Neues iPhone 11 als Internet Meme

Am 10. September 2019 hat Apple seine neuesten iPhone 11-Modelle vorgestellt. Das iPhone Pro enthält ein Triple-Kamera-System, dessen Linsen schon eine auffällige Gehäuseform aufweisen. Das hat natürlich sofort zu Assoziationen geführt – und nun macht das Internet seinen Spott über das neue iPhone 11.


Anzeige

Ich gestehe, mir ging sofort die Assoziation mit den Scherköpfen eines Elektrorasierers durch den Kopf, als ich das erste Foto sah. Brad Sams scheint es ähnlich ergangen zu sein, denn der hat folgenden Tweet abgesetzt.

Andere Leute haben per Bildbearbeitung Kochplatten auf das Foto mit den Linsen montiert. Damit ergibt das Ganze einen prima Kochherd.

Wer auf Twitter nach den betreffenden Begriffen sucht, bekommt sofort eine Reihe Treffer. Vom Rasierer über Kochherd, Fidget-Spinner bis zur Kokusnuss gehen die Assoziationen.

Tja, wer den Schaden und ein iPhone 11 Pro hat, braucht für den Spott nicht mehr zu sorgen. In Realität sieht das mit den Mehrfachkamera-Linsen natürlich anders aus – aber die Präsentation von Apple ist da etwas daneben gegangen. Hätte man halt andere Bildschirmausschnitte nehmen sollen.


Anzeige

PS: Die Redaktion von heise hat in diesem Artikel die wichtigsten Daten zu den vorgestellten iPhone 11-Modellen zusammen getragen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter iPhone abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Neues iPhone 11 als Internet Meme


  1. Anzeige
  2. Adrian sagt:

    Im Artikel steht “Am 10. September hat MICROSOFT seine neuesten iPhone 11-Modelle…”
    Ein Schelm wer “böses denkt”…
    Microsoft wäre wohl sehr glücklich, hätten sie ein solch tolles Produkt in der Palette :-)

    • HerrGott sagt:

      Da hat sicher der Tastaturwichtel die Finger im Spiel gehabt. Ich würde es einfach mit “WITZIG” abstempeln.

    • Günter Born sagt:

      So was aber auch – dabei bin ich als MS-Hater verschrien – die tägliche Dosis Windows wirkt.

      Du sollst nicht Microsoft hat das iPhone 11 vorgestellt schreiben.
      Du sollst nicht Microsoft hat das iPhone 11 vorgestellt schreiben.
      Du sollst nicht Microsoft hat das iPhone 11 vorgestellt schreiben.
      Du sollst nicht Microsoft hat das iPhone 11 vorgestellt schreiben.
      Du sollst nicht Microsoft hat das iPhone 11 vorgestellt schreiben.
      Du sollst nicht Microsoft hat das iPhone 11 vorgestellt schreiben.

      und sie haben es doch getan ;-)

      • 1ST1 sagt:

        Dafür dass Sie sich als einen MS-Hater sehen, findet man im Deutsch-sprachigen Raum am ehesten hier nützliche Infos zu Windows-Themen, vor allem am wenigsten durchsetzt mit irgendwelchen “schlauen” Ratschlägen Richtung Linux. Es muss eine Hass-Liebe sein!

        • Günter Born sagt:

          Ich beschrieb lediglich eine ‘Außenansicht’. Ich bestreite mit meinem Geschreibsel zu dem Zeug seit vielen Jahren meinen Lebensunterhalt ;-). Von daher müsste ich täglich Herr Nadella und seinen Mannen/Frauen die Füße küssen.

          Allerdings gestehe ich, es fällt mir immer schwerer, das Zeugs, was aus Redmond kommt, toll zu finden. Brennen für deren Produkte ist seit Windows 8 passé. Daher halte ich es mit ‘Kommissar Bienzle’, der im Tatort aus Stuttgart mal meinte: ‘Net geschennt is genug gelobt’.

      • Homer sagt:

        Hallo,

        als ich diesen Kommentar gelesen habe, hatte ich das Bild vor Augen:

        »die tägliche Dosis wirkt – auch bei mir« 🤣

  3. 1ST1 sagt:

    Schonmal dran gedacht, dass auch Spinnen ganz viele Augen haben? Ich glaube, ich sollte mir mal schnell eine Facetten-Kamera am Smartphone patentieren lassen. *Zum Patentamt renn*…

  4. Anzeige

  5. ThBock sagt:

    Grins!
    Ich muss zugeben, ich hatte mich im ersten Augenblick auch gefragt,
    was Apple mit Kochplatten zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.