicht zertifizierte DLNA-Geräte zulässt und in der Liste der Wiedergabegeräte aufführt? Auch da hat MVP-Kollegin Barb Bowman einen Blog-Beitrag verfasst. Im Grunde braucht man nur den Registrierungs-Editor über Als Administrator ausführen aufzurufen und einen entsprechenden Registrierungseintrag vorzunehmen. Konkret navigiert man in der Registrierung zum Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\

und ergänzt den neuen Unterschlüssel PlayTo. In diesem Unterschlüssel ist anschließend der DWORD-Wert ShowNonCertifiedDevices einzutragen und auf 1 zu setzen. Ich habe hier mal einen Screenshot des Registrierungs-Editors eingebunden.

DLNA-Geräte können nun gefunden werden

Nach dem obigen Registrierungseingriff war ich natürlich gespannt, ob sich was getan hatte. Also bin ich über die Charms-Leiste zum Symbol Einstellungen gegangen und habe PC-Einstellungen ändern gewählt. In der Kategorie PC & Geräte konnte ich in der Unterkategorie Geräte über die Schaltfläche Hinzufügen nach dem Gerät suchen lassen.

Der inakustik DLNA-Stick tauchte als “in-akustik DLNA”-Digital Media Renderer auf – ganz, wie ich gehofft hatte. Dieser Schritt wäre eigentlich nicht notwendig gewesen, da Windows 8.1 automatisch die gewünschten Geräte ermittelt und in die Geräteliste einträgt (wie ich später gesehen habe).


Werbung


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

DLNA-Streaming aus Windows 8.1 per App auf das TV-Gerät

Damit war ich nun gespannt wie ein Flitzebogen, ob nun ein Streaming aus Apps auf den inakustik DLNA-Stick möglich sei. Die Fotos-App patzte, die Musik-App hätte ich erst einrichten müssen, also habe ich die App YouTube DJ verwendet. Über die App kann ich Videos aus dem Internet abrufen.

1. Im ersten Schritt habe ich also ein Video herausgesucht und dann lokal abspielen lassen.

2. Dann habe ich die Charms-Leiste am rechten Rand eingeblendet und das Symbol Geräte gewählt. Die gleichnamige Seitenleiste die obigen Befehle (siehe vorheriger Screenshot) an.

3. Jetzt ist der Befehl Wiedergeben zu wählen. Dann erscheint die gleichnamige Seitenleiste mit den verfügbaren Geräten, die Play To unterstützen.

4. Dann habe ich als Gerät in-akustik DLNA [c5Ya] ausgewählt und etwas gewartet.

Hier ist ein Foto des Flachbildschirms, an den ich den inakustik DLNA-Stick angesteckt habe. Davor befindet sich das WeTab Tablet PC, auf dem Windows 8.1 (Preview) über den angesteckten USB 3.0-Stick als Windows To Go läuft.

Im Vordergrund ist die App YouTube DJ geöffnet und gibt ein Musikvideo der norwegischen Band Katzenjammer wieder (der Bandname passte gerade so gut). Im Player ist das Video nicht mehr zu sehen, sondern nur noch die Elemente zur Wiedergabesteuerung. Aber auf dem Flachbildschirm ist das Videobild und über die angeschlossenen Lautsprecher kommt auch der Ton. Einfach genial.

Um die Wiedergabe vom DLNA-Renderer auf den lokalen Windows 8.1-Rechner zurückzuschalten, führt man die gleichen Schritte aus, wählt aber als Gerät unter Wiedergeben den Eintrag “Dieser PC”.

Überraschungen inbegriffen …

An dieser Stelle kam schon etwas Begeisterung auf. Also habe ich die Musik-App aufgerufen, einen lokalen MP3-Titel aus der Bibliothek ausgewählt und dann auf den in-akustik DLNA-Renderer streamen lassen. Was im Windows 8.x Media Player immer einen Fehler mit Absturz des DLNA-Receivers provozierte, wurde nun anstandslos akzeptiert. Auf den Lautsprechern des Flachbildschirms kam der Ton und auf dem Bildschirm konnte ich die Wiedergabeleiste des Players sehen.

Da der BubbleUPnP-Player ebenfalls in der DLNA-Geräteliste auftauchte, habe ich noch einen Test gefahren. Das simvalley SP-140 Android-Smartphone genommen und die BubbleUPnP-App gestartet. Dann wurden die obigen Befehle ausgeführt, wobei ich den DLNA-Player “BubbleUPnP SP-140” als Ziel angewählt habe.


Werbung

Nach Adam-Riese sollte dann das Video auf dem Android-Smartphone ausgegeben werden und auch der Ton zu hören sein. Hier ist das Foto zum Beweis.

