Windows 7 Service Pack 1 Troubleshooting-Tipps

Bereits kurz nach Veröffentlichung des SP1 tauchen die ersten Anwender mit massiven Installationsproblemen auf. Ich selbst ziehe mir gerade die Windows 7-ISOs mit integriertem SP1, so dass ich von den betreffenden Problemen verschont bleibe. Trotzdem möchte ich nachfolgend einige Hinweise zur Problembehebung geben.


Werbung


Allgemeine Vorbereitungen

Bevor das Service Pack 1 installiert wird, sollten einige Vorbereitungen erfolgen. So muss ein eventuell installierter Release Candidate (RC) des SP1 komplett deinstalliert werden. Zudem benötigt die Installation entsprechenden freien Speicherplatz und Virenschutzlösungen von Drittherstellern sollten während der Installation deaktiviert werden. Entsprechende Hinweise finden sich unter [1]. Es kann auch nicht schaden, neben einer Sicherung der wichtigsten Dokumentdateien (bzw. einer Systemabbildsicherung) einen Blick in [4] zu werfen und die dort zur Beta des SP1 gegebenen Hinweise zu befolgen.

Weiterhin empfiehlt es sich, dass Systemupdate-Vorbereitungstool herunterzuladen und zu installieren. Das Tool kann passend zur Windows 7-Variante (32/64 Bit) von der Seite [3] heruntergeladen werden. Unter [3-1] finden Sie Hinweise, was das Tool macht. Das Service Pack 1 finden Sie dagegen unter [2] zum Download. Unter [5-1] geben MVPs im US-Forum von Microsoft allgemeine Hinweise, was zur Vorbereitung durchzuführen ist.

[Update: Ein Teil der auftretenden Update-Fehler ist auch auf Konflikte mit noch laufenden Windows Updates zurückzuführen. Achten Sie daher darauf, dass laufende Windows Updates abgeschlossen werden, bevor das Service Pack 1 installiert wird. Am besten ist es, das automatische Update für die Zeit der Installation abzuschalten.]

1: Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 2)
2: Windows 7 Service Pack 1 (Download-Seite)
3: Systemupdate-Vorbereitungstool (Download-Seite)
3-1:  Informationen zum Systemupdate-Vorbereitungstool
4: Dr-Windows-Seite mit Tipps zur Beta des SP1
5: Informationen von Microsoft zum SP1
5-1: Vorbereitungshinweise MS-Forendiskussion (Englisch)

Stopp: Systeme, die mit TuneUp & Co. beackert wurden [siehe hier], sind von der nachfolgenden Fehlerdiagnose ausgeschlossen. Lösung ist Neuinstallation und TuneUp & Co. vom System lassen! Bei Virenscannern und Internet Security Suites ist eine komplette Deinstallation mit Removal Tool des Herstellers auszuführen. Auch Firewalls von Fremdherstellern sind restlos zu entfernen. Bei diversen Acer-Geräten empfiehlt es sich, Acer-spezifische Software und Dienste restlos zu deinstallieren. Aus gegebenem Anlass habe ich [hier] einen Beitrag über Kardinalfehler bei der SP1-Installation zusammengestellt. Bei Problemen, die trotz Beachtens der obigen Hinweise zur Vorbereitung auftreten, empfiehlt sich ein sauberer Neustart (support.microsoft.com/kb/929135/de) vor der Installation des SP1.

Tipp: Nachfolgend gebe ich zwar eine Menge Tipps, die bei der Problembehebung helfen könnten. Das Ganze ist aber mehr oder weniger empirisch entstanden – hier läuft die SP1-Installation auf diversen Rechnern durch. Erfahrenen Benutzern empfehle ich die Auswertung der CBS.log und der CheckSur.log (siehe auch folgende Abschnitte). In diesem Protokolldateien sind i. d. R. detaillierte Fehlerhinweise zu finden. Und in der Kategorie “Update” habe ich hier im Blog einige Artikel veröffentlicht, wie man defekte Systemdateien, ein kaputtes .NET Framework, ein korruptes WBEM-Store oder ein gekilltes CBS-System wieder reparieren kann.

SP1-Update wird nicht angeboten

Falls das Service Pack 1 nicht als Windows-Update angeboten wird und kein Blocker-Tool von Microsoft eingesetzt wird, prüfen Sie, ob die unter [5-2] genannten Ursachen zutreffen.

5-2: Update auf SP1 wird nicht angeboten


Werbung


a) Meldung “Installation war nicht erfolgreich”

Diese allgemeine Fehlermeldung ist natürlich nicht sonderlich aussagekräftig. Neben der Prüfung, ob Virenscanner deinstalliert ist, sollten Sie nachsehen, ob das Systemupdate-Vorbereitungstool installiert wurde.

Gibt es allgemeine Probleme mit Updates, helfen eventuell die unter [6] aufgeführten Tools. Auch ein Neustart vor Einspielen des Service Pack 1 oder die Installation des kompletten Pakets aus der ISO-Datei (statt des Bezugs über Windows Update) können manche Probleme lösen.

Generell hilft bei Installationsproblemen mit dem Service Pack 1 auch ein Blick in die CBS.log-Datei. Diese Datei finden Sie unter C:\Windows\Logs\CBS\ – kopieren Sie diese auf den Desktop und öffnen Sie die CBS.log im Windows-Editor. Anschließend lässt sich prüfen, ob dort detaillierte Informationen zu finden sind.

Unter [7] finden sich ebenfalls noch einige, allerdings auf die Beta des SP1 bezogene) Hinweise, was bei Installationsproblemen zu tun ist. Diese können aber auch bei der RTM ganz  hilfreich sein. Microsoft hat unter [8] einige Informationen zusammengestellt. Diese Infos korrespondieren aber im Wesentlichen mit den hier im ersten Abschnitt “Allgemeine Vorbereitungen” gegebenen Empfehlungen.

6: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!
7: Allgemeine Problemlösungshinweise (englisch)
8: Allgemeine Problemlösungshinweise (Microsoft, deutsch)

b) Fehlerhinweis auf Microsoft Security Essentials/Forefront

Erscheint bei der Installation des Service Pack 1 ein Hinweis auf die beiden oben genannten Produkte oder der Fehlercode 0x800F0A09? Dann sind noch alte Versionen installiert, die die Installation/Deinstallation blockieren [9]. Aktualisieren Sie Microsoft Security Essentials oder Microsoft Forefont Client auf die aktuelle Version.

9: Fehlerhinweis auf MSE/Forefront Client (englisch)
9-1: Fehlerhinweis auf MSE/Forefront-Client (deutsch)

c) Installationsfehler 0x800B0100 TRUST_E_NOSIGNATURE

Der Fehler deutet darauf hin, dass eine Signatur fehlt oder beschädigt ist oder dass der Update-Store unvollständig/beschädigt ist. Kann eine beschädigte SP1-Installationsdatei ausgeschlossen werden (z. B. Hash-Code überprüft), sollten als präventive Maßnahmen eine Reparatur des Update-Systems [6] sowie eine Systemdateiprüfung über sfc /scannow in einer administrativen Eingabeaufforderung durchgeführt werden [10-5].

Im Anschluss ist das Systemupdate-Vorbereitungstool [3] zu installierten. Das Tool erzeugt eine Protokolldatei CheckSUR.log (siehe letzter Abschnitt), die sich auf Probleme analysieren lässt. Unter [10] findet sich eine Diskussion mit einem Hinweis, wie fehlende Dateien beschafft werden können.

In der Diskussion unter [10-1] findet sich z. B. ein solcher Fehlerauszug, der auf beschädigte .NET Framework-Dateien zurückgeht. Offenbar hatte der Benutzer bereits vorher Probleme mit Updates. Hier kann ggf. mein Beitrag [10-2] zur Reparatur des .NET Framework teilweise Abhilfe schaffen.

Unter [10-3] findet sich eine ähnliche Diskussion mit ähnlichen beschädigten Dateien. Hintergrund ist, wohl, dass anstehende Updates wohl nicht korrekt ausgeführt werden. Wurde die Windows-Update-Funktion repariert [10-4], ist zuerst zu prüfen, ob die Updates durchlaufen. Dann gilt es, das SP1 nach einem Neustart erneut (möglichst aus einer Download-Datei) zu installieren. Unter [10-3] gibt es auch die Art Hilfestellung, dass Dritte die fehlenden Dateien hochgeladen haben. Dann kann ein Ersetzen probiert werden (was aber hakelig ist).

[Update: Bei der Auswertung der folgenden Links bin ich auf den Fall gestoßen, dass dort .mum- und .cat-Dateien fehlten, was in der CheckSUR.log gemeldet wurde. Unter [10-7] gehe ich auf dieses Thema ein und beschreibe, wie sich so etwas reparieren lässt.]

Wenn alle Strick reißen, bleibt aus meiner Sicht nur eine Reparaturinstallation per Inplace Upgrade [10-6].

10:  Win 7 SP1 Fehler 0x800B0100 TRUST_E_NOSIGNATURE
10-1: Forendiskussion bei winboard.org
10-2: .NET-Framework macht Probleme
10-3: SevenForum-Diskussion mit ähnlichem Fehler
10-4: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!
10-5: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
10-6: Windows 7 Reparaturinstallation: Inplace Upgrade
10-7: CBS-Store durch Updates defekt, wie reparieren? 

d) Installationsfehler 0x800F0A12/0x800F0A13

Hier kann nicht auf die Installationspartition zugegriffen werden. Der Fehler deutet darauf hin, dass der Zugriff auf den BCD-Datastore fehl schlägt. Meist ist dies auf eine beschädigte, inkonsistente “system-reserviert”-Partition  oder einen korrupten BCD-Datastore zurückzuführen. Unter [11] konnte jemand den Fehler durch partielles Zuweisen eines Laufwerksbuchstabens zu dieser Systempartition lösen. Eine bessere Lösung ist unter [12] skizziert, indem Automount mit diskpart aktiviert wird. Zudem lässt sich in einer administrativen Eingabeaufforderung der Befehl mountvol /E eingeben. Microsoft hat unter [13] einen Artikel zu möglichen Ursachen veröffentlicht.

