Windows 10: Supportende für diverse Versionen

[English]Gut informierten Nutzern ist es sicherlich klar – für den Rest die kurze Information: Eine Reihe von Windows 10-Build sind inzwischen aus dem Support heraus gefallen und bekommen keine Updates mehr.


Anzeige

Allerdings ist das Ganze nicht so wirklich auf den ersten Blick klar, denn es gibt viele Sonderregelungen.

  • Windows 10 Version 1507: Diese im Sommer 2015 erschienene RTM-Version von Windows 10 ist längst aus dem Support gefallen und bekommt keine Updates mehr. Ausnahme sind die Windows 10 Enterprise V1507 LTSC-Installationen die Support bis 2025 erhalten.
  • Windows 10 Version 1511: Diese im November 2015 erschienene Version von Windows 10 ist am 10. Oktober 2017 aus dem Support gefallen. Allerdings haben Enterprise und Education-Editionen für Version 1511 noch 6 Monate nach diesem Datum Sicherheitsupdates erhalten (März 2018 war Schluss).
  • Windows 10 Version 1607: Diese im Sommer 2016 erschienene Version von Windows 10 (Anniversary Update) ist am 10. April 2018 aus dem Support gefallen. Allerdings erhalten Enterprise und Education-Editionen für Version 1607 noch 6 Monate nach diesem Datum Sicherheitsupdates. Eine Besonderheit gibt es aber noch. Systeme mit Clovertrail-CPU erhalten bis 2023 Updates (siehe Windows 10 V1607: Updates für Clover Trail-Systeme bis 2023). Und LTSC-Versionen werden bis 2026 unterstützt.

Windows 10 Version 1703, 1709 und 1803 befinden sich dagegen weiterhin im regulären Support. Dort erhalten auch die Home- und Pro-Versionen noch Updates. Eine Übersicht über die Support-Intervalle lässt sich auf dieser Microsoft-Seite abrufen.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Windows 10: Supportende für diverse Versionen

  1. Andreas R. sagt:

    Dankeschön!
    Ein schönes Pfingstfest allerseits!

  2. christian sagt:

    Vielen Dank für die Mühe!
    Hat mir schon geholfen.

    Viele Grüße aus Bayern und frohe Pfingsten
    christian

  3. Markus K. sagt:

    Das hat sich alles schon so oft geändert :)
    Den Überblick zu bewahren ist nicht einfach und wenn dann auch noch die einzelnen CUs dazu kommen, welche dann vielleicht am WSUS nicht verfügbar sind… dann macht es richtig Spaß :)

  4. Cmd.Data sagt:

    Durch die automatischen Updates dürfte es doch kaum Nutzer geben?!

Schreibe einen Kommentar zu Cmd.Data Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.