Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x20004

Einige Anwender erhalten beim Versuch eines Upgrades von einer früheren Windows-Version auf Windows 10 (GA) den Upgrade-Fehler 0xC1900101 – 0x20004 angezeigt. Nachfolgend einige Informationen zur Behebung des Fehlers.


Werbung


Das Fehlerbild

Der Fehler tritt sowohl beim Upgrade von Windows 7 als auch von Windows 8.1 als auch von früheren Windows 10 Builds auf. Oft wird beschrieben, dass der Installationsfortschritt bei 25% stehen bleibt. Dies ist üblicherweise der Schritt, bei dem die Installationsdateien auf die Zielpartitionen geschrieben werden. Der Kopiervorgang stoppt bei ca. 84% und der Fehlercode 0xC1900101 – 0x20004 wird ausgeworfen. Dazu kommt die Fehlermeldung:

Fehlercode 0xC1900101 – 0x20004

Die Installation war nicht erfolgreich. In der Phase SAFE_OS ist während des Vorgangs INSTALL_RECOVERY_ENVIRONMENT ein Fehler aufgetreten.

Das INSTALL_RECOVERY_ENVIRONMENT ist die Umgebung von Windows 10, aus der ein Rollback auf die vorherige Version durchgeführt werden kann. Der Fehlercode 0xC1900101 trat bereits beim Upgrade auf Windows 8.1 häufig auf und deutet darauf hin, dass etwas beim Ersetzen von Treibern schief läuft.

Log-Analyse ist angesagt

Wer relativ gut “zu Fuß ist”, dem empfehle ich eine Analyse der log-Dateien, die bei der Installation angelegt werden. Ich habe es kurz im Blog-Beitrag Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1 angerissen, die log-Dateien finden sich in den versteckten Ordnern:

$Windows.~BT\sources\Panther
$Windows.~BT\sources\Rollback

Im Ordner Panther finden sich *.log –Dateien und im Ordner Rollback sollten *.txt-Dateien zu finden sein. Kopiert die *.log-Dateien per Kontextmenü im Explorer auf den Desktop und öffnet diese dann im Windows-Editor. Anschließend sucht ihr nach dem Fehlercode.

In diesem Technet-Thread findet sich z.B. ein Auszug einer setuperr.log mit Hinweisen, dass die Initialisierung des WLAN-Treibers schief gegangen ist. Im Idealfall könnt ihr die Ursache auf die kritischen Treiber bzw. Komponenten eingrenzen.

Schrotschuss 1: Deinstalliert eure Virenscanner/Security Suites

Ich habe es deutlich im Blog-Beitrag Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1 thematisiert: Bei einem Upgrade haben Fremdvirenscanner/Internet Security Suites oder andere Systemtools (virtual Disk-Software etc.) nichts auf dem System zu suchen (siehe auch die MS-Empfehlung hier). Deren Filtertreiber sind häufig die Ursache, dass Setup nicht auf die Treiber bzw. Datenträger zugreifen und Dateien kopieren/ersetzen kann. Deaktivieren reicht nicht, es muss die Software deinstalliert werden – und bei AntiViren-Software ist ein Clean Tool des AV-Herstellers zur Systembereinigung auszuführen. Die Tools findet ihr auf den Seiten der AV-Hersteller.

Schrotschuss 2: Alle SATA-Geräte, die nicht gebraucht werden, entfernen

Es gibt genügend Hinweise, dass DVD-Laufwerke und weitere SATA-Laufwerke zu Konflikten beim Erstellen der Install Recovery-Umgebung führen.


Werbung

  • Hier und hier hat das Abziehen des SATA-Kabels für das DVD-Laufwerk das Problem behoben.
  • Hier hat jemand alle SATA-Kabel, deren Geräte zur Installation nicht gebraucht wurden, abgezogen und hatte Erfolg. Erklärung: Das Trennen der SATA-Kabel hat den Grund, dass auf einigen Mainboards die SATA-Kontroller den vom Setup benötigten AHCI-Mode nicht unterstützen.
  • Stellt auch sicher, dass die Festplatten nicht als dynamische Datenträger partitioniet sind – das Setup kann dann kein Recovery-Partition anlegen (siehe Kommentare weiter unten und mein Blog-Beitrag Dynamischen Datenträger in Basisdatenträger konvertieren – Teil 2).

Beim Clean Install scheinen die SATA-Probleme nicht aufzutreten, da dann der Treiber nicht kopiert bzw. verwendet wird (siehe).

Schrotschuss 3: Alle Geräte, die nicht gebraucht werden, entfernen

Falls die obigen Hinweise nicht helfen, geht folgende Maßnahmen durch, denn es gibt Hinweise, USB-Geräte, Netzwerkkarten etc. zu Konflikten beim Erstellen der Install Recovery-Umgebung führen.