An dieser Stelle noch ein kurzer Hinweis – Microsoft hat unter [14] einen deutschsprachigen Artikel zum Problem veröffentlicht. Dieser ist in den Aussagen identisch, bezieht sich aber auf den Fehlercode 0x800F0A13. Da die URL den Fehlercode 0x800F0A12 adressiert, gehe ich davon aus, dass es ein Übersetzungsproblem ist. Unter [14-1] wird der Fehler auch in WinVistaSide.de beschrieben.
[Nachtrag: Wie heise.de unter [14-2] berichtet, kommen Windows-Anwender, die OpenSuSE im Dual-Boot betreiben, verstärkt in den Genuss des Fehlers.]

11: Installation Windows 7 SP1 32Bit Fehlermeldung 0x800f0a12
12: Windows 7/2008 R2 Service Pack 1 fails with 0x800f0a12
13: Microsoft-Artikel zum Fehler 0x800F0A12 (englisch)
14: Microsoft-Artikel zum Fehler 0x800F0A13 (deutsch)
14-1: Fehlerbeschreibung in WinVistaSide.de (deutsch)
14-2: Fehlerbeschreibung bei heise.de (deutsch)

e) Installationsfehler 0x800f0826

Der Fehler tritt bei der SP1-Installation auf und dann wird die Installation wieder zurück gerollt. Unter [15] wird das Problem im Technet diskutiert. Recherchiert man aber nach dem Fehlercode, findet man den Hinweis [16, 17], dass es sich um einen allgemeinen Update-Fehler handelt. Hier hilft nur noch, gemäß den oben aufgeführten allgemeinen Ausführungen vorzugehen und ggf. einen Blick in die CBS.log zu werfen.

[Nachtrag: Unter [17-1] gibt Nadine K. den Hinweis, ein Fixit zum zurückzusetzen der Update-Komponenten durchzuführen (siehe auch [17-2]) und das System aus einer administrativen Eingabeaufforderung mittels des Befehle sfc /scannow auf beschädigte Systemdateien prüfen zu lassen (siehe auch [17-3]). Danach sollte das SP1 aus einer Download-Datei installiert werden.]

15: Windows 7 SP1 failed to install: Error 0x800f0826
16: Windows Update Error 800f0826 (Englisch)
17: Fehler 0x800f0826 bei Windows Updates
17-1: Forendiskussion bei Microsoft
17-2: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!
17-3: System auf beschädigte Systemdateien prüfen

f) Installationsfehler 0×80070570

Auch dieser Fehlercode bezieht sich auf ein en Installationsfehler, der auch mit Windows 7 auftreten kann. Unter [18] taucht das Problem in Verbindung mit dem SP1 auf. Eine Recherche zeigt, dass die Ursache fehlerhafte Installationsmedien, fehlende Laufwerksbuchstaben auf der Installationspartition oder Hardwarefehler wie defektes RAM sein können [19].

18: Windows 7 SP1 Installation Fehlercode 0×80070570
19: Win7 install error 0×80070570

g) Installationsfehler 0x8007000d

Tritt dieser Fehlercode bei der SP1-Installation auf, liegt ein Rechteproblem beim Zugriff auf die Registrierung vor. Unter [20] wird das Problem adressiert. Microsoft hat unter [21] den KB-Artikel 2230957 samt einem FixIt veröffentlicht.

20: Windows 7 SP1 Installation Fehlercode 0×80070570
21: Win7-Fix für Error 0x8007000d

h) Installationsfehler FFFFFFFE und 0x80000FF

Tritt dieser Fehlercode bei der SP1-Installation auf, kann das Update wegen eines unspezifischen Problems nicht ausgeführt werden. Ursache ist meist ein Befall durch Schadsoftware [22] wird das Problem adressiert. Microsoft hat unter [21] den KB-Artikel 2230957 samt einem FixIt veröffentlicht.

Auch der Fehler 0x80000FF deutet auf ein unspezifisches Update-Problem hin. Unter [22-1] hat Microsoft (zu Vista) einen Knowledge-Base-Artikel mit einem Fixit veröffentlicht. Unter Windows 7 können die betreffenden Registrierungsschlüssel auch manuell entfernt werden. Falls dies nicht hilft, sollte das Zurückzusetzen der Update-Komponenten (siehe auch [17-2]) probiert und eine Prüfung auf defekte Dateien durchgeführt werden (siehe (e)). Unter [22-2] gibt es zudem ein Fixit-Tool für den Fehler 0x8000ffff.

22: Windows Update error FFFFFFFE
22-1: Windows Update error 0x80000FF (Vista)
22-2: Fixit für den Fehler 0x8000ffff

i) SP1-Update mit Fehler 8020053

Wie ich gerade den Track-Backs entnehmen konnte, werden einige Anwender, die das Service Pack 1 über Windows-Update beziehen, mit dem Fehlercode 8020053 geschlagen [23]. Zu diesem Thema habe ich einen abendfüllenden Blog-Beitrag unter [24] veröffentlicht.

23: Win7 SP1 Download bricht ab (Code: 8020053)
24: Windows Update-Fehler 80200053

ii) ERROR_SXS_COMPONENT_STORE_CORRUPT (0×80073712)

Die Installation bleibt irgendwann bei x% hängen und der Fehlercode 0×80073712 wird gemeldet. Dieser Fehler wurde unter [25] gemeldet. Ursache ist wohl ein beschädigter WinSxS-Komponentenspeicher. Die erste Maßnahme ist die Installation des Systemupdate-Vorbereitungstools [26] (siehe auch Infos unter 27].

Manchmal hilft auch die Reparatur des Windows-Update-Systems, bei dem bestimmte Komponenten zurückgesetzt werden. Unter [28-1] wird beschrieben, wie dies funktioniert. Eine Ursache könnte auch sein, dass Zugriffe auf den WinSxS-Komponentenspeicher durch Sicherheitslösungen blockiert werden. Da aber Virenscanner von Drittherstellern vor der SP1-Installation zu deinstallieren sind, dürfte diese Fehlerursache recht unwahrscheinlich sein. Zudem sollten die Zeitzoneneinstellungen kontrolliert werden.

Helfen Systemupdate-Vorbereitungstool und Update-Reparatur nicht, sollten Sie eine Systemdateiprüfung veranlassen. Rufen Sie hierzu ein administrative Eingabeaufforderung auf, indem Sie cmd im Suchfeld des Startmenüs eingeben, Strg+Shift+Enter drücken und die Benutzerkontensteuerung bestätigen. Dann ist der Befehl sfc /scannow einzugeben. Werden Fehler in den Systemdateien gefunden und repariert, sollte das SP1-Update möglich sein.

Können die Fehler in den Systemdateien nicht repariert werden, kann noch die CBS.log im Windows-Ordner \Logs\CBS ausgewertet werden. Hilft dies nicht weiter, empfiehlt sich ein Inplace Upgrade [28] (oder das Zurückspielen einer Systemabbildsicherung) als Reparaturversuch. Hilft ein Inplace Upgrade nicht und liegt kein Backup vor, ist Windows 7 auf Werkseinstellungen zurückzusetzen (Recovery) oder neu zu installieren.

[Nachtrag: Gegebenenfalls helfen auch die unter [U] verlinkten Hinweise zur Identifizierung des Problems.]

25: Diskussion im Microsoft-Forum
26: Systemupdate-Vorbereitungstool
27: Systemupdate-Vorbereitungstool Infoseite
28: Windows 7 Inplace-Upgrade
28-1: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!

j) Fehler 0x800f0820 beim Installieren über Windows Update

Dieser Fehler weist nur darauf hin, dass ein Update nicht ausgeführt werden konnte. Hier ist der Update-Verlauf auf fehlgeschlagene Updates zu kontrollieren und der originäre Fehler eines gescheiterten Updates zu korrigieren. Microsoft hat unter [29] einen Beitrag zu diesem Thema veröffentlicht. Auch ein Neustart des Systems, das Zurücksetzen des Windows Update-Systems [30] sowie die Installation des SP1 aus dem vollständigen Paket (.ISO-Datei) könnte Abhilfe schaffen.

29: Windows Update-Fehler 800f0826
30: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!

jj) Fehler 0x800f0805 (CBS_E_INVALID_PACKAGE)

Dieser Fehler steht für CBS_E_INVALID_PACKAGE [30-2] und kann von Windows Update [30-1] oder bei der Installation des SP1 [30-3] gemeldet werden. Eine genaue Analyse, welches Paket ungültig ist, kann nur durch Auswertung der CBS.log im Ordner %windir%\Logs\CBS\ erfolgen.

30-1: Windows Update-Fehler 800F0805
30-2: Fehlerdiskussion bei MSFN.ORG
30-3: Fehlerdiskussion im Microsoft-Forum

k) Schwerer Fehler C0000034 oder C000009A …
.. 
beim Updatevorgang xx von yy

Dieser Fehler scheint wohl einige Anwender zu treffen [31, 32, 33], die das Service Pack 1 installieren. Beim Aktualisieren der Updates bleibt der Ablauf beim Vorgang xx (steht für eine beliebige Zahl) von insgesamt 106046 stehen. Anschließend reagiert das System nicht mehr. Ein Neustart des Anwenders hilft auch nicht. Es gibt auch Anwender, die den Fehlercode C000009A erhalten.

Der Fehlercode C0000034 (STATUS_OBJECT_NAME_ NOT_FOUND) bedeutet, dass eine Operation auf ein Objekt (Datei) ausgeführt werden soll, das Objekt aber nicht gefunden wird.