Im Hintergrund findet sich das WeTab-Tablet mit Windows 8.1, auf dem die YouTube DJ-App läuft. In der Seitenleiste Wiedergabe ist der BubbleUPnP-Renderer des SP-140 ausgewählt. Das SP-140-Android-Smartphone mit der Videowiedergabe sieht man im Vordergrund. An dieser Stelle kam dann Laune auf – macht einfach Spass, wie man die Medieninhalte da drahtlos auf verschiedene Geräte geben kann – und Windows 8.1 kommt mit seinen Apps auch ins Spiel. Im nächsten Artikel gehe ich noch genauer auf die DLNA-Medienstreaming-Optionen unter Android ein.

Artikelreihe
i: DLNA im hands-on-Experiment
ii: Den Fernseher per inakustik-Stick mit DLNA nachrüsten
iii: Konfiguration und Einsatz des inakustik-DLNA-Sticks
iv: DLNA-Streaming in Windows
iv-a: DLNA-Streaming in Windows 8.1 für Apps freigeben
v: DLNA-Streaming unter Android
vi: DLNA unter iOS nutzen

Ähnliche Artikel:
o1: Slim Port, was ist das nun schon wieder?
o2: MHL: microUSB-zu-HDMI-Adapter für Smartphones
o3: Miracast bei Windows 8.1
o4: Dein Android Gerät als DLNA-Server
a5: Galaxy S4 als DLNA-Server für den Windows Media Player


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Video/Foto/Multimedia, Windows Blue abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu DLNA-Streaming in Windows 8.1 für Apps freigeben

  1. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Alle Artikel zu Streaming

    Hier im Blog gibt es zwischenzeitlich eine große Anzahl an Beiträgen rund um das Thema Streaming. Um den Durchblick zu behalten, habe ich den nachfolgenden Übersichtsartikel über so gut wie alle Streaming-Artikel, die hier im Blog erschienen sind, erstellt.

    Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.

  2. bob sagt:

    Hallo,
    Ein sehr interessanter Artikel. Ich hab das Ganze mal unter Windows 8RT versucht. Mit der App Youtube DJ funktioniert es, aber die Musik-App streikt noch. Hier bekomme ich die Meldung: „Diese APP kann im Moment keine Inhalte auf einem Gerät wiedergeben“. Irgendeine Idee woran das liegen kann?

  3. Günter Born sagt:

    Schätze, dass die Musik-App die Daten nicht richtig encodiert – aber ich habe da keine wirklichen Anhaltspunkte – zumal die App imho nach aller Kanone implementiert ist.

    Auf dieser Webseite stellt Microsoft übrigens PDFs mit Dokumentationen der DLNA-Erweiterungen zum Download bereit.

  4. Werbung

  5. kai sagt:

    Danke für die Anleitung!
    Musik mit der Win 8 App auf meinen nicht zertifizierten Receiver abspielen funktioniert ohne Probleme.

  6. joe sagt:

    Danke auch!
    Spiele nun meine Videos von meinem dlna Server (qnap) aus meinem nicht zertifizierten tv ab.
    Abspielen der Daten mache ich über die Windows 8.1 rt Video app. Damit ich nicht immer den Pfades eingeben muss habe ich multimedia 8(welches seit 8.1 keine Videos mehr abspielt) zum browsen genommen.
    Funktioniert alles perfekt und gratis.

  7. Carsten sagt:

    Guten Abend,

    bei mir funktioniert der Tip leider nicht.
    Konnte Win 8.1 nicht mit meinem pioneer vsx 527 receiver verbinden.

    Freundliche Grüße

    • Günter Born sagt:

      @Carsten: Muss ich jetzt zur Kenntnis nehmen. Ich habe zwischenzeitlich aber eine Reihe nicht zertifizierter DLNA-Empfänger auf diese Weise in Betrieb nehmen können. Taucht der Pioneer VSX 527 denn in der Geräteliste auf?

      Falls ja: Dann könnte die Implementierung der DLNA-Funktionalität im Pionier das Problem sein
      Falls nein: Doppelt und dreifach überprüfen, ob alles richtig gemacht wurde – und einen Neustart ausführen.

  8. Werbung

  9. Carsten sagt:

    Danke für die schnelle Antwort,

    bei win 8 hatte es noch funktioniert, bei einem anderen Rechner mit win 7 läuft es auch, ich glaube microsoft wird immer mehr zu apple 😉
    schade eigentlich

    Ich wünsche noch einen schönen Abend.

