Windows 10 Fall Creators Update (Build 16299.15) ist fertig

Noch eine kurze Meldung: Es sieht so aus, als ob das Windows 10 Fall Creators Update fertig gestellt ist. Die Auslieferung soll ja generell ab dem 17. Oktober 2017 beginnen.


Anzeige

Woran lässt sich das festmachen? Die Nacht hat Microsoft ja ein kumulatives Update für die Windows 10 Insider Preview 16299 freigegeben (siehe Windows 10 Insider Preview Update auf Build 16299.15). Diese hebt die Zeitbegrenzung auf und entfernt das Wasserzeichen auf dem Desktop.

Auf dieser Microsoft-Seite findet der Hinweis, dass Microsoft sich darauf vorbereitet, das Windows 10 Fall Creators Update am 17. Oktober auf den Markt zu bringen. Gleichzeitig beginnt Microsoft damit, die Build 16299.15 mit den kumulativen Updates über Windows Update zu testen. Man kann also konstatieren, dass das Windows 10 Fall Creators Update mit dieser Build fertig (und damit quasi ready to market, RTM) ist.

Die Kollegen bei deskmodder.de beschreiben übrigens in diesem Artikel, wie man nun das Insider Preview-Programm verlassen und normal mit der Windows 10 Version 1709 weiter arbeiten kann. Das ging mit den vorherigen Build nicht.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Windows 10 Fall Creators Update (Build 16299.15) ist fertig


  1. Anzeige
  2. Ich glaube ich werde diesmal ein bisschen warten bis ich das Upgrade installiere, es laufen ja momentan so einige Sachen ziemlich Schepp bei Microsoft.

    Anwender, die sich unter Windows 8.1 mit dem Benutzerkonto in einen Microsoft Account einwählen möchten, stehen seit dem 14. September vor einem Problem: Die Anmeldung schlägt fehl. Für den, der Windows 8.1 neu aufsetzt, oder einen anderen Account nutzen will, bleiben Dienste wie OneDrive damit seit Wochen verschlossen.

    OneDrive könnte ich noch verschmerzen außer das dort mein MP3 Backup liegt, der Windows Store zuckelt bei mir auch irgendwie Komisch hin, mal gehts mal geht wieder nicht, dann der Kram mit Outlook.com bringt mich fast um den verstand mache das ja per Imap mit dem Thunderbird am Wochenende sind sämtliche Emails die ich jeh empfangen hab (auch die, die ich schon vor zwei Jahren gelöscht hab) plötzlich wieder im Posteingang aufgetaucht selbst die die ich sortiert hab sind nun doppelt.

    Auch mit meinem Windows Phone 8.1 Stimmt was nicht, das ist ja mein Zweit Outlook und OneDrive Account, die Bilder meiner Kontakte die ich mal gespeichert hab tauchen schon seit 1 1/2 Jahren nur noch Sporadisch auf, alle Kontakte sind neuerdings seit ungefähr 2-3 Monaten alle Doppelt einige lassen sich nicht mehr löschen.

    Also irgendwo ist da was im Busch nur was das ist kann ich leder nicht mit Sicherheit sagen.

  3. Tim sagt:

    Hurra und ich hab Angst…

    Ich warte mit dem @der_Puritaner , sofern MS uns denn warten lässt…

    • Wir können doch das Upgrade bis zu 3 Monate aufschieben, ansonsten kann ich auch jedes mal mein Backup einfach wieder zurück schieben, da hab ich echt kein Problem damit.
      Wenn ich nicht mag kann mich auch kein Microsoft dazu zwingen, wahrscheinlich bekomme ich es ja doch mit einer als erstes hin geschoben weil mein System ja relativ neu ist, aber eigentlich würde ich es viel lieber Clean Installieren weil diverse Sachen einfach harken, bei der 1609 brauchte mein Rechnenknecht noch 2-3 Sec zum Windows Start mittlerweile brauchts manchmal 2-3 Minuten bis die Maus Aufhört zu kreiseln.
      Es ist halt momentan nicht so schön, hab schon die Systemprotokollierung eingeschaltet um vielleicht den Fehler zu finden vielleicht teste ich alle Optionen mit Auffrischen und dem Scheiss mal durch bevor ich den Platt mache.
      Was mich ganz besonders Aufregt das dass letzte Upgrade damals die Wiederherstellungspartition vor die Boot Partition gesetzt hat, das sind 350MB verschenkter Platz für eine 0MB M.2 SSD sozusagen der zweite Firefox Cache.

      • Tim sagt:

        Bei meinem wichtigen System setze ich aus Backup Gründen auf VHD Boot und solange MS hierfür keine Versionssprünge durch Upgrade erlaubt, bin ich davor auch länger sicher, als nur die gnädig von MS “eingeräumten” Aufschub-Zeiträume…

        Das neue wird dann parallel sauber neu installiert, sobald unter anderem hier im Blog erkennbar wird, wo die Haken zu finden sind und wenns Zicken macht ist mir das dank Bootmenü vollkommen egal.
        Ich komm in Minuten auch wieder zurück zu 8.1, wenn mir mal wieder die Hutschnur mit 10 reißt.

        Die Daddelkisten sind da eher ein Problem, wo man den Aufwand eben aus Faulheit nicht betreibt.

        Was ich gerade spannend finde ist, das Du gerade einen Punkt ansprichst, der mich seit einiger Zeit auch wurmt. Auch ich habe den Eindruck das Windows 10 plötzlich langsamer ist, als vorher mal. Wobei langsamer ist falsch ausgedrückt. Ich hab dabei eher diese ganzen neuen Dienste im Auge, vor allem was die Auslastung der Festplatte angeht bzw. wenn diese bis ans Limit gefordert ist, nur eben nicht von dem was ich gerade will, sondern von Aufgaben die “früher mal TM” im Hintergrund abliefen, ohne zu stören bzw. denen von denen man keine Ahnung mehr hat, wozu man sie braucht.

  4. Anzeige

  5. Robert Richter sagt:

    Habe es seit heute Nachmittag installiert (auf einer VM). Läuft (bis jetzt) ohne Probleme.

  6. Pit sagt:

    Folgender Fehler:
    Version 1709 – Fehler 0x80070008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.