Leider wächst sich der Beitrag zu den Troubleshooting-Tipps zwischenzeitlich aus. Auch der Abschnitt zur Behandlung/Analyse des “hängenden Windows 7 nach SP1-Update” wurde zwischenzeitlich zu umfangreich. Da mir der buggy Windows Live Writer zwischenzeitlich das Layout des Beitrags in schöner Regelmäßigkeit zerschießt, habe ich mich entschlossen, den Text in einen eigenen Blog-Beitrag auszulagern. Der neue Beitrag [siehe hier] behandelt auch für “nicht so sattelfeste” Anwender, wie man mit der Windows RE (Repair Environment) umgeht und das System wieder flott machen kann. Erfahrene Anwender erhalten Hinweise, wie sich die Ursache des Problems selbst analysieren lässt. Vielleicht können Ursachen dann als Kommentare im betreffenden Blog-Beitrag nachgetragen werden. So bekommt man vielleicht einen Überblick, was da wirklich Sache ist.  Die nachfolgenden Links lasse ich mal als Platzhalter stehen.

31: Diskussion im Microsoft-Forum
32: Blog-Eintrag Nicklas
33: Blog-Eintrag Garry Dave
34: Trojaner-Board-Diskussion
35: Forendiskussion Microsoft (Englisch)
36: MS-Artikel zu Windows XP mit ähnlichem Fehler
37: Technet-Diskussion mit Fehleranalyse
37-1: KB-Artikel zum Fehler 0xc0000034  (Windows Vista)
37-2: Problem mit Installern (Georg Binder)
37-3: KB-Artikel
37-4: Installationsfehler C000009A
37-5: Ansatz zum Installationsfehler C000009A

l) Fehler 0×80004005 (E_FAIL) oder Fehler 0x8004a029

Dieser Fehler wurde unter [38, 38-2] gemeldet und ist wohl auf einen fehlerhaften Registrierungseintrag für das NETCFG_E_MAX_FILTER_LIMIT zurückgeführt. Die Empfehlung ist, den im Beitrag angegebenen Registrierungseintrag zu löschen oder auf einen höheren Wert zu setzen.

André Ziegler beschreibt unter [38-3] den Fehler 0x8004a029, der offenbar auf die gleiche Ursache zurückgeht.

38: Diskussion im Technet-Forum (Englisch)
38-1: Diskussion bei heise.de
38-2: Diskussion im Microsoft-Forum (Englisch)
38-3: Fehler 0x8004a029 (WinVistaSide.de, Deutsch)

M) Windows 7 meldet nach SP1-Install eine Evaluierungskopie

Dieser Fehler wurde an verschiedenen Stellen [39, 40] gemeldet. Ursache ist wohl, dass Microsoft kurzzeitig noch RC-Varianten des Service Pack 1 zum Download angeboten hat (vielleicht war da auch in diversen Webseiten falsch verlinkt). Abhilfe schafft die Deinstallation des SP1, erneutes Herunterladen des aktuellen SP1 und dessen Installation.

39: Diskussion im Microsoft-Forum
40: Posting im heise.de-Forum

N) Lange Bootzeit oder Anmeldezeit nach SP1-Install

Manche Benutzer berichten über eine extrem lange Bootzeit nach der Installation des SP1. Unter [41] hat André Ziegler bei WinVistaSide.de eine Anleitung zur Bootoptimierung veröffentlicht. Unter [42] beschreibt er Methoden, um den Systemstart zu analysieren und die Ursache herauszufinden.

Auch ein verzögerte Anmeldung wurde berichtet – bzw. ich habe den subjektiven Eindruck, dass dies auch hier bei einem Netbook die Ursache ist. Hier kann ich momentan nur auf den Artikel [43] verweisen. Sollten sich noch andere Infos ergeben, trage ich es hier nach.

41: Den Startvorgang bei Windows 7 & Vista drastisch beschleunigen
42: Windows-Start analysieren (WinVistaSide.de)
43: Die Desktopanmeldung dauert extrem lange


O) ERROR_PATH_NOT_FOUND (0×80070003)

Dieser Fehler wurde unter [44] gemeldet. Die erste Maßnahme ist die Installation des Systemupdate-Vorbereitungstools [45]. Unter [46] findet sich eine Diskussion im Technet-Forum, wo Dritthersteller-Tools (Optimierungs-Tools, Virenscanner etc.) als Ursache vermutet werden. Das Microsoft Quality-Team schlägt unter [47-2] in die gleiche Kerbe.

Neben gelöschten Treibern können auch entfernte oder geänderte Registrierungseinträge zu Pfadfehlern finden. Unter [47] gibt Microsoft noch einige Hinweise zu diesem Update-Fehler, der nicht spezifisch für das SP1 ist. Weiterhin sollten die Einstellungen der Umgebungsvariablen TEMP und TMP überprüft werden.

[Update: Unter [47-1] wird ein inkonsistenter Zustand von Windows für diesen Update-Fehler bestätigt. Es findet sich aber noch ein interessanter Hinweis: Das Update darf nicht von einem Netzlaufwerk gestartet werden!

Zwischenzeitlich hat das Windows-Team einen zweiten Blog-Beitrag zum Thema verfasst [47-3, 47-4]. Ursache für den Fehler sind Tools die Treiber von Drittherstellern unsauber deinstallieren.

Besitzer eines neuen Medion Akoya P4385 D (Aldi PC) laufen in den Fehler, weil ein Verzeichnis C:\Windows\System32\DriverStore\FileRepository\ mit dem Treiber-Repository fehlt [47-5]]

44: Diskussion im Microsoft-Forum
45: Fixit für Fehler 0×80070003
46: Technet-Diskussion
47: Hinweise von Microsoft zum Fehler
47-1: Hinweis auf Fehler bei Dr.Windows
47-2: Hinweis bei Microsoft Quality-Team
47-3: Windows 7 SP1 Fehler 0×800F0A13, 0×800F0826, 0×80070003
47-4: Windows 7 SP1 Fehler 0x800F0A13, 0x800F0826, 0×80070003
47-5: MEDION AKOYA P4385 D: SP1-Update-Fix

P) Das SP1 wird nicht als Update angeboten

Standardmäßig sollte das Service Pack 1 auch über Windows Update angeboten werden. Falls dies nicht zutrifft, kann dies verschiedene Ursachen haben, die Microsoft unter [48] beschreibt.

48: Hinweise von Microsoft

Q) Das SP1-Update hängt bei 78%

Einige Anwender stellen fest, dass das Update vermeintlich bei xx % (z. B. 78 %) hängen bleibt. Hier heißt es, sich in Geduld zu üben. Nach der Diskussion unter [49] dauert das Update einige Zeit.

49: Diskussion bei heise.de

R) CBS_E_SOURCE_MISSING (0x800F081F)

Dieser Fehler tritt auf, wenn eine RC-Version der RSAT-Tools unter Windows 7 installiert wurde [50].

50: Blog-Beitrag zum Fehler

S) Fehlercode 0x8007000E oder 0X80070008

Der Fehlercode 0x8007000E steht für ERROR_OUTOFMEMORY [51], d. h. es ist nicht genügend freier Speicherplatz auf der Festplatte zur Installation vorhanden. Der Fehlercode 0X80070008 bedeutet Error_NOT_ENGOUGH_MEMORY, also auch Speicherplatzmangel. Unter [52] finden sich Hinweise auf den Speicherbedarf. Unter [52-1] gibt es einen weiteren Diskussionsthread bei Microsoft, wo Michael Bormann ein paar Tipps auf Fehlerursachen aus der Praxis beisteuerte.

51: Forendiskussion bei Microsoft
52: Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 2)
52-1: Forendiskussion bei Microsoft

T) Fehlercode 0x800700b7 (ERROR_ALREADY_EXISTS)

Dieser Fehler wird unter [X] beschrieben und konnte durch Deinstallation des Internet Explorer 9 RC behoben werden.

U) Unbekannte Fehler 80073701 oder Fehler 0x800736B3

Der Fehlercode 0×80073701 bedeutet nach meinen Recherchen “Assembly Missing”. Irgend etwas ist beim .NET-Framework (oder bei einer installierten .NET-Anwendung) kaputt. Vor Installation des SP1 muss das Problem behoben sein. Reparaturmaßnahmen wären als erstes eine Systemdateiprüfung auszuführen [53]. Danach könnten die unter [54] genannten Maßnahmen ausgeführt werden. Hilft dies nicht, führen Sie eine Reparaturinstallation von Windows 7 durch Inplace-Upgrade (siehe Abschnitt unter [55]) durch.

Update: Ich habe zwischenzeitlich unter [55-1] einen ergänzenden Artikel verfasst, der auf mögliche Ursachen und eventuelle Lösungsmöglichkeiten eingeht. Vielleicht bleibt dem Einen oder Anderen ein Inplace Upgrade erspart.

Der Fehlercode 0x800736B3 steht für ERROR_SXS_ ASSEMBLY_NOT_FOUND [55-2]. Irgend eine Assembly ist im WinSxS-Speicher abhanden gekommen. Falls das Systemupdatevorbereitungstool nicht hilft, sollte eine Diagnose gemäß [55-1] durchgeführt werden. Sind die kaputten Dateien identifiziert, können die Hinweise unter [55-3] und [55-4] ggf. zur Reparatur genutzt werden.

53: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
54: .NET-Framework macht Probleme
55: FAQ und Tipps zur Windows 7-Installation
55-1: Win 7 SP1-Fehler 0×80073701 (Assembly Missing)
55-2: Forendiskussion Assembly not SXS found
55-3: CBS-Store durch Updates defekt, wie reparieren?
55-4: Service Pack 1 Fehlerdiagnose & Package-Store(.mum,.cat) Reparatur

V) Unbekannte Fehler  8004402F

Dieser Fehler kann nach meinen Recherchen auf eine veränderte Pfadeinstellung in der Umgebungsvariable TEMP zurückgehen [54, 55, 55-1]. Ich bin im Zusammenhang mit Windows Vista SP-Installationen aber auch auf Threads gestoßen, wo Virenscanner von Drittherstellern oder eine ausgeschaltete Windows-Firewall die wahrscheinliche Ursache waren.

