Kriegt Windows 10 19H1 WPA3-Support?

Microsoft arbeitet wohl an der Unterstützung für den WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA3 für die kommende Windows 10 Version 19H1. Zumindest haben Entwickler erste Hinweise dafür gefunden.


Anzeige

Microsoft hat ja gestern das Windows 10 SDK Preview Build 18272 veröffentlicht – die betreffende Ankündigung findet sich im Windows-Blog. Geht man in diesem Microsoft Blog-Beitrag auf die Suche nach ‘WPA3’, findet sich folgende Fundstelle in den Definitionen für Namensräume, die Microsoft hervorgehoben hat:

WPA3-Support in Windows 10 19H1

MSPU ist das hier aufgefallen. Das Ganze ist ganz interessant, weil das betreffende Konsortium vor einiger Zeit den neuen Standard WPA3 als neuen Wi-Fi-Standard verabschiedet hat. Ich hatte dies im Blog-Beitrag WPA3: Neuer Wi-Fi-Standard vorgestellt thematisiert. Dort habe ich auch auf den Grund für den neuen WPA3-Standard hingewiesen: Das bisher zur Absicherung der Kommunikation zwischen Routern und Endgeräten in Funknetzwerken verwendete Protokoll WPA2 ist inzwischen bereits fast 20 Jahre alt. Im Oktober 2017 gab es dann die Information über Sicherheitslücken in WPA2. Informationen zur KRACK-Sicherheitslücke in WPA2 finden sich in meinen Blog-Beiträgen, die nachfolgend verlinkt sind.

Ähnliche Artikel:
KRACK-Attack WPA2-Sicherheitslücken aufgedeckt
KRACK-Attack: Fragen, Antworten und neue Infos
WPA3: Neuer Wi-Fi-Standard vorgestellt


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Kriegt Windows 10 19H1 WPA3-Support?

  1. Karl Wester-Ebbinghaus sagt:

    Logischerweise müsste es für alle supporteten Versionen gelten und auch alle LTSC da es sicherheitsrelevant ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.