Ich will aber mein Administratorenkonto wiederhaben …

… sagt’s Bübchen und wirft sich schreiend auf den Boden. So lässt sich, leicht überspitzt, manche Diskussion in Vista Newsgroups zusammenfassen. Der Beitrag beleuchtet, warum ein Administratorkonto ab Windows Vista nicht automatisch administrative Berechtigungen hat und was man dagegen tun kann (aber möglichst nicht sollte).


Werbung

Hintergrund: Wer Windows XP im abgesicherten Modus bootet, kann auf das standardmäßig vorhandene Konto „Administrator“ zugreifen. Dieses Konto besitzt (in der Default-Vorgabe) kein Kennwort – und fungiert quasi als „Notnagel“, falls die Kennwörter anderer Konten vergessen wurden.

In Windows Vista gibt es das Konto „Administrator“ auch weiterhin. Dieses besitzt ebenfalls kein Kennwort, wird aber bei der Installation des Betriebssystems aus Sicherheitsgründen standardmäßig deaktiviert. Wer sich für die Hintergründe interessiert, sei auf den Block von Daniel Melanchthon verwiesen (Windows Vista und der eingebaute Administrator-Account).

Standardmäßig wird zum Administrieren von Windows Vista dieses Konto Administrator nicht gebraucht und bei keinem meiner Systeme ist es eingeschaltet. Der Grund der Begierde, warum einige Vista-Benutzer doch das Konto Administrator aktivieren möchten, liegt darin, dass dort die Benutzerkontensteuerung abgeschaltet ist. Folglich entfallen auch die Nachfragen der Benutzerkontensteuerung beim Aufruf administrativer Funktionen (z.B. Programminstallation).

Kann ich denn nun dieses Konto Administrator aktivieren?

Es gibt Mittel und Wege, das Konto Administrator auch unter Windows Vista einzuschalten. Wer etwas im Internet sucht, wird schnell die betreffenden Tipps finden. Allerdings haut dies nicht immer so ganz hin – da die Tippgeber sich selten um solche Feinheiten wie Betriebssystemvarianten Gedanken machen und großzügig pauschalieren. Je nach Vista-Variante muss man nämlich den Weg über die Hintertür wählen.

Windows Vista Business, Ultimate und Enterprise

Bei Windows Vista Business, Ultimate und Enterprise ist die Sache recht einfach, dort gibt es den Zweig Lokale Benutzer und Gruppen in der Computerverwaltung.


Werbung

  1. Rufen Sie die Computerverwaltung als Administrator auf und wählen Sie in der linken Spalte den Zweig Lokale Benutzer und Gruppen.
  2. Doppelklicken Sie in der rechten Spalte der Computerverwaltung auf den Eintrag Benutzer.
  3. Doppelklicken Sie in der rechten Spalte der Computerverwaltung auf den Eintrag Administrator.
  4. Löschen Sie auf der Registerkarte Allgemein des Eigenschaftenfensters Eigenschaften von Administrator die Markierung des Kontrollkästchens Konto ist deaktiviert und schließen Sie das Eigenschaftenfenster über die OK-Schaltfläche.

Mit diesem Schritten ist das Administratorenkonto freigeschaltet und sollte bei der nächsten Anmeldung auf der Willkommen-Seite auftauchen.

Windows Vista Home Basic oder Premium

Benutzen Sie Windows Vista Home Basic oder Premium? Dort hat Microsoft die erweiterte Benutzerverwaltung in der Computerverwaltung deaktiviert. Wer einmal versucht hat, dass betreffende Snap-In Lokale Benutzer und Gruppen in der MMC einzufügen, kennt den Fehlerdialog mit dem dezenten Hinweis, dass Microsoft bei „dieser Windows Version“ das betreffende Snap-In deaktiviert hat. Um mit Wowereit zu sprechen „und das ist auch gut so“, denn die meisten Home-Administratoren müssen vor sich selbst geschützt werden. O-Ton: „Ich bin mein eigener Administrator und es soll nur ein Konto auf der Maschine geben und das bitte ohne Kennwort …“

Da aber bei manchem User das Herz am Konto „Administrator“ hängt, möchte ich doch die „Hintertür“ zeigen, um das Konto doch noch zu aktivieren und auch wieder zu deaktivieren.

  1. Öffnen Sie das Fenster der Eingabeaufforderung im Administratorenmodus (z.B. über den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen).
  2. Geben Sie den Befehl: net user administrator /active an der Eingabeaufforderung ein und drücken Sie die EINGABE-Taste.

Jetzt sollte das Konto Administrator in der Willkommen-Seite und auch in der Benutzerverwaltung auftauchen. Der obige Befehl funktioniert übrigens unter allen Vista-Varianten. Um das Konto wieder zu deaktivieren, verwendet man den Befehl:

net user administrator /active:no


Werbung

in der Eingabeaufforderung. Wer sich das Konto Administrator einblendet, kann dieses anschließend mit einem Kennwort schützen. Gewitzte Administratoren kennen dann noch die Möglichkeit, das betreffende Benutzerkonto über einen Registrierungseintrag in der Benutzerkontenverwaltung sowie in der Willkommen-Seite auszublenden. Dann lässt sich das Konto ggf. über den RunAs-Befehl nutzen.

Nachtrag: Gelegentlich sperrt sich der eine oder andere Administrator aus, indem er die Administratorenkonten in der Willkommenseite ausblendet. Es gab sogar schon Hilferufe, wo es Benutzern gelungen ist, das verbliebene Administratorenkonto auf den Typ Standard zurückzusetzen. In diesem Fall starten Sie Windows Vista mit dem abgesicherten Modus (Funktionstaste F8 beim Start drücken). Dann wird das Konto Administrator bei der Anmeldung eingeblendet. Dort lassen sich dann die „ungewollten“ Änderungen wieder zurücknehmen.

Die Tipps stammen aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Business Tricks.

Weiterführende Links:
1: Vom Administratorenkonto ausgesperrt …

 


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Ich will aber mein Administratorenkonto wiederhaben …

  1. Pingback: Anheften in Taskleiste klappt nicht mehr … « Borns IT- und Windows-Blog

  2. Pingback: Kardinalfehler beim Einrichten von Benutzerkonten « Borns IT- und Windows-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.