Hier wäre die Auswertung der Datei CBS.log im Windows-Ordner CBS recht hilfreich.

54: Fehlerbeschreibung für Windows Vista (Englisch)
55: Fehlerdiskussion im MS-Forum
55-1: Fehlerdiskussion MS-Forum (Vista)
55-2: Fehlerdiskussion Vista SP2
55-3: Fehlerdiskussion Vista SP1

W) Keine Drucker mehr nach SP1-Installation

Hier sollten Sie einfach versuchen, die Drucker neu zu installieren. Für die Reaktivierung des Fax-Druckertreibers ist es hilfreich, im Startmenü Feature einzugeben und den Befehl Windows Funktionen aktivieren oder deaktivieren zu wählen. Anschließend unter Druck- und Dokumentdienste die Markierung unter Windows-Fax und –Scan löschen, auf OK klicken und das System neu starten. Danach den Weg erneut gehen und die Windows-Fax und –Scan-Funktion wieder aktivieren.

56: Fehlerdiskussion im MS-Forum

X) Fehler 0×80040154 und 0×80041010

Den Fehler 0×80040154 habe ich in Zusammenhang mit Fremdfirewalls wie ZoneAlarm [57] oder Malware-/Virenschutztools gefunden. Es kann aber auch ein beschädigtes COM+-System als Ursache sein. Zu beidem habe ich im Diskussionsthread was gepostet.

Der Fehlercode 0×80041010 steht für WBEM_E_INVALID_CLASS [58, 59], d. h. es können keine Funktionen des WMI (Windows Management Interface) aufgerufen werden. Unter [60, 61, 62] finden sich Reparaturanleitungen und ein Diagnosetool. Insbesondere [61, 62] enthalten Anleitungen, wie sich die WBEM-Komponenten neu registrieren lassen. Wie sich der WBEM-Store zurücksetzen lässt (hilft nicht bei beschädigten Registrierungseinträge für die WBEM-Classes), ist unter [63] beschrieben.

57: Fehlerdiskussion im MS-Forum
58: Fehlerdiskussion im MS-Forum
59: WMI-Fehler
60: WMI-Troubleshooting
61: WMI-Reparatur (Lösung für Vista verwenden)
62: WMI-Reparatur
62: WMI-Diagnosetool
63: Backup-Fehlerdiagnose

Y) Fehler “WindowsUpdate_8024000B” “WindowsUpdate_dt000″

Tritt der Fehler WindowsUpdate_dt000 auf, liegt ein Update-Problem vor. Dies kann auf Fremdfirewalls oder Malware-/Virenschutztools zurückzuführen sein. Mehr Rückschlüsse ermöglicht der im ersten Teil angegeben Fehlercode. Beim Fehler 8024000B kann eine Update-Manifestdatei nicht gefunden werden. Microsoft hat unter [64] einen Lösungsansatz beschrieben.

Bei anderen Fehlercodes muss eine dedizierte Suche im Web erfolgen. Falls dort keine Lösung aufgetrieben wird, ließe sich eine Systemdateiprüfung [65] und eine Reparatur der Windows Update-Funktion [66] probieren..

64: MS-Hilfeseite Windows Update error 8024000b
65: System auf beschädigte Systemdateien prüfen
66: Windows-Update-Ärger? Die clevere Reparatur!

Sonstige Update-Fehler beheben

Eine ganze Reihe an Fehlern [C] lässt sich durch das Systemupdate-Vorbereitungstool beheben.

Code Fehlername Bemerkung
0×80070002 ERROR_FILE_NOT_FOUND Die angegebene Datei wurde nicht gefunden.
0x8007000D ERROR_INVALID_DATA Ungültige Daten
0x800F081F CBS_E_SOURCE_MISSING Die Quelle für das Paket oder die Datei wurde nicht gefunden.
0×80073712 ERROR_SXS_COMPONENT_
STORE_CORRUPT
Der Komponentenspeicher ist in einem inkonsistenten Zustand.
0x800736CC ERROR_SXS_FILE_HASH_
MISMATCH
Eine Datei einer Komponente stimmt nicht mit den Überprüfungsinformationen im Komponentenmanifest überein.
0x800705B9 ERROR_XML_PARSE_ERROR Die angeforderten XML-Daten konnten nicht analysiert werden.
0×80070246 ERROR_ILLEGAL_CHARACTER Ein ungültiges Zeichen ist aufgetreten.
0x8007370D ERROR_SXS_IDENTITY_
PARSE_ERROR
Die Identitätszeichenfolge ist ungültig.
0x8007370B ERROR_SXS_INVALID_
IDENTITY_ATTRIBUTE_NAME
Der Name eines Attributs in einer Identität liegt außerhalb des gültigen Bereichs.
0x8007370A ERROR_SXS_INVALID_IDENTITY_
ATTRIBUTE_VALUE
Der Wert eines Attributs in einer Identität liegt außerhalb des gültigen Bereichs.
0×80070057 ERROR_INVALID_PARAMETER Falscher Parameter.
0x800B0100 TRUST_E_NOSIGNATURE Es war keine Signatur im Antragsteller vorhanden.
0×80092003 CRYPT_E_FILE_ERROR Während eines Lese- oder Schreibzugriffs von Windows Update auf eine Datei ist ein Fehler aufgetreten.
0x800B0101 CERT_E_EXPIRED Ein erforderliches Zertifikat befindet sich nicht im Gültigkeitszeitraum gemessen an der aktuellen Systemzeit oder dem Zeitstempel in der signierten Datei.
0x8007371B ERROR_SXS_TRANSACTION_
CLOSURE_INCOMPLETE
Mindestens ein erforderliches Mitglied der Transaktion ist nicht vorhanden.
0×80070490 Fehler: Nicht gefunden Es konnte nicht nach neuen Updates gesucht werden.

Besonders interessant: Das Systemupdate-Vorbereitungstool protokolliert die erkannten bzw. behobenen Probleme und speichert die folgenden beiden Dateien:

%SYSTEMROOT%\Logs\CBS\CheckSUR.log
%SYSTEMROOT%\Logs\CBS\CheckSUR.persist.log

Die Dateien lassen sich auf den Desktop kopieren und dann im Windows-Editor öffnen. Dann kann die Ursache des Problems analysiert werden.

Ein genereller Ansatzpunkt zum Beheben von Installationsproblemen wird in den Microsoft-Foren unter [D] gegeben. Es ist ein Fixit zu installieren und das System auf beschädigte Dateien zu prüfen.

Treten beim Installieren des SP1 über Windows Update weitere Fehler auf, sollten Sie auch einen Blick in [A] werfen. Microsoft gibt dort Hilfestellung zu häufigen Installationsproblemen im Zusammenhang mit Windows Update. Unter [B] findet sich das Microsoft Social Answers-Forum zu Windows-Update, in dem ebenfalls Installationsprobleme im Zusammenhang mit dem SP1 behandelt werden.

A: Häufig Installationsprobleme bei Windows Update beheben
B: Microsoft Social Answers-Forum Windows-Update
C: Fehlerliste zum Systemupdate-Vorbereitungstool
D: Anleitung zur generellen Fehlerbehebung MS-Forendiskussion

Die Fehlerliste wird bei neuen Erkenntnissen weitergeführt. Unter [x] findet sich ein Thread, in dem Anwender ihre Erfahrungen mit der SP1-Installation angeben können. Der Fehler C0000034 taucht dort ebenfalls auf. Unter X17 wird zwischenzeitlich bei Dr. Windows ebenfalls eine Fehlerliste mit SP1-Problemlösungen geführt.

X: Fehlerliste SP1-Installation bei Technet
Y:  Windows-Fehlercodes (Liste der Windows-Fehlercodes)

Ähnliche bzw. ergänzende Beiträge:
X1: Windows 7 SP1 allgemein verfügbar
X2: Verbesserungen im Service Pack 1
X3: Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 1)
X4: Winkelzüge: Windows 7 Service Pack 1 (Teil 2)
X5: Kardinalfehler bei der SP1-Installation

X6: Windows 7 Service Pack 1 Troubleshooting-Tipps
X7: Service Pack 1 Fehlerdiagnose & Package-Store (.mum,.cat) Reparatur
X8: Win 7 SP1-Fehler 0×80073701 (Assembly Missing)
X9: CBS-Store durch Updates defekt, wie reparieren?
X10: Win 7: Defekte Packages-Dateien reparieren
X11: .NET-Framework macht Probleme
X12: First Aid: Datenrettung, wenn Windows 7 versagt
X13: Windows 7 ISO-Download – wo gibt’s die?
X14: Bugliste: Kollateralschäden durch’s Service Pack 1
X15: Microsoft Installer Cleanup Tool ist in “Rente”–wie fixe ich Installationsprobleme?
X16: Windows Update-Fehler 80240016
X17: Fehlerliste bei Dr. Windows


Werbung

 


(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books

Technorati-Markierungen: Windows 7,SP1,Trouble shooting,error

Werbung

Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter FAQ, Installation, Update, Windows 7 abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

65 Antworten auf Windows 7 Service Pack 1 Troubleshooting-Tipps

  1. Jochen sagt:

    Ich hatte zum Glück keine Fehlermeldung. Doch interessant wäre der Downloadlink für die Windows ISO mit SP1. Denn irgendwann werde auch ich neu installieren müssen.

  2. G. Born sagt:

    @Jochen: Geh doch bitte zum Link unter [2] im Abschnitt “Vorbereitungen” – lasse die Gültigkeitsprüfung durchführen – und schon gewährt MS dir Zugriff auf die ISO.