  10. Markus sagt:

    Hallo und Danke erstmal.
    wollte das natürlich auch gleich mal testen, aber bei mir gibt es in der REg wenn ich wie beschrieben vorgehe keinen PlayTo Ordner. Mache ich was falsch?

    • Günter Born sagt:

      @Markus: Ich mag jetzt nicht besserwisserisch oder defätistisch rüberkommen. Aber Vorschlag: Du liest einfach meinen Text nochmals Satz für Satz – und dann liest Du deine Frage nochmals.

      Zitat:

      Konkret navigiert man in der Registrierung zum Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\

      Fällt dir was auf? Oder verstehen wir uns miss?

  11. Justus sagt:

    Hallo Günther,
    der Artikel hat mir echt geholfen, jetzt streame ich fleißig Videos von meinem Surface auf meinen nicht-windows-kompatiblen Fernseher! 🙂 Vielen Dank dafür!
    Gruß Justus

  12. Lütten 9 sagt:

    Hallo,
    schönen Dank für die schnelle Antwort.Habe leider nur Windows 8 und die engliche Erklärung kann ich nicht lesen.(kann kein Englich) Gibt es auch eine deutsche Version?
    Würde mich darüber sehr freuen.
    Gruß

  13. Dirk Gausmann sagt:

    Hallo,

    laut Microsoft soll der Internet Explorer 11 (die APP) auch streaming unterstützen (http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/use-play-to). Hat das schon wer getestet?! Das wäre natürlich der Hammer.

    MfG Dirk

  14. Dirk Gausmann sagt:

    Habs gerade selber getestet und es funktioniert! Kann problemlos alle möglichen Videos auf den Fernseher streamen! Zumindest kinox.to und YouTube funktionieren ohne Probleme.

  15. Dirk Gausmann sagt:

    Twitch.tv funktioniert auch super, nur vimeo macht Probleme, entweder er lädt ewig oder man kann garnicht auf Wiedergabe klicken (letzteres denke ich aus Copyright Gründen).

  16. Günter Born sagt:

    @Dirk: Danke für deine Infos. Ich habe es heute Mittag auch kurz angetestet. Die IE 11-App kann über die Charms-Leiste (wie oben beschrieben) streamen. Was mir aufgefallen ist: Der Windows Media Player wird als Streamingziel erkannt. Nicht erkannt wurde die Play To Receiver-App auf einem Tablet PC. Nicht getestet habe ich meine DLNA-HDMI-Sticks, da ich momentan Videoaufnahmen zu Windows 8.1 Update durchführe und dabei der HDMI-Eingang des Monitors belegt ist. Ich werde aber, sobald die Videoaufnahmen abgeschlossen sind und der Rechner wieder im Büro steht, mal einen Praxistest durchführen. Ist jedenfalls ein netter Ansatz. Habe ich wieder was gelernt :-).

  17. Dirk Gausmann sagt:

    Hab mal nen kleines Video gemacht.
    http://www.youtube.com/watch?v=QxAshvzJUbA
    Hab nen Blue-Ray Player von Samsung mit Smart Hub (wie Smart TV). Dieser wurde auch ohne irgendwelche Modifikationen als streaming Ziel erkannt.

    Was ein wenig störend am streamen über IE11 ist, dass man keine Playlisten abspielen kann (YouTube etc.). Zudem verliere ich teilweise die Verbindung, wenn ich Spotify streame und auch hier spielt er immer nur ein Lied un kappt dann die Verbindung…

    • Thomas sagt:

      Guten Tag,
      ich habe das selbe Problem, dass immer nur ein lied abgespielt wird!
      Haben sie bereits eine lösung für das Problem gefunden? Wenn ja, wäre es nett, wenn sie mir da helfen könnten.

      Mfg

  18. Christian sagt:

    Ich versuche seit Tagen mit meinem Windows 8.1 Laptop Musik auf meinem Fernseher abzuspielen. Mein Viera VTW 60 wird unter Geräte als Wiedergabegerät erkannt, Medienstreamingoptionen sind auch dementsprechend eingestellt. An meinem Win7 Rechner gehts, vom Android-Handy aus auch. Aber am Win8.1 Laptop kann ich unter „wiedergeben auf“ (Media-Player) nichts anwähle. Auch mit der Musik-App bekomme ich bei Geräte/Wiedergabe keine Geräte angeboten.
    Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte.

  19. Christian sagt:

    Danke für die Antwort
    Bei den genannten Programmen bin ich noch nicht weiter gekommen. Aber aus dem Dateiexplorer kann ich mit „Play to“ die Dateien auf meinem VT60 (nicht Win-Zertiviziert) abspielen. Also grundsätzlich klappt es.

  20. Pingback: Frage: Winddows RT als DLNA-Media-Server

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.