Windows 8.1 wird ab Juli 2022 Warnungen zum Supportende Jan. 2023 zeigen

Windows[English]Es ist kaum zu glauben, in etwas mehr als sechs Monaten erreicht auch Windows 8.1 das Ende des Supports und bekommt dann keine Sicherheitsupdates mehr. Microsoft plant, die verbleibenden Benutzer, die mit Windows 8.1 unterwegs sind, ab Juli 2022 über den Ablauf des Supports durch eingeblendete Infos zu informieren. Dadurch soll vermieden werden, dass die Leute durch das End-of-Life (EOL) von Windows 8.1 überrascht werden.


Anzeige

Am 10. Januar 2023 ist EOL

Im Januar 2023 erreicht Windows 8.1 sein Lebensende, d.h. am 10. Januar 2023, am Microsoft Patchday, bekommt dieses Betriebssystem letztmalig Sicherheitsupdate und gilt ab diesem Zeitpunkt als "End-of-Life" (EOL), wie man hier nachlesen kann. Das Betriebssystem kann zwar weiterhin verwendet werden, aber bereits im Februar 2023 würden keine bekannt gewordenen Sicherheitslücken mehr geschlossen.

Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 fallen dagegen dieser und dieser Microsoft-Webseite erst am 10. Oktober 2023 aus dem Support. Firmen können zudem für diese Betriebssysteme eine jährliche Extendend Security Update (ESU) Lizenz kaufen und so den Support bis zum 13. Oktober 2026 ausweiten.

Kaum noch genutzt, keine Supportverlängerung

Eine Supportverlängerung um weitere drei Jahre, wie das bei Windows 7 der Fall war, und wie es bei Windows Server 2012 sowie bei Windows Server 2012 R2  der Fall ist, wird es für Windows 8.1 nicht geben. Hintergrund ist, dass Windows 8.x in Unternehmen so gut wie nicht eingesetzt wurde. Die Seite Statcounter gibt an, dass Windows 8.1 im Mai 2022 noch auf 3,06% der Desktop-Systeme läuft (Windows 8.0 kommt auf 1,36%). Windows 7 liegt bei 13,03%, Windows 10 kommt auf 71,82% und Windows 11 liegt bei 10,08% Anteil auf dem Desktop. Martin Geuß thematisiert das Windows 8.1 End-of-Live hier und schreibt, dass nur noch 0,6 Prozent der Besucher auf Dr. Windows dieses Betriebssystem verwenden.

EOL-Erinnerung ab Juli 2022

Für Windows 8.1 wird  es ab Juli 2022 eine Erinnerung der Benutzer im Hinblick auf den Ablauf des Supports zum Jahresanfang 2023 geben. Das hat Mary Foley in diesem Artikel bei ZDNet.com erwähnt. Dort heißt es:

Um sicherzustellen, dass Windows 8.1-Nutzer Bescheid wissen, wird Microsoft sie ab Juli über das bevorstehende Ende des Supports informieren. Wenn sie die Benachrichtigungen sehen, können sie auf "Mehr erfahren", "Später erinnern" oder "Nach dem Ende des Supports erinnern" klicken, was bis Januar 2023 dauern wird, so Microsoft.

Diese Art der Benachrichtigung gab es in der Vergangenheit bereits bei Windows 7 SP1. Nur Systeme mit Windows 8.1, die Mitglied einer Domäne sind, dürften diese Erinnerung nicht angezeigt bekommen.

Bezüglich des Upgrades auf Windows 10 oder Windows 11, was eigentlich naheliegend ist, sieht es nach meiner Einschätzung schwarz aus. Die Anforderungen von Windows 11 sind so hoch, dass typische Windows 8.1-Rechner diese nicht erfüllen. Bei Windows 10 muss man schauen, ob ein Upgrade Sinn macht. Inoffiziell sollte zumindest der Windows 8.1-Key zur Aktivierung von Windows 10 noch funktionieren. Ergänzung: Es gibt nun eine FAQ von Microsoft dazu.

Ergänzung: Die Warnungen werden jetzt angezeigt – siehe Windows 8.1 zeigt jetzt Warnungen zum Supportende im Januar 2023.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows 8.1 abgelegt und mit Windows 8.1 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Windows 8.1 wird ab Juli 2022 Warnungen zum Supportende Jan. 2023 zeigen

  1. Tim B. sagt:

    Nach dem Update zu 8.1 war es gar nicht so schlecht, litt aber weiter unter dem Ruf des wirklich nicht guten Windows 8.

  2. Micha sagt:

    Window 8.1 Pro x64 ist ein Stabil laufendes Betriebssystem das ich seit Mitte 2014 nutze.

    Updatefehler gab es in den letzten Jahren keine.

    Interessant wäre ob es Mittel und Wege gibt Windows Server 2012 R2 Updates unter Windows 8.1 x64 zu Installieren.

Schreibe einen Kommentar zu Tim B. Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.