    Korrektur: Muss wohl meine Brille putzen. Du willst eine Setup DVD mit integriertem SP1? Wenn mir ein Link unter die Augen kommt, werde ich das nachtragen. Einen Artikel zur Integration gibt es ja im Blog [II]. Technet-/MSDN-Abonnenten haben eh Zugriff auf eine entsprechende ISO (kann ich aber nicht zum Download anbieten ;-).

    II: Windows 7 Installations-DVD mit SP1 integrieren

  3. U.Rainer sagt:

    SP1 Update geht immer in die Knie! Sowohl beim onlineupdate als auch via iso-Datei Der unbekannte Fehler 80073701 tritt immer wieder auf! Das Vorbereitungstool fand keine Fehler und Probleme! Hat jemand eine praktikable Idee bzw. Lösung?
    Win7 32-Bit

  4. G. Born sagt:

    U.Rainer: Der Fehler bedeutet “Assembly missing”. Das kann verschiedene Ursachen haben. Aufschluss gibt ggf. ein Blick in die CBS.log. Unter [1] wird das erneute Aufsetzen des Systems empfohlen – muss aber bei dir nicht so sein.

    Du kannst noch die unter [2] besprochenen Ansätze probieren.

    1: Technet-Diskussion
    2: Microsoft-Forum Diskussion

  5. U.Rainer sagt:

    PS: Win7 ist die Home Premium Variante

  6. U.Rainer sagt:

    habe die Tipps ausprobiert; nichts hat geholfen. sfc/scannow hat einige Fehler behoben, dann erneut Hotfix KB947821 installiert; allein es funktioniert nicht. Meine Win7 Recovery DVD hilft hier auch nicht weiter da sie keine Systemreparatur anbietet! Eine eigene ReparaturCD anzulegen von einem fehlerhaften System halte ich für sinnlos. Daher lade ich nun eine ReparaturCd von folgendem Link http://www.drwindows.de/windows-7-toolbox/15018-windows-7-systemreparaturdatentraeger-32-bit.html runter und versuche damit letztmalig mein Glück.
    Scheitert dieser Versuch (ca. 21 habe ich schon unternommen) warte ich auf auf eine Lösung des Problems mithilfe eines Patches oder bis zu einer fälligen Neuinstallation! Das Leben ist zu kurz um den Murks von Microsoft auszubügeln. Traurig nur, dass es offenbar MS nie gelingen wird ein voll funktionsfähiges OS zu entwickeln. Würde ich immer deratig fehlerhaft arbeiten wäre ich wohl schon längst im Knast – oder Verteidigungsminister ;o]!

  7. Günter Born sagt:

    @U.Rainer: Nur ein paar Anmerkungen zu deinem Kommentar. Wenn sfc /scannow Fehler findet (was nach dem Fehlercode wohl zu erwarten war), hat irgend etwas vor der Install des SP1 das System zerdeppert – früher oder später hätte es geknallt. Unter [2] habe ich ein paar vorbereitende Maßnahmen beschrieben, die u. U. geholfen oder Probleme angedeutet hätten! Ist jetzt wohl leider zu spät.

    Der Systemreparaturdatenträger wird dir in der Situation nicht helfen, da er nur die Startdateien (Boot-Einträge, MBR, bootmgr) reparieren kann. Ich hab’s in meinen diversen Fortgeschrittenen Win 7-Titeln beschrieben: Den gleichen Effekt bekommst Du, wenn Du das System mit der Win 7 Setup-DVD bootest und dann im 2. Dialogschritt auf den Hyperlink “Computerreparaturoptionen” klickst. Wie Du einen solchen ISO-Installationsdatenträger ganz legal bekommst, habe ich unter [3] diskutiert.

    Zur Aussage: “Eine eigene ReparaturCD anzulegen von einem fehlerhaften System halte ich für sinnlos” – der Schluss ist zwar naheliegend, führt aber m. E. ins Leere. Die betreffende Funktion “Systemreparaturdatenträger anlegen” erstellt ein bootbares Medium mit einem Windows RE (RE steht hier für Repair Environment). Der Datenträger kann nicht mehr und nicht weniger als Windows RE zu booten und über ein Programm die Windows-Startdateien zu überprüfen und dort erkannte Probleme zu reparieren. Natürlich lassen sich Systemwiederherstellung und ein paar andere Funktion auch noch aufrufen (hab ich in meinen diversen fortgeschritteneren Win 7-Titeln beschrieben).

    [Nachtrag: Noch eine Idee - wenn dein Fehler auf Probleme mit dem .NET Framework zurückzuführen ist, hilft es ggf. das .NET Framework cleanup and verification tool auszuführen [5] – siehe auch http://www.borncity.com/blog/2011/02/25/net-framework-macht-probleme/.

    Was Du noch versuchen könntest, wäre ein Inplace-Upgrade (siehe entsprechenden Abschnitt unter [1]). Wie Du an die geeignete ISO zum Brennen einer DVD herankommst, habe ich dir ja oben verraten. Der Vorteil ist, dass das Windows 7 über sich selbst installiert wird und die Programminstallationen erhalten bleiben. Wichtige Dateien würde ich aber vorher sichern. Mit etwas Glück werden dann Fehler mit behoben.

    Wenn das nicht hinhaut: wichtige Dokumente sichern und die Windows 7 Recovery DVD bemühen. Nach dem erfolgreichen Recovery als nächstes die SP1-Vorbereitungen (gemäß meinen Hinweisen im Blog) durchführen und dann den SP1 installieren. Scheitert das schon wieder, hat dir dein Systemhersteller einen netten “Gruß” in Form von unnützen Beigaben in der Windows 7-Distribution hinterlassen (dies deutet sich in den Microsoft-Foren bei einigen Problembären an – aber ich mag mich täuschen).

    Zu deinen letzten Ausführungen: vuzG-Bashing ist zwar im Moment en-vogue – und ich bin kein vuzG-Admirer. Aber man sollte nicht den Fehler begehen, den gutten Mann als Doofkopp zu betrachten. Bezgl. Murks und eigene Fehler: Auch da bitte selbstkritisch bleiben (auch wenn ich deinen Frust verstehe). Ich würde mir z. B. eine solche Aussage, wie Du sie getroffen hast, für meine Wenigkeit nicht zutrauen (denn auch mir passieren Fehler – auch wenn ich in einigen Kreisen im Ruf stehe, deren Zahl minimal zu halten ;-). Windows 7 in Kombination mit esotherischer Anwenderhardware, Alt-Treibern samt Uralt-Software und optimiert mit TuneUp & Co. ist schon eine Herausforderung – wie ich jeden Tag in den Social Answers-Foren von Microsoft feststellen darf. Nur mal so in den Raum geworfen.

    Ich hoffe aber, mit den obigen Hinweisen vielleicht einen Weg aus der Klemme gezeigt zu haben. Notfalls konkret nachfragen oder unter [4] posten. Da bin ich auch regelmäßig unterwegs – obwohl dort eher allgemeine Anworten oder sehr detailliere Fragen nach Fehleranalysen gestellt werden. Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass Du ein Stück weiter kommst. Lasse uns bitte wissen, wie es ausgegangen ist.

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/02/16/faq-und-tipps-zur-windows-7-installation/
    2: http://www.borncity.com/blog/2011/02/18/winkelzge-windows-7-service-pack-1-teil-2/
    3: http://www.borncity.com/blog/2010/12/04/windows-7-iso-download-wo-gibts-die/
    4: http://social.answers.microsoft.com/Forums/de-DE/w7installde/threads
    5: http://blogs.msdn.com/b/astebner/archive/2010/05/13/10012778.aspx

  8. Pingback: Service Pack 1: Windows 7 SP1 32 Installation geht nicht - Probleme mit Patches und Windows Update

  9. Pingback: Installationsprobleme SP1 und zwei Updates

  10. Rainer U sagt:

    Moin! Mit dem Inplaceupgrade hat die SP1 Installation funktioniert! Leider funktionieren jetzt weder das Touchpad noch die Maus (Logitech M215). Der Gerätemanager meldet keine Probleme und neueste Treiber. Auch Deinstallieren und die automatische Neuinstallation haben nicht funktioniert! Die beiligenden Treiber (für mein Medion P6624) für das Touchpad funktionieren offenbar nicht! Sowas fördert den Frust und provoziert solche plakativen Äußerungen wie in meinem vorherigen Kommentar. Gewiss bin ich nicht fehlerfrei; aber mein Beruf als Notarzt verzeiht deutlich weniger Fehler als es ein Windowsuser sie zu ertragen hat!

    Ich hoffe wiederum auf hilfreiche Tipps. Besten Dank im Voraus!

  11. G.Born sagt:

    @Rainer: Klar, kann ich verstehen – und in deinem Job weißt Du auch wie nah man oft am Fehler steht.

    Zum Treiberproblem hätte ich zwei Ansätze.

    1. Führe mal eine Systemdateiprüfung aus [1]. Wenn Fehler gemeldet aber nicht behoben werden, hat das Inplace Upgrade leider nicht alles erwischt.
    2. Versuche gemäß [2] Geräte-Manager Phantomgeräte zu finden. Sind Maus und Touchpad dabei, entferne diese – ggf. auch beide Treiber vorsorglich entfernen, versuche dann einen Neustart -> danach die Geräte neu installieren lassen (möglichst nicht automatisch, sondern manuell von deiner Treiber-CD).

    Was mir auch noch im Hinterkopf rumspukt, wäre ein nicht aktueller Chipsatztreiber [3]. Da Du aber wohl sonst keine Probleme hast, bin ich unsicher, ob das hinhaut.

    Ich drücke mal die Daumen. Wenn das auch nicht hilft und Du die Treiber manuell installiert hast, gehen mir etwas die Ideen aus.

