Symbolleisten am oberen Desktop-Rand

In früheren Windows-Versionen konnte man eine neue Symbolleiste in der Taskleiste (per Kontextmenü) einblenden, dann die Leister per Maus zum Desktop ziehen und beliebig am oberen/linken oder rechten Rand verankern. Seit Vista ist dieses Feature entfallen – schwebende Symbolleisten gibt es nicht mehr. Und sowieso, der Platz am rechten/linken Desktop-Rand ist durch die Sidebar belegt.


Werbung

Aber es gibt einen Trick (aus meiner Sammlung Magnum Windows Vista Home Premium Tricks), mit dem sich wenigstens am oberen Desktop-Rand eine Leiste mit Verknüpfungen erstellen lässt.

  1. Legen Sie einen Ordner auf dem Desktop an.
  2. Speichern Sie die Inhalte, auf die Sie schnellen Zugriff benötigen, in diesem Ordner.
  3. Ziehen Sie den Ordner per Maus zum oberen Rand des Desktop und lassen die Maustaste los.

Wenn alles geklappt hat, erscheint am oberen Desktop-Rand eine Leiste mit dem Ordnernamen. In der Leiste wird der Ordnerinhalt als Schaltflächen angezeigt, d. h. Sie können auf Verknüpfungen, Dokumente etc. zugreifen.

Und als Bonus: Die Leiste lässt sich natürlich über den "Anfasser" am linken Leistenrand vom oberen Desktop-Rand abziehen und am linken Desktop-Rand verankern. Wird die Leiste zum Desktop gezogen, erscheint sogar eine schwebende Symbolleiste.

Zusatzhinweise: Ich habe den Hinweis bekommen, dass der Ordner auf dem Desktop verbleibt und man den ausblenden könne. Hierzu muss der Ordner mit der linken Maustaste angeklickt werden. Über den Kontextmenübefehl Eigenschaften lässt sich auf der Registerkarte Allgemein das Attribut Versteckt setzen. Bei den Werkseinstellungen verschwindet der Ordner wirklich – wer jedoch im Ordnerfenster (Alt-Taste drücken, im Menü Extras den Befehl Ordneroptionen anwählen) auf der Registerkarte Ansicht die Option Alle Dateien und Ordner anzeigen der Gruppe Versteckte Dateien und Ordner markiert, wird den Ordner als abgeblendetes Symbol auf dem Desktop sehen.

Ich habe also noch etwas experimentiert. Der auf dem Desktop für die Leiste angelegte Ordner lässt sich in andere Ordner (z. B. den auf dem Desktop eingeblendeten Benutzerordner) verschieben.

Und Sie brauchen den Ordner für die Leiste nicht unbedingt auf dem Desktop anzulegen. Ich habe es kurz angetestet – man kann auch einen Ordner von einer Datenpartition zum Desktop ziehen und am oberen Rand verankern.


Der Tipp stammt aus den von mir bei Pearson (Markt+Technik) publizierten Magnum-Titeln Windows Vista Home Premium Tricks, Windows Vista Ultimate Tricks und Windows Vista Businesss Tricks.


Werbung


Günter Born (c) 2007 www.borncity.de
the source of fine computer books,
because technology counts!

Kommentar

groovex, Sonntag, 2. März 2008, 12:12
es geht auch so…

ich kann eine verknüpfung z.b. eines laufwerks auf dem desktop anlegen, diese an den oberen bildschirmrand verschieben, bis die symbolleiste auftaucht, dann die verknüpfung einfach wieder vom desktop löschen. die symbolleiste bleibt. ich kann sie ebenso wie die untere symbolleiste auch als schnellstartleiste einrichten sowie automatisch verstecken.

groovex, Sonntag, 2. März 2008, 12:14
nachtrag:

ich kann sie auch wunderbar rechts oder links andocken.


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Desktop, Taskleiste, Startmenü, Tipps, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.