  • In diesen Beitrag konnte Benutzer “der Grieche” das Problem durch Entfernen fehlerhafter WWAN-Miniport Einträge im Geräte-Manager lösen.
  • Im erwähnten Technet-Beitrag war wohl ein WLAN-Netzwerktreiber die Ursache. Dort half die Deaktivierung des WLAN-Adapters im Geräte-Manager.
  • Hier (Nutzer arik5405) und hier hat ebenfalls die Deinstallation nicht benötigter Treiber sowie das Abziehen nicht benötigter Geräte funktioniert.
  • Helfen die obigen Tipps beim Fehler clock_watch_timeout nicht, prüft ob OverClocking vielleicht eingeschaltet ist und macht das rückgängig.

Ein Nutzer konnte sich durch Ausführen des Update-Troubleshooters für Windows 7 (siehe hier und hier) aus dem Installationsproblem befreien. Und hier gibt es den Update-Troubleshooter für alle aktuellen Windows-Versionen. Eine Beschreibung findet sich hier. Eine andere Variante ist der Versuch, das Upgrade im abgesicherten Modus zu installieren.

Nachtrag: Für die vielen SSD-Nutzer noch ein Hinweis. Ein Anwender hat in diesem Thread die Erfahrung machen dürfen, dass das Clonen der Windows-HD-Partition auf die SSD kontraproduktiv war. Vermutlich wird die gleiche Disk-ID mit übernommen und dann geht das Setup schief.

Nachtrag 2: MVP-Kollege Mark Heitbrink hat mich in einer Mail darauf aufmerksam gemacht, dass auch Wechseldatenträger Ärger machen können. Beim ihm waren drei „Mediabay“-Rechner, die beim Upgrade Ärger bereiteten. Die Rechner stellen Laufwerke für verschiedene SD-Karten bereit. Die Windows 10-Installation funktionierte erst, nachdem der 3,5-Zoll-Einschub für diese Kartenlesereinheit vom Mainboard abgeklemmt wurde. Mein Dank an Mark für den Hinweis.

Ähnliche Artikel:
Windows 8.1: Fehler 0xC1900101 – 0x40017
Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0x20017
Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x30018
Windows 8.1: Upgrade-Fehler 0xC1900101-0x3000D / – 0X30018
Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0x300D
Windows 8.1-Installationsfehler 0xC1900101 – 0x40019

Windows 8.1 Preview: Upgrade-Fehler 0xC1900101

Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
Windows 10: Startmenü streikt ab 512 Einträgen
Windows 10: Der Fluch des App-Store (Fehler 0x803F7003)


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

25 Kommentare zu Windows 10: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x20004

  1. Pingback: Anonymous

  2. juergen sagt:

    Hallo Günter,

    bei meinem alten Acer Notebook ist kurz vor Ende die Upgrade Installation von Windows 8.1 auf Windows 10 mit dem Fehler 0x1900101 – 0x4000D, Fehler in Phase Second_Boot während des Vorgangs Migrate_Data aufgetreten, abgebrochen worden.
    Wurde das schon mal gepostet? Gibt es dazu eine Erklärung?

    Herzliche Grüße
    Juergen

  3. andrea sagt:

    I had a simlare problem, installation aborted among 25% with the INSTALL_RECOVERY_ENVIRONMENT error
    The problem was my dynamic disk, windows cannot create a recovery partition on this type of disk.
    You have to revert back to basic disk with third party tools like partition wizard

    • Günter Born sagt:

      @Andrea: Thanks for the tip.

      • Reinartz sagt:

        Nach mehreren vergeblichen Versuchen, das Update auf Version 1511 durchzuführen (z.B. Fehlercode 0xC1900101 – 0x20004) sollte man zu Beginn der Updateinstallation versuchen, bei der Auswahl
        – Updates herunterladen und installieren
        – Nicht jetzt
        l e t z t e r e Option auszuwählen.

        So hat es jedes Mal auf verschiedenen Rechnern funktioniert !

  4. Roy sagt:

    Hurra, ich habe alles Festplatten, DVD-Laufwerke und USB-Geräte (inkl. Maus und Tastatur) abgeklemmt. Das Upgrade lief 20 Minuten sauber durch. Vielen Dank für den Tipp.