    PS: Gestern mein Netbook auf SP1 aktualisiert – lief problemlos durch. Werde aber die Produktivmaschine mit Win 7 Ultimate 64 Bit wohl über ein Win 7 mit integriertem SP1 aufsetzen. Aber es steht noch ein 2. SP1-Installation unter einem Win 7 32 Bit HP an. Mal sehen, wie es da ausschaut.

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/02/09/system-auf-beschdigte-systemdateien-prfen/
    2: http://www.borncity.com/blog/2010/12/10/ausgeblendete-gerte-im-gerte-manager/
    3: http://www.borncity.com/blog/2010/03/19/stndige-freezes-in-windows-7/

  12. G.Born sagt:

    Hier noch ein Link, wo die Win32-Fehlercodes aufgelistet sind.

    http://www.download.hr/forum/xp/5178-win32-error-codes-2.html

  13. Rainer U. sagt:

    Moin!

    Ich habe nun die wohl einzig hilfreiche Maßnahme ergriffen und einfach eine Neuinstallation gemacht. Im Endeffekt wohl noch immer die zeitsparendste Variante der Problemlösung…
    Schade nur, dass bei vier Rechnern immer einer Probleme macht!

    Ich bedanke mich für die Hilfe und Anregungen und werde bei – hoffentlich ausbleibenden – Problemen gerne auf diesen Blog zurückkehren!

    Guten Start in die Woche!

  14. Thomas B. sagt:

    Hallo,

    ich erhalte immer die Fehlermeldung: ERROR_DIRECTORY(0x8007010b). Habe schon alle möglichen Vorbereitungstools laufen lassen. Die Fehlermeldung bleibt dieselbe. Was kann ich noch tun?

  15. G. Born sagt:

    @Tom: Kann es sein, dass die Umgebungsvariablen TEMP und TMP falsch gesetzt sind?

    Um diverse Probleme im Vorfeld auszuschließen, hast Du den Artikel

    http://www.borncity.com/blog/2011/02/25/kardinalfehler-bei-der-sp1-installation/

    gelesen und kannst diese Ursachen ausschließen? Falls das alles nicht zutrifft und Du auch die im verlinkten Blogbeitrag angegebenen Vorbereitungen ergebnislos durchgeführt hast, würde ich den zweiten Schritt tun. ->

    Die Ursache lässt vermutlich durch Analyse der CBS.log herausfinden [1]. Schau mal den Hinweis von André Ziegler, wie man die CBS.log aus Windows 7 in den Skydrive kopiert.

    Melde dich unter http://answers.microsoft.com/de-de/windows an, lade die CBS.log auf dein Skydrive-Laufwerk und poste das Problem im Forum (kannst ja auf deinen Kommentar hier im Blog verweisen. Ich bin da im Forum täglich unterwegs – und Du hast den Vorteil, dass noch ein paar Leute mehr unterwegs sind.

    1: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_7-windows_update/windows-7-error-code-8007010b-cant-install-updates/3d11bb0d-3a96-4554-ae0e-c67e5b850d0b

  16. Thomas B. sagt:

    Hallo,

    ich habe die CBS.log wie vorgeschlagen gepostet unter folgendem Link:

    http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_7-windows_update/hallo-win7-sp1-fehlermeldung-8007010b/e6d12cda-7845-e011-9bac-78e7d160ad4e

    Vielen Dank für den Tip.

  17. Pingback: Kollateralschäden durch’s Service Pack 1 « Borns IT- und Windows-Blog

  18. Günter Born sagt:

    @Thomas B : Ich habe dir im verlinkten Forum geantwortet (hab erst später deinen Kommentar gesehen). Bin mal gespannt, ob an meiner Theorie was dran ist. Mein Verdacht geht in die Richtung, die ich im Beitrag Win 7 SP1-Fehler 0×80073701 (Assembly Missing) adressiere.

  19. Thomas B. sagt:

    Hallo,

    ich habe Punkt 1 und 2 durchgeführt, ohne Erfolg. Bei Punkt 3. (sfc /scannow) da erscheint bei 21% eine Fehlermeldung und der Vorgang wird abgebrochen?

  20. Günter Born sagt:

    @Tom: Du schreibst: Allerdings ist bei Aktion 3 (sfc /scannow) ein Fehler aufgetreten bei 21%.

    Also ist dein System beschädigt. Die Systemdateiprüfung gibt dir detaillierte Hinweise, was kaputt ist. Notfalls die CBS.log auswerten [1]. Wie Du defekte Pakete reparieren kannst, ist in [1, 2] skizziert – je nach Beschädigungszustand würde ich aber eine Reparaturinstallation per Inplace Upgrade probieren [3]. Wenn das nicht hin haut -> Dokumentdateien sichern, Rücksetzen auf Werksauslieferungszustand und dann SP1 installieren. Danach SW nachinstallieren.

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/02/09/system-auf-beschdigte-systemdateien-prfen/
    2: http://www.borncity.com/blog/2011/02/28/win-7-defekte-packages-dateien-reparieren/
    3: http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/15634-windows-7-reparaturinstallation-windows-7-inplace-upgrade.html

  21. Thomas B. sagt:

    Beim Ausführen von sfc \scannow Es erscheint folgende Fehlermeldung in der CBS.log:

    2011-03-04 17:42:59, Error CSI 00000061 (F) c0000103 [Error,Facility=(system),Code=259 (0x0103)] #1050059# from Windows::Rtl::SystemImplementation::DirectFileSystemProvider::SysCreateFile(flags = (AllowFileNotFound|AllowSharingViolation), handle = {provider=NULL, handle=0}, da = (FILE_GENERIC_READ), oa = @0xade600->OBJECT_ATTRIBUTES {s:24; rd:NULL; on:[34]“\??\C:\Windows\system32\wbem\de-DE”; a:(OBJ_CASE_INSENSITIVE)}, iosb = @0xade618, as = (null), fa = (FILE_ATTRIBUTE_DIRECTORY), sa = (FILE_SHARE_READ|FILE_SHARE_WRITE|FILE_SHARE_DELETE), cd = FILE_OPEN, co = (FILE_DIRECTORY_FILE|FILE_SYNCHRONOUS_IO_NONALERT|0×00004000), eab = NULL, eal = 0, disp = Invalid)
    [gle=0xd0000103]
    2011-03-04 17:42:59, Error CSI 00000062@2011/3/4:16:42:59.177 (F) d:\w7rtm\base\wcp\sil\merged\ntu\ntsystem.cpp(2057): Error c0000103 [Error,Facility=(system),Code=259 (0x0103)] originated in function Windows::Rtl::SystemImplementation::DirectFileSystemProvider::SysCreateFile expression: (null)
    [gle=0x80004005]

  22. Günter Born sagt:

    @Tomas, wie es ausschaut, ist dein WBEM-Store beschädigt oder es gibt da ein Problem mit einer Sprachdatei. Schau mal in [1], da gibt es einen Abschnitt, wie sich dieser Store zurücksetzen lässt. Hilft dies nicht, wäre meine erste geäußerte Theorie mit den defekten Spachpaketen vielleicht doch zutreffend (schau mal meinen Link im Post vom 3. März). Hilft alles nichts, wäre ein Inplace Upgrade noch eine Möglichkeit.

    1: http://www.borncity.com/blog/2010/12/01/windows-backup-fehlerdiagnosen/
    2: http://www.borncity.com/blog/2011/02/09/system-auf-beschdigte-systemdateien-prfen/

  23. Pingback: CBS-Store durch Updates defekt, wie reparieren? « Borns IT- und Windows-Blog

  24. Lennart sagt:

    Hallo Günter,
    ich hab mittlerweile alles probiert. Nichts hat sich geändert. Immer noch meckert er rum: 0x800B0100 TRUST_E_NOSIGNATURE

    Ich bin ratlos, was kann ich noch tun?

    Danke für Ihre Hilfe!

    Grüße vom Lennart

  25. Günter Born sagt:

    @Lennart: Naja “alles probiert” mag ich gar nicht glauben. Du hast das Systemupdate-Vorbereitungstool installiert, die Update-Funktion repariert? Und eine Download-Version des SP1 ist auch neu auf der Platte, die Virenschutzlösung deinstalliert? Und Du hast sowohl die CBS.log als auch die CheckSur.log ausgewertet?

    Ich bin überzeugt, dass sich in den log-Dateien noch Infos finden lassen. Vermutlich sind da Manifestdateien (.mum) oder Sicherheitskataloge (.cat) im CBS-Store kaputt oder fehlen. Zu diesem Thema habe ich unter [1] einen weiteren Beitrag gepostet.

    Notfalls die Infos – wie ich in anderen Kommentaren hier gepostet hab, bei Answers.microsoft.com posten.
    Und es bliebe ja immer noch ein Inplace Upgrade als Reparaturansatz.

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/03/05/cbs-store-durch-updates-defekt-wie-reparieren/

  26. Lennart sagt:

    Du hast Recht! Ich habe DAS probiert, was weiter oben steht. Ich bin auch in Sachen PC nicht der Fuchs, der zu 100% weiß, in welchen Sphären seines Rechners er sich wie genau bewegen muss. Kurz gesagt, ein professioneller Laie. ^^

    In den .log- Dateien steht einiges, was fehlt aber deine Anleitung weiter oben, mit umbenennen, kopieren usw. Nicht, dass ich da dauerhaft etwas verhaue… :/

  27. Günter Born sagt:

    @Lennart: Kannst Du die CBS.log und die CheckSUR.log posten? Entweder bei einem Web-Upload-Dienst – oder Du meldest dich bei answers.microsoft.com an, lädst die Dateien in dein Skydrive und postest den Link. Wenn ich Zeit habe, schaue ich mal drüber. Vielleicht lässt sich was erkennen.

  28. Lennart sagt:

    So, die Dateien liegen Hier:
    http://dl.dropbox.com/u/12335896/CBS.log
    http://dl.dropbox.com/u/12335896/CheckSUR.log

    Danke schonmal für das Anschauen.

  29. Günter Born sagt:

    @Lennart: Ein Blick in die CheckSUR.log reicht schon, um zu erkennen, dass bei dir die Installation des Windows Virtual PC beschädigt ist. Zudem ist das Update KB976933 beschädigt.

    Checking Package Manifests and Catalogs
    CBS MUM Corrupt 0x800F0900
    servicing\Packages\Microsoft-Windows-VirtualPC-Package-wrapper~31bf3856ad364e35~amd64~nl-NL~6.1.7601.17514.mum
    CBS Catalog Corrupt 0x800B0100
    servicing\Packages\Microsoft-Windows-VirtualPC-Package-wrapper~31bf3856ad364e35~amd64~nl-NL~6.1.7601.17514.cat

    Was ich zudem erkenne, ist, dass diverse Sprachpakete wie ro, nl, ol, tr etc. an den kaputten Manifestdateien (.mum-) und Sicherheitskatalogen (.cat) beteiligt sind. Ich hab momentan nicht den Überblick, aber hast Du eine Ultimate von Windows 7? Sofern nein, hast Du mit Vistalizator & Co. experimentiert? Oder waren da TuneUp & Co beteiligt. Es ist auffällig, wie oft genau solche Sprachpaket-Reste da bei Problemsystem rumdümpeln, die eigentlich da nicht hin gehören.

    Versuche, ob Du den Windows Virtual PC deinstalliert bekommst und ob das Systemupdate-Vorbereitungstool dann die betreffenden Fehler rausnimmt. Ansonsten kannst Du noch schauen, ob Du aus folgenden Artikeln “Heu” machen kannst:

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/03/05/cbs-store-durch-updates-defekt-wie-reparieren/
    2: http://www.borncity.com/blog/2011/03/03/win-7-sp1-fehler-0×80073701-assembly-missing/

    Ich versuche zwar gerade mit Microsoft noch einen Teil der durch Updates bereitgestellten .cat- und .mum-Dateien in answers.microsoft.com/foren/ zum Download zu posten und auch einen kleinen Artikel mit Reparaturansätzen zu schreiben. Aber dies wird dir nicht helfen, da ich keine Manifeste und Sicherheitskataloge für Sprachdateien in das Archiv gebe.

  30. Lennart sagt:

    Danke Günter, ja ich habe eine Ultimate. Die anderen von dir genannten Dinge treffen nicht zu. Auch die zusätzlichen Sprachpakte habe ich nicht, zumindest nicht wissentlich installiert. Die stehen immer noch unter den optionalen Updates bereit.
    Ich habe mir überlegt, einfach mal das Sytem neu aufzusetzen, dann dürfte es ja klappen oder?

  31. Pingback: Service Pack 1 Fehlerdiagnose & Package-Store(.mum,.cat) Reparatur « Borns IT- und Windows-Blog

  32. Günter Born sagt:

    Nach dem Neuaufsetzen sollte es klappen. Aber es würde mich verdammt noch mal interessieren, warum bei manchen Anwendern Sprachdateien, die nicht in Benutzung sind, im Servicing-Store eingetragen, aber nicht mit Manifestdateien und Sicherheitskatalogen vertreten sind. Und eine Ultimate wirst Du kaum als Preinstall von einem OEM-Hersteller auf deinen Rechner bekommen haben.

    Danke für die Rückmeldung.

  33. Lennart sagt:

    Nee, das ist eine gekaufte Version. Ich weiß ja nicht, wie viele Sprachpakete es in dieser Version gibt, jedenfalls stehen 35 Sprachpakete optional zur Installation bereit.

    Ich nehme mir in den nächsten Tagen mal die Zeit und setze das System neu auf. Als erstes versuche ich dann, das SP1 zu installieren. Auf jeden Fall gebe ich dir ein Feedback bezüglich des Ergebnisses.

    Vielen vielen Dank bis hierher erstmal für deine ausführliche Hilfe!!! :-)

    Bis später!

    LG vom Lennart

  34. Günter Born sagt:

    @Lennart: Noch eine “wilde Theorie”, die ich in einem meiner letzten Blog-Beiträge [1] entwickelt habe.

    1. Du probierst einfach mal die bemängelten Sprachpakete in der Ultimate zu installieren und deinstallierst die gleich wieder.
    2. Dann führst Du nochmals das Systemupdate-Vorbereitungstools aus und prüfst, ob immer noch defekte Sprachdateien gemeldet werden.

    Vielleicht kannst Du so die Neuinstallation sparen.
    1: http://www.borncity.com/blog/2011/03/03/win-7-sp1-fehler-0×80073701-assembly-missing/

  35. Lennart sagt:

    Ich hab´s probiert und bekomme bereits bei der Installation eines Sprachpakets den gleichen Fehler Code 800B0100

    Ich setz mich jetzt hin und setze das System neu auf. Ich melde mich dann.

  36. Lennart sagt:

    Ich hab vor der Neuinstallation ein Inplace-Upgrade probiert und es damit gelöst. Was lange währt, wird endlich gut. :-)

    Noch einmal herzlichen Dank für deine Unterstützung.

    LG vom Lennart

  37. Pingback: Windows Update: Win7 update / upgrade - Probleme mit Patches und Windows Update

  38. Pingback: Sprachpakete behindern SP1-Installation « Borns IT- und Windows-Blog

  39. Pingback: Anonymous

  40. Thomas B. sagt:

    Hallo,

    ich melde mich nochmal kurz zurück wegen meines oben beschriebenen Problems (Fehler: 8007010b). Der Fehler ließ sich mit keiner oben genannten Lösung beheben. Ich habe mir ein neues WIN7 Professional gekauft, dann die Installation gestartet und das System reparieren lassen. Im Anschluß waren alle Installationen erfolgreich, auch die sfc /scannow Methode lief Fehlerfrei.
    Dazu mus ich sagen, ich habe den Computer bei der Firma Dell erworben, somit hatte ich nur eine OEM-Version von WIN7 zur Verfügung, mit der die Reparatur nicht möglich war. Ein Anruf bei Dell um Hilfestellung für das Problem ergab keine Lösung, mir wurde einfach geraten ein neues Betriebssystem zu kaufen, mann könne mir sofort ein Angebot machen… . Mag jeder denken was er will aber ich finde diesen Service sehr fragwürdig.
    Danke für eure Mithilfe bei meinem Problem, ich hoffe ich konnte somit anderen Verzweifelten eine bisschen helfen.

  41. Günter Born sagt:

    @Thomas: Danke für das Feedback. Bin wegen der SP1-Fehler auch noch am Recherchieren. Komischerweise stoße ich recht häufig auf den Hinweis, dass Dell Optiplex-Systeme an diversen Fehlern beteiligt sind (siehe Kommentare in [1]). Ob es mit der Dell-Distro ein Problem gibt, lässt sich nicht sagen. Bei manchen Dells klappt alles, bei manchen nicht.

    1: http://blogs.technet.com/b/joscon/archive/2011/03/11/why-you-don-t-want-to-edit-your-pending-xml-to-resolve-0xc0000034-issues.aspx
    2: http://blogs.technet.com/b/askcore/archive/2011/03/11/why-you-don-t-want-to-edit-your-pending-xml-to-resolve-0xc0000034-issues.aspx
    3: http://blogs.technet.com/b/joscon/archive/2009/10/15/getting-out-of-a-no-boot-situation-after-installing-updates-on-windows-7-2008r2.aspx

  42. Pingback: Servicepack SP1 und Fehler 0x800F0A12

  43. Tobi sagt:

    Durchaus hilfreicher Beitrag, aber irgendwie vermisse ich die Verantwortung von microsoft. Wenn Programme wie TuneUp erstmal hauptsächlich nur Parameter die normal in Windows einzustellen sind, übersichtlich zusammenstellen, dann sollte ein SP1 wohl mit einem etwas umkonfigurierten Windows umgehen können. Hier ist scheinbar jedes Programm schuldig, nur Windows selbst ist über jeden Zweifel erhaben.

  44. Günter Born sagt:

    @Tobi: An dieser Stelle bleibt mir nur der Verweis auf [1] – damit ist alles gesagt. Wenn eine SP1-Installation schief läuft, hat es bisher immer noch Gründe außerhalb von Windows gegeben. Einzig die Ursache für den C34-Fehler liegen noch im Dunkeln.

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/03/19/tuning-tools-die-plage-des-21-jahrhunderts/

  45. Billhaley sagt:

    Ich hatte das Problem, dass SP1 wegen des Fehlers 80073712 nicht installiert werden konnte. Alle mr bekannten und bekannt gewordenen Lösungsmöglichkeiten scheiterten. Nachdem ich hier fleißig gelesen hatte, habe ich zunächste TuneUp rausgeschmissen.

    Danach wurde ein Inplace Upgrade vorgenommen (feine Sache!) und danach alle Updates neu aufgespielt. Danach SP1 über die Windows Update Funktion installiert. Hat alles geklappt!!!!!

    Danke für diese sehr hilfreichen Informationen – äh, und TuneUp verschwindet im Müll!

  46. Pingback: MEDION AKOYA P4385 D: SP1 Update-Fix « Borns IT- und Windows-Blog

  47. Günter Born sagt:

    Fehler: ERROR_TRANSACTIONAL_CONFLICT (0x80071a90)
    Der Fehler weist darauf hin, dass eine Transaktion nicht abgeschlossen werden kann. Dies kann auf einen inkonsistenen Servicing Packaging Stack zurückgehen. Microsoft weist unter [1] darauf hin, dass eine Antivierenlösung das Problem verursacht und empfiehlt das Deaktivieren oder besser Deinstallieren.