  5. Pingback: Fehler beim Update zu Windows 10

  6. ffmgti sagt:

    Hallo Günter, vielen Dank für diesen sehr hilfreichen Blog zum Fehlercode 0xC1900101 – 0x20004, ich habe bei mir SATA Geräte abgeklemmt, Virenscanner und Systemtools deinstalliert und bin nach dem 5. Versuch Windows10 zu installieren jetzt in die Error Log Analyse eingestiegen, leider komme ich hier nicht weiter, anbei einige Errors:

    FatalError [0x090001] PANTHR Exception (code 0xC0000005: ACCESS_VIOLATION) occurred at 0x00007FF9B5EAF0AC in C:\$WINDOWS.~BT\Sources\SetupPlatform.dll (+000000000027F0AC). Minidump attached (61154 bytes).
    CDiagnosticsHelper::SetDeferredSQMStartTime: Attempting to set a deferred SQM datapoint start time in an invalid SQM session[gle=0x000000b7]
    MOUPG MoSetupPlatform: SetupPlatform::SetSqmDatapoint(DWORD) returned: [0x80004005]
    [0x0803b6] MIG Can’t retrieve group information for user IIS APPPOOL\.NET v4.5 Classic. NetUserGetLocalGroups failed 0x000008AD
    CONX WlanOpenHandle failed with error 00000426

    Vielen Dank für jeden Hinweis !

    • Günter Born sagt:

      Du hast einen Zugriffskonflikt (Code 0xC0000005), Zugriff auf die SetupPlatform.dll abgewiesen. Dabei kommt es anscheinend sogar zu einem BlueScreen, da ein Minidump erzeugt wird. Zudem macht mich der Hinweis:

      MIG Can’t retrieve group information for user IIS APPPOOL\.NET v4.5 Classic.
      NetUserGetLocalGroups failed 0x000008AD

      stutzig. Ist da ein Internet Information Server aufgesetzt worden? Zudem scheint .NET Framework 4.5 beteiligt zu sein. Bring das Basis-System auf Vordermann, bevor Du einen Upgrade-Versuch unternimmst. Zumindest das Windows 8: Komponentenstore reparieren sollte problemlos durchlaufen.

      Schau dir die Artikel zur Log-Analyse in der Windows 10 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1 an. Vielleicht kommst Du weiter.

      Mein Gefühl: Entweder hast Du kein Clean Tool des AV-Herstellers ausgeführt. Oder es ist eben doch noch ein Filtertreiber eines Systemtools aktiv. Oder es hängt an einem inkompatiblen Controller.

      Mehr kann ich nicht tun – zumal ich mom. gesundheitlich nicht so optimal drauf bin.

  7. Pingback: Installation: Upgrade von Win 7 auf Win 10 wird abgebrochen. Fehlercode: 0xC1900101-0x20004

  8. ffmgti sagt:

    Vielen Dank für die Info und gute Besserung!

  9. Pingback: Anonymous

  10. Angelika Streubel sagt:

    Konnte die richtige Antwort leider nicht finden, es stand da was von Konfigurationsfehler, haben sie einen Tipp für mich?

    MfG
    Angelika

    • Angelika Streubel sagt:

      Was heißt moderiert werden?

      • Günter Born sagt:

        Den Kontext zu „moderiert werden“ verstehe ich jetzt nicht. Wenn es sich auf die Kommentare im Blog bezieht: Neue Benutzer können zwar kommentieren. Die Kommentare werden von mir aber händisch freigeschaltet. Täglich müsste ich andernfalls einige 1.000 Spam-Kommentare für Viagra & Co. hier händisch löschen.

    • Günter Born sagt:

      Mit so was „nebulösem“ fällt sogar meinem Oracle das Antworten schwer. Es hat was von Konfigurationsfehler sind tückisch gemurmelt ;-).

      Im Ernst – im Blog-Beitrag sind die Analysemöglichkeiten genannt. Ohne detaillierte Infos geht gar nichts.

  11. Felix sagt:

    Hallo Günter,

    ich habe heute mit dem Upgrade auf Windows 10 begonnen, was auch problemlos bis 26% (89% kopiert) lief. Nun hängt die Installation an dieser Stelle seit ca. eineinhalb Stunden, ohne dass es eine Fehlermeldung oder etwas ähnliches gegeben hätte.

    Da ich vorher noch nicht wusste, dass es dieses Problem gibt, habe ich natürlich auch nicht alle SATA-Geräte entfernt.

    Nun ist meine Frage, wie ich am besten wieder aus dieser misslichen Lage komme. Kann ich die SATA-Geräte einfach während der Installation entfernen? Oder wenn nicht, wie kann ich die Installation manuell abbrechen, ohne dass ich nachher gar kein OS mehr auf meinem Rechner habe?

    Schon einmal vielen Dank im Voraus
    Felix

    PS: Als Virenscanner habe ich nur den Windows Defender, der wohl keine Probleme bereiten sollte.

  12. Axel B. sagt:

    Hallo Herr Born,
    ich bin zwar relativ gut zu Fuß aber die Einträge im setuperr.log sind für mich spanische Dörfer. Vielleicht können Sie mir sagen wo der Fehler liegt.

    Failed to initialize net class data 80070005

    2015-08-27 21:52:03, Error CONX Failed to get class data from printer 80070057

    2015-08-27 21:55:49, Error CONX Failed to open INF file [oem27.inf] with 0x80070002

    2015-08-27 21:55:49, Error CONX Failed to initialize driver package [oem27.inf]

    2015-08-27 21:55:53, Error CONX Failed to open file: 0x80070015
    2015-08-27 21:55:53, Error CONX Failed to open file: 0x80070015
    2015-08-27 21:55:53, Error CONX GetFileImageInfo failed for for [ucoresys.sys] 0x80070015

    GetFileProperties failed for [\??\d:\dmiedit_utility\ucoresys.sys]

    code 0xC0000005: ACCESS_VIOLATION) occurred at 0x00007FFE52DEF80C in C:\$WINDOWS.~BT\Sources\SetupPlatform.dll (+000000000027F80C
    *** Log gelöscht G. Born ***

    Es würde mich freuen von Ihnen zu hören.

    Mit freundlichen Grüßen
    Axel B.

    • Günter Born sagt:

      Das ist nicht nett, hier einen ellenlangen Log in den Kommentarbereich eines WordPress-Blogs zu kippen! So was zippt man, lädt es auf sein OneDrive hoch und postet den Link.

      Da keinerlei zusätzliche Infos gegeben werden – im obigen Beitrag hatte ich auf Virenscanner hingewiesen. Im Log werden jegliche Zugriffe auf diverse Dateien in C:$Windows.~BT abgewiesen. Entweder hat eine Security-Lösung den Download beschädigt, oder Windows selbst (bzw. der Driver-Cache) ist beschädigt.

      Weiterhin passiert eine Sauerei in der Zeile GetFileProperties failed for [??d:dmiedit_utilityucoresys.sys], die nicht gefunden wird. Ist da eine OEM-Partition oder was unter D:DMIEDIT_UTILITY gelöscht worden. Da liegen normalerweise Tools für das AMI-BIOS/UEFI.

      Zudem stürzt das Setup mit einem Access Violation und BlueScreen ab (letzte Zeile im Log).

      Ohne die vielen Fehler hätte ich gesagt: Eine administrative Eingabeaufforderung öffnen und den Befehl:

      rundll32.exe pnpclean.dll,RunDLL_PnpClean /DRIVERS /MAXCLEAN

      eingeben, um die Treiberliste zu bereinigen. Aber das wird nicht helfen. Lösungsversuch: Installationsabbild per Media Creation Tool herunterladen, Windows auf kaputte Dateien prüfen und die Hinweise im obigen Artikel beachten. Dann das Upgrade nochmals versuchen. Mehr kann ich nicht raten. Notfalls Windows auf Werksauslieferung zurücksetzen und erneut versuchen oder den aktuellen Ansatz Windows 10: Clean Install per Upgrade-Trick versuchen.

  13. Pingback: Frage: windows10 upgrade problem

  14. Hendrik sagt:

    Ich habe auch gerade nach der Lösung zum Problem mit dem fehlenden Laufwerk gegoogelt und bin auf diese Seite gestoßen.
    Während ich hier also las und grübelte welchen Tipp ich davon probieren sollte und schon im Gerätemanager schaute, lud sich im Hintergrund ein Windowsupdate herunter.

    Mir kam dann der Gedanke auch mal im Bios zu schauen, ob denn da mein Laufwerk aufgeführt wird. Ich startete also meinen Rechner neu und sah, dass jetzt ein Windowsupdate installiert wird. Habe mir nichts weiter dabei gedachte. Ich wartete also.

    Computer war dann aus und fuhr wieder hoch. Ich verpasste jedoch den Moment, bei dem ich die entsprechende Taste zu drücken um ins Bios zu kommen.

    Dann dachte ich so bei mir: „Wenn dieses Update jetzt mein Laufwerkproblem löst, werde ich irre…“
    Ich schaute in den Arbeitsplatz und staunte nicht schlecht… Mein Laufwerk ist da.
    Ohne mein weiteres Zutun.

    Ich bin so glücklich. 🙂

  15. Yves sagt:

    Ich hatte diesen Fehler vorhin auch zweimal. Nach dem Lesen der ersten Logdatei (danke für die Pfadangabe, wo man die Logdatei findet!) habe ich erfahren, dass eine DLL in syswow64\drivers nicht gelöscht werden konnte, die zu VMware Workstation gehört. Dann habe ich VMware deinstalliert und schon hat das Windows-Upgrade funktioniert. Vielleicht hilft das jemandem weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.