    1: http://windows.microsoft.com/en-US/windows7/Windows-Update-error-80071A90

  48. Pingback: RPC_S_CALL_FAILED bei SP1-Installation « Borns IT- und Windows-Blog

  49. patrik sagt:

    Hallo ich bin total am ende habe schon was weis ich was versucht aber mein problem scheint eher sehr dünn gesäht zu sein………Beim instalieren des SP1 auf meinem 64 Bit windows 7 System bekomme ich immer folgende Meldung……..Fehlercod oxc000007 …kann mir da ev. jemand weiter helfen oder hilft da nur noch ein neu aufsetzen ? Mfg.

  50. Pingback: Windows Update-Fehler 0xC0000022 « Borns IT- und Windows-Blog

  51. Günter Born sagt:

    Hm, wenn es der Fehlercode 0xC0000007 wäre (eine Null mehr), würde [1] eine Antwort liefern (ntldr missing – obwohl das Zeugs bei Win 7 nicht benötigt wird). Also eine genaue Fehlernummer wäre schon hilfreich. Gehe die Hinweise unter [2] durch. Da sind auch Beiträge zur Vorbereitung aufgeführt. Ggf. muss eine Diagnose der CBS.log ausgeführt werden – ist auch in einem Blogbeitrag (I) beschrieben.

    1: http://www.tech-archive.net/Archive/Vista/microsoft.public.windows.vista.general/2008-08/msg02611.html
    2: http://www.borncity.com/blog/2011/04/12/windows-7-sp1-probleme-vermeiden/

  52. Ewald Gold sagt:

    Fehlercode error transactional conflict 0x80071a90
    Seit Wochen doktore ich an dem PC herum, dieses verflixte Service Pack zu installieren. Habe Hunderte von verschiedenen Ratschlägen gesehen und einige davon befolgt, alles ohne Erfolg.
    Ich finde, es ist ist eine Unverschämtheit, dass Microsoft ein unausgegorenes Update an seine Kunden schickt und sie mit den Problemen allein lässt. Dieser Monopolist denkt wohl wir hätten nichts anderes zu tun, als ihre fehlerhaften Produkte zu reparieren?

  53. Günter Born sagt:

    @Ewald: Abseits der Stammtisch-Parolen (ggf. einfach mal meine Blog-Beiträge zu Apple iPad und zu Google Android lesen und staunen) -> in den mir bisher unter die Augen gekommenen Fällen, war der Operator vor der Tastatur daran schuld, dass das SP1 beim “Setup ein unausgegorenes Verhalten zeigte”.
    Mit “rumdoktorn” und Ratschläge befolgen, ist es nicht immer getan. Wenn das Auto in Richtung Kolbenfresser marschiert, weil ein Simmerring undicht ist und Kühlwasser in die Ölwanne läuft, ist’s auch nicht mit einer Komfortwäsche getan ;-).

    Unter [1] ist der Fehler gleich zweimal hier im Blog adressiert. Und unter [2] findet sich eine Anleitung, wie man durch Auswerten der CBS.log der Ursache auf den Grund gehen kann.

    Mehr kann ich – glaube ich – nicht tun.

    1: http://www.borncity.com/blog/?s=80071a90
    2: http://www.borncity.com/blog/2011/03/08/service-pack-1-fehlerdiagnose-package-store-mum-cat-reparatur/

  54. Pingback: Problem mit SP 1 bei Win 7 64 bit

  55. Ines sagt:

    Also ich hab seit April einen nigelnagelneuen Pc, was als erstes nicht ging wr das SP 1. Habe Vorbereitungstool und Abschalten der AvV und Firewall alles durch..es nervt. Ich bin kein Computerspezialist um mich durch sämtliche Foren zu fummeln, nebenbei gehe ich ja auch noch einem Beurf nach… schließe mich daher Ewald an und finde es auch eine Frechheit so was unter die leute zu bringen und dann nicht mal daran zu arbeiten um es zu verbessern. Ich schieb das Ding jetzt wieder in die Quarantäne Ecke und dann soll es mich mal gerne haben. Schade nur, dass ich meine neue Smartphone Anwendung wohl ohne das Ding möglicherwesie nicht an mein Phone kriege.
    Voll Mist

  56. Günter Born sagt:

    @Ines: Kann deinen Frust ja verstehen. Aber der Antwort an Ewald ist nicht viel hinzuzufügen. Microsoft hat an zwei kleineren Stellen beim SP1 nachgebessert, um ganz bestimmte Konstellationen mit einem Fehlerabbruch abzufangen.

    Bisher war immer der Anwender oder der Hersteller des Systems schuld, wenn SP1 Probleme hatte. Die Diagnoseschritte habe ich im Blog beschrieben – allerdings bin ich als freier Autor nicht in der Position, da jedem Anwender (auch ohne Lust und Ahnung) aus der Patche helfen zu können. Andererseits staune ich immer wieder, wie viel von den Infos hier im Blog bei den Leuten da draußen Probleme lösen hilft.

    PS: Falls dein niegel nagel neuer PC ein Medion sein sollte, wirf einfach einen Blick in [1]. Vielleicht hilft es.

    Was Deine Phone-App betrifft: Sollte es sich um ein iPhone handeln, hast Du mit dem unsäglichen iTunes ganz andere Probleme. Hat aber mit Microsoft auch nix zu tun ;).

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/04/12/medion-akoya-p4385-d-sp1-update-fix/

  57. Frank sagt:

    Meine Fehlermeldung im CheckSUR.log sah so aus:

    (f) CBS Registry Error 0×80070002 Package_2_for_KB974571~31bf3856ad364e35~amd64~~6.1.1.1 failed to get CurrentState
    (f) CBS Registry Error 0×80070002 Package_2_for_KB974571~31bf3856ad364e35~amd64~~6.1.1.1 failed to get Visibility
    (f) CBS Registry Error 0×80070002 Package_3_for_KB974571~31bf3856ad364e35~amd64~~6.1.1.1 failed to get CurrentState
    (f) CBS Registry Error 0×80070002 Package_3_for_KB974571~31bf3856ad364e35~amd64~~6.1.1.1 failed to get Visibility
    (f) CBS Registry Error 0×80070002 Package_for_KB974571_RTM~31bf3856ad364e35~amd64~~6.1.1.1 failed to get CurrentState
    (f) CBS Registry Error 0×80070002 Package_for_KB974571_RTM~31bf3856ad364e35~amd64~~6.1.1.1 failed to get Visibility

    Die Lösung war (nachdem ich alles hier vorgeschlagenen durchprobiert hatte) denkbar einfach. In der Systemsteuerung das deinstallieren von Programmen auswählen, die Windows Updates einblenden und dort das fehlerhafte Update (KB974571) auswählen und deinstallieren. Danach per Windows Update neu einspielen und schon lief auch das SP1 Update durch.

  58. Günter Born sagt:

    @Frank: Danke für’s Feedback – hilft vielleicht dem Einen oder Anderen.

  59. Paul sagt:

    Ich hab TuneUp benutzt und nachdem was ich hier gelesen habe eine Neuinstallation vorgezogen.
    Nichteimal diese funktioniert ?!?
    Musste ein Rollback ausführen -.-*

  60. rüdiger sagt:

    Hallo, soviel Gedöhns nur wegen dem Servicepack 1.
    Ich habe gehöhrt man soll den IE9 erst nach der Installation des
    Servicepack 1 installieren.

  61. Günter Born sagt:

    Nachtrag zu Punkt e “Fehler 0x800f0826″: In einer Mail wies mich Blog-Leser Thomas M. auf eine weitere Lösungsmöglichkeit hin. Hier der Text seiner Mail:

    Ich selbst stieß kürzlich auf schier unüberwindbar scheinende Probleme bei der Installation dieses Service Packs. Bei mir trat der Unbekannte Fehler 0x800f0826 auf (in Ihrem Artikel Punkt e)). Nachdem ich mehrere erfolglose Versuche unternommen habe, den Fehler zu beheben, bin ich im Technet-Forum auf die für mich schließlich zum Erfolg führende Lösung gestoßen:

    http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/w7itproinstall/thread/fd108470-0b66-4d9c-a9a9-9c7e60657a6f/

    Zuvor war ich auf den in diesem Thread erwähnten ERROR_IO_DEVICE im CBS.log gestoßen. Wie beschrieben, habe ich “chkdsk /R C:” aufgerufen, anschließend neu gestartet (dann lief chkdsk durch) und danach sofort manuell das SP1 installiert. Ich war sehr erstaunt, dass es plötzlich ging, denn ich hatte die Hoffnung irgendwie schon aufgegeben.

    Wie dem auch sei, vielleicht hilft Ihnen der Hinweis ja, den SP1-Artikel zu ergänzen.

    Danke an Thomas für den Hinweis

  62. Günter Born sagt:

    Nachtrag: Zum Fehlercode 0×80070057 gibt es einen Support-Artikel von Microsoft, der helfen könnte:

    http://support.microsoft.com/kb/982736/de

    Nachtrag 2: Falls es Probleme mit defekten Sprachpaketen in den Home-Varianten von Windows 7 gibt, habe ich möglicherweise eine Erklärung samt Kur in nachfolgendem Artikel.

    Nachtrag: Durch eine Leserrückmeldung bin ich noch auf einen anderen Grund gestoßen, warum die Aktivierung durch multiple Sprachpakete möglicherweise verloren geht. Ich habe das Ganze im nachfolgenden Artikel thematisiert.

    ab1: http://www.borncity.com/blog/2013/07/02/kleiner-tipp-falls-sp-1-bei-windows-7-nicht-installierbar-ist/

  63. Pingback: fehelrcode 80010108 - Windows Update Probleme (Windows 7)

  64. Pingback: Neuinstallation Win7-Ultimate (64) - Updates ohne Ende!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *